DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo zusammen,

wie versprochen, kommt heute Teil 2 meiner Aufnahmen vom 30. April 1972 aus Dillenburg und von der Sonderfahrt mit 094 540-2 nach Gönnern. Wer den 1. Teil verpasst haben sollte, findet hier den Link: Das Jahr 1972: 094er-Abschied in Dillenburg, Teil 1 (m. 26 B.) (m. 26 B.)

Die Aufnahmen beginnen beim Aufenthalt des Sonderzuges im Bahnhof Gönnern.

Bild 1 und 2: Im Bahnhof Gönnern gab es während des Aufenthalts die Möglichkeit eines Führerstandsbesuchs der 094 540-2, davon machte ich natürlich auch Gebrauch. Auf dem zweiten Bild ist im Hintergrund nochmals der Lokschuppen von Gönnern zu sehen. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gifhttp://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1972-04-30_A84-24_094540-2_BwDillenbg_Goennern_Fhs-Blick.jpg

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1972-04-30_A84-25_094540-2_BwDillenbg_Goennern_Fhs-Blick.jpg


Bild 3: Irgendwann näherte sich die Zeit für die Rückfahrt, und die Gießener 213 337-9 rangierte den Zug auf Gleis 2, ging dann aber wieder vom Zug. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1972-04-30_A84-37_213337-9_BwGiessen_Sdz_Goennern.jpg


Bild 4: Anschließend setzte 094 540-2 um. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1972-04-30_A85-02_094540-2_BwDillenbg_Goennern-umsetzen.jpg


Bild 5: Noch einmal Wasserfassen musste sein. Der Heizer lässt es zum letzten Mal noch richtig sprudeln. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1972-04-30_A85-04_094540-2_BwDillenbg_Goennern-Wasser.jpg


Bild 6: Der Kranz wird an der Rückwand das Kohlekastens befestigt. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1972-04-30_A85-06_094540-2_BwDillenbg_Sdz_Goennern.jpg


Bild 7: Anschließend setzte sich leider 213 337-9 vor die 094. Warum sie nicht am Zugschluss bleiben konnte, erschließt sich mir bis heute nicht, hätte die 094 den Zug aus 6 Wagen nicht alleine bremsen können? Jedenfalls wurde auch noch ein Stück vorgezogen, und so gelang es, auch die Denkmallok ins Bild einzubauen. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1972-04-30_A85-07_213337-9_094540-2_Sdz_Goennern.jpg


Bild 8 und 9: Meine Absicht, auf der Rückfahrt noch ein paar 094-Bilder machen zu können, wurde durch den 213-Vorspann natürlich durchkreuzt. Dennoch begaben wir uns ein Stück in Richtung Strecke, um die Ausfahrt aufzunehmen. Bei Bild 8 habe ich mir erlaubt, ein Spannseil mittels Bildbearbeitung zu entfernen. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gifhttp://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1972-04-30_D07-10_213337_094540_Sdz_Rueckf.jpg

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1972-04-30_D07-11_213337_094540_Sdz_Rueckf.jpg


Bild 10: Und doch verfolgten wir den Zug, nicht immer mit gutem Ergebnis, und noch dazu kann ich die Aufnahmestellen heute nicht mehr benennen. Ein Schuss durchs Gestrüpp: http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1972-04-30_A85-10_213337-9_094540-2_Sdz_wo.jpg


Bild 11 bis 13 : Ein scheinbar freier Streckenblick brachte 3 weitere Aufnahmen, auch wieder mit Buschwerk. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gifhttp://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gifhttp://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1972-04-30_A85-11_213337-9_094540-2_Sdz_wo.jpg

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1972-04-30_D07-14_213337_094540_Sdz_Rueckf.jpg

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1972-04-30_A85-12_213337-9_094540-2_Sdz_wo.jpg


Bild 14: Und noch ein wenig gelungenes Bild, schon kurz vor Dillenburg. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1972-04-30_A85-13_213337-9_094540-2_Sdz_wo.jpg


Bild 15 und 16: Noch bevor 094 540-2 ins Bw Dillenburg kam, waren wir im Bw. Dort war 094 533-7 noch immer an der der gleichen Stelle vor dem Schuppen abgestellt, wie bei meinem Besuch am 04.03.1972. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gifhttp://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1972-04-30_A85-14_094533-7_BwDillenburg_dort.jpg

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1972-04-30_A85-15_094533-7_BwDillenburg_dort.jpg


Bild 17 und 18: Dann kam natürlich 094 540-2 ins Bw, wurde gedreht und rollte in den Schuppen. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gifhttp://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1972-04-30_A86-01_094540-2_Bw-Dillenburg_dort-Drehscheibe.jpg

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1972-04-30_A86-02_094540-2_Bw-Dillenburg_dort-Drehscheibe.jpg


Bild 19: Anschließend begann ich noch einen Rundgang durch das Bw, in dem es inzwischen mehr wie auf einem Lokfriedhof aussah. 050 034-8 fand sich kalt auf einem der Freistände von Drehscheibe 2. Sie war für mich eine alte liebgewonnene Bekannte, u.a. hatte ich sie erstmals 2 Jahre zuvor hier fotografiert und danch noch einige Male. Die Lok fiel zum Glück dem Kehraus in Dillenburg nicht zum Opfer, sondern durfte noch bis zum Juni 1976 fahren. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1972-04-30_A85-19_050034-8_BwDillenburg_dort.jpg


Bild 20: Bei der längst ausgemusterten 050 385-4 hatte jemand mal 'den Kessel gelüftet'. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1972-04-30_A85-20_050385-4z_BwDillenburg_dort.jpg


Bild 21: Auch 050 123-9 und 050 295-5 standen nach wie vor ausgemustert herum. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1972-04-30_A85-22_050123-9z_BwDillenburg_dort.jpg


Bild 22: Noch länger als die 50er war 094 639-2 schon aus den Bestandslisten gestrichen. In dem oben erwähnten Beitrag über den 04.03.72 hatte ich ein Bild von ihr schlicht vergessen einzustellen. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1972-04-30_A85-18_094639-2z_BwDillenburg_dort.jpg


Bild 23 und 24: 094 652-5 hatte man erst am 12.04.1972 z-gestellt, sie sollte noch buchmäßig zum Bw Limburg umbeheimatet werden, um dann mit der HVB-Verfügung vom 15.08.1972 ausgemustert zu werden. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gifhttp://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1972-04-30_A85-21_094652-5z_BwDillenburg_dort.jpg

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1972-04-30_A85-16_094652-5z_BwDillenburg_dort.jpg


Bild 25: Auch 050 042-1 hatte ich in Dillenburger Diensten bereits 2 Jahren zuvor im Bw Gießen getroffen. Sie war auf der Grube kalt abgestellt. Ihr stand auch noch eine kurze Zukunft bevor: Ich sah sie 1973 nochmals im Bw Saarbrücken wieder. Am 13.08.1973 wurde sie z-gestellt, mit der Ausmusterung ließ man sich Zeit bis zum 06.03.1974. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1972-04-30_A86-04_050042-1_Bw-Dillenburg_dort.jpg


Bild 26 und 27: Zum Schluss noch zwei Bilder vom Hang über Bw und Gleisanlagen, die ich besser mal früher geschossen hätte, als der Blick noch nicht so trostlos war. Aber hinterher ist man immer schlauer. Auf dem Kesselwagen im Vordergrund steht an der Seite: "Auffangbehälter für Grundwassergefährdende Flüssigkeit". Was immer das ist. Wenn jemand gern einen Ausschnitt des ehemaligen Güterzugbegleitwagens möchten, die Anschriften sind auch lesbar. Und auf der Uhr am linken Bildrand von Bild 27 ist es 17.50h. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gifhttp://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1972-04-30_A86-05_Blick-Bw-Dillenburg.jpg

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1972-04-30_A86-06_Blick-Bw-Dillenburg.jpg

Die 094 waren somit Geschichte. Ich erlaube mir, Michael Fischbach zu zitieren: "Von da an war Dillenburg für uns Dampflokfreunde um eine Attraktion ärmer. Als keine T16 mehr da waren, sind Fischbachs da nie mehr hin gekommen." Und genau so war es auch bei mir. Obwohl anlässlich von Besuchen bei den Großeltern in Lüdenscheid (an anderer Stelle bereits erwähnt) der Weg noch öfter an Dillenburg vorbei führte. Heute, nachdem hier alles "platt" ist, weiß ich, wie kurzsichtig das war.


Ich hoffe, es waren nicht zuviele Bilder, und wünsche noch einen schönen 1. Advent.

Gruß
Rolf

Quellen:
[www.revisionsdaten.de]





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.02.18 16:14.

Dillenburg — Versuch eines Panoramabildes

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 02.12.12 16:03

Moin Rolf,

auch Teil 2 Deines Berichts zeigt wieder schöne Aufnahmen.


Kann es sein, daß die Bilder 27 und 26 über Bw und Gleisanlagen auch deswegen entstanden sind, um sie später daheim mal zusammenzusetzen und gibt es vielleicht sogar noch eine dritte Aufnahme?

Dillenburg-1972.jpg

(Das Experiment wird geräuschlos entfernt, wenn Dir die Verwendung Deiner Bilder mißfällt)





Gruß

Walter

_________
(Edit reichte die vergessene Teilenummer nach)




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:12:02:22:15:42.
Guten Tag Rolf,

sehr schöne Aufnahmen vom 94er Abschied in Dillenburg und der Endzeitstimmung im Betriebswerk. Jahre später konnte ich nur noch die Ruinen des einstigen Bw besichtigen und fand in einem Nebenraum ein ausgefülltes Formular "Wasseranalysen fremder Lok" mit Datum 11.1.67, welches vom Bw Gießen an das Bw Dillenburg geschickt worden ist. Dokumentiert sind die Wasseruntersuchungen der Lok 44 358 im Zeitraum 20.12.66 bis 11.1.67. Ein interessantes Zeitdokument.

Vielen Dank fürs Einstellen des Beitrages und beste Grüße


Burkhard
Auch den 2. Teil habe ich mit Interesse angeschaut, Rolf - vielen Dank fürs Aufbereiten und für ns alle Einstellen!- Die Endzeitstimmung in Dillenburg ist schon markant. Und ich habe auf Deinen Aufnahmen nur noch eine alte Frankfurter Bekannte wiedergesehen, die 50 295, obwohl Dillenburg nach dem Ende der Dampfzeit im Bw "Frankfurt Zwo" mit Limburg das Auffangbecken der Frankfurter war. Darunter auch 50 002, wenn ich's recht in Erinnerung habe! (Die Listen sind mir gerade nicht greifbar - tut ja auch zum Thema "94-Abschied" nichts zur Sache.)

Das Fischbach-Zitat galt für mich übrigens auch schon zu 94er-Zeiten: "Nicht dort gewesen." So gut wie nicht, jedenfalls.

Schöne Adventsgrüße nach Oberndorf -
Reinhard

PS: Die oben erwähnte 44 358 war eine Dillenburgerin, jedenfalls im Juni 1966, als sie mir in Kassel begegnete.

Kindheitserinnerungen

geschrieben von: Stefan Motz

Datum: 02.12.12 18:04

Hallo Rolf,
danke auch für diesen 2. Teil!
Heute bewegen mich ausgerechnet Deine beiden letzen Bilder am meisten. Zeigen sie doch die Siedlung, wo ich bis vor 46 Jahren gewohnt habe. Mein Kinderzimmer ist allerdings vom obersten Geschoß des Hochhauses verdeckt.
Viele Grüße
Stefan

Re: Dillenburg — Versuch eines Panoramabildes

geschrieben von: Rolf Schulze

Datum: 02.12.12 18:07

Hallo Walter,

naja, Du sagst ja selbst, es ist ein Versuch. ;-)
Laß es ruhig stehen! Und, nein, es gibt kein drittes Bild. Warum, kann ich Dir sagen: Der Film war voll.

Grüße
Rolf

Hallo Rolf,

auch der zweite Beitrag über das Ende der BR 94 in Dillenburg gefällt mir ausgesprochen gut. Nicht nur Dir und Michael Fischbach ging es alleine so, auch ich habe später das Bw Dillenburg fotografisch nicht mehr besucht. Warum eigentlich?

Schöne Grüße und vielen Dank!
Bruno

Re: Dillenburg — Versuch eines Panoramabildes

geschrieben von: 44 115

Datum: 02.12.12 18:53

N'Abend, Walter,
also mir gefällt das Panoramabild! Kleine Unstimmigkeiten am Stoss und Helligkeitsunterschiede.
Aber man will ja nicht stundenlang an einem Panorama arbeiten.
Nicht schlecht!
Olaf

Frage zu Bild 2, auch 22 und 23

geschrieben von: S&B

Datum: 02.12.12 19:15

Was ist das für ein Bauteil auf dem Wasserkasten? Ein Wasserstandanzeiger? Offenbar gibt es dort ja noch eine Anlenkung Richtung Kessel...
Grüße
Ulrich
Hallo Rolf,

da ich an dem Tag nur in Dillenburg im Bw war, ist es schön ein paar Eindrücke zu der Fahrt zu bekommen.
Leider war es mir nicht möglich an der Fahrt teilzunehmen.


Grüße

Gerd

gt

Weitere Beiträge mit historischen Bildern von mir, findet ihr HIER .

Eine Übersicht weiterer Inhaltsverzeichnisse mit historischem Bezug: [www.drehscheibe-foren.de]

Neue wie auch ältere Bilder von mir findet ihr auch im Siegerlandforum: [siegerland-forum.forumprofi.de]

Soweit nicht anders erwähnt gilt für alle gezeigten Bilder Copyright: Gerd Tierbach
Alle gezeigten Bilder sind urheberechtlich geschützt und dürfen ohne Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Hallo Rolf,

Diese Photos kenne ich zwar schon, aber, der Neid ob dieser Photogelegenheiten und deren erstklassiger Umsetzung nagt ein wenig, aber, geschenkt, ich erfreue mich lieber an Deinen Werken.

Gruß, Thomas
Hallo Rolf!

Mit Interesse und vielen Erinnerungen habe ich die beiden Teile Deines herrlichen Beitrags genossen - Erinnerungen aber nicht an die Dampfzeit (trotz naher Verwandschaft in Haiger), sondern an die Zeit 15 Jahre danach, als die nächste Generation Eisenbahnfreunde erneut zur Steilstrecke pilgerte, welche leider auch nicht dem damaligen Stilllegungswahn entkommen konnte. Wir haben uns über die Schienenbusse und noch recht häufig anzutreffenden altroten 213 aber nicht minder gefreut, und die beiden Touren, die im April und Mai 1987 in größerer Runde nach Dillenburg und Biedenkopf erfolgten, sind mir noch sehr präsent (Andreas T hat schon einige Bilder hier im HiFo gezeigt).

So hat eben jede Zeit Ihre Prioritäten, aber abgesehen von dem ein oder anderen Besuch der Strecken Herborn - Niederwalgern oder Haiger - Betzdorf habe auch ich diese Gegend, zumindest eisenbahnbezogen, seither nicht mehr besucht.

Viel Dank für die Mühen dieses tollen Berichts und herzliche Grüße,

Frank H