DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -

[B] Eine S-Bahn macht Camping 475 612 in Lübars

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 19.06.13 08:12

Liebe Hobbykollegen,

ganz kurz sei Euch ein besonderer Viertelzug der Berliner S-Bahn vorgestellt.
Vor ein paar Jahren bekam ich von einem dankbaren Lokführer-"Anwärter" ein Foto geschenkt,
welches den ehemaligen 475/875 612 auf der ITF im ehem. Bf Lübars zeigt.

Sein Lebenslauf laut [www.lokomotive.de]

Hersteller: Waggon- und Maschinenbau AG Görlitz (WUMAG)
Baujahr: 1928
Fabriknummer: (unbekannt)
Bauart: Bo'Bo'
Spurweite: 1435 mm
Lebenslauf:
Tw 2398
->'30 DRB elT 3320
->'41 DRB ET165 248
->DR
->'70 DR 275 701-1
->'84 BVG
->'92 BVG 475 612-8
->1.1.94 DB
->1.1.95 S-Bahn Berlin GmbH
+16.01.98
->'98 verk. (an privat, Kolonie Waldfrieden, Gbf. Berlin-Lübars)

Er wurde 1998 dorthin mit einer der beiden dieselelektrischen Loks, die die S-Bahn von der BVG erbte, gebracht.
[de.wikipedia.org]

Diese Fahrt war - m.E. - gleichzeitig die allerallerletzte Fahrt auf der ITF nach exakt 90 Jahren! (Eröffnet in 2 Abschnitten 1907/8).
[de.wikipedia.org]

Der Wagen ist als "Campingfahrzeug" oder "Wohnlaube" wie man will ausgebaut und an einem Ende wurde wieder die "Owala-Front" angebracht.
Er steht auf dem "durchgehenden Hauptgleis". Im Bild der ET 475 612
http://up.picr.de/14893841en.jpg
(Papierabzug von Jan)




Hier der Zug abgestellt in Schöneweide, ich glaube sogar endgültig abgestellt!
Vorne der ES 875 612
http://up.picr.de/14893972fa.jpg



Er kam als eines der 15 Paßviertel 1984 zur BVG.
Wenige Jahre zuvor befand sich das Paßviertel 275 701 noch in der Triebwagenhalle Velten
(beide Fotos vom Papierabzug Autor leider unbekannt, Sammlung joha65)
Sie zeigen wieder den ET!
http://up.picr.de/14893982uw.jpg
http://up.picr.de/14893981up.jpg


Er hatte auch eine technische Besonderheit!
Als EINZIGER Viertelzug der BR 275 hatte er beim Umbau bei der WU eine EP-Bremsenbetätigung über Mikroschalter eingebaut bekommen, wie es sie bei den 477ern gab.
Das war sehr angenehm, denn wenn man die Klinke für die EP-Bremse im Führerbremsventil anzog, dann machte es anstatt "POCK!--Pfff!" nur "klick!".
Eine feine Sache, ich habe mich immer gefreut, wenn er zur Ablösung kam!

Ein Wort noch zum "Bf.Lübars".
Er ist natürlich schon seit Jahrzehnten kein Bahnhof mehr gewesen,
denn das ITF-Gleis war ein Bahnhofsanschlußgleis des Bahnhofes Tegel
und der "Bf" Lübars also lediglich eine Ladestelle des etwa 6 km entfernten Bf Tegel - fahrdienstlich gesehen natürlich..
Und so wurde dieses Gleis am Bahnhof Tegel auch nicht durch ein Einfahrsignal begrenzt,
sondern die "Einfahrt" (und die "Ausfahrt"!) erfolgte für die 400? m langen leeren Kohlenzüge durch Ra 12 an einem Ra 11a bzw Ra 12 an einem Hf 0!
Rangiersignale für eine 6 km lange 1500?-Tonnen-Rangierfahrt! :-)

Auf dem einzigen Nebengleis wurden bis Herbst 1980 einzelne E-Wagen mit Briketts entladen, was ich gut erinnere, da ich dort in die Oberschule ging.
Die noch vorhandenen wirklichen historischen Weichen haben den heute ausgestorbenen Hakenspitzenverschluß und Gelenkzungen
- sie dürften aus der Eröffnungszeit stammen.

Bis denne.

Grüße an Alle
von Joachim
aus Berlin

"Ich bin Gott sei Dank - Berlinerin!" (Marlene Dietrich)


"Der kluge Mann, vermeidet jeden Krieg!" (Goebbels 1938, bei der "Sudetenkrise")
"Im Führer haben wir einen genialen Feldherren!" (Goebbels 1940, nach dem "Sieg über Frankreich")




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:06:19:08:34:04.
Hallo zusammen,

danke joha65 für die Bilder aus Lübars. Da werden Kindheitserinnerungen wach, denn unmittelbar neben dem Bahnhof Lübars sind wir als Kinder/Jugendliche immer über die Gleise, wenn wir zum Strandbad Lübars wollten - da soll ja im Krieg auch eine Lok versenkt worden sein ;-). An einzelne E-Wagen und natürlich die Kohlezüge kann ich mich auch noch erinnern. Mit dem Besitzer des Bahnhofs habe ich mich im letzten Jahr mal unterhalten, aber weniger wegen der S-Bahn sondern mehr wegen der dort stehenden Bahndienstwagen.

@ joha65
Auf welcher Schule warst du denn da, kommen ja als Oberschulen eigentlich nur Thomas Mann oder Bettina von Arnim in Betracht. Ich war auf Letzterer.

Gruß aus Berlin, Svetlana
http://www.bahndienstwagen-online.de/allgemein/banner2.jpg

Letztes Update: 22.11.2020








Re: Hakenverschluß

geschrieben von: Kö0128

Datum: 19.06.13 11:54

joha65 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Die noch vorhandenen wirklichen historischen
> Weichen haben den heute ausgestorbenen
> Hakenspitzenverschluß und Gelenkzungen

Mit Gelenkzungen kann ich zwar nicht mehr dienen, aber unsere Federschienenzungen-Weiche Nr. 15 (Form 8a-190-1:9), die in der vorigen Woche gerade einen neuen Schwellensatz bekommen hat, weist weiterhin den preußischen Hakenspitzenverschluß auf:

http://abload.de/img/dsc_00811mqpz.jpg

http://abload.de/img/dsc_0093ctpmz.jpg

http://abload.de/img/dsc_0094o5ph9.jpg

http://abload.de/img/dsc_0095e4qas.jpg


Der ist in der Tat so selten, daß er bei den "Ausflügen" der Betriebsleiter-Lehrgänge des EBA gern als Anschauungsobjekt genommen wird.
Die von den Gleisbauern so hinterlassene, nicht ganz korrekte Überdeckung haben wir nach den Aufnahmen durch Versetzen des Stellbocks übrigens noch in den Normbereich gebracht - jetzt hängt der Stellhebel auch nicht mehr auf "halb sieben"!

Gruß,
Markus.

Edit:
"Federschienenzunge" durch "Federzunge" ersetzt. Mein "Berg/Henker" ist gerade verliehen... ;o)

Berlin für Anfänger: Tiergarten ist ein Park, Tierpark ist ein zoologischer Garten, Zoologischer Garten ist kein Park. Alle drei sind Bahnhöfe.
AG Märkische Kleinbahn e.V. Berlin *** Meine HiFo-Bildbeiträge
http://www.abload.de/img/mkb-banner1000ye7dl.jpg







1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:06:19:14:42:59.

Re: Hakenverschluß

geschrieben von: Alter Fahrdienstleiter

Datum: 19.06.13 12:48

Prima, die Aktion mit dem Spitzenverschluss.

