DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Ich weiß nicht, wie es anderen DSO-Lesern geht. Aber ich vermute, jeder trauert einer bestimmten Epoche oder einer Spanne von Jahren nach, an die er positive und erlebnisreiche Erinnerungen knüpft. Für die Älteren waren es die 1970er Jahre mit dem Auslaufen des Dampfbetriebes in der BRD, für andere Reisen in die DDR. Selbst das Ende des Dampfbetriebes im Raum Betzdorf-Siegen zwar erlebt, aber kaum fotografisch dokumentiert habend, begann ich erst anschließend – auch Dank des Tramper-Monats-Tickets – den Bahnalltag im Bild festzuhalten. Meine persönlichen positiven Erinnerungen umfassen folglich die letzten 1970er, vor allem aber die 1980er Jahre.

Altbau-Elektroloks, eine bunte Palette an Diesellokomotiven, Triebwagen, Schienenbusse, auch Nebenbahnen mit Güterverkehr, mit Personal besetzte Bahnhöfe – rückblickend empfinde ich diese Jahre ausgesprochen spannend, die Bahnwelt schien noch in Ordnung, sieht man von einer Vielzahl von Streckenstilllegungen ab, die auch in diese Epoche fallen.

Von diesem alltäglichen, unspektakulären Geschehen auf DB-Gleisen erzählen die folgenden Fotos, die am 27.06.1984 in Lemgo entstanden.

Zur Geschichte der Bahnlinie Bielefeld-Lage-Lemgo-Barntrup Hameln verweise ich auf diese Seite: [www.lippebahn.de]

http://farm9.staticflickr.com/8383/8595180719_6ea26254d1_b.jpg


Weitläufige und auch noch überwiegend genutzte Gleisanlagen, Umbau-Vierachser, die auf ihren nächsten Einsatz warten, an der Ladestraße ein Selbstentladewagen mit Briketts – DB-Alltag in Lemgo mit 211 008-8

http://farm9.staticflickr.com/8526/8595183211_e0de3c7a3e_b.jpg


Man reist „natürlich“ mit einem richtigen Zug, bestehend aus Lok, Packwagen und yl-Wagen, die ich immer erheblich laufruhiger als viele „Silberlinge“ empfand. Und dass Türen während der Fahrt normalerweise geschlossen gehalten werden, versteht sich von selbst, denn über eine automatische Türsicherung verfügte diese Garnitur damals keineswegs!

http://farm9.staticflickr.com/8507/8596281662_119960557a_b.jpg


Lange Jahre stand die Strecke nach Lemgo auf der Liste der Stilllegungskandidaten. Die Reisegeschwindigkeit auf der Strecke nach Lage und weiter nach Bielefeld war zwar nicht gerade hoch, aber immerhin bestand dort meistens Anschluss an den Fernverkehr.

http://farm9.staticflickr.com/8368/8596283108_3c96c6ce6e_b.jpg


211 105-2 mit N 7953 hat Lemgo erreicht, die Lok wird abgekuppelt und bis zur Weiche vorziehen, die vom Schaffner manuell gestellt wird.

http://farm9.staticflickr.com/8250/8595182089_49181dd079_b.jpg


Typisch für Lippe-Detmold, die Heckenrose. Dank Heinrich Drake fand sie Eingang ins Landeswappen von NRW.

http://farm9.staticflickr.com/8231/8595181589_85d0288b7c_b.jpg


211 010-4 mit dem aus einem einzelnen D-Zugwagen bestehenden N 7951.

Eine Übersicht über meine bisherigen Veröffentlichungen findet sich hier:

[www.drehscheibe-online.de]





2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:03:27:22:13:42.

Sooo groß war Lemgo mal?

geschrieben von: HLeo

Datum: 27.03.13 22:36

Ich habe nur vage Kindheitserinnerungen an Lemgo. ETA 150. Bahnhofshalle(!) mit Emaille(!)-Abfahrtsplan hoch oben an der Wand.
Ich glaube, dass Lemgo ein typisches Beispiel für "Flurbereinigung" ist.

Aber "Danke!" für das Erinnern an Heinrich Drake und die lippische Rose!

Re: Sooo groß war Lemgo mal?

geschrieben von: Otwf (K)

Datum: 27.03.13 22:51

211 105-2 mit N 7953 hat Lemgo erreicht, die Lok wird abgekuppelt und bis zur Weiche vorziehen, die vom Schaffner manuell gestellt wird.

