DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Liebe Forumsmitglieder,

Beim Kramen in meinen Dia-Altbeständen habe ich ein paar Aufnahmen zusammengestellt, die ich in den 1980er und 1990er an der Dreiseenbahn Titisee-Seebrugg (KBS 728) gemacht habe. Die Dreiseenbahn im Schwarzwald ist unter Eisenbahnfreunden ja hinlänglich bekannt, so dass ich mir geographisch-historische Informationen sparen und gleich zu den Bildern kommen kann.

Zum ersten Mal mit meiner damaligen bescheidenen ersten Fotoausrüstung an der Dreiseenbahn unterwegs war ich im Oktober 1983. Die Zeit der Altbaufahrzeuge war da längst vorbei, und die Bahn war weitgehend in der Hand der 139. Anlass für den Ausflug 1983 war, dass in jenem Jahr der Schluchsee-Stausee gereinigt wurde und deshalb das Wasser abgelassen worden war. Der begehbare Seegrund zog zahllose Ausflügler und Touristen an, die bei ihren Erkundungsgängen gerne auch die Pfade entlang des Gleises als Spazierweg nutzten (sicherlich zum Schrecken der Lokführer...). Das Zugangebot zu jenem Zeitpunkt war vom aktuellen Taktfahrplan noch weit entfernt:

Bild 1: KBS 728 Titisee-Seebrugg Winterfahrplan 1983/84

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/06_Dreiseenbahn_1980-90/Dreiseenbahn_18.jpg

Bild 2: 139 mit Zug Freiburg-Seebrugg vor Seebrugg; 22.10.1983.

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/06_Dreiseenbahn_1980-90/Dreiseenbahn_01.jpg

Bild 3: 139 mit Zug Seebrugg-Titisee in Schluchsee; 22.10.1983.

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/06_Dreiseenbahn_1980-90/Dreiseenbahn_02.jpg

Bild 4: 110 mit Eilzug Seebrugg-Freiburg zwischen Seebrugg und Schluchsee; 22.10.1983.

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/06_Dreiseenbahn_1980-90/Dreiseenbahn_03.jpg

In den 1980er Jahren fuhren auch in der Saison wöchentlich einmal Triebzüge der BR 601 im Reisebüro-Sonderverkehr von Norddeutschland und dem Ruhrgebiet nach Seebrugg, wobei sie - wegen der Steilstrecke im Höllental - den Weg via Donaueschingen fuhren. Leider ist es mir nie gelungen, diese Touristikzüge "richtig" zu fotographieren, und die einzige Aufnahme, die mir gelungen ist, entstand auch eher als Schnappschuss "nebenbei" während einer Jugendfreizeit am Schluchsee.

Bild 5: 601 als Reisebüro-Sonderzug nach Seebrugg vor Schluchsee; 14.06.1984.

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/06_Dreiseenbahn_1980-90/Dreiseenbahn_04.jpg

Dann war ich wieder im Sommer 1990 an der Dreiseenbahn. Zu diesem Zeitpunkt wies der Fahrplan ein FD-Paar "Schwarzwald" Hamburg-Seebrugg auf, aus dem später der IR "Höllental" Norddeich Mole-Seebrugg werden sollte. Vor allem aber gab es damals ein mit 628 gefahrenes durchgehendes Eilzugpaar von der hinteren Höllentalbahn.

Bild 6: KBS 728 Titisee-Seebrugg Sommerfahrplan 1990

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/06_Dreiseenbahn_1980-90/Dreiseenbahn_19.jpg

Bild 7: 139 mit Zug Seebrugg-Titisee am Schluchseeufer nahe Seebrugg; 23.08.1990:

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/06_Dreiseenbahn_1980-90/Dreiseenbahn_05.jpg

Bild 8: 139 mit Eilzug Seebrugg-Freiburg bei Einfahrt in Altglashütten-Falkau; 23.08.1990:

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/06_Dreiseenbahn_1980-90/Dreiseenbahn_06.jpg

Bild 9: 628 als Eilzug Ulm-Seebrugg nach Ankunft in Schluchsee; 23.08.1990:

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/06_Dreiseenbahn_1980-90/Dreiseenbahn_07.jpg

Bild 10: 628 als Eilzug Seebrugg-Sigmaringen bei Schluchsee; 23.08.1990:

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/06_Dreiseenbahn_1980-90/Dreiseenbahn_08.jpg

Die nächste Fototour an die Dreiseenbahn unternahm ich im Februar 1995, wo mich eine wunderbare Winterlandschaft erwartete. Auch fahrzeugmäßig hatte sich einiges geändert: für die zwischen Titisee und Seebrugg pendelnden Nahverkehrszüge wurden zwar nach wie vor v.a. 139 mit Wendezügen eingesetzt. Die von Freiburg und der Höllentalbahn durchlaufenden Züge wurden nun aber teilweise mit den neuen Doppelstock-Garnituren gefahren, die Ende 1994 in Dienst gestellt worden waren. Diese waren mit 143 in S-Bahn-Rhein-Ruhr-Lackierung bespannt, und da die passenden Doppelstock-Steuerwagen noch nicht verfügbar waren, hing eine Rhein-Ruhr-143 an jedem Zugende.

