DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Hallo allerseits,

vor einigen Tagen gab es eine Meldung im News-Forum, dass der Abbau der so genannten Altrhein- oder auch Rheinkniebahn Osthofen – Rheindürkheim – Guntersblum bevorstehe. Ich möchte dies zum Anlass nehmen, einige Bilder zu zeigen, die ich Ende der 80er Jahre an dieser Strecke gemacht habe.

Kurz ein Blick in die Geschichte der Bahn: nach den üblichen Streckenführungsquerelen wurde 1897 zunächst der Abschnitt Osthofen – Rheindürkheim (Rheinhafen) und 1900 die restliche Strecke von Rheindürkheim bis Guntersblum eröffnet. Die insgesamt 18,74 km lange Strecke diente der Erschließung der in einem weit nach Osten ausholenden Rheinbogen liegenden Orte sowie der Anbindung des Hafens Rheindürkheim an die bereits 1853 eröffnete Hauptstrecke Mainz – Worms – Ludwigshafen. Dass man die Strecke beidseits – in Osthofen und Guntersblum – an die Hauptstrecke anschloss, und nicht wie üblich nur eine Stichbahn baute, dürfte daran gelegen haben, dass beide Städtchen eine zentralörtliche Funktion hatten. Der folgende Scanausschnitt der Direktionskarte der Rbd Mainz aus den 40er Jahren zeigt Lage der Strecke und Betriebsstellen.

http://schrankenposten.de/Themen/altrheinbahn.jpg


In der Anfangszeit der Strecke besorgten T3 der Lokstation Osthofen die Traktion. Sowohl in Osthofen als auch in Guntersblum war ein zweiständiger Lokschuppen vorhanden. In späteren Jahren dürften alle nebenbahntauglichen Triebfahrzeug-Baureihen des Bw Worms „in den Altrhein“ gekommen sein: T3, T12, G8, später 56.2 und 50er. Ab den 20ern bis Mitte der 50er bestritten Wittfeld-Akkutriebwagen einen Teil des Verkehrs; ihrem Einsatz auf der Altrheinbahn hat auch K.-E. Maedel ein literarisches Denkmal gesetzt. Sie dürften durch ihre Nachfolger, die ETA 150 VT95 oder VT98 (welchen Bw's) abgelöst worden sein, bis zum Sommerfahrplan 1969 der Personenverkehr auf der Strecke endete. Ab diesem Zeitpunkt fand nur noch Güterverkehr statt, wobei die Übergaben im Kreis von Osthofen über den Altrhein nach Guntersblum und über die Hauptstrecke wieder zurück fuhren, so dass die Altrheinbahn im Regelbetrieb nur noch in einer Richtung befahren wurde.

Nun endlich zu den Bildern. Ich will starten mit einer Fototour, die ich am 10. Oktober 1987, also vor ziemlich genau 25 Jahren, an die Altrheinbahn unternommen habe. Auch wenn planmäßig an W(Sa) eine Übergabe vorgesehen war, richtig zuverlässig wurde die Strecke nur in der Rübensaison befahren, dann aber sogar samstags. Zum Fotografieren ungünstig fuhren die Züge immer am Vormittag, so dass nur auf dem kurzen und eher unfotogenen Abschnitt Osthofen – Rheindürkheim das Licht richtig stand.

Mit der Bildqualität ist es wie immer bei meinen pilzzerfressenen Dias nicht zum Besten bestellt, ich bitte das zu entschuldigen.


Bild 1:

Beginnen wir in Rheindürkheim: 212 062 vom Bw Darmstadt, während der Rübensaison nach Rheinhessen ausgeliehen, hat bereits drei leere gegen drei volle Rübenwagen getauscht und wartet auf die Weiterfahrt.
Waren Anfang des 20. Jh. alle Betriebsstellen der Altrheinbahn nur als Haltestellen klassifiziert, so war Rheindürkheim in den letzten Jahren der einzige Bahnhof, während die übrigen Stationen lediglich als Anschlussstellen geführt wurden.


http://schrankenposten.de/Themen/54-1-14.jpg



Bilder 2 und 3:

Eine mäßige Streckengeschwindigkeit und die parallel verlaufende Kreisstraße erlauben auf den vier folgenden Streckenkilometern bis Ibersheim gleich zwei Aufnahmen der Üg 67582. Im Hintergrund ist schwach das rheinhessische Hügelland zu erkennen, über das von Osthofen aus einst die Strecke nach Gau Odernheim führte.


http://schrankenposten.de/Themen/54-1-15.jpg

http://schrankenposten.de/Themen/54-1-16.jpg



Bild 4:

Ankunft in Ibersheim. Das privatisierte Empfangsgebäude ist recht eingewachsen. Die Gleisanlagen des Bahnhofs sollen dem Vernehmen nach noch in den 80er Jahren im Rahmen einer Pionierübung der Bundeswehr komplett erneuert worden sein – Schwerter zu Schienensträngen?


http://schrankenposten.de/Themen/54-1-17.jpg



Bild 5:

Um die beladenen Wagen aus dem Ladegleis zu holen, zieht 212 062 über den BÜ der Kreisstraße nach Eich vor. Die Postbotin im grauen Rock mit gelbem Fahrrad und die Mischmaschine für die wochenendliche Hausbautätigkeit bilden ein eigenes ländliches Idyll.


http://schrankenposten.de/Themen/54-1-18.jpg



Bild 6:

Noch einmal ein Blick auf den Bahnhof Ibersheim von der Schattenseite her. Ibersheim gehörte zusammen mit Eich zu den starken Rübenbahnhöfen, während in Rheindürkheim und Gimbsheim weniger und in Hamm gar keine Rüben verladen wurden.


http://schrankenposten.de/Themen/54-1-19.jpg



Bild 7:

Hinter Ibersheim zieht 212 062 ihre lange E-Wagen-Schlange durch die Felder. Dem aufmerksamen Beobachter wird auffallen, dass die leeren Wagen jetzt vorn laufen.


http://schrankenposten.de/Themen/54-1-20.jpg



Bild 8:

Die Station Eich ist im besten Gegenlicht erreicht. Der Gleisverlauf zeigt, dass hier wie auch an den anderen Stationen außer Rheindürkheim nebn dem durchgehenden Hauptgleis nur noch das einsitig aus Richtung Guntersblum angebundene Ladegleis übriggeblieben ist. Ferner bemerkenswert: die Ladestraßenbeleuchtung und der Gebläsekanal für die Getreideverladung.


http://schrankenposten.de/Themen/54-1-22.jpg



Bild 9:

Das Rangiergeschäft sorgt für aufmerksame Beobachter.


http://schrankenposten.de/Themen/54-1-23.jpg



Bild 10:

Das nächste Bild habe ich erst wieder am nördlichen Ortsrand von Gimbsheim gewagt, wo die Sonne nicht mehr geradewegs ins Objektiv schaut. Mittlerweile sind nurmehr zwei leere E-Wagen übrig geblieben.


http://schrankenposten.de/Themen/54-1-24.jpg



Bild 11:

Leider etwas unscharf: Ankunft in Gimbsheim. Die schwarz gekleideten und gelb behelmten Rangierer gehen ihrer Arbeit nach. Charakteristisches Ausstattungselement: der große Wellblechschuppen, in die Rübenverladeanlage übersommert.


http://schrankenposten.de/Themen/54-1-25.jpg



Bild 12:

Nun ist die Wagenschlange voller Rüben komplett: 212 062 nähert sich dem Endbahnhof Guntersblum, wo sie umsetzen und den Zug über die Hauptbahn zurück nach Worms und weiter über Monsheim nach Grünstadt befördern wird. Rechts im Hintergrund grüßt aus dem Odenwald der Melibocus …



http://schrankenposten.de/Themen/54-1-27.jpg



Ich hoffe, es hat gefallen. Wenn ja, kann ich noch von weiteren Touren an die Altrheinbahn berichten.

Grüße
Volker





4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:04:05:19:25:34.
hallo Volker,

sehr schöne Bilder einer Bahn die ich nur im Nebel kennegelernt habe - hatte allerdings auch den Vorteil der gleichmäßigen Lichtbedingungen : alles grau; trotz der nassen Kälte bin ich aber froh den Rübenzug damals über die ganze Strecke verfolgt zu haben;

Gruß RCH
Jetzt flutscht es mit den Bildern ... ein schöner Beitrag!
Gruß HS



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:10:01:13:49:18.

Re: Altrheinbahn vor 25 Jahren (12 Bilder, 1 Scan)

geschrieben von: Regio ZuB

Datum: 01.10.12 14:03

Moin,

wer wie ich einst dem Rübenverkehr frönte und den E-Wagen als DAS Transportmittel schlechthin anhimmelte, freut sich über diesen genialen Artikel!!! Eine 212 in ob, so sehr ich sie auch vor Reisezügen gehaßt habe, ist Kult!

Klasse, Daumen hoch!
Holger



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:10:01:14:04:25.

Re: Altrheinbahn vor 25 Jahren (12 Bilder, 1 Scan)

geschrieben von: südostbayer

Datum: 01.10.12 14:16

Hallo Volker,

besten Dank für Deinen Bericht und die raren Fotos aus meiner "alten Heimat". Bitte mehr davon...
Siehe auch [www.drehscheibe-foren.de].

