DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Für alle, die am Drumherum interessiert sind, etwas mehr Text. Und Stiefelheizer? Ich hatte immer Knobelbecher an.

Unsere 50 3600 war fertig gemeldet worden und sollte abgeholt werden. Zur Aufarbeitung stand nichts an- also per Reisezug nach Meiningen. Allein der "Eintritt" ins RAW war schon eine abnorme Angelegenheit. Dort wurden Uraltloks unterhalten, keine Raketen gebaut. Unsere Lok stand schon im Anheizschuppen unter Dampf. Schon die erste Begutachtung zeigte Undichtigkeiten, die nur in kaltem Zustand behoben werden kann. Also entfeuern- Feierabend für uns. Das wiederholte sich genau 3 Mal, 3 Tage im RAW zur freiem Verfügung, 3 Tage zum Kennenlernen aller Winkel und Abteilungen.
Allein zuzuschauen, wie schnell eine Lok aller Teile entledigt ist, wie eine Feuertür am Kran hängend hinten zum Führerhaus hinausschwingt, war faszinierend. Von der lärmenden Kesselschmiede gar nicht zu reden.
Nach 3 Tagen war alles dicht. Dann begann die eigentliche Abnahme. Mein Lokführer war ein Urgestein als RAW- Fahrer, rundum bekannt. Vereinfachtes Standprüfverfahren, um jedes Lagerspiel und jede kleine Undichtigkeit aufzuspüren. Keine Funktion bleibt ungeprüft. Paßt nach einigen Stunden wirklich alles, beginnt das Aufrüsten. Mit einem Wagen werden Loklaternen, Steuerbock-, Wasserstands-, Fahrpanlampen usw. geholt. Sämtliches Werkzeug, die Schürgeräte, Ölkannen, Trittroste, Lokschilder etc. finden ihren Weg zurück. Und ganz wichtig- ein Faß mit rotem Lack als Tauschware. Das verschwindet im Tenderrucksack. Und da Meiningen Dampfspeicherloks untersucht, müssen die auch probefahren. Also greift man sich eine Dampflok, die fertig ist, in diesem Falle wir. Die Speicherlok wird angekuppelt und mit einem Stahlrohr anstelle des Heizschlauches an unseren Dampfheizungsanschluß angeschlossen.
Da jetzt kein Heizschlauch mehr platzen kann, wird das Heizungssicherheizventil der Lok "totgelegt". Jetzt kann der Kesselhöchstdruck von 16 atü an die Speicherlok abgegeben werden. Unsere Lok fungiert mit angezogenen Bremsen als Bremslok, als Last. Dann gehts durchs RAW. Ich muß feuern, die Speicherlok tut wie verrückt.
Und da Meiningen ihre Wurstkessel auch loswerden will, bekommen heimfahrende Loks sie angehängt- Vmax 30 km/h. Wir natürlich auch, 2 Stück, natürlich bis ins Bw Hilbersdorf. Dazu eine 52er unter Dampf für Kamenz oder Löbau.
Schon die Streckenplanung gerät zum Unding. Kein Fahrdiensleiter bzw. Dispatcher will uns auf dem normalen schnellen Weg (Eisenach oder Arnstadt, Gera, Kmst.) haben. Also gehts über Suhl, Oberhof, Gehlberg (4 h stehen wegen Person im Gleis), Arnstadt, Stadtilm, Paulinzella, Rottenbach, Saalfeld,
Unterwellenborn, Oppurg, Seelingstädt, Werdau, Zwickau). Auf jedem Unterwegsbahnhof wurde gewartet, bis auch der letzte Zug überholt oder gekreuzt hatte. Nach genau 50 Stunden ohne Schlaf gings unter die Dusche. (Die Reihenfolge der Bilder kann abweichen, da ich die Orte nicht mehr benennen kann)

01 Anheizschuppen im RAW

http://abload.de/img/01qbu4o.jpg

02 52 8046 und wir haben gebunkert

http://abload.de/img/02osudp.jpg

03, 04 Die 52er kommt

http://abload.de/img/03h6u7a.jpg

http://abload.de/img/04jrutv.jpg

05 Die Speicherloks werden ausrangiert

http://abload.de/img/05nwuwv.jpg

06 Der Bahnhof will uns noch nicht- Abstellen bis zur Abnmeldung in den Bhf. Meiningen

http://abload.de/img/0646u7c.jpg

07 52 8046 wird bis Saalfeld führen. Dann fehlt deren Streckenkenntnis. Außerdem wird in Saalfeld "Kopf" gemacht

http://abload.de/img/07ugu2i.jpg

08 Halt wie immer

http://abload.de/img/08egu6n.jpg

09 Halt, Lagerkontrolle, Warten

http://abload.de/img/09mju73.jpg

10 Wurstkesselsachlichkeit

http://abload.de/img/10oqumx.jpg

11 Mein Lokführer

http://abload.de/img/11jlui9.jpg

12 Begleiter der Speicherloks

http://abload.de/img/12i7uwb.jpg

13; 14 Es läuft. Ein echter Genuß, beide Loks arbeiten zu hören und zu sehen

http://abload.de/img/13k5uyg.jpg

http://abload.de/img/143fudr.jpg

15 Wieder rumstehen

http://abload.de/img/15r5ufm.jpg

Weiter gehts im Teil 2.