Das war übrigens einer der wichtigsten Fragen bei meiner örtlichen Prüfung als Fdl: "Wenn eine Weiche nicht mittels Antrieb gestellt werden kann, wie ist zu verfahren und wann gilt eine Weiche als sicher, sodass sie mittels Befehl oder Ersatzsignal befahren werden darf"

Im Falle des Hakenspitzenverschlusses muss der Haken mindestens zu zwei Dritteln verschlossen sein. ;)

Viele Grüsse ...

... der Alte Fdl

Rostig ist die Reichsbahnschiene, wenn der Zug nicht läuft,
frostig ist des Mannes Miene, wenn er ab und zu nicht säuft!

Aus "Das zweite Leben des Friedrich Wilhelm Georg Platow" (DEFA)

Re: [B] Eine S-Bahn macht Camping 475 612 in Lübars

geschrieben von: Bahnhofsuhr

Datum: 19.06.13 14:14

Hallo,
vielen Dank für den tollen Bericht.
Es ist aber schade wie das Viertel inzwischen ausschaut.
Ich kann mich daran erinnert,dass sogar abends da die Spitzenlichter in Betrieb waren.


"Sarkasmus Modus an"

Wenn man es genau nimmt,dann wurde der Anschluss sogar noch letztes Jahr einmal befahren........,hüstl hüstl..

https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/530107_339038989521254_1518634112_n.jpg

"Sarkasmus Modus aus"

Gruß Philipp Nitzsche

http://www.stadtschnellbahn-berlin.de/impressum/images/banner-001.gif

Re: [B] Eine S-Bahn macht Camping 475 612 in Lübars

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 19.06.13 15:57

Thomas Linberg schrieb:
-------------------------------------------------------

> @ joha65
> Auf welcher Schule warst du denn da, kommen ja als
> Oberschulen eigentlich nur Thomas Mann oder
> Bettina von Arnim in Betracht. Ich war auf
> Letzterer.

Thomas Mann-Oberschule, willst du mich beleidigen?? :-D

2.O (-berschule) natürlich! (So hieß die B.v.A.-Schule vorher)
Noch in dem alten, heute abgerissenen Gebäude von 1975 an der Nr 49.

Und da in der 177 bei Hr. Boegner...verdammt lange her.
Aber es war eben sehr nah zur Industriebahn die ich in den großen Pausen oft aufsuchte und absuchte
und ich sah häufiger E-Wagen mit Briketts in der "Ladestelle" Lübars stehen, aber nie eine Lok.

Den Kohlenbomber ins Märkische Viertel verfolgte ich öfter mit Fahrrad und Auto.
er fuhr im Sommer etwa 1-2x die Woche zum Kraftwerk, im Winter fast jeden Tag!
Zugloks fast immer 118 207 und 106 271, letztere im Rangiergang.

Alles vorbei.

Re: [B] Eine S-Bahn macht Camping 475 612 in Lübars

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 19.06.13 16:09

Bahnhofsuhr schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo,
> vielen Dank für den tollen Bericht.
> Es ist aber schade wie das Viertel inzwischen
> ausschaut.
> Ich kann mich daran erinnert,dass sogar abends da
> die Spitzenlichter in Betrieb waren.

Richtig, über eine Batterie gespeist und sehr funzelig.


> "Sarkasmus Modus an"
>
> Wenn man es genau nimmt,dann wurde der Anschluss
> sogar noch letztes Jahr einmal
> befahren........,hüstl hüstl..
>

Wahrscheinlich ein "Durchbruchsversuch" eines frustrierten ITF-Fans...er wusste aber nix von dem Prellbock!

