DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo, zusammen !
Kleine Ergänzung zu Svens spannendem Usedom-Beitrag hier: [www.drehscheibe-foren.de]. Nirgendwo sonst hat mich eine abgebaute Strecke derart fasziniert, wie zwischen Ducherow und Swinemünde. Es soll Tage geben, an denen hört der geneigte Eisenbahnfreund dort noch die Maschinen stampfen ;-)

Vom August 2009 datieren meine Aufnahmen der Hubbrücke Karnin...

http://abload.de/img/ex122ehubbrckekarnini8tret.jpg

...des Stellwerks Dargen...

http://abload.de/img/ex122edargenimg_1516glpwa.jpg

…und des „Tunnels“ bei Zirchow...

http://abload.de/img/ex122ebeizirchowimg_14dpib.jpg

http://abload.de/img/ex122ebeizirchowimg_1wyrei.jpg

Sage einer, im Norden gäbe es keine Tunnelbauwerke. Mancher Tunnel auf der Schwarzwaldbahn vor meiner Haustür ist auch nicht länger...
Der Bahndamm an dieser Stelle ist so mächtig, dass es für diesen besseren Feldweg (und heutigen Radweg) keine 08/15-Unterführung gab, sondern diese monumentale Durchführung erbaut wurde...

http://abload.de/img/ex122ebeizirchowimg_1iqrkw.jpg

Das ehemalige Brückenlager bei Garz hatte uns Sven auch schon gezeigt...

http://abload.de/img/ex122ebeigarzimg_1530v1riw.jpg

Hier gut zu sehen, wie der Zahn der Zeit daran nagt...

http://abload.de/img/ex122ebeigarzimg_1526wtobu.jpg

Vom Januar diesen Jahres sind schliesslich diese Aufnahmen. Gleich muss er doch kommen, der Zug aus Berlin...

http://abload.de/img/img_5749f5rbx.jpg

Wenig weiter im Wald kurz vor Erreichen des deutsch-polnischen Grenzverlaufs, stirbt die Illusion...

http://abload.de/img/img_5746y5qvb.jpg

Wo Sven vor Jahren nicht Fotographieren konnte, ist eine Streckenbegehung heute ohne Bedenken möglich. Mit dem Golm im Hintergrund, verläuft hier entlang des Torfkanals die Grenze...

http://abload.de/img/img_5745kepwo.jpg

Die Brücke fehlt auch hier...

http://abload.de/img/img_5743loo2p.jpg

...und die Dammkrone wird in den Sommermonaten zum undurchdringlichen Biotop...

http://abload.de/img/img_5742n5pps.jpg

Diese Stelle habe ich in der Karte mal markiert...

http://abload.de/img/img_5683kopie1epez.jpg

Der weitere Streckenverlauf mit dem riesigen Swinemünder Bahnhofsareal (das uns Sven so anschaulich aufgezeichnet hat), den Bw-Anlagen und dem Bogen hinüber zum Anschluss an die Strecke nach Heringsdorf, blieb wegen eisiger Minusgrade – ich war mit dem Fahrrad unterwegs – unbesucht. So von weitem würde ich jedoch vermuten, dass die Trasse auf polnischer Seite weitgehend überbaut ist. Vielleicht findet sich ja noch das Banhofsgebäude ?
Kann davon hier jemand berichten ?

Zum Abschluss noch ein Bild mit Zug, das nur entfernt oder besser gesagt getrennt durch die Swine/Swina mit unserem Thema zu tun hat. Von Stettin her erreicht EN 57-908 als R 88324 ((als 88325 Szczecin Glowny) - Szczecin Dabie - Swinoujscie) am 20.1.2013 den auf der Insel Wollin gelegenen Teil Swinemündes. Eine Landverbindung zwischen Usedom und Wollin hat hier m.W. sowohl auf der Strasse, wie auch auf dem Schienenweg nie bestanden und wäre wohl Vorraussetzung für die Hafenanbindung Swinemündes an die alte Strecke Richtung Westen...

http://abload.de/img/pl-swinoujscieimg_5664hrj5.jpg

Andreas


... und hier [www.drehscheibe-foren.de] geht's zu meinen bisherigen DSO-Beiträgen...




