DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Wie gewohnt zunächst der Verweis auf die vorhergegangenen Folgen:

Elektrisch zwischen Barntrup und Rinteln – Die Extertalbahn Teil 1 - 3 (m20B)

Elektrisch zwischen Barntrup und Rinteln – Die Extertalbahn Teil 4a (m22B)


Nachdem die Lok 22 in Alverdissen die drei Zugteile vereinigt hatte, ging es weiter zur Fahrt nach Rinteln-Süd.

Vorbei am Gut Ullenhausen ging es auf Bösingfeld zu:
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/86/8104586/6665663234343861.jpg

Das Rittergut Ullenhausen ist eines der bedeutendsten Baudenkmäler in der Gemeinde Extertal. Es entstand im 13. Jahrhundert als Augustiner Nonnenkloster und wurde 1557 als Rittergut des Lippischen Landesherrn Simon V. der Familie Werpup aus Alverdissen bis Anfang 1700 als Lehnsgut übertragen. 1704 bis 1798 besaß das Gut die Familie des königlich großbritischen Hauptmanns von Alten, die es 1798 an die Familie Cordemann verkaufte. Diese trennte sich im Jahre 1937 von dem Besitz und verkaufte ihn an Heinrich Brabrand, dessen Enkel heute die Bewirtschaftung und Erhaltung des Gutes verfolgt. (Quelle: Asmissen.de)

Was nun kam, gibt es so nur auf einer Kleinbahn wie der Extertalbahn.

Kurz vor Bösingfeld hielt der Zug:
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/86/8104586/3865333936653430.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/86/8104586/6663353638643033.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/86/8104586/3661366361343339.jpg

Die Extertalbahn führte zu der Zeit eine Oberbauerneuerung durch und man entlud nun die vier kurz zuvor aus dem Schotterwerk geholten Schüttgutwagen auf freier Strecke zwischen die Schienen. Dabei zog der Lokführer in Schrittgeschwindigkeit vor:
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/86/8104586/3664323738363365.jpg

Der aus Barntrup mitgebrachte Schüttgutwaggon wurde in Bösingfeld in den Anschluß Schwabedissen geschoben. Dabei wird hier die Bösingfelder Bahnhofstraße gekreuzt:
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/86/8104586/3463623438333865.jpg

Die vier entladenen Schüttgutwagen aus dem Steinbruch wurden zunächst in Bösingfeld hinterstellt. Irgendwann sind sie dann wohl wieder zur Beladung nach Alverdissen gebracht worden.

Auf dem Bahnhofsgelände rückte gerade dieser VETTER-Gelenkzug der VBE mit dem amtlichen Kennzeichen DT-LT 53 aus:
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/86/8104586/3665333463623435.jpg

Hier ist der „Saft-Zug“ schon bei Almena-Rickbruch unterwegs:
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/86/8104586/6239383136373563.jpg

In Kürze wird Krankenhagen erreicht:
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/86/8104586/6533313965386161.jpg

Dort wurde der Zug geteilt und in zwei Teilen das Gefälle hinunter bis Rinteln-Süd gebremst.

Die 22 ist mit dem ersten Teil angekommen und wird nun den zweiten Teil in Krankenhagen abholen:
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/86/8104586/3964383631623833.jpg

Hier rollt die Lok mit dem zweiten Zugteil aus dem Gefälle in den Bf Rinteln-Süd, der früheren Station Exten, ein:
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/86/8104586/3933643933373933.jpg

Auf der Rückfahrt ist in Krankenhagen noch ein Wagen für Barntrup abzuholen:
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/86/8104586/3234363433336330.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/86/8104586/3235313039343561.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/86/8104586/3435363366333062.jpg

Und noch einmal der Zug bei Almena-Rickbruch:
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/86/8104586/3963383132393363.jpg

Im dortigen Bahnhof war auch der Schneepflug „Marke Eigenbau“ der Extertalbahn in diesen warmen Sommertagen hinterstellt:
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/86/8104586/6565333232303661.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/86/8104586/6237336464666331.jpg

„Schere, Esel, Kiss“...was sollen uns diese Worte sagen?


Damit endete an diesem Tag unsere Reise entlang der Extertalbahn. Am selben Tag statteten wir auch noch der Rinteln-Stadthagener Eisenbahn eine Kurzbesuch ab. Davon und vom 60-jährigen Jubiläum der Extertalbahn im Jahre 1987 in Kürze mehr.



Bis neulich - natürlich im HiFo

Rolf Köstner


In eigener Sache:

Ich komme derzeit nicht dazu alle PN zeitnah zu beantworten. Immer wieder bekomme ich Anfragen, ob ich nicht alte Beiträge neu bebildern kann. Wenn es in mein Konzept passt gerne. Aber inzwischen habe ich mich dazu entschlossen, alte Beiträge nur noch in Verbindung mit neuen Beiträgen zu reaktivieren, sofern ein Zusammenhang besteht. Leider ist ein anderes Vorgehen aus Zeitgründen nicht mehr möglich. Hin und wieder Ausnahmen bestätigen eher die Regel.




6-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:04:14:20:18:04.
Wenn ich diese Bilder sehe, könnte ich echt heulen. Was ist nur aus der schönen Extertalbahn geworden ?

Schere,Esel,Kiss

geschrieben von: Rally01

Datum: 04.11.12 13:41

Hallo Rolf,

das waren die ersten "Graffitis" im Extertal......

Ralf
Klasse!

Schoene Berichte von einer Bahn, die ich irgendwie komplett verpasst habe.

Damals noch nicht fotografiert, kein Auto, dann fortgezogen aus der Region...

Schade, dass man da heute mit Dieben zu kaempfen hat, die dem Verein das Leben schwer machen.

Peter

Ich will gar nicht, dass mich jeder mag - im Gegenteil: Die Sympathie oder Zuneigung gewisser Menschen waere mir hochgradig peinlich.
(Merke: Fuer manche Menschen gehe ich bis ans Ende der Welt, fuer manche nicht mal bis zur Tuer)

Wenn Sie Rechtschreibfehler finden, so beachten Sie bitte, dass diese beabsichtigt sind: Es gibt immer Menschen, die nach Fehlern suchen - und ich versuche, allen Lesern etwas zu bieten. Seit einiger Zeit biete ich sogar (gegen einen kleinen Obolus) auch Patenschaften fuer meine Fehler an.

Re: Elektrisch zwischen Barntrup und Rinteln

geschrieben von: jackman

Datum: 04.11.12 15:01

Hallo Rolf,

nur rund 15 bis 20 km von meinem damaligen Wohnsitz entfernt - und doch so fern...
Warum ich da nicht öfter war? Sind ja "nur E-Lok"... Und die auch noch fotografieren...
Mit dem Abstellen der letzten "Dampfer" schwächelte mein Eisenbahnvirus zu intensiv und ärgert sich heute schwarz.
Herzlichen Dank für den ausgezeichneten Bilderbogen.

Grüße aus GL
Jörg, der jetzt auf Deinen Beitrag über seine "Heimatstrecke" wartet :-))
Lieber Rolf,

mit Sonne und einem fahrenden Zug ist die Extertalbahn einfach klasse!

Mir gefallen ja besonders die Aufnahmen aus Krankenhagen mit der sparsamen Oberleitung über dem Anschlussgleis. Da wird sich wohl immer ein Trecker gefunden haben, der die Wagen an die richtige Position schiebt ... ?

In dem Bahnhof habe ich am 31.3.1980 meine ersten vbe - Bilder gemacht, die ich hier nachreiche:

0135-006kk.jpg

In Krankenhagen trafen wir auf Lok 21. Am Bahnhofsgebäude wurde fleißig das Beet geharkt - hinten am Landhandel war ordentlich Verkehr - aber warum stand bei der Lok die Tür auf?

0135-007kk.jpg

Ist doch klar - das Personal hatte längs der Rückseite der Bahnhofskneipe angehalten und wurde dort mit frischen Getränken versorgt. Was die Herren getrunken haben ... na sicher Sprudel, was denn sonst !?!

Liebe Grüße, christoph beyer






3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:12:20:13:38:16.
Schöne Bilder von der Eisenbahn mit den Bretterbuden-E-Loks. Vielen Dank, Rolf.
Wenn ich die Bilder des Schneepfluges sehe, überlege ich mir, wie das Gerät wohl im Einsatz ausgesehen hat.
Da hat einer, oder zwei vorne ungeschützt gestanden und die Handräder bedient, bei eisiger Kälte und aufwirbelndem Schnee. Na, das war sicher ein 'gefragter' Job.

Gruß
Michael
Hallo Rolf!
Das sind sehr ansprechende Bilder aus einer Zeit, wo ich nur Augen für Bundesbahnloks hatte. Gut, daß sich Leute wie du dieses Themas angenommen haben. So komme ich heute in den Genuß, Vesäumtes zumindest am Bildschirm nachzuvollziehen. Sehr schöne Betriebssituationen hast du da festgehalten. Vielen Dank und schöne Grüße vom
dampfgerd

Wunderschöne Aufnahmen! (o.w.T)

geschrieben von: ludger K

Datum: 04.11.12 18:09

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Arbeiten mit dem X 32

geschrieben von: Rally01

Datum: 04.11.12 20:37

[email]Hallo Michael,
Die Pfluschar wurde beim Schneeschieben nie verstellt.Darum konnte das Personal schön im warmen Führerstand bleiben.

Ralf
Hallo Rolf,

gar nicht so schlimm, daß ich selber keine Bilder gemacht habe. Deine sind bestens; das typische Flair der Strecke kommt sehr gut rüber.

Viele Grüße

Klaus
rolf koestner schrieb:
-------------------------------------------------------
> vom 60-jährigen Jubiläum der Extertalbahn im Jahre 1987 in Kürze mehr.


Da werde ich ganz hibbelig :-)

ja so war sie die Extertalbahn! Einen herrlichen Bilderbogen hast Du uns da zusammengestellt Rolf, herzlichen Dank! Auch wenn diese Herrlichkeit dahin ist, die Gleise liegen immerhin noch , die Fahrzeuge wurden erhalten und auf Teilstücken kann man die Extertalbahn immer noch erleben.
Sehr hübsche Erinnerungen aus der alten Heimat. In Barntrup wohnten wir in der Bellenbruchstraße mit Blick auf Extertalbahn und Bahnhof - damals waren da nur Felder und Weiden, heute alles zugebaut.

Ergänzend noch ein Bild vom X32 von 1966; da war die Schrottladung noch nicht ganz so groß.

http://s14.directupload.net/images/user/121219/w3byqdcj.jpg