DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Lokarchiv - korrekte Daten Teil 1 - 50 3657

geschrieben von: fahr-Meister

Datum: 08.05.13 20:21

Hallo,

Die Überschrift soll die Einleitung zu einer Serie
über heute noch vorhandene Dampflokomotiven der Baureihen 50, 50.35-37, 52 und 52.80-82 werden.
Ab und zu werde ich auch vom Thema abschweifen und "ungeklärte" Kessel vom RAW Halberstadt
(teilweise mit Bild) präsentieren.
Auch wenn etliche Betriebsbüchern/bögen andere Daten angeben, so werden
diese "Daten" eindeutig (größtenteils mit Fotos) widerlegt werden!
Die Lok 50 3657 soll den Anfang der kleinen Serie machen.



Loknummer 50 3657 heutiger Zustand:

Kessel: SKL Magdeburg 31079/1962 geliefert mit 52 8058
Tender: LKM Nr.143027 geliefert mit 23 1027
Der Tender trägt ein Blechschild mit der Fabriknummer 26287!

Die bisher dargelegte Fabriknummer des Neubautenders 2´2´T28 "26287" lautete
LKM 143164.
Diese Aussage ist anhand der Rahmennummer des Tenders nun widerlegt!

Die Stempel (Schlagzahlen) am Tender:
61804/484
23 1027


Bilder:
http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/p1010977e540rdosk9.jpg
Kessel 31079 vom Schwermaschinenbau Magdeburg

http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/p1010983n24wi758bf.jpg
Tender Liefernummer LKM 61804/484
von 23 1027 = LKM 143027

http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/p1010984laqvh8fjxy.jpg
Das Ersatzfabrikschild "Bauart Meiningen" mit der Nummer 26287.
Hier wurde "einfach" das Tenderheft des 2´2´T26 Tenders
weiterverwendet!
H&S 26287/1941 !

Siehe dazu bitte auch in meine kleine Liste zur Baureihe 50.35:
[www.drehscheibe-foren.de]

Beste Grüße

fahr-Meister



Vergleiche auch die Daten mit den Angaben in vielen Loklisten die im Internet und Printmedien zu finden sind.
z.B hier: [www.eisenbahn-museumsfahrzeuge.com]

Verbindung LKM-Liefernummer - LKM-Fabriknummer?

geschrieben von: lok-datenbank.de

Datum: 08.05.13 22:31

soso, Du lieferst nun korrekte Daten - Klasse!

Für mich nicht nachvollziehbar ist die Formulierung "Tender Liefernummer LKM 61804/484 von 23 1027 = LKM 143027"

Wie kann man die Verbindung zwischen LKM-Liefernummer und der Fabriknummer nachvollziehen?

Für eine Rückmdlung bedanke ich mich im voraus.

Beste Grüße

PWP

Edith: Fragezeichen ergänzt

http://malte-werning.de/sign/ldb.jpg mit u. a. http://inselbahn.de/imgs/banner/dk.jpg http://inselbahn.de/imgs/banner/inselbahn.jpg http://inselbahn.de/imgs/banner/lak.jpg http://inselbahn.de/imgs/banner/rangierdiesel.jpg http://malte-werning.de/sign/nfz.jpg http://malte-werning.de/sign/dla.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:05:09:12:47:30.

Re: Lokarchiv - korrekte Daten Teil 1 - ?

geschrieben von: Dampf-Dieter

Datum: 10.05.13 20:01

Guten Abend,

dieses Thema ist wohl unendlich?

Ab und zu werde ich auch vom Thema abschweifen...
und
Auch wenn etliche Betriebsbüchern/bögen andere Daten angeben,
zeigen doch jetzt schon, dass die Bandagen zur Wahrheitsfindung ganz "hart" sind.
Was soll den Gültigkeit haben?
Das Betriebsbuch, in denen ja auch Umbauten oder Rahmentausche dokumentiert sind, oder Puzzle-Teile von Fotos, die uns hier auch nicht zeigen, wo, von was sie genau gemacht wurden.
Wenn der "Eigner" DR und DB Unterlagen fortführten, den Rahmen tauschten (siehe Beitrag zum AW Schwerte, der L4 in einer Woche), dann ist dass das Ding des Besitzers. Dazu kann man allenfalls eine Fußnote bringen.
Menschen können ganz legal auch mehrfach ihre Namen wechseln.
Ich bleib gespannt,
nachdenklich, wie immer, und wartend auf die neue, die einzige wahre Geschichte im Leben der Lok...
D.D.

Danke

geschrieben von: fahr-Meister

Datum: 10.05.13 21:42

für die positiven Rückmeldungen.
Es ist schön das Euch die Daten zu den Lokomotiven interessieren.
Die Liefernummern von LKM sind alle vollständig nachvollziehbar.
Die Unterlagen (LKM) sind im Landeshauptarchiv Brandenburg erhalten
geblieben.
Somit kann zwischen der Herstellungsnummer(n), die leider nur teilweise! auch Vertragsnummer(n) waren,
und der späteren Liefernummer(n)/Fabriknummer(n) unterschieden werden.

Ein schönes Wochenende wünscht,

fahr-Meister




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:05:10:21:43:31.

korrekte Daten

geschrieben von: Markus Heesch

Datum: 11.05.13 18:14

Dampf-Dieter schrieb:
-------------------------------------------------------
> Wenn der "Eigner" DR und DB Unterlagen
> fortführten, den Rahmen tauschten (siehe Beitrag
> zum AW Schwerte, der L4 in einer Woche), dann ist
> dass das Ding des Besitzers. Dazu kann man
> allenfalls eine Fußnote bringen.
> Menschen können ganz legal auch mehrfach ihre
> Namen wechseln.


Ähm, was der Eigner in seine Bücher schreibt ist mir herzlich egal. Papier ist geduldig. Mich interessiert das, was konkret mit den Lokomotiven gemacht wurde. Und dafür sind derartige Bilder sehr hilfreich.





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:05:11:18:15:52.

Re: korrekte Daten

geschrieben von: Jumbo

Datum: 12.05.13 06:09

Markus Heesch schrieb:
-------------------------------------------------------
> Dampf-Dieter schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > Wenn der "Eigner" DR und DB Unterlagen
> > fortführten, den Rahmen tauschten (siehe
> Beitrag
> > zum AW Schwerte, der L4 in einer Woche), dann
> ist
> > dass das Ding des Besitzers. Dazu kann man
> > allenfalls eine Fußnote bringen.
> > Menschen können ganz legal auch mehrfach ihre
> > Namen wechseln.
>
>
> Ähm, was der Eigner in seine Bücher schreibt ist
> mir herzlich egal. Papier ist geduldig. Mich
> interessiert das, was konkret mit den Lokomotiven
> gemacht wurde. Und dafür sind derartige Bilder
> sehr hilfreich.

Schrottlok in Tuttlingen.

So wurden also 26er-Tender modernisiert - erstaunlich

geschrieben von: SMF

Datum: 12.05.13 23:56

Zitat:
Das Ersatzfabrikschild "Bauart Meiningen" mit der Nummer 26287.
Hier wurde "einfach" das Tenderheft des 2´2´T26 Tenders
weiterverwendet!
H&S 26287/1941 !

Erstaunliche Grüße
Dirk

Meine Videos bei Youtube: [www.youtube.com]


http://www.spencerhill.de/forum/download/file.php?avatar=6627_1334708389.gif Danke Bud für die schönsten Momente der Kindheit!