DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Moin Kollegen,

Als Anschluss an meine drei letzten Beiträge "Belgier im Aachener Dreiländereck"

Teil 1: [www.drehscheibe-foren.de]
Teil 2: [www.drehscheibe-foren.de]
Teil 3: [www.drehscheibe-foren.de]

werde ich nun meine allerersten Belgier-Bilder zeigen.

Beginnen wir mit dem Beifang! Der Schwarz-Weiß-Film beginnt am 20.5.1974 in Krefeld-Stahlwerk, meiner Heimatdienststelle, als ich mal wieder mit Erlaubnis des Fahrdienstleiters das Ausfahrtsignal Richtung Willich und Edelstahlwerk erklommen hatte und die abendliche Übergabe 18705 von Neersen mit 050 853 an der Spitze aus der Vogelperspektive beobachtete (Bild 1):

http://www.eisenbahnhobby.de/krefeld/SW530-34_050853_Krefeld-Stahlwerk_20-5-74_S.jpg



Warum wir links unten zwei Fahrräder stehen sehen, werde ich gleich auflösen. Und offensichtlich war es an diesem Montagabend im Mai relativ warm, weshalb die Tür zum Fahrdienstleiter offen steht (Bild 2):

http://www.eisenbahnhobby.de/krefeld/SW530-35_050853_Krefeld-Stahlwerk_20-5-74_S.jpg



Während die ehemalige Hohenbudberger und nun Neusser 050 853 unter mir vorbeizieht, fällt mir der rechts stehende große Spiegel ins Auge, in dem der Fahrdienstleiter die aus Krefeld anrollenden Züge bereits in der Ferne sehen konnte, um rechtzeitig die Fernschranke Tackheide zu schließen (Bild 3):

http://www.eisenbahnhobby.de/krefeld/SW530-36_050853_Krefeld-Stahlwerk_20-5-74_S.jpg



Eine richtig bunte Übergabe, die 050 853 da am Haken hatte (Bild 4):

http://www.eisenbahnhobby.de/krefeld/SW530-37_050853_Krefeld-Stahlwerk_20-5-74_S.jpg



Und hier ist er, der Besitzer des zweiten Fahrrades: mein Bruder Thomas, der mich auf meinem Kurzausflug begleitete ;-)) (Bild 5):

http://www.eisenbahnhobby.de/krefeld/SW530-38_050853_Krefeld-Stahlwerk_20-5-74_S.jpg



Der Folgetag war der 21.5.1974 – ein denkwürdiger Tag. An diesem Dienstag fuhr ich nach Aachen, um mich für mein Maschinenbaustudium einzuschreiben. Daraus wurde natürlich eine richtige Eisenbahntour gemacht, die bereits in Herzogenrath begann, wo die Stolberger 051 729 mit einem interessanten Wagen mit Speichenrädern Ruhepause hielt (Bild 6):

http://www.eisenbahnhobby.de/alsdorf/SW530-40_051729_Herzogenr_21-5-74_S.jpg



In Aachen-West angekommen, stand mein erster Belgier bereits zum Fotografieren bereit. Es handelte sich um die 5184 aus Hasselt, die mit einem sehenswerten Schiebewandwagenzug wenig später die mir damals noch nicht bekannte Rampe nach Montzen erklimmen sollte (Bild 7):

http://www.eisenbahnhobby.de/Aachen/SW530-41_5184_Aachen-West_21-5-74_S.jpg



Zunächst musste ich zur Einschreibung ins Sekretariat, damals noch am Pontdriesch gelegen. Auf dem Rückweg erwischte ich – vermutlich in der Pontstraße – dieses schöne Mercedes 170-Cabrio, das ich sogar mit einem Foto bedachte (Bild 8):

http://www.eisenbahnhobby.de/Aachen/SW530-42_Mercedes170Cabrio_Aachen-West_21-5-74_S.jpg



Wieder am Westbahnhof angekommen, kam soeben aus Montzen die 5534 mit ihrem leeren Kokszug hereingerollt, der vermutlich anschließend weiter nach Alsdorf gebracht wurde (Bild 9):

http://www.eisenbahnhobby.de/Aachen/SW530-43_5534_Aachen-West_21-5-74_S.jpg



Danach fuhr ich nach Alsdorf, worüber ich hier schon berichtet habe [www.drehscheibe-foren.de] .