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:09:16:16:26:13.
Sehr schöne Bilder. Ich kann Deine Faszination für diese Strecke nachvollziehen.

Hier ein Link mit Bildern zum Bahnhof Swinemünde Hbf. Ist zwar auf Polnisch, aber die Bilder sprechen für sich.

[www.bazakolejowa.pl]

Der Bahnhof Swinemünde Hbf lag hier in der Grunwaldzka:

Swinemünde Hbf.jpg

Guckt man auf google earth sieht es so aus, als sei das Gebäude abgerissen und das Gelände mit Gewerbebetrieben überbaut worden.
Der Rest der Strecke ist auch in städtischer Bebauung untergegangen.

Liebe Grüsse
CCAR



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:09:16:22:16:18.
Ich hab mir das letztens mal bei Google Maps angeschaut, ich sehe da keine Chance, wie man die Strecke irgendwie nachträglich durch die Stadt fädeln könnte. Außer "Swinemünde 21"... :)
Hallo Andreas,

danke, dass Du meinen Beitrag so toll ergänzt.

Viele Grüße an alle
von Sven aus Strausberg

Swinemünde 21

geschrieben von: 7904

Datum: 17.09.13 10:57

_Eddi_ schrieb:
-------------------------------------------------------
> Ich hab mir das letztens mal bei Google Maps
> angeschaut, ich sehe da keine Chance, wie man die
> Strecke irgendwie nachträglich durch die Stadt
> fädeln könnte. Außer "Swinemünde 21"... :)

Hallo,

Vielleicht nicht die schlechteste Idee. "Swinemünde 21" hätte irgendetwas vom "Oslotunnel". Möglicherweise ergibt sich ja dafür eine Möglichkeit im Zusammenhang mit dem Bau des lange gewünschten Swinetunnels ... Hauptproblem dürfte aber die nur saisonale Bedeutung einer reaktivierten Strecke bleiben.

An dieser Stelle (nochmals) herzlichen Dank an alle, die am Entstehen dieses interessanten Beitrages mitgewirkt haben.


Viele Grüße vom
exElsterwerdaer

Matthias
Zur Lage des ehem. Hauptbahnhof und der Streckenführung in Swinemünde hilft eine bei Wikipedia abgelegte historische Karte: [de.wikipedia.org]

Schönen Gruß

Edmund Lauterbach

Re: Swinemünde 21

geschrieben von: ellerbahnhof

Datum: 30.09.13 16:33

7904 schrieb:
-------------------------------------------------------
>
> Vielleicht nicht die schlechteste Idee.
> "Swinemünde 21" hätte irgendetwas vom
> "Oslotunnel". Möglicherweise ergibt sich ja dafür
> eine Möglichkeit im Zusammenhang mit dem Bau des
> lange gewünschten Swinetunnels ... Hauptproblem
> dürfte aber die nur saisonale Bedeutung einer
> reaktivierten Strecke bleiben.

Nun ja, wenn man eine Strecke über Karnin nach Swinemünde und dann unter der Swine hindurch zu den Hafenanlagen östlich der Swine auch mit Güterzügen befahren würde, sähe ich da schon ein gewisses Potential. Wobei wahrscheinlich nur das Wort Güterverkehr den Widerstand gegen den Wiederaufbau der Strecke beliebig hoch werden lässt (bei GV wären ja auch 2 Gleise und eine Oberleitung nicht schlecht).

Eine Anbindung Richtung Heringsdorf würde ich allerdings auch dann über die von der UBB geplante westlich Umfahrung Swinemündes realisieren - ggf. mit einem zweiten Bahnhof im Süden von Swinemünde im Bereich des ehem. Hauptbahnhofs.

Visionäre Grüße

Edmund Lauterbach