Zum Thema Dampfspeicherlok mein Modell in Spur II (Mit Fernsteuerung, Akkupack)

http://www.die-feldbahnsinnigen.de/forum/gallery/image.php?album_id=16&image_id=4148

http://www.die-feldbahnsinnigen.de/forum/gallery/image.php?album_id=16&image_id=4138

http://www.die-feldbahnsinnigen.de/forum/gallery/image.php?album_id=16&image_id=4141

Gruß
Uwe
Hallo Uwe,

ja, genauso habe ich es auch erlebt. Das extrem abgeschotte RAW und die unendlich langen Fahrten. :-)

LG
Matthias
Hallo
Wieder mal ein sehr interessanter Meiningen Bericht. Gerne mehr davon.
Nur mit dem Datum komme ich nicht so ganz klar.
Die 50 3600 hatte ihre letzte HU vom 27.11.86 bis 6.1.87 und bekam auch zu diesem 6.1.87 ihren 3. Neubautender 143112 zuletzt an 50 3673, davor 35 1112. Den 1. hatte sie von 1976-77, den 2. von 1977-80, dann einen T26 und ab 6.1.87-95 den 3. T28. Das ist übrigens der, der heute in Nördlingen an der aufzubauenden 50 4073 hängt.
Aber die 52 8046 hatte ihre letzte HU am 7.5.87 und irgendwie kann man die Daten der beiden Loks auch lesen. Mein Tipp wäre ja, das die 50 3600 nochmal zur Nachschau oder Rep. nochmal in Meiningen war und ihr die beiden dann erst im Mai 87 abgeholt hattet?
Auf dem 1. Bild ist der Dessauer Dsp 44 2536, der schon seit 1/78 ein Dsp war.
Die 52 8046 war dann paar Tage später, am 23.5.87 in Kamenz zur Lokausstellung mit gezeigt. Da nahm man gerne Raw frische Loks, auch wenn die "kackbraun" lackiert waren!
Gruß
Steffen



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:05:03:21:38:12.
Hallo Uwe,

da kann man nur staunen, über das,was du uns da zeigst. Das ist ja allererste Sahne!
52 8048 kam über Jüterbog nach Seddin und wurde hier nach ihren Einsatz als Heizlok 1991 zerlegt:

[www.drehscheibe-foren.de] .

Gruß
Carsten,
der immer noch über deine Modellbaukünste staunt!
Danke Uwe,
diesmal mehr "aus dem Nähkästchen geplaudert":=)
Und den Stiefelheizer erklärt,alles klar!
Zur 44er: heizt sie im Schuppen? Oder was machte sie da damals?
Das Modell wieder sagenhaft.Die Räder kommen mir etwas klein vor;bei Dir kann ich mir aber nur vorstellen,
dass sie masstäblich sind.
Beste Grüsse
Olaf



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:05:03:21:47:25.
Hallo
Das hier ist aber die 52 8046. Das war ihre letzte HU und die Lok wurde dann 1992 im Bw Kamenz zerlegt.
Die 52 8048 war zuvor eine Jüterboger Lok und ging dann nach Seddin als Dsp zusammen mit ihrer Schwester 52 8049.
Gruß
Steffen
Das kommt davon,wenn man ob der einmaligen Bilder ganz hin und weg ist;-) .
Nächstes mal lass ich die Bilder erst mal wirken und schaue mir die Loknummern noch mal genau an!

http://imageshack.us/a/img833/5994/sachsenkamenz2011013134.jpg

Kamenz,im Frühjahr 1989


Danke Steffen!

sagt der nummernverwirrte Carsten



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:05:04:01:06:24.
Hallo Steffen,

Du schreibst, 50 3600 soll zwischen 1980 und 1987 einen T26 gehabt haben? Also ich kenne sie nur mit einem T28, zumindest als sie seit 1982 im Raum Zwickau unterwegs war. Kann da evtl. etwas nicht stimmen? In meinem Gedächtnis gehören 50 3600 und ein 28er Tender fest zusammen...

Viele Grüße
Hallo Uwe,

danke für den klasse Bericht. Und wieder mit einer schönen Hilbersdorfer Reko 50er. Nach der 3519 war sie die Auer Starlok. Dein Lokführer kommt mir auch irgentwie bekannt vor, sieht aus wie M. Ebert?

Deine Modelle sind wirklich einsame Spitze, gerne mehr davon. Ebenso wie die Bilder von König Dampf mitten aus dem Betrieb. Danke fürs "Mitnehmen".

@ Steffen zum Thema Tender: m. W. nach hatte die "Hundert" in den 1980er Jahren immer einen T28. Jedenfalls kenne ich die Lok zu Auer/Hilbersdorfer Zeiten (ab ca. 1984) nur mit diesem Tender?!

MfG Sandro
Hallo
Ja bei der 50 3600 ist es nicht so einfach. Die wechselte so oft die Tender. In einer anderen Liste habe ich sie wirklich durchweg mit dem T28 notiert. Sorry, ich war nicht so oft in Hilbersdorf, aber ihr habt recht, ich kenne sie auch nicht mit T26.
Also nochmal die Tender:
1976-77 T28 143205 von 58 3043
1977-27.11.86 T28 143203 von 58 3046. Ging ab 86 an 50 3654
6.1.87-95 T28 143112 von 50 3673, org 35 1112. Ging dann an 50 4073
95-heute wieder T28 143203 von 50 3654. Dieser Tender ist aber echt der 143151. Wann da genau die Tender Nr getauscht wurde, weiß ich nicht. Vermutlich im Jahr 1995.
Gruß
Steffen
Hallo gedanklich mitfahrende,
es war kalt. Beim 4- Stundenhalt im zugigen Bhf. Gehlberg haben wir uns ins herrlich warme und geräumige 52er- Führerhaus "verholt", auch, wenn es ÜK- mäßig finster und damit gewöhnungsbedürftig ist. Der Neubautender war bei uns nicht beliebt. Bei einem Rückwärtsfahrtanteil bei rund 50% ist er im Winter richtig kalt. Und meist hatte man im Sommer den T26 und im Winter den T28 (zB. 50 3644). Ich denke, es war Anfang 87. Vielleicht hilft zur Eingrenzung, daß auch 01 137 im RAW weilte. Daran erinnere ich mich genau, da ich als Probefahrtheizer hätte mitfahren können. Meine Frau und mein Sohn waren aber mit nach Meiningen gefahren, was das dann zerschlug. Sie hatten aber dann bei der Heimfahrt 01 137 als Vorspann am D- Zug nach Eisenach.

Hier das Vorbild meines Wurstkessels. Gereizt haben mich die herrlich ungewöhnlichen Proportionen.
030823_mnl_lok4_2.jpg

Gruß
Uwe
Hallo
Im Modelleisenbahner 10/87 steht zu RAW Meiningen, "Mai 87: 50 3551 (Bw Reichenbach), 50 3600 (Bw KMSt), 52 8046 (Bw Kamenz), 52 8123 (Bw Kamenz), 52 8147 (Bw Haldensleben) sowie die Museumslok 01 2137." Und wenn ich mir die Bäume mit den vielen Blättern so ansehe, muß das im Mai sein.
Also war die 50 3600, wie ich schon vermutet hatte, im Mai nochmal im RAW, denn ihre HU hatte sie ja am 6.1.87. Kann man auf dem Bild am Tender auch lesen.
Gruß
Steffen

? Überführung der Dampfspeicherloks

geschrieben von: Mevissen4

Datum: 04.05.13 18:06

Hallo,

wie wurden denn die Dampfspeicherloks überführt? Kalt oder mit Schmierdampf der beiden großen Dampfloks?


Gruß Ingo
Hallo.

Steffen Hennig schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo
> Im Modelleisenbahner 10/87 steht zu RAW Meiningen,
> "Mai 87: 50 3551 (Bw Reichenbach), 50 3600 (Bw
> KMSt), 52 8046 (Bw Kamenz), 52 8123 (Bw Kamenz),
> 52 8147 (Bw Haldensleben) sowie die Museumslok 01
> 2137." Und wenn ich mir die Bäume mit den vielen
> Blättern so ansehe, muß das im Mai sein.

Das REV-Datum 7.5.87 an der 52 8046 spricht ebenfalls dafür.

Gruß Gunnar -> http://abload.de/img/118104-995kow.jpg
Hallo Uwe!

Danke das ich eure RAW-Fahrt mitmachen durfte!

Viele Grüße!

Olaf Ott
Damit dürfte das Datum feststehen. Die Vegetation steht auch eindeutig für Frühling.