Das nächste Mal war ich im August 1974 in Aachen. Der S/W-Film beginnt wieder einen Tag vorher, am 21.8.74, als ich in Essen-Altenessen auf 052 519 stieß (Bild 10):

http://www.eisenbahnhobby.de/Essen/SW587-12_052519_Essen-Altenessen_21-8-74_S.jpg



An den Hüttenwerken Oberhausen (HOAG) erwischte ich noch 044 122 (Bild 11):

http://www.eisenbahnhobby.de/Oberhausen/SW587-13_044122_Oberhausen_21-8-74_S.jpg



Am 22.8.74 war ich wieder einmal auf Zechenloktour im Aachener Revier. Es begann mit dem NS-Triebwagen DE I Nr. 41, der als Et3737 Aachen-Maastricht soeben den Bahnhof Aachen-West verlassen hatte. Damals war der Personenbahnsteig noch nicht an seinem heutigen Platz, außerdem gab es noch zwei Bahnsteige (Bild 12):

http://www.eisenbahnhobby.de/Aachen/SW587-14_NS41_Aachen-West_22-8-74_S.jpg



Nebenan, am anderen, nicht mehr genutzten Bahnsteig, setzte soeben die 5157 an ihren Zug nach Montzen um. Die Züge Richtung Montzen standen häufig im links zu sehenden Bahnhofsteil (Bild 13):

http://www.eisenbahnhobby.de/Aachen/SW587-15_5157_Aachen-West_22-8-74_S.jpg



Ebenfalls Richtung Montzen, aber auf der anderen Bahnsteigseite, stand 5523 mit ihrem Güterzug bereit (Bild 14):

http://www.eisenbahnhobby.de/Aachen/SW587-16_5523_Aachen-West_22-8-74_S.jpg



Futter für unseren Datenfriedhof: 103 178 mit dem E2438 Cuxhaven-Aachen am Haken hat noch Scherenstromabnehmer (Bild 15):

http://www.eisenbahnhobby.de/Aachen/SW587-17_103178_Aachen-West_22-8-74_S.jpg



Danach besuchte ich Merkstein, Alsdorf und Siersdorf, was ich später noch in einen weiteren Zechenbahn-Beitrag gießen muss.


Anfang Oktober war ich erneut vor Ort. Als Beifang zeige ich zunächst den wohl mittlerweile allseits bekannten Brammenzug nach Krefeld-Stahlwerk, hier am 3.10.1974 oberhalb der Vorster Straße in Krefeld und kurz nach dem Verlassen der Trasse Richtung Mönchengladbach – die Fahrleitung ist links noch zu sehen (Bild 16):

http://www.eisenbahnhobby.de/krefeld/SW601-10_051235_Krefeld-AlteGladbacherStr_3-10-74_S.jpg



Die Osterfelder 051 235 hatte die Aufgabe, den Brammenzug zu befördern, der interessanterweise noch Weiteres fürs Edelstahlwerk am Haken hatte (Bilder 17 und 18):

http://www.eisenbahnhobby.de/krefeld/SW601-11_051235_Krefeld-AlteGladbacherStr_3-10-74_S.jpg

http://www.eisenbahnhobby.de/krefeld/SW601-12_051235_Krefeld-AlteGladbacherStr_3-10-74_S.jpg



Am 7.10.74 nun war ich wohl dabei, mich in Aachen in meiner Studentenbude einzurichten. Das Studium fing Mitte Oktober an, und so machte ich wieder Bekanntschaft mit den Belgiern. Hier kommt gerade 5513 – noch im alten Outfit und noch nicht mit Doppellampen – mit Kesselwagen aus Montzen herein (Bild 19):

http://www.eisenbahnhobby.de/Aachen/SW601-14_5513_Aachen-West_7-10-74_S.jpg



Einen weiteren Zug – vermutlich leere Kokswagen für Alsdorf – schleppte 5507 nach Aachen-West (Bild 20):

http://www.eisenbahnhobby.de/Aachen/SW601-15_5507_Aachen-West_7-10-74_S.jpg



Dritte im Bunde war 5531, für die ich mich parat gestellt hatte, und die mir fast von 103 213 mit dem E2543 Aachen – Braunschweig zugefahren wurde. Das dabei entstandene Bahnhofsbild zeigt neben der 103 mit Scherenstromabnehmern noch den alten Mittelbahnsteig des Westbahnhofes (Bild 21):

http://www.eisenbahnhobby.de/Aachen/SW601-16_5531_103213_Aachen-West_7-10-74_S.jpg



Als Et3738 Maastricht – Aachen kam mir noch DE I Nr. 43 vor die Flinte – links im Bild "mein" späteres Institut für Fördertechnik und Schienenfahrzeuge (Bild 22):

http://www.eisenbahnhobby.de/Aachen/SW601-17_NS43_Aachen-West_7-10-74_S.jpg



Zu guter letzt an diesem Tag bekam ich 5531 dann doch noch beim Umsetzen fotografiert (Bild 23):

http://www.eisenbahnhobby.de/Aachen/SW601-18_5531_Aachen-West_7-10-74_S.jpg



Danach fuhr ich weiter nach Siersdorf und Alsdorf (muss ich noch später einscannen).

Nun hatte das Studium begonnen, und zwischendurch fand ich natürlich immer mal wieder Zeit zum Fotografieren. Am 29.10.74 war zwar das Wetter schlecht, ich wollte aber dennoch Fotos machen. Lok 5523 setzt gerade am alten Bahnsteig des Westbahnhofs um (Bild 24):

http://www.eisenbahnhobby.de/Aachen/SW605-25_5523_Aachen-West_29-10-74_S.jpg



Trotz des Wetters drückte ich auf den Auslöser, als 5176 am nicht mehr genutzten zweiten Bahnsteig vorüberfuhr – im Hintergrund sieht man noch die Moschee am Westbahnhof (Bild 25):

http://www.eisenbahnhobby.de/Aachen/SW605-26_5176_Aachen-West_29-10-74_S.jpg



Der Eiltriebwagen nach Maastricht stand am Bahnsteig (NS DE I Nr. 43) und der niederländische Zugführer wartet, ob ich noch einsteige – dann ging es ohne mich los (Bild 26):

http://www.eisenbahnhobby.de/Aachen/SW605-27_NS43_Aachen-West_29-10-74_S.jpg



Einen Tag später (30.10.74) entstand nur dieses Bild von 5533, die auf Ausfahrt nach Montzen wartet (Bild 27):

http://www.eisenbahnhobby.de/Aachen/SW605-28_5533_Aachen-West_30-10-74_S.jpg



Am 31.10.74 gab es Dampf in Aachen-West! Doch zunächst fuhr 112 495 mit dem E2539 Aachen – Cuxhaven an den alten Bahnsteig (Bild 28):

http://www.eisenbahnhobby.de/Aachen/SW605-29_112495_Aachen-West_31-10-74_S.jpg



Dann tat sich was, und die spätere Museumslok 050 622 kam aus dem Rbf herangefahren – die Rotte auf ihrem Klv 51 sieht dabei zu (Bild 29):

http://www.eisenbahnhobby.de/Aachen/SW605-30_050622_Aachen-West_31-10-74_S.jpg



050 622 muss weit vorfahren, um anschließend zurückzukehren und wieder im Rbf zu verschwinden (Bilder 30 bis 33):

http://www.eisenbahnhobby.de/Aachen/SW605-31_050622_Aachen-West_31-10-74_S.jpg

http://www.eisenbahnhobby.de/Aachen/SW605-33_050622_Aachen-West_31-10-74_S.jpg

http://www.eisenbahnhobby.de/Aachen/SW605-34_050622_Aachen-West_31-10-74_S.jpg

http://www.eisenbahnhobby.de/Aachen/SW605-35_050622_Aachen-West_31-10-74_S.jpg



Das letzte Bild an diesem Tage machte ich von der Seelzer 140 534, einer Krupp-Lok, die offensichtlich einen Güterzug für Belgien in die Umspanngruppe gebracht hatte und nun umsetzt (Bild 34):

http://www.eisenbahnhobby.de/Aachen/SW605-36_140534_Aachen-West_31-10-74_S.jpg



Bis zum nächsten Mal schöne Tage noch,

Martin


Edit: aus 5514 im Bild 9 richtigerweise 5534 gemacht
Edit2: Dateinamen berichtigt
Edit3: Loknummer 5157 berichtigt



Meine DSO-Beiträge


Weitere Inhaltsverzeichnisse



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:01:05:17:13:00.
Sehr, sehr schöner Beitrag, Martin, da bin ich wirklich gerne mitgekommen.