Grüße aus Bayern
Udo

Re: Altrheinbahn vor 25 Jahren (12 Bilder, 1 Scan)

geschrieben von: südostbayer

Datum: 01.10.12 14:50

Noch eine kurze Anmerkung zum ehemaligen Personenverkehr: ETA 150 sind auf der Altrheinstrecke meines Wissens nie gelaufen, es gab wohl mal eine Sonderfahrt zum Abschied von der Strecke. Ansonsten waren nur zweiteilige Schienenbuseinheiten anzutreffen (VT98 oder VT95). Zugkreuzung war soweit ich mich noch erinnern kann in Eich.

Re: Altrheinbahn vor 25 Jahren (12 Bilder, 1 Scan)

geschrieben von: südostbayer

Datum: 01.10.12 15:09

Vor geraumer Zeit (und zum Thema passend) beim googeln im web entdeckt: [www.flickr.com]

Gruß, Udo

Re: Altrheinbahn vor 25 Jahren (12 Bilder, 1 Scan)

geschrieben von: Andreas Burow

Datum: 01.10.12 16:24

Hallo Volker,

schön, dass Du mit diesem Beitrag von der "Einbahn-Strecke" die Erinnerung an den Rübenverkehr auf der Altrheinbahn wachrufst. Leider habe ich diese Strecke in Rheinhessen selbst nie besucht.

Gruß
Andraeas

Re: Altrheinbahn vor 25 Jahren (12 Bilder, 1 Scan)

geschrieben von: Volker Blees

Datum: 01.10.12 18:08

Hallo Rainer

Rainer Christmann schrieb:
-------------------------------------------------------
> sehr schöne Bilder

Danke!

> einer Bahn die ich nur im Nebel
> kennegelernt habe - hatte allerdings auch den
> Vorteil der gleichmäßigen Lichtbedingungen : alles
> grau; trotz der nassen Kälte bin ich aber froh den
> Rübenzug damals über die ganze Strecke verfolgt zu
> haben;

Du provozierst die Bitte, diese Bilder auch mal zu zeigen ;-)

Beste Grüße
Volker
>
> Gruß RCH

VT95/98 in Rheinhessen?

geschrieben von: Volker Blees

Datum: 01.10.12 18:26

Hallo Udo,

südostbayer schrieb:
-------------------------------------------------------
> ETA 150 sind auf der
> Altrheinstrecke meines Wissens nie gelaufen, [...] waren nur zweiteilige
> Schienenbuseinheiten anzutreffen (VT98 oder VT95).

Danke für diesen Hinweis (und auch deine beiden anderen Beiträge)! Ich habe bislang noch keine Informationen dazu gefunden, in welchen Zeiträumen und auf welchen Strecken Schienenbusse welchen Bw's in Rheinhessen unterwegs waren. Ich weiß lediglich, dass die Griesheimer Vorserien-VT95 bis nach Worms kamen und dass das Bw Mainz zeitweilig VT 98 beheimatete. Für weitere Infos bin ich dankbar.

Grüße
Volker

Re: VT95/98 in Rheinhessen?

geschrieben von: südostbayer

Datum: 01.10.12 20:02

Hallo Volker,

auch ich bin auf der Suche nach weiteren Infos zur Altrheinbahn, vor allem was den früheren Rübentransport unter Dampf (BR 50?) angeht - ein Foto aus dieser Zeit wäre ein Traum!
Ich kann mich noch gut eine meine Kindheit in Gimbsheim erinnern, wo wir als Buben oft am Bahnhof vertreten waren wenn ein Pfeifsignal der Eisenbahn zu hören war und sehe die (Rübenwaggons rangierende) Schlepptenderlok vor mir, leider haben mich Baureihen damals noch nicht interessiert.
Mit dem Schienenbus bin ich selbst oft mit meiner Oma zu Verwandten nach Ibersheim gefahren. Außerdem fuhr mein Vater jahrelang mit dem auch "Bähnchen" genannten Schienenbus nach Guntersblum zum Anschlußzug Richtung Mainz und abends wieder retour.
Die letzten sporadisch anfallenden Güterzugleistungen außerhalb der Rübensaison übernahm meistens eine Wormser V60, hin und wieder war auch eine Köf 2 vertreten. Wenn wir Glück hatten durften wir Buben beim Rangieren auf der Lok mitfahren, als Gegenleistung besorgten wir den Eisenbahnern "Weck und Worscht" in der nahe gelegenen Metzgerei...

Viele Grüße
Udo

VT95/98 in Rheinhessen!

geschrieben von: Andreas Burow

Datum: 01.10.12 20:13

Hallo Volker,

Ebel/Högemann/Löttgers geben in Band 2 des EK-Baureihenbuches an, dass das Bw Mainz ab Winterfahrplan 1952/53 den VT 95 einsetzte. Im selben Kapitel wird auch die Altrheinbahn erwähnt ("Mit Stillegung ... Osthofen - Guntersblum kam es ab Ende der sechziger Jahre zu ersten Einschränkungen ...").

Die letzten Mainzer 795er wurden 1975 nach Gießen abgegeben.

Viele Grüße
Andreas


Edit: Tippfehler korrigiert



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:10:02:18:51:23.

Re: VT95/98 in Rheinhessen!

geschrieben von: südostbayer

Datum: 01.10.12 20:33

Hallo Andreas,
vielen Dank für den Hinweis. Dann ist wohl auch die (vorletzte) Abschiedsfahrt 1993 [www.amiche.de] authentisch gewesen.
Ich selbst bin zwei Jahre später mit der gleichen Garnitur letztmalig über die gesamte Strecke mitgefahren, teilweise im Schrittempo, weil der Oberbau bereits in bedauernswertem Zustand war.

Gruß, Udo

Re: VT95/98 in Rheinhessen!

geschrieben von: Volker Blees

Datum: 01.10.12 21:18

Hallo Andreas und Udo,

danke für Eure Antworten!

Ich habe gerade selbst nochmal bei
Scheffler, Peter: Eisenbahnknotenpunkt Mainz/Wiesbaden. Freiburg 1988
nachgeschaut und in den Bestandsangaben zum Bw Mainz folgendes gefunden:


1.6.1955: 12 VT 95, 11 VB 142
31.12.1964: 6 VT 95, 10 VB 142 (?!?)
1.3.1969: 11 VT 95, 11 VB 142

Im dem ganzen Band findet sich aber kein einziges Bild eines VT 95, geschweige denn auch nur ein Nebensatz zu den Einsätzen ...

Grüße
Volker

Re: VT95/98 in Rheinhessen!

geschrieben von: südostbayer

Datum: 01.10.12 22:24

Hallo Volker und Andreas,

habe in dem Buch "Eisenbahnen in Worms" von R. Häussler, Verlag Stefan Kehl 2003, Hamm/Rhh. leider auch nur ein einziges Foto von einer abfahrbereiten, zweiteiligen VT95-Garnitur im Hbf Worms entdeckt. Es handelt sich allerdings um die ehemalige Strecke 315g Worms-Lampertheim-Weinheim "am letzten Tag vor der Außerbetriebnahme des Personenverkehrs im Jahr 1960".

Gruß, Udo

Re: Altrheinbahn vor 25 Jahren (12 Bilder, 1 Scan)

geschrieben von: Palatino

Datum: 02.10.12 06:51

Hallo Volker,

herzlichen Dank für den interessanten Beitrag mit sehenswerten Bildern.

Ich hatte Anfang der 90er Jahre gelegentlich beruflich in Hamm/Eich zu tun und bin immer wieder über die Eisenbahnrelikte in der Gegend gestolpert. Aber leider war es da wohl für Fototouren schon zu spät, denn Züge habe ich auf der Strecke leider nie erleben dürfen.

Grüße aus der Südpfalz
Hubert
Hallo Volker,

Dein Beitrag zeigt eindrucksvoll die damals typischen Szenerien der Zuckerrübenbeförderung und macht viel Freude beim Betrachten der Bilddetails - Danke.

hallo Volker,

"Du provozierst die Bitte, diese Bilder auch mal zu zeigen ;-)"

ich habe vergangenes Wochenende mal versucht meinen Scanner (ausgemustertes Exemplar meines Arbeitgebers ...) zu installieren - bin aber gescheitert;
weiter hoffentlich erfolgreicher Versuche werden aber folgen und dann gedenke ich auch einiges zu scannen und hier zu zeigen;

Gruß, Rainer

Wohl doch ETA 150 (1 Bfpl.)

geschrieben von: Olaf Ott

Datum: 02.10.12 23:48

Guten Abend!

In Heft 5a der BD Mainz finden sich alle Leistungen auf dieser Strecke mit ETA 150.



http://img651.imageshack.us/img651/141/osthofen66.jpg

Vielleicht interessiert es!

Gute Nacht!

Olaf Ott

Re: Wohl doch ETA 150 (1 Bfpl.)

geschrieben von: MarkusMG

Datum: 03.10.12 12:56

Danke für´s Zeigen.
Schöne Bilder

Mit den 515 kann ich bestätigen.
Hab auch einen Buchfahrplan hier rum fliegen mit den Leistungen.

http://www.hunsrueckquerbahn.de/2012/Aktuell10.12/gross/Gimsheim.jpg



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:10:03:12:57:07.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -