DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Liebe HiFofreunde!

Der heutige Beitrag berichtet von einem Aufenthalt in Südafrika, genauer vom 17. September 1981. An jenem Tag war ich in Port Elisabeth, um nicht nur die Stadt, sondern auch ein wenig die dortigen Bahnanlagen kennen zu lernen. Und so ergab es sich, das meine Frau nach der Stadtbesichtigung eine Shopping-Tour machen wollte, bei der ich höchstens als Tüten tragendes Anhängsel nützlich gewesen wäre. Daher betrachteten wir die Lösung, den Ehemann auf dem Bahnhof zwischenzuparken, als absolute win-win Situation…

Und so wurde es auch gemacht. Ich marschierte also zur Centralstation, die damals noch zu 100% Dampfbetrieb aufwies, und hoffte auf fotogene Begegnungen mit dem SAR-Eisenbahnwesen. Sogar der Vorortverkehr nach Uitenhage (Autofabriken von VW und Mercedes) war noch fest in der Hand der Baureihe 15AR, die allesamt im Depot Sydenham (Ortsteil von PE) beheimatet waren. Und diese Erwartungen wurden erfüllt, wie die folgenden Aufnahmen zeigen:

Bild 01: Schon beim Betreten des Bahnhofes erspähte ich die erste Dampflok. Die mit der Achsfolge 2´ D 1´ versehene 15AR-1801 (Umbau aus der Baureihe 15A, das „R“ steht für reboilered) stand einsam und verlassen am Bahnsteig, da leistete ich ihr mit meinem Fotoapparat ein wenig Gesellschaft:
http://fs5.directupload.net/images/user/160123/obm3mhzw.jpg


Bild 02: Auch mit der SW-Kamera konnte ich von der vor sich hindampfenden Lok eine Aufnahme machen:
http://fs5.directupload.net/images/user/160123/tbub3rla.jpg


Bild 03: Wenig später hatte ein Nahverkehrszug aus Uitenhage Einfahrt in den Bahnhof. Die 15AR-2091, in einem durchaus gepflegten Zustand wie fast alle Loks, hatte damit ihr Fahrziel erreicht:
http://fs5.directupload.net/images/user/160123/j4grma5e.jpg


Bild 04: Nun kam auch Bewegung in die 1801, diese setzte sich nun vor eine an einem Bahnsteig bereitstehende Wagengarnitur, um nun ihrerseits eine Fahrt nach Uitenhage anzutreten. Aber bis zur Abfahrt war noch etwas Zeit:
http://fs5.directupload.net/images/user/160123/yzyr2x2d.jpg


Bild 05: Dafür tat sich auf den am Bahnhof vorbeiführenden Gütergleisen, von diesen wurde der recht große Hafen erschlossen, etwas. Ein Güterzug, gezogen von der 19D-2634 (Heimat-Bw Grahamstown), passierte die in respektabler Hitze liegenden Gleisanlagen des Güterbahnhofes:
http://fs5.directupload.net/images/user/160123/t7mjtq4t.jpg


Bild 06: Auch bei dieser Vorbeifahrt habe ich natürlich in SW fotografiert:
http://fs5.directupload.net/images/user/160123/aw5h33ba.jpg


Bild 07: Fast von mir unbemerkt, hatte zeitgleich die 15AR-1891 mit ihrem Zug Ausfahrt erhalten. Schnell noch ein Foto nicht nur mit der SW-Kamera…
http://fs5.directupload.net/images/user/160123/p4cls2fx.jpg


Bild 08: …sondern auch mit der Diakamera gemacht, und schon verschwand der Zug aus dem Bahnhofsbereich:
http://fs5.directupload.net/images/user/160123/rstnddgv.jpg


Bild 09: Dafür kam quasi als „Schadensersatz“ nur wenig später die 15AR-1802, aus dem Hafengelände kommend, vorbeigefahren:
http://fs5.directupload.net/images/user/160123/94tjjin7.jpg


Bild 10: Und nochmals wenig später kreuzte sehr zufrieden meine Frau auf und erlöste ihren Ehemann aus seiner so schrecklichen Bahnhofsisolation. Dabei entstand zum Abschluß noch eine weitere Aufnahme von der 15AR-2091:
http://fs5.directupload.net/images/user/160123/bwexss6m.jpg


Gemeinsam verließen wir danach das Areal, um uns zu unserem Quartier zu begeben, Aus diesem Grunde ist natürlich nun auch dieser Beitrag beendet. Aber vielleicht hat es ja trotz der Kürze des Aufenthaltes dem Einen oder Anderen gefallen?


Grüße aus dem Norden

Helmut



Meine bisher erschienenen Beiträge findet ihr durch Anklicken des Bildes hier:
http://s14.directupload.net/images/user/140226/jikgddpg.jpg
Inhaltsverzeichnisse von weiteren Eisenbahnfreunden
bitte hier anklicken!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:01:23:13:59:40.

