DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Nach meinen letztten Beiträgen (Teil 1) [www.drehscheibe-foren.de] und Teil 2 [www.drehscheibe-foren.de] kommen wir nun im Teil 3 zu einer Strecke, die - erschreckenderweise - heute noch immer so aussieht, wie vor 20 Jahren. Okay, ein paar neue Wartehallen hat man aufgestellt und teilweise auch mal den Oberbau saniert, aber ganze Teilstücke scheinen sich im Laufe der Jahre überhaupt nicht verändert zu haben. Die Rede ist von der Emschertalbahn Dortmund Hbf. - Herne. Heute von der Nordwestbahn befahren, war sie bis 1995 ein Dorado der ETA 150 (515) des Bw Wanne-Eickel. Schon damals hatte die Strecke ihre allerbesten Zeiten aus dem Bergbau schon hinter sich und bis heute weiß keiner so recht, was aus der Bahnlinie auf lange Dauer eigentlich werden soll. Drolligerweise wird sie ja jetzt als Teil des "Sauerlandnetzes" ausgeschrieben. Ich zeige hier eine kleine Auswahl meiner Bilder aus dem Emschertal.

Blicken wir also zurück in die 80-er und 90-er Jahre und fangen in Dortmund Hbf.an. Vor düsteren Gewitterwolken verlässt 515 529 den Hbf. Richtung Herne (August 1992)

http://www.bahnbilder.de/bilder/1024/671931.jpg

Erster Halt ist Dortmund Huckarde Nord. Das Gestrüpp neben dem Emschertalbahngleis trennte dieses von der Zufahrt zum Dortmunder Gbf, die damals noch befahren wurde. Heute ist alles zugewachsen - außer dem Gleis der Emschertalbahn. (515 645, Mai 1993)

http://www.bahnbilder.de/bilder/1024/671933.jpg

Nach unterqueren einer sehr niedrigen ehem. Zechenbahnbrücke, die "großen" Zügen die Durchfahrt verwehrt (tatsächlich durften zeitweise nur ETA dieses Stück befahren, selbst unser Schienenbus brauchte eine Sondergenehmigung), erreichen wir den ehem. Abzwg. Dortmund Rahm. Sieht man mal davon ab, dass die Weiche zum Gleis in den Gbf. ausgebaut ist, hat sich dort quasi nichts verändert. Die Aufnahme hier entstand kurz nach dem Abzweig im Mai 1994.

http://www.bahnbilder.de/bilder/1024/671661.jpg

Auch der Haltepunkt DO-Rahm war und ist sehr reizvoll... - und drumherum ein herrliches Wandergebiet.

http://www.hoennetaler.de/images%20nrw/Ruhrgebiet/k-DO%20Rahm%20041995%20515%20566.jpg

Weiter geht es über den entsetzlichen Bahnhof Dortmund-Marten (so etwas dem Fahrgast zuzumuten, ist beschämend) nach Dortmund-Lüttgendortmund Nord. Hier verläuft die Bahn auf einem recht hohen Damm.

http://www.bahnbilder.de/bilder/1024/671930.jpg

Bald ist die Dortmunder Stadtgrenze erreicht. In DO-Bövinghausen befindet sich die meiner Meinung schönste Zechenanlage des Ruhrgebietes, die Zeche Zollern. Der Bahnhof ist nicht mehr ganz so schön... 1994, als 515 529 und 815 617 den Bahnhof erreichten, gab es noch etwas Güterverkehr.

http://www.bahnbilder.de/bilder/1024/671928.jpg

Wir erreichen das Stadtgebiet von Castrop-Rauxel, das hier durchaus ländlich wirkt. Castrop-Rauxel-Merklinde ist der der erst Hp., hier im Mai 1994 mit 515 549.

http://www.bahnbilder.de/bilder/1024/671664.jpg

Kurz dahinter gibt es eine herrliche Fotostelle, die auch heute noch machbar ist - und zwar je nach Sonnenstand von beiden Seiten.

http://www.bahnbilder.de/bilder/1024/671663.jpg

http://www.bahnbilder.de/bilder/1024/671662.jpg

Zum Abschluss noch ein Bild vom Hp. Castrop-Rauxel Süd, der auch jetzt noch das höchste Aufkommen bietet.

http://www.bahnbilder.de/bilder/1024/671929.jpg

Leider liegen mir die genauen Daten der Bilder teilweise nicht mehr vor. Bei einem der Umzüge sind mir Unterlagen abhanden gekommen. Das kommt davon, wenn man nicht alles sofort beschriftet...

Was will man machen? Allen ein schönes Osterfest. Der nächste Teil wird sich dann mit dem Bereich Mülheim-Styrum / Oberhausen - Duisburg Ruhrort beschäftigen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:03:28:17:59:20.
Schöne Bilder - freue mich auf den nächsten Teil!

