DREHSCHEIBE-Online 
DREHSCHEIBE-Online

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Entgegen den Angaben in den „Dampfgeführten Reisezügen“ bespannten die Tübinger P 8 im Mai 1973 auch an Samstagen das Eilzugpaar E 1946/1949. Den E 1946 Freudenstadt (ab 7:21 Uhr) – Eutingen erwartete ich östlich von Dornstetten. Zuglok war erwartungsgemäß die 038 711 (ex 38 3711):

https://farm5.staticflickr.com/4712/28097101669_2de3a90bd7_o.jpg


Kurz vor Mittag polterte die P 8 mit dem Gegenzug E 1949 Eutingen – Freudenstadt (an 11:55 Uhr) über den Stockerbachviadukt:

https://farm5.staticflickr.com/4752/39844807402_51288755f0_o.jpg


Anschließend stand ein Besuch im Bw Tübingen auf dem Programm; dort wollte ich mich endgültig auch von der 038 382 (ex 38 2383) verabschieden, weil ich damit rechnete, dass die P 8-Einsätze zum Fahrplanwechsel enden würden:

https://farm5.staticflickr.com/4741/39877959881_2f4e53af70_o.jpg


https://farm5.staticflickr.com/4767/25005851207_3682dd7318_o.jpg


https://farm5.staticflickr.com/4672/38978117665_85c294ebcb_o.jpg


Zum Glück kam es dann doch ganz anders. - Danach ging es weiter nach Stuttgart. Den Nachtzug D 297 Stuttgart – Zagreb verließ ich zur Überraschung des Liegewagenschaffners kurz nach 5:00 Uhr morgens bereits in Jesenice. Hinter der 17-007 ging es im 912 Jesenice (ab 6:18 Uhr) – Nova Gorica weiter in Richtung Süden. In der österreichischen Zeitschrift „Eisenbahn“ war bereits im Jahr 1966 ein Artikel über die Wocheinerbahn mit Bildern von Mr. ph. Alfred Luft und Harald Navé erschienen (Heft 8, S. 161 ff.). Das Bild der 17er auf der Talbrücke nächst Grahovo hatte mich auf den ersten Blick fasziniert und so lag es nahe, dort einen Versuch zu wagen:

https://farm5.staticflickr.com/4741/38978137845_f54a966fb5_o.jpg


Zuglok des 915 Sežana - Jesenice (an 9:27 Uhr) war die 17-020 (ex MAV 342.107, Henschel 14773/1917). - Den Rest des Fototages verbrachte ich zwischen Grahovo und Podmelec. Zu meiner Überraschung war auch am Sonntag der „Sammler“ (Ng) unterwegs, der gegen 11:30 Uhr mit 28-023 (ex kkStB 80.100, Wiener Neustadt 5036/1911) in Richtung Süden an der Fotostelle vorbeikam, die ich mir eigentlich für den späteren Personenzug ausgesucht hatte:

https://farm5.staticflickr.com/4699/38978139075_9a963aa7c7_o.jpg


Die Lok hatte wohl nach dem Zweiten Weltkrieg im Rahmen einer Untersuchung eine „Zagreber“ Rauchkammertür erhalten. Die 80er blieb übrigens – wieder mit typisch österreichischer Rauchkammertür und leider mit einer Fantasienummer ausgerüstet – im Triester Eisenbahnmuseum erhalten: [www.steamlocomotive.info]

Typisch für die Wocheinerbahn sind die Bruchstein-Wegüberführungen. Hier unterquert die 17-040 (ex DR 75 1410, ex JDŽ 17-040, ex MAV 342.007, Budapest 4175/1916) ein besonders schönes Exemplar mit dem 917 (Sežana –) Nova Gorica - Jesenice (an 13:31 Uhr):

https://farm5.staticflickr.com/4678/25005868817_2388708150_o.jpg


Der 917 kreuzte den 926 Jesenice (ab 11:18 Uhr) – Nova Gorica in Hudajužna. Gut zwanzig Minuten nach diesem Treffen rollte die 17-020 zum zweiten Mal an diesem Tag an mir vorbei:

https://farm5.staticflickr.com/4663/39877974751_c080f7ccb2_o.jpg


Zum Abschluss des Fototages hielt ich noch die 17-007 (ex DR 75 1404, ex JDŽ 17-007, ex MAV 342.901, Budapest 4177/1916; Rückgabe von Österreich an Jugoslawien am 12.03.1947) mit dem 919 Nova Gorica – Jesenice (an 17:07 Uhr) bei der Ausfahrt aus Podmelec im Bild fest:

https://farm5.staticflickr.com/4607/38978145515_e1da829307_o.jpg


Zur Übernachtung ging es dann hinter 17-002 im 916 nach Nova Gorica. Unterwegs hatte ich eine Fotostelle für den nächsten Tag ausgesucht. Mit dem Frühzug 915 fuhr ich am 21. Mai 1973, einem Montag, nach Avče, um dort den 917 (Sežana –) Nova Gorica (ab 10:47 Uhr) – Jesenice aufzunehmen:

https://farm5.staticflickr.com/4650/25005881797_d098f6175d_o.jpg


Erst nach meiner Rückkehr in Nova Gorica erfuhr ich, dass die Züge 910, L924, L926, 917, L 925 und 921 südlich von Nova Gorica gestrichen worden waren und stattdessen ein Schienenersatzverkehr eingerichtet worden war. Wohl oder übel klemmte ich mich also in einen Bus und rumpelte meinem nächsten Ziel Sežana entgegen.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2018:01:24:18:57:11.
Hallo Helmut,
ein Super bilderfeuerwerk hast Du mal wieder abgebrannt. Der frühe Blick ins Netz am Donnerstag lohnt wie immer!

Genial! Wocheinerbahn! Jugoslawien mit k.u.k. 80er...

geschrieben von: Karabük

Datum: 07.03.13 08:26

...an der Stelle bei Podmelec kam mir mal bzw. kam ich einer fetten Schlange unangenehm nahe. Aber damals (2005) fuhren sowieso nur noch Diesel. Wegen Schlangen, Dampf und Genialität der Bilder weiss ich deine Bilder umso mehr zu würdigen!

Dank und Grüße

Bastian C. Karabük



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:03:07:09:44:15.
Guten Morgen, Helmut!

Dampfwanderer zwischen zwei Welten. Von Tübingen an die Wocheinerbahn. Respekt!

Danke für diesen Bilderbogen!

Olaf Ott
Hallo Helmut!
Ich möchte mich den Worten von Olaf Ott anschließen und Dir herzlich für die gelungene Aufnahmeserie danken.

Mal sehen, ob ich in einigen Stunden die 58 311 mit dem schwäbischen Alb Bahn Personenzug vor die Linse bekomme.
Wetter ist nicht mehr so traumhaft, wie n den letzten Tagen. Ein wenig schimmert die Sonne noch durch die Wolkendecke.

Herzliche Grüße aus Berlin von
thomas.splittgerber
Lieber Helmut,

Olaf hat's schon trefflich gesagt: Wanderer zwischen zwei Welten! ...und mit trefflichen Aufnahmen von der Wocheinerbahn. Danke fürs Mitnehmen wiedereinmal - ich freue mich auf deine Weiterfahrt und buche jetzt schon einen Fensterplatz! ;-)

Schöne Grüße aus Aachen -
Reinhard
Moin Helmut,

der Frühling kommt - er ist nicht mehr aufzuhalten! Deine frühlingshaften Stimmungsaufnahmen hellen auch meine Stimmung noch weiter auf, und für die Weiterfahrt buche ich den Fensterplatz vis-à-vis Reinhards!
;-))

Vielen Dank auch für die Tübinger Bilder - alles so vertraut...

Viele Grüße nach Schwelm,

Martin
Hallo Helmut,

wider einmal präsentierst Du uns wunderbare Aufnahmen! Vielen Dank für die ganze Serie der letzten Wochen aus Sindelfingen, Freudenstadt, Hausach, Villingen usw., die ich sehr genossen habe!

Und der Beginn Deiner Fahrt zur Wocheinerbahn ist sehr vielversprechend, da freue ich mich auf die Fortstzung!

Viele Grüße
Rolf

Hallo Helmut,
komme erst jetzt dazu, Deine Bilder anzuschauen. Das ist ja mal eine tolle Reise. Schwarzwald nach Jugoslawien! Kann man heute natuerlich auch noch machen, aber eben nicht mehr mit den Bespannungen. Und die Viadukte in J sind ja mal toll!.
Gruesse aus DXB
Agaaarrrh.... Die alte Wocheinerbahn - noch mit Freileitungen... Das kommt nicht wieder.

Vielen Dank für Deinen Bilderreigen. Einfach fein! - Auch die Bilder aus'm Schwooweländle.

Morgen besuche ich in Stuttgart das Fernmeldemuseum (S-Bahnhof Schwabstraße), da gibt's Grundwissen über Telegrafies und viel mehr noch... Soweit ich die Internetseite studieren konnte, lohnt sich das, da reinzuschauen...
Wird durch eine BSW-Gruppe betreut.

Alles Gute Dir, lieber Helmut, weiterhin - und frühlingshafte Grüße von der Bergstraße,

Wolfgang Löckel
Moin Helmut!

Deinen heutigen Beitrag empfinde ich als einen der Extraklasse! Nicht nur die Umgebung von Tübingen, sondern auch die Wocheiner Bahn sind mir von frühren Besuchen recht vertraut. Gerade in Bezug auf YU war es damals ein Genuß, die Züge zu erleben - 100% Dampf!

Als Erinnerung eine aufnahme aus jener Zeit, der Fotopunkt ist dir vermutlich bekannt:

http://img202.imageshack.us/img202/2641/zyu17007dnomenjbohbistr.jpg

Besten Dank & ebensolche Grüße nach Schwelm

Dein Namensvetter Helmut
Lieber Helmut,

das ist wieder mal ein allerschönster Blick auf vergangene Zeiten. Besonders die alte k.u.k. 80er gefällt mir sehr gut, und natürlich die vielen Brücken.

Grüße vom ICE.
Wie immer super-schöne Fotos ...

Leider habe ich mich damals nur auf deutsche Lokomotiven beschränkt, was wie ich nun feststellen darf, ein Fehler war.

Weiter so!

Gruß nach Schwelm

Klaus
Hallo Helmut,

diese Reihenfolge von Aufnahmeorten gefällt mir außerordentlich gut, ebenfalls die dort gefertigten Bilder! Im Juli 1970 war ich zunächst in Tübingen, am nächsten Tag in Slowenien.
Bei Deinen Aufnahmen kommen deshalb Erinnerungen an diese Reise über die Wocheinerbahn hoch, da wir an einigen Fotopunkten ebenfalls gestanden haben und ebenfalls die von Dir gezeigten Baureihen fotografiert haben, leider nur in schwarz-weiß.

Eine schöne Reise in die Vergangenheit über eine wunderschöne Strecke.

Danke, daß Du uns mitgenommen hast!

Viele Grüße
Detlef