Re: Dampf in Port Elisabeth Centralstation 1981 [ZA] (m10B)

geschrieben von: DR01

Datum: 04.04.13 21:32

Hallo Helmut...

...besten Dank für diese Erinnerungen ;-)))

1980 sollte der Vorortverkehr bereits verdieselt werden (Mai oder Juni), die Dampflokomotiven haben sich dann aber doch noch etwas länger gehalten...


Gruß...Wolfgang
Moin Helmut,

in diesem Bahnhof bei diesem Betrieb hätte ich mich auch gerne zwischenparken lassen, bei den interessanten Fahrzeugen, die Dir vor die Linse gekommen sind! Jetzt ärgere ich mich wieder, daß ich es zu Dampfzeiten nicht nach Südafrika geschafft habe.

Aber zum Glück warst Du da und läßt uns an Deinen Erlebnisssen teilhaben.

Vielen Dank fürs Einstellen.

Gruß
Detlef

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/58/781958/6331313862616564.jpg

auf Bild 3! Klasse Dokumente vergangener Zeiten!

Dank und Grüße

Bastian C. Karabük
Toll! Mail an die SAR-L-Gruppe ist unterwegs.

kondensierte Grüße, Stefan

http://www.stefan-matthaeus.homepage.t-online.de/52KON-1.gifhttp://www.stefan-matthaeus.homepage.t-online.de/52KON-2.gifhttp://www.stefan-matthaeus.homepage.t-online.de/SAR25sm.gif
Kondenslok.de + Kondenslok/Keretapi-Forum + Industrial Railways of Indonesia SIG (fc)
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. Wer sich über Signaturen aufregt, hat sonst nix zu sagen.

Re: Dampf in Port Elisabeth Centralstation 1981 [ZA] (m10B)

geschrieben von: falk

Datum: 04.04.13 23:49

Bild 07: Fast von mir unbemerkt, hatte zeitgleich die 15AR-1891 mit ihrem Zug Ausfahrt erhalten.

Rückwärts mit diesen Tendern ganz ohne Streckensicht?

Falk

Re: Dampf in Port Elisabeth Centralstation 1981 [ZA] (m10B)

geschrieben von: DR01

Datum: 04.04.13 23:56

Normal wurde "richtig herum" gefahren...der Zug rollt wohl nur in die Abstellgruppe...


Gruß...Wolfgang

Re: Dampf in Port Elisabeth Centralstation 1981 [ZA] (m10B)

geschrieben von: falk

Datum: 05.04.13 00:00

Ach so. Das sollte kein Problem sein.
Sind die Maschinen eigentlich rechts- oder linksgesteuert?

Falk

Re: Dampf in Port Elisabeth Centralstation 1981 [ZA] (m10B)

geschrieben von: DR01

Datum: 05.04.13 00:08

Der Lokführer befand sich auf der rechten Seite...


Gruß...Wolfgang
Moin Helmut,

"Helmut goes south" - oder so ähnlich - das wirft die Frage auf, wo überall Du NICHT gewesen bist!
;-))

Auch heute freue ich mich über die Mitfahrgelegenheit, wenngleich ich selbst die Dampfer in Aktion selbst nicht mehr erlebt habe und nur ein einziges Mal in Südafrika war [www.drehscheibe-foren.de]

Danke fürs Zeigen,

Martin
Hallo Helmut,

das sind sehr schöne Bilder!

Gruß, Thomas
Hallo Helmut,

das sind mal wieder sehr schöne Bilder - danke fürs Zeigen.

Nebenbei ist in Bild 3 das "Werbeplakat" zur Familienplanung/Geburtenbegrenzung ein interessantes Zeitdokument!

Viele Grüße!

Christian Hansen

Erläuterungen zum Bild 3 meines Beitrages

geschrieben von: Helmut Philipp

Datum: 05.04.13 11:39

Da schon mehrere User auf das links im Bild 3 zu sehende Plakat zur Familienplanung in Südafrika bezug genommen haben, möchte ich hierzu noch einige Erläuterungen abgeben:

Damals herrschte in Südafrika noch die Apartheit-Politik mit der damit verbundenen Rassentrennung. Hierzu muß man wissen, das die Unterteilung in ethnische Bevölkerungsgruppen recht vielfältig war und nicht, wie meistens nur bekannt, zwischen Schwarz und Weiß unterschied. Bedeutene Gruppierungen neben diesen beiden genannten Rassen waren auch die der Inder, der Kapmischlinge und noch anderer kleinerer Gruppen.
Hieraus resultierend waren viele öffentliche Einrichtungen, so auch Bahnhöfe, aufgrund der Apartheit mit verschiedenen Ein- und Ausgängen versehen, dabei wurde meist zwischen Blankies (=Europäer/Weiße) und Non-Blankies (=alle Nicht-Weißen, also nicht nur Schwarze) unterschieden. Somit macht auch das Plakat aus damaliger Administrationssicht sinn, denn es befindet sich am Zu- bzw. Abgang des Bahnhofes, der für die Nicht-Weißen bestimmt war.

