DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Die 103 in der Bundesbahnzeit (12 B)

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 05.01.14 19:50

Aus einer spontaner Laune heraus habe ich über die Feiertage einige Aufnahmen von den Serien 103, also der Baureihe 103.1, zu einer neuen Galerie auf meiner Seite zusammengestellt – dort zu finden unter der Überschrift "103 - Die Starlokomotive der Deutschen Bundesbahn".

Ich bin selber ein wenig erstaunt, dass es dazu kam, da ich mich nicht als ausgesprochenen Fan dieser Baureihe bezeichnen würde. Selbstredend, die 103 war schon eine feine Maschine, windschnittig, elegant, kräftig, eine Lok mit Symbol-Charakter für die Bundesbahnzeit - aber nach MEINEM Geschmack eben nicht die Krönung der äußeren Gestaltung einer elektrischen Lokomotive. Diesen Platz besetzt bei mir nach wie vor die blaue Bügelfalte im Lieferzustand. Aber natürlich stand der 103 die rot/beige TEE-Farbgebung ausnehmend gut – welcher Lok eigentlich nicht? Und so ist wohl nachvollziehbar, dass bei der Bildauswahl überproportional Einsatzfotos vor TEE- und rein erstklassigen ICs berücksichtigt wurden. Aber auch zweiklassige IC-, IR-, D- und sogar Güterzüge sind dabei. Damit genug der Ankündigung.

Damit auch das HiFo zu seinem Recht kommt, möchte ich meine Eigenwerbung mit ein paar Bildern würzen, die schon fast eine eigenständige kleine Galerie zum Thema darstellen. Wie in der neuen Galerie auf meiner Seite sind die Bilder chronologisch angeordnet.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/103_in_der_Bundesbahnzeit/b01-103_189.jpg
Bild 1
Die erste Serien-103, die ich überhaupt in Farbe fotografiert habe, war 103 189-7 vom Bw Eidelstedt, aufgenommen im Bw Nürnberg Hbf am 12.08.72.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/103_in_der_Bundesbahnzeit/b02-103_176.jpg
Bild 2
Beim Warten auf einen Messzug mit 103 118 an der Spitze (siehe Galerie Bild 6) kam auch 103 176-4 (F-1) mit dem IC127 "Münchner Kindl" vorbei; Die Aufnahme entstand an der Überwerfung der Güterbahn über die Fernbahn zwischen Brackwede und Gütersloh bei Isselhorst-Avenwedde am 22.04.75.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/103_in_der_Bundesbahnzeit/b03-103_152.jpg
Bild 3
In Höhe der heutigen S-Bahn Station Nürnberg Steinbühl fädeln sich die Strecken nach Treuchtlingen und Ansbach kreuzungsfrei aus der Verbindung Nürnberg – Fürth aus. An dieser Stelle lauerte ich am 29.08.76 nicht nur diversen Altbau-Elloks und -ET auf, sondern lichtete natürlich auch alles andere ab, was da sonst noch kam. Unter anderem die Frankfurter 103 152-5 mit D626 nach Dortmund.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/103_in_der_Bundesbahnzeit/b04-103-1.jpg
Bild 4
Das war der typische IC in der ersten Phase des IC-Systems (IC’71): Drei bis fünf Sitzwagen 1.Klasse plus Speisewagen. Länger waren nur die "direkten Nachkommen" renommierter F-Züge (z.B. der "Rheinpfeil", "Gambrinus") und einige TEEs.
Bei Gabelbach (zwischen Augsburg und Ulm) kreuzt eine unerkannt gebliebene kurze 103.1 mit dem IC116 "Schwabenpfeil" durch die sanfte Hügellandschaft des bayrischen Schwabenlands.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/103_in_der_Bundesbahnzeit/b05-103_168.jpg
Bild 5
Zu den besonderen Leistungen im Umlaufplan der Frankfurter 103 zählte der Autoreisezug D9621 "Christopherus", der hier am 12.05.77 mit 103 168-1 an der Spitze soeben den Rangierbahnhof München Laim durchfahren hat und nun den direkten Weg nach München Ost nimmt, und dabei den Münchner Hbf im wahrsten Sinne des Wortes links liegen lässt.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/103_in_der_Bundesbahnzeit/b06-103_143.jpg
Bild 6
Vor der Kulisse von Schloss Kislau, das heute als JVA genutzt wird, eilt 103 143-4 (Bw F-1) mit dem Eilzug E2279 durch die Rheinebene zwischen Mannheim Heidelberg und Karlsruhe südwärts. Der nächste Halt ist Bruchsal. Bad Schönborn-Langenbrücken, 31.08.79.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/103_in_der_Bundesbahnzeit/b07-103_135.jpg
Bild 7
Inzwischen hat sich das Bild der IC-Züge gründlich gewandelt: Mit Einführung des Systems IC’79 verkehrten alle ICs stündlich und vor allen Dingen zweiklassig, was eine Ausweitung der Regelzulänge auf 12 bis 14 Wagen zur Folge hatte. Jetzt waren die 103 richtig gefordert. Bei Ennepetal windet sich 103 135-0 (F-1) am 12.04.80 mit dem schweren IC529 "Heinrich der Löwe" durch das bergische Land.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/103_in_der_Bundesbahnzeit/b08-103_126.jpg
Bild 8
Sehr kurvenreich geht’s auch zu zwischen Donauwörth und Treuchtlingen. Bei Fünfstetten Biberhof wurde am 30.04.80 die 103 126-9 (F-1) erlegt, die den IC580 "Riemenschneider" am Haken hat. Bemerkenswert sind die Packwagen in einem IC, und davon gleich zwei finde ich, dass hinter der Lok ein Pack- und ein Postwagen eingereiht sind, und das in einem IC..