Grüße
Marco
Hallo Hönnetaler,

das sieht fast so aus, als hätten wir uns damals, bildlich gesprochen, auf den Füßen gestanden. Derselbe Zeitraum, ähnliche Einstellungen, etc. Das wird sich vermutlich beim nächsten Teil nicht ändern.

Schöne Erinnerungen an damals!

Frohe Ostern wünscht

Günter

Re: Mit dem ETA unterwegs durchs Emschertal (YouTube)

geschrieben von: Bahnfritze

Datum: 28.03.13 17:53

Der Hönnetaler schrieb:
-------------------------------------------------------

> Emschertalbahn Dortmund Hbf. - Herne.

von der Strecke hat jemand ein Video eingestellt: [www.youtube.com]

bahnsinniger Gruss vom Bahnfritze

p.s.:

Bitte denken Sie an die Natur und Ihre Nerven bevor Sie diese Seite lesen, ausdrucken oder beantworten!
Moin,

schöner Bilderbogen ... . Lang ist's her ... .

Gruß und bis die Tage

Sehr schöne Serie! - und ein Link

geschrieben von: iw

Datum: 28.03.13 18:27

Hallo,

ich erlaube mir mal, folgenden Beitrag von 2006 als Ergänzung zu verlinken: [www.drehscheibe-foren.de]

Grüße iw
http://abload.de/img/singaturkopiey2u56.jpg
Meine Bildbeiträge bei DSO: [www.drehscheibe-online.de], meine Bilder in der DSO-Galerie: [www.drehscheibe-online.de]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:03:28:19:18:30.
Sehr schöne Bilder. Die Fahrt mit den ETA über die Emschertalbahn war immer ein herrliches Erlebnis.

Eigentlich hätte die Strecke in Teilen längst in S4 und U47 aufgehen sollen - tja...

Re: Sehr schöne Serie! - und ein Link

geschrieben von: Der Hönnetaler

Datum: 29.03.13 14:13

Gute Idee mit dem Link, denn von der Güterzugstrecke habe ich leider kein Foto mit Zug. Allerdings bin ich im Rahmen einer Umleitung um 1997 mal daher gefahren.
Ein wirklich toller Bilderbogen! Das Zwerghauptsignal(?) auf dem letzten Bild ist auch nicht schlecht.

Gruß
Dustin

Re: Mit dem ETA unterwegs (Teil 3) - durchs Emschertal

geschrieben von: Rauxeler

Datum: 29.03.13 16:49

Sehr schöne Bilder aus meiner Heimat, danke dafür :)

Grüße.
Sebastian

MeineFC




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:03:29:16:50:03.

Re: Mit dem ETA unterwegs (Teil 3) - durchs Emschertal

geschrieben von: dampfgerd

Datum: 29.03.13 19:30

Sehr sehenswerte Bilder! Ich verstehe nur nicht, wieso es erschreckend ist, wenn es auf einer Strecke noch so aussieht wie vor 20 Jahren. Ich würde mir wünschen, daß alle Strecken noch so aussehen: intakte Infrastruktur, besetzte Bahnhöfe, abwechslungsreiche Züge, Güterverkehr ...
Vielen Dank für den Beitrag und schöne Grüße vom
dampfgerd
Vom Grundsatz her hast Du recht, aber hier liegt der Fall ganz anders. Hier war der Verfall schon vor 20 Jahren Programm und das hat sich bis heute nur unwesentlich geändert, wenn man vom modernen Fahrzeugmaterial und einigen ausgetauschten Wartehäuschen sowie Gleisen absieht. Allein die Ausfahrt aus Herne kostet Nerven. Da quält sich der Zug entlang des verfallenen Herner Rbf über marode Weichen und könnte hier schon locker Fahrzeit gewinnen. Aber das ist aufgrund der noch knapp vorhandenen Kreuzungsabschnitte gar nicht gewünscht. Dann steht ja immer nochmals Projekt einer Verlängerung der S4 im Raum.

Re: Mit dem ETA unterwegs (Teil 3) - durchs Emschertal

geschrieben von: Rauxeler

Datum: 30.03.13 12:13

Ob das jemals noch was wird mit der S4?

Momentan können auch wieder Güterzüge auf der Emschertalbahn gesichtet werden.. Doppel V100 mit nem schönen Flachpark brauste gesten durch Castrop :)

Sind zwar nur Bauzüge bezüglich der aktuellen Streckenbauarbeiten aber nett anzuschaun sind sie trotzdem :)

Grüße.
Sebastian

MeineFC




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:03:30:12:13:32.