DREHSCHEIBE-Online 
DREHSCHEIBE-Online

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Link zu Teil I: [www.drehscheibe-foren.de]

Vier Jahre später, im Sommer 1984, stattete ich der nunmehrigen Hersfelder Eisenbahn erneut einen Besuch ab. Statt der ehemaligen DB V 80 stand jetzt eine Vorserien V 160 im Einsatz. Leider war die Lok an diesem Tag defekt, so dass ich sie nicht im Einsatz erleben konnte. Dass der Schienenpersonenverkehr ein Auslaufmodell war, konnte man dem Fahrplan entnehmen, denn es verkehrten nur noch einzelne Triebwagenkurse und die auch nur noch einteilig.

http://farm9.staticflickr.com/8177/8050927131_398e3dc3b3_n.jpg


Fahrschein Hersfelder Eisenbahn von 1984

Die folgenden Aufnahmen entstanden alle am 10.07.1984. Beim eingesetzten Triebwagen handelte es sich um den VT 50.

http://farm9.staticflickr.com/8179/8052846003_6af07a92be_b.jpg


Ein Bild mit Symbolcharakter: den weit überwiegenden Teil des Nahverkehrsangebotes erbrachte die Hersfelder Eisenbahn mittels Bussen auf der Straße. Der mittägliche Triebwagenkurs hinauf nach Schenklengsfeld bzw. Heimboldshausen diente vermutlich in erster Linie nur noch dem Expressgutverkehr.

http://farm9.staticflickr.com/8170/8052855226_27e732acbe_b.jpg


http://farm9.staticflickr.com/8315/8052846657_ca6a9186fc_b.jpg


Zwischen Schenklengsfeld und Wehrshausen knattert der Triebwagen in Richtung Heimboldshausen.

http://farm9.staticflickr.com/8041/8052855624_a59df884c6_b.jpg


Abgestellter VS 55 in Schenklengsfeld – gut ist die bei deutschen Schienenbussen einmalige Übergangsmöglichkeit zu sehen.

http://farm9.staticflickr.com/8178/8052850239_429ffcb4e2_b.jpg


Bereits seit langem wird die B3yg-Garnitur schon nicht mehr eingesetzt, auch wenn es so aussieht, als warte sie auf ihren nächsten Einsatz.

http://farm9.staticflickr.com/8311/8052844085_610c5a956f_b.jpg


Leider stand die V 31 an diesem Tag mit einem Defekt im Schuppen.

http://farm9.staticflickr.com/8177/8052850438_aee3d71bf4_b.jpg


Mit einem langen Güterzug rollt die V 30 nach Schenklengsfeld hinab.

http://farm9.staticflickr.com/8169/8052856018_4a225bcdf1_b.jpg


Schiebedienst musste die V 32 verrichten, um anschließend den Güterzug alleine nach Bad Hersfeld weiterzubefördern.

http://farm9.staticflickr.com/8450/8052851126_501ea824a4_b.jpg


http://farm9.staticflickr.com/8181/8052896730_785a001cf0_b.jpg


http://farm9.staticflickr.com/8451/8052850002_0c8665b9b3_b.jpg


Während V 32 sich farblich ziemlich mitgenommen präsentiert, zeigt sich der 662 801-0 als „Fulda-Werra-Express“ in einem attraktiven Farbkleid (Bad Hersfeld, 10.07.1984).

Behalten wir die Hersfelder Eisenbahn so in Erinnerung:

http://farm9.staticflickr.com/8310/8052845491_8044468424_b.jpg


Als P 12 nähert sich der VT 50 dem Haltepunkt Schenksolz.

Was ist geblieben? Nach Aufgabe des Güterverkehrs und dem Abbau der Strecke zwischen Bad Hersfeld und Schenklengsfeld kümmert sich ein Verein als neuer Eigentümer um das verbliebene Stück bis Heimboldshausen mit dem Ziel, diese Strecke als Museumsbahn zu erhalten: [www.werra-fulda-bahn.de]

Bei späteren Abstechern zur Hersfelder Kreisbahn bzw. Eisenbahn nach Einstellung des Schienenverkehrs entstanden noch die folgenden Aufnahmen:

http://farm9.staticflickr.com/8459/8052854204_5a07b461a0_b.jpg


Ehemalige MITROPA Speisewagen in Schenklengsfeld am 20.09.1998

http://farm9.staticflickr.com/8449/8052847885_3efec8ec1f_b.jpg


V 613 ehemals Stahlwerk Brandenburg in Schenklengsfeld am selben Tag

http://farm9.staticflickr.com/8319/8052847085_7d750fc4d4_b.jpg


Lok 5 der Kali+Salz in Heimboldshausen im Oktober 2001. Am durchkreuzten Einfahrtsignal ist zu erkennen, dass das Stellwerk „Hs“ nicht mehr benötigt wird.

Und was den Bahnhof Heimboldshausen angeht, möge jeder den Vergleich mit dem Jahr 1980 selbst ziehen:

http://farm9.staticflickr.com/8320/8052848237_5b7132083c_b.jpg


Lok 5 der Kali+Salz in Heimboldshausen im Oktober 2001

Eine Übersicht über meine bisherigen Veröffentlichungen findet sich hier:

[www.drehscheibe-online.de]





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:02:24:12:04:17.
Hallo!

Bei der Aufnahme 13 ist nur der in voller Ansicht zu sehende Wagen ein Speisewagen (Baujahr 1961). Der hintere, nur noch ansatzweise zu sehen, ist ein Schlafwagen.

Mit freundlichen Grüßen

Der Cottbuser




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:10:04:17:05:42.