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/103_in_der_Bundesbahnzeit/b09-103_188.jpg
Bild 9
Vor dem Bau der Eckverbindung in Bo. Langendreer lief der Gesamtverkehr zwischen Dortmund und Hagen noch über Do. Barop. Im Süden Dortmunds war es bei Do. Kruckel schon recht ländlich und die kleine Brücke ein netter Hintergrund für die Aufnahme von 103 188-9 (HEid), die am 15.05.80 mit dem IC523 "Münchner Kindl" in Richtung Süden unterwegs war.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/103_in_der_Bundesbahnzeit/b10-103_139.jpg
Bild 10
Nicht so prickelnd ist das Motiv in Mehlem am Übf Neuer Weg, aber der Zug war schon etwas Besonderes: 1984 war der "Rheingold" noch der Top-Zug der Deutschen Bundesbahn, ausgestattet mit besonderes komfortablen Wagen, die an dem orangen Streifen unterhalb der Fenster erkennbar waren. Am 31.08.84 hat die bereits schürzenlose 103 139-2 (F-1) die Ehre, den TEE7 von Emmerich nach Basel zu bringen.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/103_in_der_Bundesbahnzeit/b11-103_222,333_043.jpg
Bild 11
In der Südausfahrt des Münsteraner Hauptbahnhofs passiert die Hamburger 103 222-6 am 11.04.85 das fotogene Reiterstellwerk mit dem D732 aus Westerland. Im Vordergrund wartet 333 043-8 auf neue Aufgaben. Die damals noch "stinknormale" 103 wurde übrigens Ende ’89 unter Verwendung von Teilen der 750 002 (103 003) in die Schnellfahrlok 750 003 (vmax 280 km/h) für die VersA Minden umgebaut.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/103_in_der_Bundesbahnzeit/b12-103_113.jpg
Bild 12
Auf eine glorreiche Historie kann auch der "Rheinpfeil" zurückblicken, der früher als Korrespondenz-Zug zum "Rheingold" geführt wurde, und mit dem in Duisburg sogar Kurswagen ausgetauscht wurden. 1989 ist aus dem ehemaligen TEE längst ein ganz normaler zweiklassiger IC geworden, der als grenzüberschreitender Zug unter der Nummer EC9 geführt wird. Mein Bild entstand am 15.05.89 in Essen Leithe. Zuglok war 103 113-7, die erste und lange Zeit einzige 103 mit rotem Rahmen. Und wenn sie denn mal fährt, fährt sie auch heute noch …


Damit möchte ich meine kleine Vorschau beenden. Ich hoffe, es besteht noch Interesse an weiteren Aufnahmen aus der Zeit, als die Loks noch in der klassischen und wunderschönen rot/beigen TEE-Farbgebung unterwegs waren, mit Schürze und Pufferverkleidung, wie es sich für eine 103 gehört. Dann seid ihr herzlich eingeladen, auf meiner Seite weiter in dieser schönen Zeit zu schwelgen. Ich denke, man sieht sich.

Einen schönen Tag noch,
Ulrich B.


Edit: Hinweise aus den Kommentaren eingebessert. Danke.





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:01:06:09:49:32.

Re: Die 103 in der Bundesbahnzeit (12 B)

geschrieben von: HSU

Datum: 05.01.14 20:00

Hallo Ulrich,

sehr schöne Aufnahmen - feine Qualität, Dank fürs Zeigen. VG Uwe

Re: Die 103 in der Bundesbahnzeit (12 B)

geschrieben von: Charlie Pinguin

Datum: 05.01.14 20:16

ein kleiner Hinweis: bei dem zweiten Wagen des Zuges im Bild 8 handelt es sich um einen Postwagen.

Gruß
Karl Schreeck

Re: Die 103 in der Bundesbahnzeit (12 B)

geschrieben von: Train Jaune

Datum: 05.01.14 20:19

Hallo Uli!


Schön von Dir zu lesen und schön zu sehen, daß Du Deine Zeit zu unser aller Vergnügen - also sinnvoll - nutzt ;-)

Vielen Dank für die schönen Bilder. Für mich ist die 103 neben den 212-bespannten Silberling-Zügen, mit denen ich oft von der Schule nach Hause gefahren bin, der Inbegriff der Bundesbahnzeit. Meine lebhafteste Erinnerung sind die Fahrten nach Hamburg während meines Wehrdienstes, wenn ich im ersten Wagen hinter der Lok gestanden und über die heftigen Relativbewegungen zwischen Lok und Wagen gestaunt habe und die Sonntagnachmittage, an denen mein Vater mit mir nach Dortmund Hbf. zum "Züge-Gucken" gefahren ist. Das Highlight war immer, wenn ein IC nach Hannover und einer nach Hamburg über Lünen auf benachbarten Gleisen mit laufenden Lüftern standen und dann gleichzeitig (oder knapp zeitversetzt, so genau weiß ich es nicht mehr) losfuhren.

Viele Grüße
TJ

Re: Die 103 in der Bundesbahnzeit (12 B)

geschrieben von: domino

Datum: 05.01.14 22:16

Hallo Ulrich,
schön, dass es wieder eine Baureihe geschafft hat, in deine "Hall of Fame" aufgenommen zu werden.

mfg Klaus

http://www.dominobahn.de/jk6.jpg

Besten Dank! (m1B)

geschrieben von: RR

Datum: 05.01.14 22:21

Ein herzliches Dankeschön für diese herrliche Bilderbögen aus der Bundesbahnzeit!

116 IVb Freiburg April 1979 v2b.jpg

103 116 vor TEE Roland im April 1979 in Freiburg Hbf

Viele Grüße
Reiner

Re: Besten Dank! (m1B)

geschrieben von: tbk

Datum: 05.01.14 22:32

Danke! (Ganz nebenbei: Was da im hintergrund zu sehen ist und schon seit 1972 großstädtisches flair im bahnhofsviertel verbreitet, ist das Volksbank-gebäude; heute nach 42 jahren ein sanierungsfall, bei dem jetzt varianten der revitalisierung bzw. auch abriss und neubau untersucht werden: [www.badische-zeitung.de] - die neuzeitliche architektur ist eben auch nicht mehr für die ewigkeit ....)



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:01:05:22:33:11.

Frage zu Bild 51 in der Galerie

geschrieben von: kluebbe

Datum: 05.01.14 22:45

Hallo Ulrich,
das sind ja herrliche Aufnahmen in der neuen Galerie.
Wie konntest Du das Foto in Hamburg-Diebsteich machen. Aus einem Zug heraus?
Vielen Dank für die tollen Bilder!
Klaus

Re: Frage zu Bild 51 in der Galerie

geschrieben von: miwe

Datum: 05.01.14 23:21

Die schönste ;-) Ellok der DB kombiniert mit herrlichen Landschaften .... besser geht es nicht, vielen Dank!!

Gruß
miwe

kleiner Hinweis zu Bild 12 mit 103 113 im Tread

geschrieben von: erikelch

Datum: 06.01.14 00:24

Hallo,

hinter 103 113 hängt übrigens ein türkis-beiger Am (1. Klasse-Wagen) als Verstärkungswagen. Solche Erstklasswagen wurden gerne als (deklassierte) Wagen für ausgefallene oder zusätzlich benötigte 2. Klasse-Wagen benutzt. Man konnte also zum 2.-Klasse-Preis sozusagen erstklassig reisen ...

Viele Grüße und gute Nacht
erik elch

Dankeschön...

geschrieben von: pantograph001

Datum: 06.01.14 00:29

...für die schöne Galerie, ich habe mich schon immer gewundert, denn die 103 hat mir irgendwie auf Deiner HP immer gefehlt und habe eigentlich immer darauf gewartet, dass da mal was kommt. Jetzt ist die Sache wirklich rund, denn für mich gehört die 103 zur Bundesbahn auf jeden Fall dazu.

Gruß aus Hamburg

Mathias

Re: Die 103 in der Bundesbahnzeit (12 B)

geschrieben von: Susi Dengler

Datum: 06.01.14 09:23

Lieber Ulrich,

auch ich darf mich artig für diesen herrlichen Bilderbogen bedanken.

In Anbetracht meiner badischen Wurzeln erlaube ich mir zu Bild 6 zu ergänzen, dass es sich hier um die Strecke Heidelberg - Mannheim handelt. Im weitesten Sinne ist natürlich Mannheim - (Heidelberg - ) Karlsruhe auch richtig; die direkte Strecke Mannheim - Karlsruhe verläuft weiter westlich über Graben-Neudorf.

Nochmals herzlichen Dank für's Zeigen

Susi

Re: Die 103 in der Bundesbahnzeit (12 B)

geschrieben von: martin welzel

Datum: 06.01.14 09:23

Moin Ulrich,

da sind ja sogar noch Daten für unseren Datenfriedhof abgefallen!
;-))

Ich bedanke mich mit einem hier noch nicht gezeigten Bild vom 7.10.1974, als 103 213 - noch mit Scherenstromabnehmern - den E2543 Aachen-Braunschweig gerade an den alten Bahnsteig von Aachen-West heranrollen lässt, während im Hintergrund soeben der Belgier 5531 - noch im alten Outfit und nur zwei Lampen unten - einen Güterzug aus Montzen hereinbringt:

http://www.eisenbahnhobby.de/Aachen/SW601-16_5531_103213_Aachen-West_7-10-74_S.jpg


Danke fürs Einstellen und die neue Galerie, die natürlich auch noch ausgewertet werden will!
;-))

Bis die Tage,

Martin

Anmerkungen zu den Wagenzügen...

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 06.01.14 11:34

Auf Bild 2 sehen wir am Ende einen Am (10 Abteilfenster), vmtl. Ersatz für eine Apmz, ohne gelben 1. Klasse-Kennstreifen!

Auf Bild 3 an vierter Stelle einen der drei "Quick-Pick" der Baureihe WRbumz 138 und an sechster Stelle einen ABm in Pop-Farben orange-kieselgrau.

Bild 8: Es gab zeitweise einige IC-Züge die Pack- und/oder Postwagen führten, allerdings m.W. nicht für den Gepäcktransport, sondern für Expreßgut und Postsachen.

Bild 12: Hinter der Lok ein zum 2. Klasse-Wagen degradierter Am 203 für 200 km/h. Es gab sogar noch lange einen blauen 200 km/h-fähigen Am 203, der für derartige Einsätze bereitstand.


Ein toller Bilderbogen, Ulrich!


Muß mir erst mal in Ruhe die Galeere, äh - Galerie anschauen!



Bis neulich - natürlich im HiFo

Rolf Köstner

"Salmei, Dalmei, Adomei"

Zum Tod von Geoffrey Bayldon (engl. Schauspieler, "Catweazle")


Re: Die 103 in der Bundesbahnzeit (12 B)

geschrieben von: Günter T

Datum: 06.01.14 12:31

Hallo Ulrich,

besonders wertvoll an diesen Bildern sind für mich die gekonnt dokumentierten Wagenzusammenstellungen einschließlich der dazugehörigen interessanten Informationen.
Vielen Dank auch dafür.

Es grüßt Dich
Günter

Re: Die 103 in der Bundesbahnzeit (12 B)

geschrieben von: Christoph Zimmermann

Datum: 06.01.14 14:26

Schön... auf Bild 21 weht ja sogar die Schachbrettfahne.

Grüße

-chriz

--
Rückfragen ersparst du dir oft viel, nennst du sofort dein Reiseziel.

Re: Die 103 in der Bundesbahnzeit (12 B)

geschrieben von: Carsten Hölscher

Datum: 06.01.14 16:14

Ein toller Bilderbogen. Besten Dank!
Zur Frage der Planeinsätze auf der Schnellfahrstrecke: Der IR fuhr zwischen Göttingen und Kassel mit der 103 auf der SFS.

