DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Moin,

nach langer Zeit mal wieder ein paar Bilder von früher bzw. aus einer der zahlreichen Diakisten.

Im Sommer 1989 hatte ich mein zweites Tramper-Monats-Ticket. Das Urlaubsziel der restlichen Familie war Aschau, wo mir die angemietete Ferienwohnung als Basis für Tagesausflüge im südlichen Bayern diente.

Einer dieser Ausflüge führte mich nach Penzberg, da mir verschiedentlich bei Begegnungen mit anderen Eisenbahnfreunden von der dort ansässigen Firma Layritz erzählt wurde. Das Areal war schnell gefunden und zu meinem Erstaunen (auch heute noch) hatte man nichts gegen eine Fotorunde einzuwenden. Durchaus erstaunt hat mich dann aber das, was ich gefunden habe, diverse Loks und andere Fahrzeuge, teilweise auch schon zu Schrott verarbeitet. Außerdem standen zahllose Komponenten umher, insgesamt in einer Packungsdichte, die manche Ecke unzugänglich machte und die nicht nur aus heutiger Sicht problematisch in Bezug auf diverse Sicherheitsaspekte sein dürfte…

Aber genug der Worte, es gibt natürlich einige Bilder zu sehen. Das, was ich vor Ort an den fotografierten Fahrzeugen an Nummern gefunden habe, habe ich glücklicherweise notiert. So manche Lok blieb leider unidentifiziert, auch weil ich damals die verschiedenen Tricks zur Identifizierung noch nicht kannte. Vielleicht kennt ja jemand die eine oder andere Lok bzw. deren Identität.

Zubächst ein Rundgang durch die Halle:

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/19890724_st1489.jpg
Ein Übersichtsbild aus luftiger Höhe mit 221 122-5

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/19890724_st1472.jpg
221 112-6 stand dahinter

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/19890724_st1487.jpg
323 491-1, deren Verbleib leider nicht bekannt ist.

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/19890724_st1488.jpg
323 548-8, eine ehemalige Flensburgerin, wurde später verschrottet.

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/19890724_st1490.jpg
323 595-9 war zuletzt in Lübeck heimisch und war hier in das Obergeschoss des alten Kraftwerksbaus aufgestiegen. Die berühmten einschlägigen Quellen melden, dass auch sie später verschrottet wurde.

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/19890724_st1480.jpg
323 613-0 tauchte später in Italien wieder auf.

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/19890724_st1491.jpg
323 830-0 trug eine Betriebsnummer in recht extravaganter Ausführung. Auch ihr Verbleib ist leider nicht bekannt

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/19890724_st1481.jpg
Diverse Hinterteile

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/19890724_ne00829.jpg
Eine unbekannte Köf II in irgendeinem Zwischenstadium beim Umbau in eine Schmalspurlok

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/19890724_ne00831.jpg
Zwei von drei vorhandenen frisch gelben Köf II

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/19890724_ne00833.jpg
Und die Dritte, wie die anderen beiden leider unidentifiziert

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/19890724_st1492.jpg
Gut versteckt stand 333 049-5, deren Verbleib ebenfalls nicht klar ist. Die Quellenlage nennt sowohl die Verschrottung als auch den Weiterverkauf nach Italien…

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/19890724_st1496.jpg
Etwas exotisch erschien mir damals dieses Ding, die 2426 der NS, die ebenfalls später verschrottet wurde

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/19890724_ne00830.jpg
Auch eine Werklok war vorhanden, O&K 26244, die von Caltex in Raunheim kam und später nach Italien verkauft wurde

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/19890724_ne00834.jpg
Und eine unbekannte Schmalspurlok, möglicherweise aus Jugoslawien

Auf dem Freigelände gab es leider keine weiteren Loks, lediglich Schrott und diverse Wagen. Zwei davon trugen aber zumindest sehr interessante Fracht.
http://www.g-meisner.de/dso/hifo/19890724_st1473.jpg

Klv 51 in der Geschenkpackung. Wie es sich gehört, habe ich natürlich nur die Nummer des vorderen, 51.9283 aufgeschrieben. (Andererseits bin ich froh, dass ich damals überhaupt halbwegs konsequent was aufgeschrieben habe…)

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/19890724_st1474.jpg
Die sterblichen Überreste von 515 015-6

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/19890724_st1476.jpg
Irgendwie lag überall Schrott umher, hier Reste weiterer Köf II.

Eine komplette Sichtungsliste gibt es aus den schon beschriebenen Gründen leider nicht. Aus den vorhandenen Fotos und den dazugehörigen Notizen lässt sich aber zumindest folgender Bestand rekonstruieren:

221 112-6, 221 122-5
323 491-1, 323 523-1, 323 548-8, 323 595-9, 323 613-0, 323 651-0, 323 809-4, 323 830-0 und mindestens vier weitere Köf II
333 049-5
mindestens neun Klv 51, einer davon 51.9283
mindestens vier Klv 53

Nach diesem Besuch ging es wieder auf den Rückweg nach Aschau, natürlich quer durch München. Dabei entstanden am Wegesrand noch einige wenige andere Fotos.

