DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -

Hallo liebe Freunde der historischen Bahn,
der heutige Beitrag ist in gewisser Weise ein Gemeinschaftsprojekt von Roland Keller, Werner Knüfer und mir.

Wir gehen dazu zurück in das Jahr 1944.

Zwischen dem 25.05.1944 und dem 28.05.1944 flog die alliierte Luftwaffe mehrere Angriffe auf Ziele der Eisenbahn im Aachener Raum. Dabei wurden besonders stark die Güterbahnhöfe mit den zugehörigen Bahnbetriebswerken in Aachen West und Aachen Rothe Erde zerstört. Aber auch Aachen Hbf, Eilendorf und Stolberg wurden zu Zielen der alliierten Bomber.

In Stolberg traf am 25.05.1944 eine Bombe direkt den Lokschuppen. Von den vorhandenen 26 Ständen wurden 14 Stände vollständig zerstört.

Zu den genannten Angriffen finden sich im Landesarchiv NRW detaillierte Unterlagen, die durch Fotos ergänzt werden. Das folgende Foto wurde im Archiv dem Bw Aachen Rothe Erde zugeordnet.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/26/6756326/6238366465363833.jpg


Nach einigen Diskussionen zwischen Roland Keller, Werner Knüfer und mir, kommen wir drei aber zu dem Ergebnis, dass es sich bei dem gezeigten Bw nicht um das Bw Aachen Rothe Erde handelt. Wir sind uns einig, es muss das Bw Stolberg sein.

Ein weiteres Foto, welches in dem zerstörten Lokschuppen aufgenommen wurde, gibt uns ebenfalls Rätsel auf.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/26/6756326/3930333834663235.jpg


Es zeigt nach unserer Auffassung eine Lok der Baureihe 50 ÜK mit Frostschutz.
Was uns stutzig macht ist die Tatsache, dass es an der Lok keinerlei Beschriftungen gibt, weder Loknummer, Bw oder BD Schild oder Anschriften am Tender.


Nun zu unseren Fragen:

1. Stimmt Ihr mit uns überein, dass diese Aufnahmen im Bw Stolberg entstanden sind?

2. Was hat es mit der 50er auf sich? Warum hat sie keine Beschriftungen?


Wir sind sehr gespannt auf Eure Antworten.


Beste Grüße

Guido

http://www.guidorademacher.de/Banner.jpg

Zu Frage 2

geschrieben von: Plumps

Datum: 30.10.13 18:02

Hallo Guido,

da zu einem ordentlichen Bombenangriff etliche Brandbomben gehören, wird die Anschrift ein Opfer der Flammen geworden sein.

Viele Grüße

Justus

Re: Zu Frage 2

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 30.10.13 18:13

Justus, hier muß ich widersprechen. Weder die Lok noch der Schuppen weisen Spuren eines Brandes auf - achte mal bitte auf die Bretter im Vordergrund!

Möglicherweise ist die aufschablonierte Beschriftung völlig verblaßt und aufgrund der hellen Lichtverhältnisse zum Aufnahmezeitpunkt nicht lesbar. Man muß davon ausgehen, daß Farbe in Friedensqualität nicht mehr erhältlich war....

RUHRKOHLE - Sichere Energie

das war einmal :(

Re: Zu Frage 2

geschrieben von: Michael Kelter

Datum: 30.10.13 18:18

Joachim Leitsch schrieb:
-------------------------------------------------------
> Justus, hier muß ich widersprechen. Weder die Lok
> noch der Schuppen weisen Spuren eines Brandes auf
> - achte mal bitte auf die Bretter im Vordergrund!
>
> Möglicherweise ist die aufschablonierte
> Beschriftung völlig verblaßt und aufgrund der
> hellen Lichtverhältnisse zum Aufnahmezeitpunkt
> nicht lesbar. Man muß davon ausgehen, daß Farbe in
> Friedensqualität nicht mehr erhältlich war....


Hallo!

Die Farbenqualität war auch im Krieg so gut, das man in Polen noch heute Aufschriften auf Bahnhöfen findet wie: "Räder müßen rollen für den Sieg!"

Auf der Lok scheint schon etwas zu stehen. Vielleicht ist die Lok nur stark eingestaubt durch die Explosion?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:10:30:18:21:10.
Hallo Guido,

ich habe gerade das Bild betreffend der Loknummer einmal "ganz groß" aufgeblasen und finde,
das die Loknummer doch zu sehen, wenngleich nicht ganz zu entziffern ist.

Eine 25.. meine ich dort erkennen zu können, wobei die Beschriftung aber eigentlich im Vergleich zu anderen ÜK - 50ern viel zu hoch "sitzt".
Vielleicht könnt Ihr den betreffenden Bereich noch einmal größer einstellen, denn durch die Sonneneinstrhlung und die schräg herabhängende Verstrebung
ist dieser Bereich schlecht zu erkennen.

Beste Grüße aus dem Bergischen

Michael, der natürlich fürs Einstellen der Bilder dankt

[www.vauhundert.de]
Preiswerte Dienstleistungen im Bereich spurgebundener Flurfördermittel aller Art und feinster Güte.
"Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen werden."(Peter Ustinov)____ P.S.: Ich kann ihm trotzdem nicht glauben;-)

Ausschnittvergrößerung

geschrieben von: Guido Rademacher

Datum: 30.10.13 18:42

Hallo Michael,

danke für Deinen Beitrag.

Hier eine Vergrößerung. Ich sehe nichts.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/26/6756326/3932383336306139.jpg


Beste Grüße

Guido

http://www.guidorademacher.de/Banner.jpg

Re: Ausschnittvergrößerung

geschrieben von: vauhundert

Datum: 30.10.13 19:07

Hallo Guido und danke für das prompte Einstellen.

Ich habe nicht ganz so viel Ahnung von sogenanntem Pixelrauschen und dergleichen.
Hier mein Versuch die Stelle zu bezeichnen, in der ich sowohl in der erste Abbildung, als auch in der Vergrößerung diese "Schatten" zu erkennen meine.

http://img202.imageshack.us/img202/6856/jwlz.jpg

Eigentlich gehört die Beschriftung nicht so weit nach oben, daher bin ich mir auch recht unsicher ob es nicht doch ein digitaler Trugschluß ist.
Die linke Kante der 5 verortet mein Bildschirm in "südlicher Verlängerung" der vorderen Fensterkante.

Mal sehen, was die anderen so sehen;-)

[www.vauhundert.de]
Preiswerte Dienstleistungen im Bereich spurgebundener Flurfördermittel aller Art und feinster Güte.
"Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen werden."(Peter Ustinov)____ P.S.: Ich kann ihm trotzdem nicht glauben;-)

Re: Ausschnittvergrößerung

geschrieben von: 52 2006

Datum: 30.10.13 19:27

Da ist auch unter extremen Kontrast und Verschieben der Farbkanäle nichts sinnvolles erkennbar, ich habe mal an den Reglern gespielt bis sich ein Geist meldete... Mit gutem Willen eine um ~20° gegen den Uhrzeigersinn verdrehte 5 macht nicht wirklich Sinn... Auf dem Bild müsste auch eine Tenderbeschriftung zu sehen sein...

test.jpg

Wurde die Lok gerade neu lackiert? Hellgrau nach Schwarzgrau, oder Fleckentarnungs-Grundierung, oder was auch immer?

kondensierte Grüße, Stefan

https://www.drehscheibe-online.de/foren/file.php?099,file=190387
Kondenslok.de + Industrial Railways of Indonesia SIG (fc)
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. Wer sich über Signaturen aufregt, hat sonst nix zu sagen.




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:10:30:19:29:52.

Re: Ausschnittvergrößerung

geschrieben von: Guido Rademacher

Datum: 30.10.13 19:41

Hallo Stefan,

ich sehe es genau so.

Auch am Tender ist einfach nichts.

Bleibt die Frage - warum?

War das eine Lok des AW Jülich, die noch nicht fertig war?

Beste Grüße

Guido

http://www.guidorademacher.de/Banner.jpg

Re: Ausschnittvergrößerung

geschrieben von: 52 2006

Datum: 30.10.13 19:57

Vielleicht ist ja auf der Rauchkammer auf dem ersten Bild was lesbar, wenn man das stark vergrößert? (glaube ich aber auch nicht)

kondensierte Grüße, Stefan

https://www.drehscheibe-online.de/foren/file.php?099,file=190387
Kondenslok.de + Industrial Railways of Indonesia SIG (fc)
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. Wer sich über Signaturen aufregt, hat sonst nix zu sagen.

Re: Ausschnittvergrößerung

geschrieben von: vauhundert

Datum: 30.10.13 20:16

Hallo zusammen,

das mit dem "Schieben" an Reglern und dergleichen habe ich mangels Verständnis nicht gemacht.
Mit der Lage der Beschriftung passte es ja auch nicht so recht.

Wäre mal interessant wie sich das mit den Pixelschatten und dem menschlichen Auge tatsächlich verhält...

Beste Grüße aus dem Bergischen

Michael

[www.vauhundert.de]
Preiswerte Dienstleistungen im Bereich spurgebundener Flurfördermittel aller Art und feinster Güte.
"Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen werden."(Peter Ustinov)____ P.S.: Ich kann ihm trotzdem nicht glauben;-)

Re: Ausschnittvergrößerung

geschrieben von: 52 2006

Datum: 30.10.13 20:24

Dazu braucht es kein Verständnis, es braucht nur die Finger, die die Maus führen. Ich habe auch nur alle Regler Kontrast- Gamma- Hellogkeits und Farbregler rauf und runter geschoben.

kondensierte Grüße, Stefan

https://www.drehscheibe-online.de/foren/file.php?099,file=190387
Kondenslok.de + Industrial Railways of Indonesia SIG (fc)
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. Wer sich über Signaturen aufregt, hat sonst nix zu sagen.

Re: Ausschnittvergrößerung - Loknummer sichtbar

geschrieben von: ib0090

Datum: 30.10.13 22:26

Einen guten Abend in die Runde,

da hat Eure hier angeschobene Diskussion doch meinen Photoshop-Ehrgeiz spontan ein wenig inspiriert. Mit Gamma, Kontrast und Farbe kommt man dabei aber nicht weiter. Nach einer Bildberechnung und einigen Versuchen mit den Scharfzeichnungsfunktionen erscheint tatsächlich eine zwar nur teilweise aber dennoch aus der Pixelanordnung deutlich zu lesende Loknummer:

3932383336306139_aus.jpg

Sehr eindeutig zeichnet sich links des Trägers eine "5" ab (das dachten wir ja), rechts taucht noch recht deutlich eine "4" auf, weiter rechts davon, bereits etwas schemenhaft eine "7" (ggf. eine "2". Ich denke, das dürfte mit der HiFo-Kompetenz doch ein ganzes Stück weiterhelfen...

Für alle, die ihre Lesebrille gerade verlegt haben, eine Nachzeichnung der erkennbar in Zahlenform (und an 'richtiger' Stelle) angeordneten Pixel:

3932383336306139_02.jpg

Kurze Anmerkung: Nicht gleich (ver)zweifeln, verschiedene Browser und Pixelprogramme stellen die Bilder sehr unterschiedlich dar, die Ausschnittsvergrößerung nagt auch noch an der 'Qualität'. Im Photoshop war aber nach o.g. Prozedur an der originalen Ausschnittsvergrößerung deutlich eine Pixelanordnung zu erkennen, die mit Bildrauschen und ähnlichem nicht erklärt werden kann. Im Zweifelsfall Versuchsanordnung nachstellen. Die schlechte Erkennbarkeit der Ziffern ist gut mit der Staub- und partiellen Rauchentwicklung infolge des Angriffs sowie mit Lichtsituation und Bildmaterial zu erklären. Ich würde mich freuen, sachdienliche Hinweise gegeben zu haben. Bitte weitermachen.

Ein angenehmes Feiertagswochenende!

Euer Jens

Re: Zu Frage 2

geschrieben von: RobRobertson

Datum: 30.10.13 22:31

.... das man in Polen noch heute Aufschriften auf Bahnhöfen findet wie: "Räder müßen rollen für den Sieg!"

Nicht nur in Polen. In der Nähe der Blankenhainer Rampe konnte man es vor paar Jahren auch noch lesen.

BG Rob

Re: Ausschnittvergrößerung

geschrieben von: 600mm

Datum: 31.10.13 00:46

Guido Rademacher schrieb:
-------------------------------------------------------
> Auch am Tender ist einfach nichts.

Da steht was dran. Rechts neben der kleinen Klappe und auch nur eine einzige Zeile. Scheinbar ein Untersuchungsdatum, vorn ein D? und hinten eine 4 meine ich.

http://i177.photobucket.com/albums/w211/hafas2002/Ausschnitt_zps406780b8.jpg

Ein Vergrößerung des jetzigen Ausschnittes bring nix. Dazu musste mal nur dieser Ausschnitt mal richtig groß neu eingescannt werden.

Edit: Bild nachgeschoben.

Eisenbahnen sind in erster Linie nicht zur Gewinnerzielung, sondern dem Gemeinwohl verpflichtete Verkehrsanstalten. Sie haben entgegen dem freien Spiel der Kräfte dem Verkehrsinteressen des Gesamtstaates und der Gesamtbevölkerung zu dienen.
- Otto von Bismarck -




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:10:31:10:16:30.