Carsten

Re: Die 103 in der Bundesbahnzeit (12 B)

geschrieben von: Der Niederrheiner

Datum: 06.01.14 16:45

Hallo Ulrich,

schöner Bilderbogen von einer noch schöneren Lok. Vor allem hast die diese auch mit den kompletten Zügen drauf, ich habe leider immer nur die Lok fokussiert.
Aber es gab auch Ausnahmen:

http://abload.de/img/103241alyrju.jpg

Vielen Dank und schöne Grüße vom Niederrhein
Martin E.

Re: Die 103 in der Bundesbahnzeit (12 B)

geschrieben von: Klaus Groß

Datum: 06.01.14 18:32

Hallo Ulrich,

so ganz groß kann Deine Distanz zum Design der 103 aber doch nicht (gewesen) sein, sonst hättest Du nicht eine solche Vielzahl hervorragender Aufnahmen von der Baureihe gemacht – und das längs durch die Republik! Im Übrigen hat Mathias Recht: als Verkörperung der „modernen Bundesbahn“ hat die in Deiner Homepage schon gefehlt. Aber die Lücke hast Du ja nun in hervorragender Weise geschlossen! Ich habe mich nur gewundert, dass Du die folgende Situation nicht zeigst:

http://www.offenstall-kaltenborn.de/bilderhosting/klaus.gross/103_199_Muenchen_Freimann_120_15


Du warst doch bei der Exkursion in München-Freimann 1972 mit und hast auch fotografiert. Die kleine Kuriosität, dass die 99. die 100. Lok ist, fand ich schon bemerkenswert.

Gruß
Klaus

Die Farbe macht die Musik

geschrieben von: sibi

Datum: 06.01.14 19:50

Danke für's Einstellen der gelungenen Fotos und für die neue Galerie.
Ich kann Ulrichs Meinung über die 103, was das äußere Design betrifft, durchaus nachvollziehen. Die Eleganz dieser Lokomotiven hing viel mit der gelungenen Lackierung zusammen, weniger mit der eher "langweiligen" Formgebung des Lokkastens. Erst, als man die zweiteilige Lackierung mit den konstrastierenden Farben mit dem hässlichen Ganzkörper-Rot überpinselte, verlor die Lok ihr hübsches Kleid und die Form darunter wurde einem plötzlich erstmals ungeschönt bewusst, etwas getarnt nur durch das alberne Lätzchen. Die Front erschien einem nun plötzlich als eher "plump", was davor nie aufgefallen war. Anders als etwa die Loks der Baureihen 215-218, die eine echte Stahl-Kante in ihrer Frontpartie des Lokkastens aufwiesen, verlieh nur der harte Farbübergang der 103 eine "Kante", einen Wendepunkt in der ansonsten übergangslosen runden Form. Ihr diese Kante zu nehmen, veränderte den Lokkasten nicht wirklich, aber in der Wahrnehmung. Ähnliches erlebte die V 200. Was Frauen schon lange wissen, hätten die Farbgestalter der DB eigentlich auch wissen können. Manch ungünstige, konturenlose Kurve kann man durch entsprechende Kleidung (im Fall der 103 durch Farbgebung) kaschieren und ganz anders zur Geltung bringen. Die 103 jedenfalls dem Einheitsfarbprogramm zu unterwerfen war eine kurzsichtige Geschmacklosigkeit, um nicht zu sagen: eine Dummheit.
Und deshalb verstehe ich auch, dass Ulrich auf Fotos aus neuerer Zeit verzichtet hat.
Hans (von den "sibis")

http://fs5.directupload.net/images/user/170417/t8vh4g6q.jpg




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:01:06:20:36:20.

Re: Die 103 in der Bundesbahnzeit (12 B)

geschrieben von: Krause

Datum: 06.01.14 20:59

Ulrich Budde anklicken?
Da kann man eigentlich nichts falsch machen!
Nun ja, fragt sich nur, wo die vergangene Stunde geblieben ist ;-)

Danke!

Gequält und traurig schaut der werte Fahrgast drein,
ein Lint-Triebwagen muss es nun wirklich nicht sein!

Ein großer Dank den aktiven Mitarbeitern der Drehscheibe! Ohne Euch gäbe es die Drehscheiben-Foren als kostenlose Informations- und Diskussionsmöglichkeit für Eisenbahnfreunde nicht! Danke!

Re: Die 103 in der Bundesbahnzeit (12 B)

geschrieben von: Gleis MA 11-12

Datum: 07.01.14 01:50

Christoph Zimmermann schrieb:
-------------------------------------------------------
> Schön... auf Bild 21 weht ja sogar die
> Schachbrettfahne.

Re: Die 103 in der Bundesbahnzeit (12 B)


Bin ich zu alt um Bilder zu zählen?

Außerdem suche in den Bildern die "Schachbrettfahne".

Gruß RZ

@U. Budde: Der Traktor in Bild 4 ist "geil"!

Bild 21

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 07.01.14 09:43

Moin RZ,

Christoph meint Bild 21 in der neuen Galerie auf meiner Seite.

Der Direktlink dahin ist oben in meinem Beitrag angegeben, ich wiederhole ihn hier aber noch mal gerne für Dich: 103 - Die Starlokomotive der Deutschen Bundesbahn.

Du bist sicher nicht zu alt zum Bilderzählen, aber vielleicht war es einfach schon zu spät ;-))

Schönen Tag noch,
Ulrich B.

Die 199-6 war die hunderste 103.1 , weil

geschrieben von: Mw

Datum: 07.01.14 21:13

die 103 200-2 bereits vorher, am 05.05.72 abgenommen wurde, die 199-6 aber erst am 10.05.72
(wahrscheinlich mit Absicht, um dieses Fotoereignis erst zu ermöglichen).

Gruß
Mw

EDIT: sollte eigentlich an den Kommentar von Klaus Groß angehängt werden ...

Bei der Fülle des zu verarbeitenden Materials sind einzelne Fehler oder Unrichtigkeiten nicht gänzlich zu vermeiden (Kursbuch Deutsche Bundesbahn)




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:01:07:21:14:40.

Re: Die 103 in der Bundesbahnzeit (12 B)

geschrieben von: 01 1066

Datum: 08.01.14 14:47

Moin Ulrich,

da hast Du wieder einmal eine sehr schöne Galerie "gebaut" - und die 103 gehört zur Bundesbahn wie das Fahrrad zum Fisch... http://qopt.phys.msu.su/pasha/smiles/smiles1/biglaugh.gif

Trotz meiner Affinität zu "alten Dampfern" hatte ich zur 103 immer ein besonderes Verhältnis - wenn sie vor dem Zug war, war eine schnelle Fahrt garantiert (nur mit dem Bremsen hatte es die Maschine nicht so, das war manches Mal etwas "plötzlich", so daß bisweilen der Kaffeepott ins Rutschen kam.

Viele Reisen habe ich in 103-bespannten Zügen gemacht - immer ein Genuß! Und selbst auf ihre alten Tage konnte sie noch zeigen, was in ihr steckte: Im Januar 2003 mußte ich einmal nach Kassel reisen. In Berlin stand jedoch statt des erwarteten ICE ein Ersatzzug mit der 103. Die Verspätung bis Kassel hielt sich mit knapp 10 Minuten durchaus in Grenzen...

Deine Galerie werde ich mir am Wochenende mal in Ruhe zu Gemüte führen, ein Überblick verspricht jedenfalls einiges!

Zu Deinem Hinweis zu Bild 6 - und auch beim entsprechenden Galeriebild -: solche Einrichtungen muß es halt auch geben, wie ich von Berufs wegen weiß; nur sehen sie selten so malerisch aus, sondern als moderne Zweckgebäude eher so:

http://rdspartner.com/res/img/projekte/171/1.jpg


Das war überfällig !

geschrieben von: Klaus Ratzinger

Datum: 08.01.14 20:43

Servus Ulrich,

Deine neue Galerie hat mir schon lange gefehlt. Bundesbahn ohne 103 - einfach unvorstellbar.

Das Ganze ist natürlich wieder vom Feinsten, da schaue ich sicher nicht nur einmal rein !

Beste Grüße und Dank

Klaus

103 + IC + Neubaustrecke

geschrieben von: Marcus Grahnert

Datum: 09.01.14 15:36

Carsten Hölscher schrieb:
-------------------------------------------------------
> Ein toller Bilderbogen. Besten Dank!
> Zur Frage der Planeinsätze auf der
> Schnellfahrstrecke: Der IR fuhr zwischen Göttingen
> und Kassel mit der 103 auf der SFS.
>
> Carsten

Hallo,

dem Dank schließe ich mich an Ulrich gerne an.

Vor IC-Zügen auf der Neubaustrecke war die 103 tatsächlich selten, mir fallen nur die Züge 546 und 871 aus dem Jahr 1992 ein.