Erinnert mich spontan, an den Typen zu DDR-Zeiten, der in Friedrichstrasse tatsächlich dachte,
er könne eine S-Bahn in den westen kidnappen und die Führerin mit irgendwas bedrohte, und forderte, sie solle über den Bahnhof hinaus weiterfahren.
Er dachte wirklich, das Gleis führe weiter einfach so in die Freiheit...einfach so....
tat es natürlich nicht, sondern es endete (selbstverständlich!!) an einem Prellbock und es erging ihm hinterher sehr schlecht.

Leute gibt es....
Aber wenn ich das Foto sehe, dann...dann...dann....ichhaltedieSchnauzeichhaltedieSchnauzeichhaltedieSchnauzeichhaltedieSchnauzeichhaltedieSchnauze

Wenn man das lange genug sagt, dann wirkt es :-)

Grüße an Alle
von Joachim
aus Berlin

"Ich bin Gott sei Dank - Berlinerin!" (Marlene Dietrich)


"Der kluge Mann, vermeidet jeden Krieg!" (Goebbels 1938, bei der "Sudetenkrise")
"Im Führer haben wir einen genialen Feldherren!" (Goebbels 1940, nach dem "Sieg über Frankreich")

Re: Kohlebomber TGdg 47485

geschrieben von: Kö0128

Datum: 19.06.13 16:11

Und hier wäre die Kohlenfuhre für das Heizkraftwerk:

http://abload.de/img/bfpl114-33002o7vet.jpg

http://abload.de/img/bfpl114-33001bpvr0.jpg


sowie die GZV 1976:

http://abload.de/img/gzv_bln1976_47485vc3lc.jpg


Die leere Retourleistung, erwischt in Reinickendorf am 6. Dezember 1983:

http://abload.de/img/36_106_rkd_06121983pjun5.jpg


Gruß,
Markus.

Berlin für Anfänger: Tiergarten ist ein Park, Tierpark ist ein zoologischer Garten, Zoologischer Garten ist kein Park. Alle drei sind Bahnhöfe.
AG Märkische Kleinbahn e.V. Berlin *** Meine HiFo-Bildbeiträge
http://www.abload.de/img/mkb-banner1000ye7dl.jpg



joha65 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Thomas Linberg schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
>
> > @ joha65
> > Auf welcher Schule warst du denn da, kommen ja
> als
> > Oberschulen eigentlich nur Thomas Mann oder
> > Bettina von Arnim in Betracht. Ich war auf
> > Letzterer.
>
> Thomas Mann-Oberschule, willst du mich
> beleidigen?? :-D

Nein, nie und nimmer .. entschuldige bitte diesen fürchterlichen faux pas .. wie konnte ich nur auf diesen völlig abwegigen Gedanken kommen ... ;-)
>
> 2.O (-berschule) natürlich! (So hieß die
> B.v.A.-Schule vorher)
> Noch in dem alten, heute abgerissenen Gebäude von
> 1975 an der Nr 49.
>
> Und da in der 177 bei Hr. Boegner...verdammt lange
> her.

Gestatten: Stammgruppe 5 Großgruppe 277 und später dann noch ein bisschen O77, bevor mich das Vaterland gerufen hat
Dann sind wir uns doch bestimmt mal über den Weg gelaufen. Zufälle gibt's.
Nach den Klausuren in der Oberstufe haben wir es immer nur bis gegenüber zum Supermarkt geschafft (Bier her, Bier her oder ich fall um...), da war die Industriebahn schon zu weit ;-)

Gruß aus Berlin, Svetlana
http://www.bahndienstwagen-online.de/allgemein/banner2.jpg

Letztes Update: 22.11.2020








Re: [B] Eine S-Bahn macht Camping 475 612 in Lübars

geschrieben von: DWR

Datum: 20.06.13 08:16

Hallo Joha,

dem sei noch hinzugefügt, das die Kollegin damals beim Stürmen des Führerstandes durhc dei bewaffneten Organ am Auge verletzt wurde und Ihren Beruf als Triebwagenführerin aufgeben mußte, Ihr wurde dann sinnigerweise eine Stelle als Aufsicht in Friedrichstraße Ostseite angeboten.

