DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Neununddreißig Streckenkilometer nördlich von Zagreb liegt der kleine Nebenstrecken-Knoten Zabok. Zur besseren Orientierung hier ein Kartenausschnitt aus dem Koch-Opitz von 1926:

https://farm5.staticflickr.com/4706/39858269752_fc7fe079a0_o.jpg


Am 28. Mai 1973, einem Montag, widmete ich mich den verbliebenen Dampfleistungen. Meine erste Aufnahme zeigt den 3514 Zabok (ab 10:27 Uhr) – Celje, der mit 53-010 (ex DR 93 1342, ex BBÖ 378.42, Floridsdorf 2945/1927) bespannt war:

https://farm5.staticflickr.com/4668/39180390494_85d203c746_o.jpg


Kroatien gehörte bekanntlich bis zum Ende des Ersten Weltkriegs zur ungarischen Reichshälfte der k.u.k. Monarchie und entsprechend dominierten traditionsgemäß in Zabok ehemalige MAV-Lokomotiven. Die 51-153 (ex MAV 375.547, Budapest 4695/1922) war allerdings erst nach dem Zweiten Weltkrieg im wieder erstandenen Jugoslawien verblieben. Sie hatte den 3524 Zabok (ab 12:18) - Djurmanec (vier Kilometer nördlich von Krapina an der Strecke nach Celje) am Haken:

https://farm5.staticflickr.com/4755/39180392504_ef32859a1c_o.jpg


Hinter dem östlich von Zabok gelegenen Trennungsbahnhof Hum-Lug konnte ich gegen 13:00 Uhr einen in Richtung Varaždin fahrenden Güterzug mit der 22-079 (ex MAV 324.938, Budapest 4045/1916) im Bild festhalten:

https://farm5.staticflickr.com/4648/39180407174_5ac0f15bf4_o.jpg


Am linken Bildrand ist die nur elf Kilometer lange Stichstrecke nach Gornja Stubica zu erkennen. Auf ihr kam mir schon wieder die fleißige 51-153 mit dem 3632 (Zabok ab 13:58) entgegen:

https://farm5.staticflickr.com/4660/39180394694_8025d10694_o.jpg


Danach ging es wieder an die Strecke Richtung Celje. Der 3528 Zabok (ab 15:30 Uhr) – Rogatec war leider eine Enttäuschung, denn Zuglok war die Tender voraus fahrende 22-071 (ex MAV 324.742, Budapest 4497/1918):

https://farm5.staticflickr.com/4626/39858285772_c5b0531131_o.jpg


Entschädigt wurde ich dann eine Stunde später an der Varaždiner Schiene, als 22-098 (ex MAV 324.818, Budapest 4797/1923) im schönsten Nachmittagslicht mit dem 3417 Varaždin – Zabok (16:29/16:39 Uhr) – Zagreb auf den Nebenbahnknoten zurollte:

https://farm5.staticflickr.com/4715/39180398274_c37ccc3791_o.jpg


Auch diese 324er war erst nach dem Zweiten Weltkrieg in Jugoslawien verblieben. - Eine alteingesessene Jugoslawin war hingegen die 51-050 (Északi Fömühely [MAV-Hauptwerkstatt Nord?], Budapest 22/1916), die mit dem 3622 nach Gornja Stubica (Zabok ab 16:40 Uhr) den Abschluss des Fototages bildete:

https://farm5.staticflickr.com/4766/39858283552_ed9d0ea6fd_o.jpg


https://farm5.staticflickr.com/4626/39858280842_9de4fa77d5_o.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2018:01:25:13:51:49.
Hallo Helmut,
das sind mal seltene Baureihen! Jugoslawien war immer ein weisser Fleck auf meiner Karte. Da freue ich mich, wenn ich dann auch Aufnahmen aus der Dampfzeit sehen kann. Habe es geschaeftlich mal nach Slowenien geschafft - aber das ist alles was ich von dort kenne.
Gruesse aus DXB
Sehr geehrter Herr Dahlhaus,

herzlichen Dank für die Bilder aus Ex-YU.
Ich habe selten einen Beitrag so genossen wie diesen.

Viele Grüße
Wolfgang Kraus
...begeistert mit der Bellingrodt-gerechten Stangenposition "unten" und der beim letzten Halt vergessenen, offen gebliebenen Wagentür, sondern es ist toll, überhaupt deine YU-Tour zu verfolgen! Nicht nur, weil mir, ebenso wie meinem Vorausschreiber Hans Ettengruber, die Region bis heute völlig unbekannt geblieben ist, sondern vor allem auch wegen der meist herausragenden Motive, die du gefunden und oft sicherlich auch mit Herzklopfen "gewagt" hast.

Vielen Dank dafür!

Und auch Dir recht schöne Ostertage!

Beste Grüße aus Aachen -
Reinhard



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:03:28:13:05:52.

Zehn Jahre und einen Tag später ...

geschrieben von: Dg53752

Datum: 28.03.13 19:12

... hat es immer noch gedampft, allerdings nur noch auf dem Zweig nach Gornja Stubica.

Götterlicht war uns leider nicht vergönnt.

http://i.imagebanana.com/img/mi7tco5l/7622_22024_JZ_Zabok_830529_filtered.jpg


Wie immer vollends beeindruckt von der Konsequenz und der Qualität beim Fotographieren und Wiedergeben.

Ostergrüße,
Dg53752
Hallo!
Schönen Aufnahmen von schönen Loks in toller Landschaft! Doch zwei Vermutungen.
Könnte die 22 079 nicht die 22 097 sein, denn die 22 097 hat einen Brotankessel wie auch die 22 079. Brotankessel waren seiner Zeit wohl nicht mehr so üppig gestreut. 1980 rollt 22 097 in Varazdin über die Scheibe.

802706.jpg

Nummern am Tender sind selten die Loknummer, bei meinen Aufnahmen paßt nix zusammen.
Egal, schöne Aufnahmen sind es. Leider ist man zu selten und zu spät hingefahren.
Schöne Ostern
Detlef
Hallo Helmut,

Donnerstag muss man ins HiFo schauen. Die 22-098 ist perfekt getroffen. Österreich-Ungarn in Kroatien.

Schöne Ostern wünscht ICE (Helmut).

22-079 oder 22-097?

geschrieben von: 03 1008

Datum: 29.03.13 07:33

Hallo,

schwer zu sagen. Auf dem Dia ist die Loknummer leider nicht zu lesen. Deshalb kann ich mich nur auf meine damaligen Aufzeichnungen verlassen. Die 22 079 war aber wohl zu der Zeit noch aktiv, denn aus dem Februar 1975 liegt mir eine weitere Sichtmeldung vor. Das Problem mit den unterschiedlichen Nummern an Lok und Tender ist mir bekannt.

Danke für das Bild und beste Grüße, Helmut
Moin Helmut!

Auch von mir besten Dank für den nicht nur motivlich, sondern auchfarbqualitativ bemerkenswerten Beitrag. Die damals immer noch dominante ungarische Prägung des dort eingesetzten Dampflokparks zeigt eigentlich damit auch einen rückwärts gerichteten Zeitsprung in die KuK-Zeit - toll!

Österliche Grüße & ebensolchen Dank
Helmut