So ein paar Wägelchen und dann ein Schaffner? :-(

Das war bestimmt ein Zugführer. :-)
Hallo Henning,

vielen Dank für die schönen Bilder aus Lemgo (Lippe). Da werden Erinnerungen wach.

Gerhard

http://www.rheinmodellbahn.de/media/Banner/Banner.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:03:28:09:42:16.

Re: Sooo groß war Lemgo mal?

geschrieben von: Rally01

Datum: 28.03.13 09:57

Hallo Zusammen,

Lemgo war mal noch viel größer.
1984 war nur noch ein Abklatsch seiner ehemaligen Größe.
1984 war das Stellwerk Lof schon außer Betrieb und die Ostseite mußte mit Schlüsselsperren und Handweichen bedient werden.
1954 hatte Lemgo 154 Mitarbeiter samt Bw Außenstelle vom Bw Hameln, die Schrankenwärter der Strecke von Posten 1 bis 6 zählten da nochnichteinmal mit.....
http://www.landeseisenbahn-lippe.de/rally/Lemgo%20Gleisplan%201961.jpg
hier der Gleisplan von 1961, da war der Bahnhof noch in ganzer Größe.

Wenn ich in 14 Tagen Zeit habe, kann ich ja mal wieder was von Lemgo bringen , so mit Alles, was es gab.
Früher habe ich da auch mal eine Serie drüber gebracht, leider sind die Bilder nicht mehr online.
Ich bringe da mal was Neues,wenn ihr wollt.
Es waren jetzt ja in der letzten Zeit schon mehrer Berichte von der Strecke Lage/Lippe-Hameln hier zu sehen, was mich immer riesig freut.
Schöne Ostern wünscht Euche
Rally

Re: Sooo groß war Lemgo mal?

geschrieben von: Illcoron_Nachtkind

Datum: 28.03.13 10:37

Erstmal danke an den Threadstarter für die tollen Bilder.

Rally01 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo Zusammen,
>
> Lemgo war mal noch viel größer.
> 1984 war nur noch ein Abklatsch seiner ehemaligen
> Größe.
> 1984 war das Stellwerk Lof schon außer Betrieb und
> die Ostseite mußte mit Schlüsselsperren und
> Handweichen bedient werden.
> 1954 hatte Lemgo 154 Mitarbeiter samt Bw
> Außenstelle vom Bw Hameln, die Schrankenwärter der
> Strecke von Posten 1 bis 6 zählten da
> nochnichteinmal mit.....

>
> Wenn ich in 14 Tagen Zeit habe, kann ich ja mal
> wieder was von Lemgo bringen , so mit Alles, was
> es gab.
> Früher habe ich da auch mal eine Serie drüber
> gebracht, leider sind die Bilder nicht mehr
> online.
> Ich bringe da mal was Neues,wenn ihr wollt.
> Es waren jetzt ja in der letzten Zeit schon mehrer
> Berichte von der Strecke Lage/Lippe-Hameln hier zu
> sehen, was mich immer riesig freut.
> Schöne Ostern wünscht Euche
> Rally


Gerne mehr von der Strecke und aus Lemgo :) Schade darum was mit der Strecke und den Bahnhof so passiert ist.

Jens
Ja das ist genau "meine" Eisenbahn wie ich sie erlebt habe und wie ich sie liebe...nicht immer spektakulär, gerne mal "nur" alltagstauglich. Sehr schöne Szenen...danke für's Zeigen.

Meine HiFo Beiträge
https://picload.org/image/dargdwrw/6130623839343866.jpg
Gibt es eine schönere...?



KHK schrieb:
-------------------------------
> Von diesem alltäglichen, unspektakulären Geschehen
> auf DB-Gleisen erzählen die folgenden Fotos, die
> am 27.06.1984 in Lemgo entstanden.
>

Alle mal spektakulärer als der spätere Betrieb mit 624, 628 und Eurobahn-Talenten ;-)

Danke für's Zeigen :-)
Moin Henning,

ein Beitrag von der Bahn, bei der ich vor vielen Jahren angefangen habe. Heute ist alles weit entfernt davon! Herzlichen Dank für diesen tollen Beirag.

Danke, viele Grüße und frohe Ostern nach Siegen
Bruno Georg