Helmut



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:04:05:12:22:56.
Hallo Helmut,

danke für die schönen Erinnerungen. Die 15AR hatten im Vorortsverkehr einen straffen Fahrplan zu bewältigen. Dementsprechend eindrucksvoll waren die Anfahrten auf den Zwischenbahnhöfen.......

Viele Grüße in den Hamburger Speckgürtel
Rainer

So'n Mist !

geschrieben von: Reinhard Gumbert

Datum: 05.04.13 13:15

Unglaublich: Den Ehemann einfach am Bahnhof stehenlassen und dann gemütlich shoppen gehen...! Aber, Helmut, du hast 'was Gutes daraus gemacht. Danke, daß du uns heute daran teilhaben läßt!

Schöne Grüße aus Aachen -
Reinhard
Zitat:
Helmut Philipp schrieb:
-------------------------------------------------------

[...] bei der ich höchstens als tütentragendes Anhängsel nützlich gewesen wäre. [...]



Moin Helmut,

das kommt mir irgendwie bekannt vor...

Ich müßte da allerdings immer vor dem Wort "Anhängsel" ergänzen "sowie den Hund beaufsichtigendes"... - der mag solche "Shopping-Touren" nämlich auch nicht, allerdings fühlt er sich auch auf Eisenbahnexkursionen nicht wirklich zu Hause und zeigt dort zuweilen etwas Ungeduld, was sich in fassungslosen Blicken ("Müssen wir wirklich hier warten?") oder - besonders in der Nähe von Bahndämmen - im Ausbuddeln von Mauselöchern manifestiert... -:)


Südafrika lag für mich (aus verschiedensten Gründen) immer vollkommen außerhalb meines Blickfeldes, deshalb danke ich für die "Mitreisegelegenheit

Du, lieber Helmut, ...

geschrieben von: Olaf Ott

Datum: 05.04.13 18:53

... als bekennender Kaufhausschlenderer und Taschenträger, hast sicher viel Überwindung gebraucht,
dich auf den Bahnhof zu stellen und die "Rußkübel" zu verewigen.

Besten Dank für deine weise Entscheidung, uns die Grundlage für diesen Beitrag aufzunehmen.

Viel Grüße!

Olaf Ott

Re: Dampf in Port Elisabeth Centralstation 1981 [ZA] (m10B)

geschrieben von: HGG

Datum: 05.04.13 19:26

Hallo Helmut,

Du kannst einem schon leid tun: Erst wirst Du einfach mal so auf dem Bahnhof 'zwischengeparkt', dann mußt Du dort auch noch diese komischen sich auf Schienen bewegenden Fahrzeuge fotografieren - das ist schon ein grausiges Schicksal ... ;-))

Spaß beiseite: Das sind ganz fabelhafte Sachen, die Du hier zeigst - für mich die heutige Krönung es Tages, ich bin echt begeistert! Daher vielen Dank für diesen Beitrag - und danke auch an Deine Frau, weil sie Dir damals diese Fototour gegönnt hat. :-)

Viele Grüße aus dem Land der Franken

Günter

http://img96.imageshack.us/img96/7026/hggsignaturv2a.jpg
Hallo Helmut,

vielen Dank für die schönen Südafrika Bilder!Vielleicht hast du ja noch mehr in deiner Schatzkiste!!

Die ursprüngliche Signatur entspricht nicht unseren Vorgaben und wurde daher entfernt! Grafische Banner in Signaturen sollten maximal 120 Pixel hoch sein mit eventuell einer Textzeile darunter oder darüber. Textsignaturen sollten eine Höhe von 7 Zeilen nicht überschreiten. Banner und Links zu kommerziellen Webangeboten dürfen keine konkreten Produkte oder Dienstleitungen in Wort oder Bild bewerben. In Einzelfällen behalten wir uns das Recht vor Signaturen zu untersagen, die durch ihre Gestaltung oder ihren Inhalt nicht akzeptabel sind. Weitere Einzelheiten finden sich in den Foren-Tipps.
Moin Helmut,

wieder einmal bewundere ich die Tatsache, dass Du sehr weit über den Tellerrand heraus geschaut hast (ich leider nicht). Vielen Dank auch von meiner Seite für Deinen Bericht.

Abendliche Grüße aus Betzdorf
Bruno