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/19890724_st1498.jpg
Irgendwo unterwegs stand 365 135-3 am Wegesrand. Die Notizen enthalten leider nur München als Ortsangabe. Kann das jemand näher eingrenzen?

http://www.g-meisner.de/dso/hifo/19890724_st1499.jpg
Und an anderer Stelle in München, wohl auf der Straßenbrücke querab der S-Bahn-Station München-Hirschgarten stehend, kam mir diese Rangierabteilung vor die Linse. Ganz vorne, sehr elegant an das Signal geklebt, wird 221 145-6 geschoben

Viele Grüße
Gunnar



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:12:22:20:50:23.

rumänische Schmalspurlok

geschrieben von: DonLocomotori

Datum: 22.12.13 20:47

Hallo Gunnar,

super, eine ware Fundgrube Deine Bilder! Der Umbau auf dem rumänischen Fahrgestell dürfte mit großer Sicherheit dem eigentümlichen Gefährt entsprechen, das über IPE auf die Schmalspurbahnen nach Kalabrien kam:

[www.photorail.com]

ciao ciao, -mu

Edit: Bild durch Link ersetzt



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:12:30:18:50:39.
Danke für die herrlichen Bilder! Am faszinierendsten fand ich aber immer die mit den V200 und den Schienenbusstapeln!

Frage an die Experten:
Gibt es eigentlich die Firma in Penzberg noch? Auf Google Maps scheinen die die Anschlussgleise versehentlich mit verschrottet zu haben, und rundherum ist klinisch sauber aufgeräumt:

http://s7.directupload.net/images/131222/82uje3i3.jpg
Quelle: Google Maps

Gruß: Peter!
Meise schrieb:
-------------------------------------------------------
Irgendwo unterwegs stand 365 135-3 am Wegesrand. Die Notizen enthalten leider nur München als Ortsangabe. Kann das jemand näher eingrenzen?

Das Foto hast du am Hp. Donnersbergerbrücke gemacht ;-)

> Viele Grüße
> Gunnar

Viele Grüße,

Jobst

Jobst Fricke schrieb:
-------------------------------------------------------
> Das Foto hast du am Hp. Donnersbergerbrücke
> gemacht ;-)

Ein Bahnhof ist eine Betriebsstelle mit mindestens einer Weiche etc.... ;))

Kurze Erklärung zum vorletzten Bild: die V60 steht im Bereich des Übergangs zwischen der Ordnungsharfe 5 und dem ehemaligen Ortsgüterbahnhof/Containerbahnhof, der sich auf dem Areal zwischen Donnersbergerbrücke, Arnulfstraße, Hackerbrücke und Eisenbahn befand. Heute liegt als letzter Rest neben den S-Bahn-Gleisen nur noch das Gleis, auf dem die V60 steht. Es dient heute primär zum Umsetzen von neuen Triebwagen aus der Abstellung, der Güterbahnhof ist planiert und weitestgehend überbaut.

Auf dem letzten Bild sieht man wie vermutet von der Friedenheimer Brücke herab, links angeschnitten ist das alte Stellwerk 1 des Bf Laim Rangierbahnhof. Die Loks sind auf dem Weg ins Bw. Heute ist dieser Bereich durch die ICE-Wartungshalle überbaut.

Viele Grüße, Christian
http://www.christianmuc.de/foren/mh-tafel-k.jpg
Mehr oder minder aktuelle Bilder gibt es auf flickr: Fotos | Alben




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:12:22:22:41:57.
Moin!

Laut wikipedia ist das Werk dort mittlerweile geschlossen. Die Gleise wurden daraufhin auch rückgebaut.

Gruß Sebastian
Moin Gunnar,

interessante Einblicke, die Du damals machen konntest! Vielen Dank fürs Zeigen,

Martin

Das Ende kam 2008

geschrieben von: Markus Richta

Datum: 24.12.13 22:35

Hallo Peter,

die Firma ist seit 2008 Geschichte.

[www.mittenwaldbahn.de]

Teile der Werks wurden zuvor bereits vom Bauhof der Stadt Penzberg übernommen

Grüße
Markus



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:12:24:22:38:17.
Moin allerseits!

Besten Dank für Ergänzungen, insbesondere zur Standortfrage. Bei tieferem Buddeln habe ich doch ein paar Nummern von Kleinwagen gefunden, die sich auf den Bildern im Hintergrund gehalten haben. Bei den beiden Klv 53, die auf dem ersten Bild hinten rechts in der Ecke stehen, handelt es sich um die Motorwagen des 96.0016. Und auf den beiden Ks-Wagen stehen außer dem schon genannten 51.9283 die 51.9084, 51.9293 und 51.9059.

Bezüglich der Firma Layritz bzw. des Standortes in Penzberg ist ja auch einiges ergänzt worden. Laut Wikipedia ist das Gelände in Penzberg im Jahr 2008 geräumt worden. Das bei Wikipedia genannte zweite Anschlussgleis dürfte das auf dem Freigelände gewesen sein, was bedeuten würde, dass wesentliche Teile des nördlich der Kraftwerkshalle gelegenen Freigeländes im Jahr 2004 aufgegeben wurden. Die Firma Elisabeth Layritz GmbH war danach weiterhin vom unternehmenssitz München aus aktiv, wobei man für Umbauten an Fahrzeugen eine Werkstatt in Slowenien beauftragt hat.

Laut der eigenen Internetseite werden die Geschäftsaktivitäten der Elisabeth Layritz GmbH zum Jahresende 2013 eingestellt.

Gruß
Gunnar
Jetzt erst gesehen - und mit großem Interesse betrac htet: Danke für diesen interessanten Beitrag!

Mir ist neu, daß Fa. Layritz auch Loks aufgearbeitet und weiterverkauft hat - ich dachte bisher, dort sei nur verschrottet worden.

Mein Foto-Favorit: Die 4 oder 5 "Hinterteile". Top!

Schöne Grüße aus Aachen -
Reinhard
Der Vollständigkeit halber hier noch ein Link zu einer anderen Diskussion im Forum, wo es um die Identität der halb umgebauten Schmalspurlok geht:

[www.drehscheibe-foren.de]

Gruß
Gunnar