Gruß

Re: [B] Eine S-Bahn macht Camping 475 612 in Lübars

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 20.06.13 21:58

DWR schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo Joha,
>
> dem sei noch hinzugefügt, das die Kollegin damals
> beim Stürmen des Führerstandes durhc dei
> bewaffneten Organ am Auge verletzt wurde und Ihren
> Beruf als Triebwagenführerin aufgeben mußte, Ihr
> wurde dann sinnigerweise eine Stelle als Aufsicht
> in Friedrichstraße Ostseite angeboten.
>
> Gruß

Na prima! :-(

Sowas liebe ich immer: Unschuldige Opfer...

Aber wie blöd muss man sein,
um zu glauben, das Gleis führe einfach so weiter Richtung Zoo?!?

Vielleicht hat er irgendwo einen Gleisplan von 1960 gesehen und dachte sich:"AHA!" Denkste :-P

Re: [B] Eine S-Bahn macht Camping 475 612 in Lübars

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 20.06.13 22:14

Thomas Linberg schrieb:
-------------------------------------------------------

> Gestatten: Stammgruppe 5 Großgruppe 277 und später
> dann noch ein bisschen O77, bevor mich das
> Vaterland gerufen hat
> Dann sind wir uns doch bestimmt mal über den Weg
> gelaufen. Zufälle gibt's.
> Nach den Klausuren in der Oberstufe haben wir es
> immer nur bis gegenüber zum Supermarkt geschafft
> (Bier her, Bier her oder ich fall um...), da war
> die Industriebahn schon zu weit ;-)


Bier! Na das ist die richtige Vorbereitung auf ein Leben in der Elite Deutschlands :-D

Na wir sind jeden Tag im Bereich 22 übereinandergestolpert!
Vielleicht warst du einer aus dem dutzend die jeden Tag von mir durchgewalkt wurden....weißt es nur nicht mehr... :-)

Ich hatte Schranknummer 597 und meine Freundin war auch aus der Gg 277 ! :-)
Ihr Onkel war bei der BVG ein hohes Tier und so half sie mir trotz Einstellstop rein in den Laden
... Vitamin B...mit langen Beinen und tollem Kuss :-)

Jahrgang 77 war der beste! Klar.. :-D



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:06:20:22:16:33.
joha65 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Aber wie blöd muss man sein,
> um zu glauben, das Gleis führe einfach so weiter
> Richtung Zoo?!?

Naja, wenn man am Westende des DDR-Bahnsteiges stand, dann sah man ja nur das Kehrgleis, wie es langsam einen Linksbogen machte. Das es dahinter nicht weiter ging, sondern ein Prellbock stand, war vom Bahnsteig nicht ersichtlich.
Und ich glaube mal, der Gleisplan war Geheime Verschlusssache und nicht einsehbar, jedenfalls für Ostler.

Viele Grüsse ...

... der Alte Fdl

Rostig ist die Reichsbahnschiene, wenn der Zug nicht läuft,
frostig ist des Mannes Miene, wenn er ab und zu nicht säuft!

Aus "Das zweite Leben des Friedrich Wilhelm Georg Platow" (DEFA)
Hallo Leute,

kann wieder ein paar Fotos beisteuern, das müßte Frühjahr 2001 gewesen sein. Leider etwas grünstichig, hat bestimmt mal zu lange im Auto gelegen.

D_0001_20kopie.JPG

D_0001_21kopie.JPG

D_0001_22kopie.JPG

Den kleinen Knirps auf dem Dreirad wollte ich auch für die Bahn interessieren, heute werde ich von ihm bei dem Thema nur noch veräppelt (Papa, haste Pfeife und Kelle bei? Hu Huuu) Na ja, ein Spatz kann den Adler nicht beleidigen.