Re: Ausschnittvergrößerung

geschrieben von: Bernhard Terjung

Datum: 31.10.13 08:39

Auch ich erahne zumindest Anschriften. Unter dem Ende der Strebe sehe ich eine "4", und an der Stelle weiter oben, wo vauhundert sich über die Höhe der Loknummer wundert, glaube ich Reste des Pleitegeiers zu erkennen.
Etwas gewagt das alles, aber jedenfalls mehr als nichts. Ich habe nur mal an Heligkeit und kontrast geschraubt:

50er Stolberg 1944 ausschnitt.jpg

Bernhard

Wenn da was drann ist...

geschrieben von: Plumps

Datum: 31.10.13 08:54

Hallo in die Runde,

ich sehe am Originalbild nichts, aber hoffe, das meine Spur stimmt und es "meine" 50 2475 ist.

Lt. BB war die Lok zur angegeben Zeit in Koblenz-Lützel Stationiert, bis zum 3.5.44 im RAW Schwerte, dann im Einsatz und ab dem 25.1.45 erneut in Schwerte (L3o).

Es kann natürlich auch jede andere 50 247x sein.

Ergänzung: Im Mai 1944 war die Lok 28 Tage in Betrieb und 3 Tage in RAW Ausbesserung.

Diese wird nur im Bogen: "Monatsnachweis über die Verwendung, Leistungen und Ausbesserungskosten" erwähnt. Der Bogen: "Untersuchungen und Ausbesserungen" schweigt sich dazu aus.

Viele Grüße

Justus



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:10:31:09:20:57.

Re: Ausschnittvergrößerung

geschrieben von: S&B

Datum: 31.10.13 09:12

Hallo Ihr Pixelzauberer,
wie ist das denn nun mit 52 2006' Frage nach der Rauchkammertürbeschriftung? Ich meine, da steht was dran-?

Ob da was dran ist?

geschrieben von: Lothar Behlau

Datum: 31.10.13 10:50

Plumps schrieb:
-------------------------------------------------------
> ich sehe am Originalbild nichts, aber hoffe, das
> meine Spur stimmt und es "meine" 50 2475 ist.

Ich sehe auch nicht wirklich etwas, aber 50 2475 ist es wohl eher nicht, denn:

> Lt. BB war die Lok zur angegeben Zeit in
> Koblenz-Lützel Stationiert, bis zum 3.5.44 im RAW
> Schwerte, dann im Einsatz und ab dem 25.1.45
> erneut in Schwerte (L3o).

Danke für das L3-Datum, die Angabe paßt genau in eine bisher bestehende Lücke im Lebenslauf. Da diese L3 ziemlich genau drei Jahre nach Indienststellung der Lok stattfand, gehe ich davon aus, daß diese Untersuchung turnusmäßig und nicht kriegsschadenbedingt erfolgte.

> Es kann natürlich auch jede andere 50 247x sein.

Eben - und da würden sich zwischen 50 2470 und 2474 praktisch alle anbieten, da sie sämtlich in der RBD Köln beheimatet waren.

> Ergänzung: Im Mai 1944 war die Lok 28 Tage in
> Betrieb und 3 Tage in RAW Ausbesserung.
>
> Diese wird nur im Bogen: "Monatsnachweis über die
> Verwendung, Leistungen und Ausbesserungskosten"
> erwähnt. Der Bogen: "Untersuchungen und
> Ausbesserungen" schweigt sich dazu aus.

Wirklich? Woher habe ich dann die Angabe "RAW Schwerte L0 14.04.44 - 03.05.44"? Aber egal - mit dem Schaden vom 25.05.1944 kann diese Ausbesserung sowieso nichts zu tun haben. Und wenn 50 2475 im Mai 1944 an 28 Tagen in Betrieb war, hast Du sie soeben selbst als unpassend deklariert - ein bißchen "k" am Monatsende wäre doch sonst zu erwarten gewesen.

Salute,

Lothar Behlau, leider mit erheblichen Wissenslücken ausgerechnet bei 50 2470 - 2474

*************************************************************************************************************
http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_ab33_33206_aus1123_283_merano-meran_210993LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_yft_4669_hendaye_280889LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_ab33_33306_271_600_monza_010683LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/sncf_cc-72080_sdz31593_vsoe_parisest_290588LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_ub_3812_sdz24452_genovasantalimbania_081180LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/ns_wr_518488-80011_bolzano-bozen_110389LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wr_2973_281_innsbruck-bolzanobozen_310386_3LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wr_2973_281_innsbruckhbf_310386_2LotharBehlau.jpg
*************************************************************************************************************

Wenn Wünsche die Realität überholen...

geschrieben von: Plumps

Datum: 31.10.13 11:48

...kann ganz schnell der Baum vor lauter Wäldern verschwinden.

Hier gilt: Wer lesen (und rechnen) kann, ....

Danke für die Rückholung.

Die 50 2475 ist raus.

Grüße

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -