DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Moin, liebe HiForisti!

Ich komme doch erst eine Woche später dazu, den dritten Teil zu präsentieren. Aber es war zwischendurch einfach zu viel zu tun…

Wie üblich zunächst der Rückblick auf

Teil 1: [www.drehscheibe-foren.de]
Teil 2: [www.drehscheibe-foren.de]

Auf welchen Wegen wir von Hamm nach Essen-Dellwig gelangt sind, habe ich nicht mehr auf dem Schirm („alte“ Köln-Mindener via Gelsenkirchen – Altenessen, oder vielleicht doch via Dortmund – Essen-Hbf. nach Dellwig?). Jedenfalls marschierten wir vom Bahnhof aus die Dellwiger Straße entlang zur Ripshorster Brücke; rechterhand den Sammelbahnhof Essen-Frintrop. Irgendwo auf dem Weg entstand das erste Foto.

Bild 40)

044 945 wartete auf ihren nächsten Zug. (Wirklich verorten kann ich das Foto nicht; die Gegend hat sich doch derbe verändert!)

http://abload.de/img/19740225037essen00104tsuyj.jpg

Bild 41)

044 404 klapperte Lz von Oberhausen kommend in Richtung Sammelbahnhof Frintrop.

http://abload.de/img/19740225038essen00204hkusf.jpg

Bild 42)

In Richtung Oberhausen hingegen ist 044 644 mit einem Ganzzug unterwegs.

http://abload.de/img/19740225039essen003045guwv.jpg

Bild 43)

Der freundliche Stellwerker hatte uns eingeladen, uns auf dem Stellwerk etwas aufzuwärmen, während im Hintergrund im Radio der Rosenmontagsumzug übertragen wurde. Die Vorbeifahrt der 216 223 mit leeren E-Wagen nutzte ich für ein weiteres Tele-Foto.

http://abload.de/img/19740225040essen00421wuuqc.jpg

Weiß eigentlich jemand, was für einen Sinn der von rechts kommende Damm hatte?

Bild 44)

Wieder auf Normalobjektiv umgerüstet lichtete ich die Lz fahrende 044 660 ab. Auf beiden Bildern sieht man sehr schön die „Skyline“ der Oberhausener Industrie mit dem charakteristischen Gaskessel.

http://abload.de/img/19740225041essen00504oxuxd.jpg

Bild 45 + 46)

Pfui Spinne! Eine 44 Tender voraus fotografiert man doch nicht! Ich tat es trotzdem, und so könnt Ihr Euch heute die Vorbeifahrt der 044 138 mit Flachwagen (?) und nicht identifizierbarer Ladung anschauen.

http://abload.de/img/19740225042essen00604ieubl.jpg

http://abload.de/img/19740225043essen00704dfu7t.jpg

Bild 47)

Am Kilometerstein 5,2 sehen wir 044 585 mit einem Ganzzug. (@ Klaus Erbeck: Du darfst das Bild verwenden!)

http://abload.de/img/19740225044essen00804e4ums.jpg

Bild 48)

Wieder eine Stellwerksperspektive: 050 232 wirkt zwischen all den Jumbos fast wie ein Exot. (Wer dort im Hintergrund auf dem Damm steht, weiß ich leider nicht – es war keiner von uns dreien).

http://abload.de/img/19740225045essen00905gsucy.jpg

Bild 49 + 50)

Wieder zu ebener Erde: 044 379 passiert mit ihrem Zug, dessen Ladung ich auch nicht identifizieren kann, unseren Standort.

http://abload.de/img/19740225046essen01004qrum6.jpg

http://abload.de/img/19740225047essen0110486u57.jpg

Bild 51 + 52)

Ein Stück zurücklaufen für den Zug aus der Gegenrichtung. 044 585 produziert sogar eine richtig schöne Dampfwolke, die von der bleichen Sonne beleuchtet wird.

http://abload.de/img/19740225048essen01204sdush.jpg

http://abload.de/img/19740225049essen01304hhuny.jpg

Bild 53)

Mitfahrgelegenheit: Roland B. verhandelt mit dem Lokführer der 044 465 unsere Führerstandsmitfahrt bis zum anderen Ende des Sammelbahnhofes Frintrop.

http://abload.de/img/19740225050essen01404ugunv.jpg

Bild 54)

Nachdem wir abgestiegen waren (die Mitfahrt war ein unvergessliches Erlebnis, auch wenn es mit fünf Mann auf dem Führerstand reichlich eng gewesen war), setzte sich 044 465 vor einen Zug und fuhr „mit unbekanntem Ziel“ aus (Merke: „Die Wege der Bundesbahn sind unergründlich, besonders im Ruhrgebiet!“)

http://abload.de/img/19740225051essen01504fwut6.jpg


Bild 55)

So, nun müsst Ihr ganz tapfer sein. So sah das Gelände des Stahlwerkes im Jahre 2004 aus (Unser Fotostandpunkt war im Hintergrund etwa dort, wo die beiden Baumreihen zusammenzulaufen scheinen)

http://abload.de/img/centro2009wikimedia8zaso.jpg

Foto Raimond Spekking, Quelle [de.wikipedia.org]

Bild 56)

Ein Blick von der Ripshorster Brücke im Jahre 2009 – hätte ich ein entsprechendes Bild gemacht, sähe man wesentlich mehr Gleise und links im Hintergrund eben statt eines Birkenwäldchens das Stahlwerk.

http://abload.de/img/ripshorsterbrckeu7ycr.jpg

Foto Hurrug, Quelle [ssl.panoramio.com]



Bild 57)

Nun sind wir schon auf dem Heimweg – das nutzten wir, um beim Umsteigen in Wanne-Eickel noch kurz im Bw hereinzuschauen. Im Schuppen stehen 044 119, 050 460 und 051 702, wobei letztere offenbar eine getarnte E-Lok war… http://qopt.phys.msu.su/pasha/smiles/smiles1/xyxthumbs.gif

http://abload.de/img/19740225052wanneeickedvyrt.jpg

Bild 58)

044 014 (mit Scheibenradvorläufer) stand vor dem Schuppen. Eng war es in Wanne-Eickel…

http://abload.de/img/19740225053wanneeickecylrz.jpg

Bild 59)

Die in Bild 58 im Hintergrund zu sehende 044 482 noch einmal in voller Schönheit (bevor Fragen kommen: den rechts sichtbaren Kran habe ich nicht noch einmal abgelichtet).

http://abload.de/img/19740225054wanneeickegwzbu.jpg

Bild 60)

Als 044 676 am Stellwerk (Nwl 1?) vorbeidampfte, brach die Nachmittagssonne noch einmal kurz durch die Wolken.

http://abload.de/img/19740225055wanneeicke3qbnb.jpg

Bild 61)

Kurz danach hatte ich wieder das Tele drauf. 044 676 zeigte sich vor der Kulisse der bekannten Firma Heitkamp.

http://abload.de/img/19740225056wanneeickec1zqi.jpg

Bild 62)

044 650 rangiert mit einem einzelnen Waggon (Gimp entfernte bei diesem Bild einen störenden Lichtmast).

http://abload.de/img/19740225057wanneeickegybjd.jpg

Bild 63)

Ziemlich eingeklemmt stand 051 252 im Gelände.

http://abload.de/img/19740225059wanneeicke5ubl5.jpg


Danach stiegen wir in unseren Zug und fuhren heimwärts. Unsere „Pütt-Rundtour“ am Rosenmontag war zu Ende.


Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und natürlich

Hallo Harald,
so liebe ich den Rosenmontag! :=) Und den Pütt! :=) Und Deine herrlichen Aufnahmen,Jumbos satt! :=)
Sind schon drei Smilies;fünf Sterne dafür!
Wat is'der Karnaval so schöön,besonders mit Bilders vom Harald,vielen Dank!
Muss mir's nochmal ansehen!Schönen Sonntag!
Olaf
Oh ja, schöne Bilder aus der Heimat.

Zu Bild 45 ff: das sind schöne dicke Brammen, während der Jumbo in Bild 49/50 ordinäre Zechen-Kübelwagen am Haken hat - selten solche Züge auf DB Strecken gesehen!

RUHRKOHLE - Sichere Energie
Hallo,

natürlich ist der 44 er Reigen im Ruhrpott jedem noch so schönen Rosenmontagszug eindeutig zu bevorzugen, jedenfalls für uns eingefleischte Kenner der Materie. Sehr schöne Aufnahmen vom damals alltäglichen Betrieb, mit vielen auch mir bekannten Betriebsnummern, präsentierst Du uns hier.

044 404, 465 und 644 konnte ich in Gelsenkirchen-Bismarck auch noch fotografisch festhalten, besonders freue ich mich natürlich über Bilder der 044 676 von der mein User - Name herrührt, von dieser Maschine besitze ich ferner ein Lokschild.

Herzlichen Dank fürs Zeigen sagt


Burkhard aus Mannheim

Ob ich weiterhelfen kann??? Bahndammfrage

geschrieben von: Roststab

Datum: 18.08.13 12:12

So ganz genau weiß ich es nicht. Aber dieser Ausschnitt könnte deine Frage nach dem Bahndamm ohne Brücke beabtworten.
[maps.google.com]
Du siehst am unteren Rand ein Bauwerk, das über die Cöln-Mindener führt. Mir scheint es in der Verlängerung deiner Trasse zu sein. Verfolgt man den Weg um die Halde herum so findet man Bilder, die mit "alte Werkbahn" bezeichnet sind. Weiter im Anschluß nach Norden findet man eine alte Brücke über die Emscher. Ich vermute hier die Fortsetzung zur Zeche "Vondern". Ich habe grad keine alte Karte zur Verfügung, um näheres zu sagen. Vielleicht findet jemand anderes mehr heraus.
Moin Harald,

da hast Du Olaf L. und Burkhard einen richtig schönen Sonntag bereitet und mir einen feinen Bildbericht präsentiert. Es gab 44 "satt", währen man in meinen derzeitigen Saarlandberichten erfolglos Ausschau nach Loks dieser Baureihe hält. Ich verspreche, es wir wieder besser und bei Dir bedanke ich mich herzlich für diesem fulminanten Bericht aus der letzten Zeit des Dampflokeinsatzes.


Sonntägliche Grüße aus Betzdorf
Bruno
Hallo,

solche "Rosenmontagszüge" aus dem Pott, einfach klasse. Vielen Dank fürs zeigen !!

Gruß Martin

Bahnfahren - Das letzte Abenteuer in Deutschland!
Vielen Dank erstmal für die tollen Bilder!!


01 1066 schrieb:
-------------------------------------------------------
> 044 945 wartete auf ihren nächsten Zug. (Wirklich
> verorten kann ich das Foto nicht; die Gegend hat
> sich doch derbe verändert!)

Ripshorster Straße Ecke Küppers Hof. Glaube, die alte Laterne steht auch heute noch dort.


> Als 044 676 am Stellwerk (Nwl 1?) vorbeidampfte,
> brach die Nachmittagssonne noch einmal kurz durch
> die Wolken.

Nwt 1. Heute noch in Betrieb.

Re: Ob ich weiterhelfen kann??? Bahndammfrage

geschrieben von: Supersport

Datum: 18.08.13 23:13

Roststab schrieb:
-------------------------------------------------------
> Du siehst am unteren Rand ein Bauwerk, das über
> die Cöln-Mindener führt. Mir scheint es in der
> Verlängerung deiner Trasse zu sein. ...

Ist korrekt, wobei das den Zustand der 1930er Jahre beschreibt. Nachdem es mit Vondern bergab ging, wurde der "Damm" stillgelegt. Man konnte aber von der Zeche Oberhausen über das "Bauwerk" noch immer nach Frintrop runterfahren. Interessant zu wissen wäre, ob nach der Stillegung der Zeche Oberhausen dort noch Anschlussbedienungen stattfanden für Firmen, die auf dem alten Zechengelände ansiedelten.

Grüße Ch.

Das sind mal "richtige" Rosenmontagszüge!

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 19.08.13 12:53

Sehr schöne Serie, Harald, vor allem auch Bockum-Hövel. Damals war noch etwas los im Pott. Und dazu noch gut in Szene gesetzt.



Bis neulich - natürlich im HiFo

Rolf Köstner

Moin Harald,

schöne Bilder von der Ripshorster Brücke und wiederum Bekanntes aus dem Bw Wanne - einfach schön!

Die Ripshorster Brücke habe ich ja leider nicht mehr zur Dampflokzeit kennengelernt; ich war aber erst kürzlich wieder dort (es wächst alles wieder zu)!

22.3.2013 mit Spitzke V100-SP-009, 010 und 001:

http://www.eisenbahnhobby.de/Oberhausen/Z4063_V100-SP-009_OB-RipshorsterBruecke_22-3-13.jpg


5.6.2013: 265 004 und 011 mit dem "Hohenlimburger" CS61254 nach HKM:

http://www.eisenbahnhobby.de/Oberhausen/Z4683_265004_OB-RipshorsterBruecke_5-6-13.jpg


Danke fürs Zeigen,
Martin

Re: 25.02.1974: Helau! Rosenmontag im "Pütt"

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 19.08.13 19:15

martin welzel schrieb:
-------------------------------------------------------
> 5.6.2013: 265 004 und 011 mit dem "Hohenlimburger" CS61254 nach HKM: [www.eisenbahnhobby.de]


Drauf muß ein Ortsunkundiger aber auch erst einmal kommen, daß mit „HKM” nicht die Betriebsstelle „Bokeloh (Meppen)” -,
sondern die „Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH” in Duisburg gemeint sind (oder von mir auch ist) …


Walter





Danke Harald fürs Zeigen.

Ich war 2006 mal für ein paar Wochen „da unten im Westen” tätig. Ohne „Navi” wär ich aufgeschmissen gewesen …



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:08:19:19:16:23.

Sammelantwort

geschrieben von: 01 1066

Datum: 20.08.13 20:09

Moin Leute,

freut mich, daß meine Rosenmontagszüge so gut angekommen sind...


@ Christian (Supersport):

Ich war wohl etwas voreilig mit meiner Behauptung, die gegen habe sich "derbe" verändert - das trifft wohl doch nur auf das Verschwinden der Gleisanlagen zu. Wenn ich es richtig gesehen habe, sind die Häuser in der Siedlung in dem Bereich wohl alle noch vorhanden.

Der Ausschnitt aus Google-Maps zeigt ein Kreuz (dort war der Bereich, in dem die meisten Fotos entstanden) und einen Kreis - das dürfte in etwa die Stelle sein, wo die Bilder 40 und 54 geschossen wurden:

RipshorsterStraße.JPG


@ Heinz (Roststab):

Ich hatte selbst stundenlang über der Karte gebrütet, aber irgendwie nichts gefunden (kann auch daran liegen, daß ehemalige Zechenbahnen für mich ein Buch mit mindestens sieben Siegeln waren). Irritierend fand ich, daß man den Damm im Luftbild nicht wirklich sehen kann.


@ Martin Welzel:

Da hatte ich Dir ja wenigstens einmal etwas voraus...

Meist warst Du ja entweder vor mir oder überhaupt irgendwo, wo ich nie (oder zu spät) hinkam

Danke auch für die "Jetztzeit-Bilder" - hast Du da den Zug Deines Arbeitgebers abgelichtet?


@ Joachim Leitsch:

Danke auf für die Identifizierung der Ladungen (bei so etwas bin ich meistens ziemlich blöd).


@ all:

Danke für das Interesse und die weiteren Kommentare. Ich lege jetzt erst einmal wieder eine schöpferische Pause ein, bevor die nächste Exkursion ansteht - Mein persönlicher Abschied von Rheine und den 01.10...

Re: Sammelantwort

geschrieben von: Supersport

Datum: 20.08.13 20:27

01 1066 schrieb:
-------------------------------------------------------
> @ Christian (Supersport):
>
> Ich war wohl etwas voreilig mit meiner Behauptung,
> die gegen habe sich "derbe" verändert - das trifft
> wohl doch nur auf das Verschwinden der
> Gleisanlagen zu.
> Wenn ich es richtig gesehen habe,
> sind die Häuser in der Siedlung in dem Bereich
> wohl alle noch vorhanden.

Insgesamt hat sich schon einiges verändert, aber die Häuser sind in der Tat noch immer so wiederzufinden.


> Der Ausschnitt aus Google-Maps zeigt ein Kreuz
> (dort war der Bereich, in dem die meisten Fotos
> entstanden) und einen Kreis - das dürfte in etwa
> die Stelle sein, wo die Bilder 40 und 54
> geschossen wurden:

Ist exakt richtig. Die Straße, die über dem Kreis Richtung Norden führt, ist "Küppers Hof". Glaube, früher hieß die mal anders. Bei Bild 54 müsste euch im Rücken das Stellwerk Fbn gestanden haben, ein DB-Stellwerk (im Gegensatz zu "eurem" Stellwerk, das dürfte ein Werkbahn-Stellwerk gewesen sein).

Grüße Ch.

nochmals zwei links

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 24.08.13 10:30

Mein Kumpel Hermann-Josef hat mir egstern 2 links geschickt, die diesen Damm identifizeiren können:

[www.rheinische-industriekultur.de]

bzw.

[www.ruhrzechenaus.de]

Hier besonders:

[www.ruhrzechenaus.de]

RUHRKOHLE - Sichere Energie