Viele Grüße, mmMicha

Re: [B] Eine S-Bahn macht Camping 475 612 in Lübars

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 21.06.13 10:46

Alter Fahrdienstleiter schrieb:
-------------------------------------------------------
> joha65 schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > Aber wie blöd muss man sein,
> > um zu glauben, das Gleis führe einfach so
> weiter
> > Richtung Zoo?!?
>
> Naja, wenn man am Westende des DDR-Bahnsteiges
> stand, dann sah man ja nur das Kehrgleis, wie es
> langsam einen Linksbogen machte. Das es dahinter
> nicht weiter ging, sondern ein Prellbock stand,
> war vom Bahnsteig nicht ersichtlich.

Das stimmt, aber... doch er-denklich, oder?
Das ganze Land hermetisch abgeriegelt, dass nicht mal ne Maus von Ost nach West kommt,
und dann führen die Gleise 5 und 6 einfach mal so in die Freiheit??
Na, jedenfalls muss man für so eine Aktion schon recht verzweifelt sein.
Und die Jungs in ihrer Hütte am Bahnssteigende,
die sonst vor Langeweile starben (ich habe schon immer Mitleid mit ALLEN Wache schiebenden gehabt, egal welche Armee, keine Ironie!)
werden auf einmal Blutdruck 200/130 gehabt haben.

Hatte der sich da länger verbarrikadiert (mit Geiselnahme?) oder ging das da ganz fix innerhalb von Sekunden?
Ich glaube, man hatte ihn offiziell als "balla-balla" hingestellt...

> Und ich glaube mal, der Gleisplan war Geheime
> Verschlusssache und nicht einsehbar, jedenfalls
> für Ostler.

Das ganz bestimmt!
Für Westler auch nicht... ausser man war beim BND! :-)
Aber man brauchte als Westler bloß vom Bstg B aus nach Zoo fahren und aus dem Fenster schauen ;-)

Aber Pläne kursierten bestimmt unter Eisenbahnfreunden auch in der DDR,
denn ich war nicht der einzige, der Drucksachen, nämlich ausgelesene Eisenbahnzeitschriften einschmuggelte
und zumindest in den "Berliner Verkehrsblättern" waren aktuelle Pläne abgedruckt, die dann auch weiter kursierten.
(Besagter Tf hatte die Hefte selbst ausgelesen und dann für 20,- M weiter verkauft! :-D Ein Kapitalist im Sozialismus! So ein Racker!)

Nun, der "Falschfahrer" dürfte - da er keinen gültigen Befehl besaß - bis zum Ende der DDR Billy-Regale für IKEA gebaut haben,
wahrscheinlich auch den IKEA-Kram in meinem Arbeitszimmer.... :-(

Re: [B] Eine S-Bahn macht Camping 475 612 in Lübars

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 21.06.13 10:48

millimetermicha schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo Leute,

> Den kleinen Knirps auf dem Dreirad wollte ich auch
> für die Bahn interessieren, heute werde ich von
> ihm bei dem Thema nur noch veräppelt (Papa, haste
> Pfeife und Kelle bei? Hu Huuu) Na ja, ein Spatz
> kann den Adler nicht beleidigen.
>
> Viele Grüße, mmMicha

Danke für die Aufnahmen!

Wenn du den Spatz für die Bahn begeistern wolltest,
dann hätteste ihm keinen PC mit Internet schenken dürfen als er 5 war
sondern ne Startpackung von MÄRKLIN! :-D
Er hatte ja zumindest ne Lego-Bahn. Wir sind mit den BEF nach Basdorf oder mit dem Pollo gefahren aber der Funke sprang bei ihm nicht über. Kann man nichts machen, muß ja auch nicht jeder so'n kaputter Bahnfreak werden.

Grüße, mmMicha
Auf der Suche nach etwas ganz anderem bin ich von Google doch tatsächlich auf diesen Beitrag gestoßen und muß nun auch mal meinen Senf dazu geben.