Bild 11: 143 schiebt Zug Seebrugg-Freiburg bei Schluchsee; Februar 1995.

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/06_Dreiseenbahn_1980-90/Dreiseenbahn_09.jpg

Bild 12/13: 143 + Zug Seebrugg-Freiburg + 143 in Schluchsee; Februar 1995.

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/06_Dreiseenbahn_1980-90/Dreiseenbahn_10.jpg

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/06_Dreiseenbahn_1980-90/Dreiseenbahn_11.jpg

Bild 14: 139 mit Zug Freiburg-Seebrugg kurz vor dem Endbahnhof; Februar 1995.

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/06_Dreiseenbahn_1980-90/Dreiseenbahn_12.jpg

Bild 15: 139 mit Zug Titisee-Seebrugg am Seeufer bei Schluchsee; Februar 1995.

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/06_Dreiseenbahn_1980-90/Dreiseenbahn_13.jpg

Bild 16: 139 mit Zug Seebrugg-Titisee in Aha; Februar 1995.

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/06_Dreiseenbahn_1980-90/Dreiseenbahn_14.jpg

Bild 17: 143 + Zug Freiburg-Seebrugg + 143 bei der Ausfahrt aus Altglashütten-Falkau; Februar 1995.

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/06_Dreiseenbahn_1980-90/Dreiseenbahn_15.jpg

Bild 18: 143 + Zug Seebrugg-Freiburg + 143 bei Schluchsee; Februar 1995.

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/06_Dreiseenbahn_1980-90/Dreiseenbahn_16.jpg

Bild 19: 139 mit Zug Titisee-Seebrugg verlässt den Bahnhof Schluchsee; Februar 1995.

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/06_Dreiseenbahn_1980-90/Dreiseenbahn_17.jpg

Viele Grüße
Claus
Stefan, wenn ich mich recht erinnere, wird der Schluchsee, der ja ein Stausee ist, einmal jährlich im Frühjahr abgelassen (ich vermute mal für irgendwelche Wartungsarbeiten bspw. an der Staumauer) Irgendwo habe ich schonmal Bilder davonn gesehen.

@Claus: DANKE für's Zeigen dieser tollen Bilder einer meiner Lieblingsstrecken!


bis bald

Klaus

Tante Edith meint, ich hätte vor lauter Bilderschauen Claus' Erläuterungen überlesen...



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:08:31:15:14:59.
Nicht jährlich, 1983 war das letzte mal, dass der see zur revision leergelassen wurde ... ich war selbst auch einmal oben, um den leeren see zu sehen.
Hallo Claus,
herrliche Bilder, vor allem aber die Winteraufnahmen.
Ich weiß nicht mehr, wann ich den See zumindest teilabgelassen gesehen habe. Das war aber nicht 1983 (oder ist da schon so lange her?). Vielleicht wird er auch immer mal wieder entschlammt.

Vielen Dank und Viele Grüße
von der Nebenbahn
Hallo,

danke für den schönen Bericht.

Der 628 hatte anno 2012 ja mal für ein paar Wochen ein kurzes Comeback:
628 555-5 als RB 26953 (Titisee-Seebrugg) in Schluchsee 28.9.12
http://kbs720.square7.ch/start/fotos/Fotos_1000/2012/2012_09_28_628_KBS728/07%20Schluchsee%2028.9.12.JPG

Zum Schluchsee, also ganz abgelassen wurde er meines Wissens nach seit 1983 nicht mehr, aber im Winter war er auch schon mal recht leer, wenn man mit oben vergleiht:


http://kbs720.square7.ch/start/fotos/Fotos_1000/2013/2013_03_03_218_KBS728/09%20Schluchsee%203.3.13.JPG

Grüße Andreas

Hallo Claus,

sehr schicke Aufnahmen die du uns hier zeigst.

Im Oktober 83 war ich auch dort und bin durch den See gelaufen und soweit ich weiß, war 1983 das letzte Mal, dass der See gelert wurde.

Viele Grüße

Stefan7
Da der see als jahresspeicher genutzt wird, schwankt der wasserspiegel.
Das ist ein zielkonflikt zwischen der nutzung als energiespeicher und der touristischen nutzung (als badesee usw. wäre ein konstanter wasserspiegel am besten).
Der Schluchsee ist seit 1933 ein Stausee. Die Mauer muss alle 50 Jahre vollständig untersucht werden. Aus diesem Grund wurde das Wasser abgelassen und der Schluchsee wurde auf den Ursee "zurückverwandelt". Dabei wurde die alte Poststraße, ein paar Baumstümpfe und Mauerreste von Häusern sichtbar. Insofern war es ein bizarres Bild. Wir hatten damals extra eine Klassenfahrt dorthin gemacht um diese Wanderung "durch den See" aktiv zu erleben. Ich weiß heute noch die Rückfahrt mit E ? an dem 110 145, die damals noch blau war, als Zuglok eingeteilt war.

Folglich wird der nächste "Aderlass" erst 2033 sein. Dann kann ich vielleicht schon als Rentner, sofern alle "mitspielen", meine Tour wiederholen, doch leider wird 110 145 nicht mehr mit von der Partie sein.