Und wenn ich lese "muß noch gescannt werden" bzw. "muß noch in einen Beitrag gegossen werden", dann werde ich doch sehr hibbelig :)

Grüße über'n großen Graben
J.

RUHRKOHLE - Sichere Energie

das war einmal :(

Re: Belgier in Aachen-West, 1974 (mit Beifang und 34 B.)

geschrieben von: 44 115

Datum: 13.01.14 13:47

Danke Martin!
Das Beste an dem Belgier-Bericht sind natürlich die Aufnahmen ohne Belgier :=)
Jedem das Seine...Und dann der 170er Mercedes:eine Augenweide.
Aber es hat schön gedampft,sogar mit"verirrten"44ern!
Benutze fast täglich Deine/unsere Liste.
Beste Grüsse
Olaf

Re: Belgier in Aachen-West, 1974 (mit Beifang und 34 B.)

geschrieben von: S&B

Datum: 13.01.14 14:38

>>links im Bild "mein" späteres Institut für Fördertechnik und Schienenfahrzeuge (Bild 22): <<

In dem Gebäude soll sich m.W. zwischenzeitlich eine hervorragende Rouladenbräterei befunden haben... :-))
Grüße
Ulrich
Da fragt man sich, was das Beste an dem Beitrag ist: Die deutschen Dampfloks oder die belgischen Diesel? Ich kann diese Frage nicht beantworten, also saomonisch: Alles!



Bis neulich - natürlich im HiFo

Rolf Köstner

Jetzt singt sie auch noch! [youtu.be]

Kohleausstieg schon 2030! Dann fangt man beizeiten an, eure Dampfloks auf Solarstrom umzurüsten.

Re: Belgier in Aachen-West, 1974 (mit Beifang und 34 B.)

geschrieben von: cdb

Datum: 13.01.14 17:22

Zu Bild 8
Hallo Martin Welzel!
Wenn es um die "Gummibahn" geht, muss ich mich einmischen. Das dargestellte Fahrzeug ist ein Mercedes-Benz 170 OTP.
Das "OTP" steht für "offener Tourer Polizei", ein Dieselfahrzeug, das speziell für die Polizei gebaut wurde. Deshalb war es ursprünglich auch nur in grüner Farbe zu sehen. Die Innenausstattung war spartanisch rubust aus grünem Kunstleder. Die Forntscheibe, und das kann man auf dem Foto sehen, war umklappbar. Diese Fahrzeuge wurden ausschließlich nach dem Kriege gebaut, derweil es keine "normalen" Cabrios vom 170 gab. Nur vom 170S gab es dann wieder Cabrios.
Danke für den schönen Bildbeitrag, dem ich wieder gern gefolgt bin
Carsten Dietrich Brink
Hallo Martin,

sagenhaft, was Dir dort 1974 an allen drei Traktionsarten national wie international vor die Kamera gefahren ist. Da bin ich natürlich wieder sehr gerne mitgekommen.

Herzlichen Dank für diesen abwechslungreichen Beitrag sagt


Burkhard aus Mannheim
Rolf, ich schließe mich gerne Deiner Ausführung an und ergänze um die elektrische Traktion, die mir auch sehr gut gefallen hat.

Und die Nervosität von Joachim kann ich verstehen. Ich freue mich auch schon auf die Fortsetzung.

Danke Martin!

Beste Grüße

Guido

http://www.guidorademacher.de/Banner.jpg
Ein sehr schöner und interesanter Bildbericht, wie eigentlich immer :D

Was mich aber doch umgehauen hat war der Pbf Aachen West, wusste noch garnicht dass der mal mit 2 Bahnsteigen ausgestattet war und dass der heutige doch so neu ist. eine genauere Beschreibung und was alles noch dazugehört wäre doch auch mal sehr intersant hier zu zeigen auch wenn es nur das Provinzkaff Aachen ist ;) *duck un wech*

Das vorkurzen Abgerissene Bahnhofsgebäude war dies auch dann der Zugang gewesen bis zur Neugestaltung ?

Gruß os Oche
Hallo Martin,

auch bei Deinem vierten Beitrag bin ich Dir gerne nach Aachen gefolgt. Da die belgischen Lokomotiven nicht so meine "Baustelle" sind, habe ich selbstverständlich auch den "Beifang" sehr gerne betrachtet.

Es erstaunt mich, dass der Heizer bei Durchfahrt in Deinem Heimatbahnhof den Fotografen auf dem Hauptsignal nicht argwöhnischer beobachtet hat. Fast vermute ich, er kannte diese Situation, weil er sie schon öfters beobachtet hatte?

Danke und Gruß aus Betzdorf
Bruno

Re: Belgier in Aachen-West, 1974 (mit Beifang und 34 B.)

geschrieben von: HFy

Datum: 13.01.14 21:16

BügelfalteAachen schrieb:

auch
> wenn es nur das Provinzkaff Aachen ist

"Provinzkaff" paßt schon auf die kleinste deutsche Stadt mit 250.000 Einwohnern, nicht mal eine Straßenbahn kriegt man da hin....

Herbert

Hach, watt schön ...

geschrieben von: Horst Kurrer

Datum: 13.01.14 21:27

Hallo, Martin,

muss ich noch erwähnen, dass Du mir mit Deiner Beitragsreihe über Aachen eine Reisenfreude machst?

Aachen West noch als "richtiger" Personenbahnhof mit Bahnsteigdach und allem drum und dran... Wenn ich da nur an den heutigen Sparbahnsteig denke und die winzigen Schutzhütten! Bei dem typischen Aachener Schmuddelwetter eine Zumutung.

Ich freue mich schon auf weitere Bilder!


Grüße aus dem Münsterland in die alte Heimat

Horst
Hallo Martin,

auf die Idee muss man erstmal kommen: für ein Foto einen Signalmast erklimmen! Aber es hat sich gelohnt: die 50er kommt mit ihrem Zug optimal ins Bild! Meine Vorliebe gilt eindeutig den deutschen Dampfloks. Die belgischen Dieselloks sind mir irgendwie zu ungewohnt; das liegt aber nicht an Deinen Fotos. Pfiffiger erscheint mir das Design der Holländer-Triebwagen, die ich in Aachen leider verpasst habe. Ich bin in den Achtzigern ein paarmal nach Maastricht gefahren - und hatte jedes Mal einen 515. Insgesamt: eine sehr abwechslungsreiche, sehenswerte Bilderserie!

Gruß
Klaus

Re: Belgier in Aachen-West, 1974 (mit Beifang und 34 B.)

geschrieben von: 01 1066

Datum: 14.01.14 13:53

Moin Martin,

die Leute, die ich anrufen muß, gehen alle nicht an's Telefon... - sind wohl noch zu Tisch.

Aber was soll's, so habe ich ein wenig Zeit, im HiFo zu stöbern.


Mit Belgie(r)n habe ich es ja eigentlich™ nicht so, aber der Beifang ist natürlich allererste Sahne. Und bei dem alten Mercedes hätte ich wohl auch 1974 schon ein paar Bilder geopfert - zum Glück waren die Preise für S/W-Filme damals ja nicht ganz so exorbitant.

Aachen habe ich nur zweimal in Sachen Eisenbahn heimgesucht (1976 im Rahmen des Dampfabschiedes und 1982, wobei bei letzterer Gelegenheit nicht Aachen selbst, sondern die Umgebung auf der Speisekarte stand... http://qopt.phys.msu.su/pasha/smiles/smiles1/supergrin.gif) - aber da geht es mir wie Dir: man müßt das Ganze mal in Beiträge gießen, "If I Only Had Time!"

Aber wir wollen nicht ungeduldig werden - noch ist ja nicht aller Tage Abend. In diesem Sinne danke für Deine "Belgier" nebst Beifang und natürlich

Tja Martin, was soll ich noch schreiben? Ich geniesse und geniesse bis der nächste Beitrag kommt.
Ich finde die 55-er Bilder wirklich klasse.
Vielen dank fürs zeigen.

Viele Grüße aus Vaals,

Andreas

Re: Belgier in Aachen-West, 1974 (mit Beifang und 34 B.)

geschrieben von: Trip

Datum: 22.10.20 12:03

Es ist ein Mercedes 170D, Erstzulassung 30.06.1951, Erstzulassung in den Niederlanden 27.03.1969, APK (TÜV) abgelaufen am 29.04.2020. Erfährt man alles durch's Nummernschild.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:10:22:12:04:22.