DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Für den Güterverkehr auf der elektrifizierten Strecke von Vicenza nach Valdagno und Recoaro beschaffte die FTV 1929 drei kräftige Gepäcktriebwagen DE 031 bis 033. DE 031 wurde schon um 1973 im Aussenbereich der Werkstätte Vicenza abgestellt, und zwar für immer, hier im Sommer 1974.
http://666kb.com/i/d6jfwszgunc11rusz.jpg

http://666kb.com/i/d6jfx25vj90cgzyk3.jpg

Die Mittelpuffer-Tramway-Kupplung ist am Drehgestell angebracht, die normalen Puffer und Kupplungseinrichtungen sind am Rahmen befestigt. Gut sichtbar sind die Schraubenlöcher für die Befestigung des höher montierten Mittelpuffers der FTV-Personenwagen. Nachdem die DE 031 bis 033 nicht mehr im Personenverkehr eingesetzt werden mussten, konnten die entsprechenden Puffer abmontiert werden. Die Zusatzbeleuchtung in Form von Motorrad-Scheinwerfern wurde wohl erst kurz vor der Abstellung des Fahrzeuges montiert.
http://666kb.com/i/d6jfxcreg718xtdbn.jpg

1979 steht DE 031 unter dem nicht mehr benützten Portalkran, dahinter zwei Dieseltriebwagen der kurz vor meinem Besuch eingestellten FTV-Strecke nach Noventa.
http://666kb.com/i/d6jfxlp5uv37cgc6r.jpg

Endzeitstimmung: DE 032 als Reservefahrzeug neben dem nicht mehr betriebstüchtigen DE 031.
http://666kb.com/i/d6jfxznvpma3ovjqr.jpg

DE 033 wartet in Valdagno auf den nächsten Einsatz.
http://666kb.com/i/d6jfy7ln37r22ncmr.jpg

Zu meiner Schande muss ich eingestehen, dass mir im Verlaufe von zwei Besuchen der Strecke nur ein einziges Betriebsbild eines Gepäcktriebwagens der FTV gelungen ist, eine „Notschlachtung“ aus dem Zugfenster: DE 033 mit Güterzug nach Vicenza, Sommer 1974 in Montecchio.
http://666kb.com/i/d6jfyfq26x97jtzub.jpg

Und jetzt wird’s puffermässig krass. Dieselelektrische Kleinlok 051 der FTV mit drei Puffersystemen! Der untere Mittelpuffer passt zu jenem der Gepäcktriebwagen und FTV-Dienstfahrzeuge, der obere, sehr breite Mittelpuffer zu den FTV-Personenverkehrsfahrzeugen. Der Köe wurde 1934 bei Borsig als Benziner hergestellt und 1947 mit einem GM-Dieselmotor des Typs 6-71 [en.wikipedia.org] ausgerüstet, der aus einem abgewrackten Sherman-Panzer stammen soll. Gut zu erkennen sind die Luftbehälter der in Italien nachgerüsteten Druckluftbremse. Damit durfte das Fahrzeug gelegentlich Streckendienst leisten [www.photorail.com]. Bei 10 km/h Höchstgeschwindigkeit muss das seeeehr gemütlich gewesen sein...
http://666kb.com/i/d6jfzeqtvb9o97dmb.jpg

1979 steht FTV 051 leider sehr eingeklemmt, dafür ist er an ein puffermässig passendes Dienstfahrzeug gekoppelt, den vierachsigen Unkrautvertilgungswagen 505 mit seinem auch für längere Einsätze sicher ausreichend dimensionierten Tank.
http://666kb.com/i/d6jfzsqegxt8tqxmb.jpg

Beim nächsten Triebfahrzeug kann ich mich einfach nicht entscheiden, ob Breit- oder Hochformat besser passt. FTV 061 ist unverkennbar ein Breuer-Lizenzprodukt aus dem Hause Badoni Lecco. Mir scheint, der Mittelpuffer sei auf einer „mittleren“ Höhe zwischen Dienstfahrzeug- und Personenwagen-Niveau angebracht. Auch FTV 061 ist mit Luftdruckbremse nachgerüstet worden. Bremsbehälter, Vorbauten und Zusatzpuffer haben die typische „Breuer“-Silhouette nachhaltig verändert.
http://666kb.com/i/cklysnjnghycbrmve.jpg

http://666kb.com/i/d6jg4w5yt7331qugj.jpg

Ein Bijou aus der Zeit der Dampfstrassenbahn ist der frisch lackierte Hilfswagen FTV 4. Hier ist anzumerken, dass die FTV bis gegen 1960 eine nicht elektrifizierte Strecke von Vicenza über Marostica nach Bassano del Grappa betrieb, auf welcher tatsächlich bis zuletzt normalspurige Dampftramwaylokomotiven fuhren [www.photorail.com]. Da passte dieses Wägelchen natürlich perfekt dazu.
http://666kb.com/i/d6jg1e5rluiyhztmb.jpg

http://666kb.com/i/d6jg1lzcuus32mppv.jpg

Als Güterzug-Begleitwagen diente D 198, ein vergleichsweise hässliches Fahrzeug. Er besitzt zwei Puffersysteme.
http://666kb.com/i/d6jg1vks7a1i7flir.jpg

Wenden wir uns wieder den schönen Dingen zu, in diesem Falle den Porträts einiger Personenwagen. FTV 132 war ein Wagen der 2. Klasse, hier im Halbschatten in Valdagno.
http://666kb.com/i/d6jg24ycm54nle9pv.jpg

http://666kb.com/i/d6jg2fmc3ljcz7oab.jpg

FTV 171 und FTV 175 waren Wagen 1. und 2. Klasse.
http://666kb.com/i/d6jg2qv624h43xu43.jpg

http://666kb.com/i/d6jg303p5jy76vk4z.jpg

http://666kb.com/i/d6jg38zpdacsw0ek3.jpg

Eine Besonderheit weist dieser Wagen der 2. Klasse auf: Er besitzt zusätzlich zum Mittelpuffersystem auch herkömmliche Puffer und Kupplungen!
http://666kb.com/i/d6jg3mlkiqwiwbv03.jpg

Die FTV besass drei Personenwagen mit Metallaufbau. Sie waren ausgesprochen hässlich. Hier sind alle drei in einem Zug vereinigt.
http://666kb.com/i/d6jg3ya7hh1e3pw37.jpg

Abschied aus Valdagno
http://666kb.com/i/d6jg48z9tbw0z2kz7.jpg

Damit ist die Berichterstattung über die 1980 eingestellte elektrische FTV-Linie Vicenza - Valdagno abgeschlossen. Es folgt noch ein kurzer Beitrag über die Fahrzeuge der schon 1979 eingestellten Linie Vicenza - Noventa, welche mit thermischer Traktion betrieben wurde.

Teil 1: [www.drehscheibe-foren.de]

meine früheren HiFo-Beiträge sind hier aufgelistet:
[www.drehscheibe-foren.de]
Gruss Werner



7-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:02:19:16:58:08.

Danke! (Und kleine Info)

geschrieben von: JensH

Datum: 24.12.12 09:30

Hallo Werner,

vielen Dank für deinen Bericht.
Dieser hier ist wieder ein schönes Beispiel dafür, dass das Hifo den Horizont erweitert. Von den Überlandstraßenbahnen in Italien hatte ich vorher noch nie etwas gehört.

Gruß
Jens


PS: Zur Köe noch ein Hinweis: Der Diesel-Motor kann nicht vom Sherman-Panzer sein, da diese einen Benzinmotor hatten.

Meine (Reise-)Berichte DSO:[www.drehscheibe-online.de]


Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1(1) Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland
Wiedermal ein herrlicher Beitrag. Dafür vielen Dank. Die kleine Kö der FTV hat übrigens bis heute überlebt, da sie es zur LFI geschafft hat. Das ist ja im Grunde eine Art lebende Museumsbahn.

[www.deutsche-kleinloks.de]

Die "061" dürfte die hier gewesen sein:

ABL 4631/1951, Typ: IV N, B-dm, neu: Ferrovie e Tramvie Vicentine, Vicenza "FTV 061", 197x vh, Verbleib unbekannt

Beste Grüße und schöne Weihnacht

Frank Glaubitz
Köe mit Sherman-Motor? Wohl eher nicht. Ich habe gerade noch einmal gegoogelt und bin bei der Motorisierung des Sherman auf einen 350-PS-9-Zylinder-Sternmotor gestoßen! Wie der in eine Kö passen soll und was der gGnerator sagt, wenn da plötzlich 350 Pferdchen an die Tür klopfen... Vermutlich war's "nur" ein alter Militär-LKW, der da als Organspender fungierte.
Ich kenne mich zwar nicht so aus mit Schießkriegen und so, aber meines Wissens gab es eine Version des Sherman-Panzers (M4A2), der von zwei GM 6-71-Zweitakt-Dieselmotoren mit je sieben Litern Hubraum angetrieben wurde. Die belgische Vizinalbahn verwendete diesen Motor mit einer auf 167 PS eingestellten Leistung als Standardmotor für ihre zahlreichen Triebwagen. Die SNCB-Triebwagen Reihe 45 hatten ebenfalls GM 6-71. Der Motor der Köe könnte also bequem aus amerikanischen Heeresbeständen stammen, auch wenn er vielleicht aus dem Ersatzteillager kam und nicht aus einem Panzer.

Herbert