Bereits mehrere Tage vor dem geplanten Termin hatte ich von der Überführung des Viertels gehört. Zu der Zeit lief ja noch der Wiederaufbau der Kremmener Bahn nördlich von Tegel, d. h. die S 25 hatte in Tegel ihre Endstation.
Das Gleis nach Lübars wurde wer weiß warum auch wieder an das Streckengleis der S-Bahn angebunden und wer heute von der Gorkistraße in Richtung Bahnsteig schaut, dem fällt die nicht befahrene Gleisverbindung zwischen beiden S-Bahngleisen auf, die schon ziemlich nach Modellbahn aussieht. Nur von dieser hier zu sehenden Überführungsfahrt wurde diese genutzt - wenn das mal nicht weit gedacht war!


Schon vor dem 21.11. beobachtete ich, wie zwei Personen auf der Strecke Tegel - Lübars zu Fuß unterwegs waren und sich um einen annähernden Profil-Freischnitt kümmerten. Durchaus nachvollziehbar, waren die letzten Befahrungen der Berliner Eisenbahnfreunde schon eine Weile her und die Natur holt sich ja schnell etwas zurück...


Für mich war klar, daß dieser einmalige Transport fotografisch festzuhalten ist und so hoffte ich auf das Wetter, das sich anfangs auch November-untypisch darstellte.


Die Zuführung des Viertelzuges von Schöneweide erfolgte also am 21.11.1998 über den Außenring bis Hohen Neuendorf oder Birkenwerder(?), von da weiter auf der Nordbahn - hier zu sehen kurz vor Hermsdorf:

http://abload.de/img/475612_00379e30.jpg


Hinter Waidmannslust überquert der Zug das Gleis der Industriebahn nach Lübars, welches später auch befahren werden sollte:

http://abload.de/img/475612_002hld70.jpg


Nach einem erneuten kopfmachen in Schönholz trifft das Gespann nun endlich in Tegel ein:


http://abload.de/img/475612_001joedq.jpg

http://abload.de/img/475612_00414sxz.jpg



Noch einmal sieht der 612 einen Bahnsteig bei Tageslicht:


http://abload.de/img/475612_006lgim4.jpg

http://abload.de/img/475612_00781i0d.jpg

http://abload.de/img/475612_0089oc8u.jpg

http://abload.de/img/475612_005n6swb.jpg


Wenig später wird in die Tegeler Kehranlage rangiert...

http://abload.de/img/475612_009p7ej5.jpg


...und anschließend geht es auf ein Gütergleis, um den Zug abfahrtbereit aufzustellen:

http://abload.de/img/475612_010dlfhq.jpg


Gut zu sehen ist hier,wie sich die Lok an das andere Ende des Vz setzt, um ihn so nach Lübars zu schieben:

http://abload.de/img/475612_011ycdcv.jpg



Wenn es bis hierher alles aussah wie 15 Grad im Schatten, dan kam spätestens beim Beginn der Dämmerung die Ernüchterung, daß es auf dem Güterbahnhof Tegel keinen Fleck gab, an dem wir auch nur annähernd windgeschützt stehen konnten - ein eiskalter Wind zog von allen Seiten und die Leerlauf-Heizung in meinem damaligen Winterauto war, sagen wir mal mäßig. Langsam spürte ich meine Finger immer weniger und nach einer ganzen Weile und noch niedrigeren Temperaturen ging es endlich los:

http://abload.de/img/475612_0122qes5.jpg

Natürlich sollte es auch ein Foto am Bahnsteig in Tegel und wenn möglich an der Schranke geben.
Was ich allerdings nicht eingeplant hatte - der Vorplatz des Bahnhofs Tegel war nur mäßig gestreut und ich erwischte in der Eile natürlich genau die Stelle mit gefrorenem Wasser: Einmal der Länge nach hingepackt und die Kamera lag daneben, selbst der Aufsteckblitz hatte sich entschieden, der Praktica "lebewohl" zu sagen! Und das ausgerechnet jetzt!!!
Nach diesem (Vor-)Fall war an ein vernünftiges fotografieren in der Dunkelheit nicht mehr zu denken. Alle Versuche in Tegel scheiterten, da die Belichtungseinstellungen nicht mehr wie gewünscht gehorchten. Ganz aufgeben wollte ich trotzdem nicht und so entschieden wir uns, solche Übergänge wie die Rosentreterpromenade und die Hermsdorfer Straße auszulassen und fuhren zur Cyclopstraße - und so sah es dann dort aus:

http://abload.de/img/475612_013defyu.jpg

http://abload.de/img/475612_014myd6e.jpg


Mit der einen Hand den Auslöser zu betätigen und mit der anderen Hand den Blitz auslösen - die Erfahrung hätte mir bei Temperaturen über 0 gereicht, so kam noch der eisige Wind dazu und nur so kann ich die Bildqualität entschuldigen!


Am VW-Autohaus im Eichhorster Weg vorbei, wenigstens ist dieses als Orientierungspunkt im Hintergrund zu erkennen:

http://abload.de/img/475612_0156tc8p.jpg



Fast geschafft ist es hier an der Finsterwalder Straße - unvergessen auch die Gesichter einiger Fußgänger: "Seit wann fährt hier die S-Bahn?"

http://abload.de/img/475612_016lif7e.jpg


Soeben angekommen in Lübars, es ist noch Spitze geschaltet:

http://abload.de/img/475612_01707iok.jpg


Und da steht er nun und rollt nie wieder:

http://abload.de/img/475612_0180pdla.jpg



Am nächsten Morgen ist nichts mehr davon zu erahnen, wie er her kam:

http://abload.de/img/475612_019nle1j.jpg




Den Vergleich zu heute spare ich mir mal, lieber zeige ich Euch noch ein paar Aufnahmen von einem seiner letzten Einsätze elf Monate früher.


Am 20. Dezember 1997 steht der Viertelzug hier im Ostbahnhof zu einer privaten Sonderfahrt bereit:

http://abload.de/img/475612_0208zcgo.jpg


Wenig später ist die Greifswalder Straße erreicht:

http://abload.de/img/475612_022pbf4o.jpg


Und noch einmal nach Westkreuz:

http://abload.de/img/475612_021cdebc.jpg




Und dann gab's da noch eine Fahrt, aber das ist ein anderes Thema zu späterer Zeit...


Das war's von mir - ich hoffe, daß Herr D. noch lange an seinem Zug Freude haben wird. Ganz billig war er ja nicht, aber das macht ihm so schnell auch keiner nach!



Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit und schöne Grüße


(Nordbahn-)Micha



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:12:27:21:09:33.

die private Sonderfahrt ...

geschrieben von: Schi-Stra Bus

Datum: 27.12.13 09:12

... war die Weihnachtsfeier der Parkeisenbahn aus der Wuhlheide und führte einmal quer durch die Stadt um dann Abends im S-Bw Friedrichsfelde zu enden.
Highlight war damals für die "kleinen" (inklusive mir) ein Stück im Führerstand mitfahren zu dürfen.

Mensch is das lange her ...

Re: Ein Nachtrag: Die Überführung des 475/875 612 nach Lübars (m22B)

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 28.12.13 08:50

Wie sieht das Viertel denn heute aus? Vor ein paar Jahren war er noch einigermaßen OK, auch gut geschützt durch den hohen Zaun. Ich finde was der Besitzer der Fahrzeuge da gemacht hat ist echt ein Highlight für die ganze Gegend :) Wie nutzt er eigentlich die Fahrzeuge, fährt er auch mal mit der KÖ ein Stück auf die Reststrecke???

Gruß, zombie.

http://fs5.directupload.net/images/160314/wr64ge43.jpg
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -