DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Liebe Freunde des regen Anschlußbahnbetriebs!

Der Dezember 1989 hielt für uns wackere Westberliner ja so manche neue Erfahrung bereit:
Ich hätte zum Beispiel nie gedacht, daß es in meinem Nachbarland derartig viele Stonewashed-Jeansjacken, Prinz-Heinrich-Mützen oder gräßliche Dauerwellen gab, aber jetzt rollten sie alle durch die glitzernden Einkaufswelten, und ich hatte eigenhändig tausende frischgedruckte Begrüßungsgeld-Hunderter auszuzahlen...

Im Vergleich zu diesen - buchstäblich! - weltbewegenden Umwälzungen trug sich im beschaulichen Berlin-Lichterfelde eine eher stille Sensation zu, zu der ich allerdings eine ganz besondere persönliche Beziehung hatte:
Nach monatelangen Verhandlungen (die Vorarbeiten erfolgten lange vor der "Wende"!) nahm das FORD-Kunststoffteilewerk in der Goerzallee seinen Anschlußverkehr über die Goerzbahn auf. Vertragsparteien waren die FORD AG, die damalige Zehlendorfer Eisenbahn und Hafen GmbH (Zeuhag), die Deutsche Reichsbahn und die Deutsche Bundesbahn. Vom 1. Dezember 1989 an rollten nun täglich die mit Kunststoffteilen beladenen Ganzzüge "just in time" zur Montage nach Köln.

Mit klammen Pfoten wohnte ich dem Ereignis bei:


http://www.abload.de/img/0016quxn.jpg

(1) Zur Feier des Tages erfolgte die erste Anschlußbedienung mittels sowjetischer Großdieseltechnik.


http://www.abload.de/img/0027mu8y.jpg

(2)


http://www.abload.de/img/003h9usg.jpg

(3) Bei den Gebäuden im Hintergrund handelt es sich übrigens um die 1938 erbauten "Kreiselgerätewerke". Seit 1945 nutzten dann die amerikanischen Streitkräfte (zuletzt die "Supply & Services Division") die Anlagen.


https://abload.de/img/003aqvseh.jpg

(4) 132 218-9 erhielt prächtigen Grünschmuck und ein Zuglaufschild.


https://abload.de/img/004pfs6w.jpg

(5) Auf dem BÜ Goerzallee: Die Rangierer sahen noch nicht aus wie Müllkutscher sondern trugen festliches Schwarz. Des Oberrangierleiters knitterfreier Hut war rot beringt.


https://abload.de/img/0050psat.jpg

(6) Über die im Sommer 1988 sanierten Gleise stellt sich die Fuhre auf Gleis 1 des Bahnhofs Schönow ab. Die Landstraßen-Begrenzungspfähle stellen einen recht sinnvollen Stolperschutz dar.


https://abload.de/img/006f4s34.jpg

(7)


http://www.abload.de/img/0078uu5a.jpg

(8) Lokportrait mit...


http://www.abload.de/img/008m0u7q.jpg

(9) ... und ohne Personal.


http://www.abload.de/img/009fzul6.jpg

(10) Der Festschmuck en détail.
132 218-9 vom Bw Berlin Hauptbahnhof wird übrigens nach einem längeren Ostseeurlaub in Mukran im Mai 2012 in Magdeburg ihr irdisches Dasein beenden:
[www.br232.com]


http://www.abload.de/img/010hcuzh.jpg

(11) Mit "Standgas" wird der Bahnhof Schönow verlassen. Die links sichtbare Begrenzungstafel für den von der MKB mitbenutzten Bereich ist einige Zeit später durch Ausweitung der Mitbenutzung hinfällig geworden, ist aber - ausgekreuzt - heute noch vorhanden.



Einige Tage später stellt sich die reguläre Anschlußbedienung wie folgt dar:


http://www.abload.de/img/020r8ujo.jpg

(12) Zunächst werden fabrikneue T3-Bullis zum örtlichen Volkswagenhändler auf das Stammgleis in Richtung Stichkanal gedrückt.


https://abload.de/img/0215jsq1.jpg

(13) Dienst hat heute die Grunewalder 106 267-8. [web179.webgo24-server13.de]


http://www.abload.de/img/0159lu90.jpg

(14) Danach erfolgt die FORD-Fuhre.


https://abload.de/img/011vwssx.jpg

(15) Mit dieser geht es in den Anschlußbahnhof Lichterfelde West, auf dem zu dieser Zeit auch noch Post umgeschlagen wird.


http://www.abload.de/img/012obu0n.jpg

(16) Auf Gleis 5, aus dem seinerzeit noch Zugausfahrten möglich waren, steht schon der nächste FORD-Ganzzug nach Köln bereit. Der hellblaue Wagen rechts war übrigens gerade auf dem Weg von Selb-Plößberg zur MKB: [mkb-berlin.de]


http://www.abload.de/img/013rhuem.jpg

(17) Um "Stunde 16" herum ging es dann los.


http://www.abload.de/img/0140quje.jpg

(18) "Hf 2" für Armaturenbretter, Stoßfänger und andere Zubehörteile aus Plasten & Elasten.



So war das damals.

Und wie diese Anschlußbedienung heute aussieht, das zeige ich Euch hier:
[www.drehscheibe-foren.de]

Gänzlichen anderen Fahrbetrieb wird die Goerzbahn übrigens am 8. und 9. September 2012 erleben:
[mkb-berlin.de]


Wie sehen uns!

Gruß,
Markus.

Berlin für Anfänger: Tiergarten ist ein Park, Tierpark ist ein zoologischer Garten, Zoologischer Garten ist kein Park. Alle drei sind Bahnhöfe.
AG Märkische Kleinbahn e.V. Berlin *** Meine HiFo-Bildbeiträge
http://www.abload.de/img/mkb-banner1000ye7dl.jpg







2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:06:28:12:41:08.
Schöner Beitrag, danke ... ;-)

Kennst Du noch die Zugnummer ? Ab ca. 1991 lief er als Sg 56120, anfangs wohl als TGag 47xxx.
Wurde bereits von Beginn an über Potsdam Stadt gefahren, oder erst ab Sommer 1990 ?

Gruß, Ulrich

Berlin, wie haste dir vaändat!

geschrieben von: Nietenreko

Datum: 23.08.12 21:00

Vor unendlich langer Zeit habe ich dort, wo auf den ersten Bildern der Russendiesel zu sehen ist, einen Lanz oder sowas E-Wagen von der Spinne abziehen sehen, und links fuhr eine Zwonfuffzijer unter dem Haus durch Richtung Eduard Winter.
Und wenn es auch an der Goerzallee noch halbwegs vernünftig aussieht, nicht zuletzt wegen des Vereins, der da tätig ist, so ist doch Lichterfelde West grausam gerupft! Ich war richtig erschrocken, wie ich neulich mal wieder da war!

Hinweis: Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten.

Servus,

herrliche Bilder von damals. Der Schmuck an der Ludmilla in Form des Zuglaufschildes ist ja genial, damals war solch ein Ereignis der Reichsbahn offensichtlich noch etwas wert.

Frage zum Bild 15: Bist Du Dir sicher, das dort Post umgeschlagen wurde? Meines Wissens nach diente der Bf Lichterfelde West auch dem amerikanischen Militärverkehr, wofür unter anderem die frühere Ladestraße aus Bahnsteig genutzt wurde. Ich würde den umzäunten Bereich eher der amerikanischen Schutzmacht zuordnen, denn meines Wissens nach wurde die mit der Bahn transportierte zivile Post für Berlin (West) nur im Postamt 77 (Luckenwalder Straße) umgeschlagen.

MfG Martin Pfeifer

Lieber Blech- als Plastikspielzeuge!
Mehrere LKW der Bundespost (ich erinnere mich noch an die Rundhauber) pendelten zwischen dem Postamt 77 und dem Bahnhof Liw, wo die Säcke manuell in Postwagen umgeladen wurden. Nach meiner Erinnerung gab es täglich einen reinen Postzug von dort sowie mehrere Postwagen, die dem Ami-Zug beigestellt waren.
Das Areal rechts neben dem Postwagen auf Bild 15 wurde von der US Army genutzt. Was sich zur Zeit der Aufnahme dort befand, kann ich nicht sagen, aber "früher", sprich in den 60er und 70er Jahren, war dort eine riesige Kohlenhalde, und ein Seilbagger verlud die Kohle auf 5 t-Kipper, die u. a. die Heizungen der amerikanischen Siedlung in Dahlem am Hüttenweg versorgten.

Hinweis: Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten.

Post über Lichterfelde-West nach Flugzeugabsturz

geschrieben von: TransLog

Datum: 23.08.12 23:58

Hallo,

nach dem Absturz des Postflugzeugs Frankfurt/Main - Berlin-Tegel am 15.11.66 wurde der politisch sensible Teil der Post mit dem US-Militär-D-Zug Bln-Lichterfelde West - Frankfurt/Main Hbf geleitet.

[www.tagesspiegel.de]

Der von Nietenreko erwähnte "reine Postzug" (ein Eilgüterzug) fuhr dagegen vom Anhalter Gbf nach Hannover-Linden.

Gruß, Ulrich
Hallo,

vielen Dank für die Zeitreise!

Allerdings war der Oberrangierleiter die Rangieraufsicht und hatten 2 rote Helmstreifen.
In Erinnerung Deiner Bilder frag ich mich jetzt, warum man bei den 132ern mit Siemens I60 den Magneten am Lokende angebaut hat, vielleicht komm ich noch drauf.^^

MfG

Nein, ich meine schon einen direkten Zug ab Liw.

geschrieben von: Nietenreko

Datum: 24.08.12 08:39

Der wurde auf dem hinteren Ladestrassengleis, also gegenüber dem RTO-Bahnsteig beladen und nach Ladeschluß - meistens schon durch die Streckenmaschine - in ein Ausfahrgleis umgesetzt. Einige Male habe ich dort auch statt der 118 eine 03 davor gesehen, aber das kam spätestens Anfang der 70er das letzte Mal vor. Es wäre wenig sinnvoll gewesen, wenn man diesen Zug erst nach Ahb gebracht hätte, um ihn dann von da aus auf die Reise zu schicken. Es standen abends immer zwei Züge zur Abfahrt bereit, einer mit Personenwagen, der andere ohne, und beide sind Richtung Zehlendorf ausgefahren.

Hinweis: Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten.

Db 638 Lichterfelde West - Bremerhaven

geschrieben von: TransLog

Datum: 24.08.12 10:21

Nietenreko schrieb:
-------------------------------------------------------
Es standen abends immer zwei Züge zur Abfahrt bereit,einer mit Personenwagen,der andere ohne, und beide sind Richtung Zehlendorf ausgefahren.



Was Du für einen Postzug gehalten hast, das war der Db-Zug nach Bremerhaven. Der hatte in der Tat meist wenig Reisezugwagen, deutlich mehr (gedeckte) Güterwagen. Die fuhren aber fürs US-Militär, keine Bundespost-Wagen.


Gruß, Ulrich
Moin zusammen!

Danke für Eure freundlichen Worte!


TransLog schrieb:
-------------------------------------------------------
> Kennst Du noch die Zugnummer ? Ab ca. 1991 lief er
> als Sg 56120, anfangs wohl als TGag 47xxx.
> Wurde bereits von Beginn an über Potsdam Stadt
> gefahren, oder erst ab Sommer 1990 ?

Leider habe ich dazu keine näheren Angaben.


Zum Postumschlag in Liw:
Ja, ich bin mir dessen sicher, denn im Sommer 1989 habe ich dort die Grundzüge des Rangiererhandwerks beim Herumschubsen der Postwagen erlernt.

http://www.abload.de/img/lwt_000285gbjub.jpg

Rechts vom Stellwerk Lwt ist ein Postwagen zu erkennen (Aufnahme vom Februar 1985)


http://www.abload.de/img/lwt_180386kyjb5.jpg

Und hier hätten wir das ganze (am 18.03.1986) noch etwas näher.

Die Postwagen wurden tatsächlich auf der Freiladestraße be- und entladen. Daneben sind mir noch regelmäßige Besuche der Umzugsfirma Pietsch in Erinnerung, die dort Hausstand verladen hat. Ob für zivile Kunden oder etwa im Auftrag der Amis ist mir jedoch nicht bekannt.

Gruß,
Markus.

Berlin für Anfänger: Tiergarten ist ein Park, Tierpark ist ein zoologischer Garten, Zoologischer Garten ist kein Park. Alle drei sind Bahnhöfe.
AG Märkische Kleinbahn e.V. Berlin *** Meine HiFo-Bildbeiträge
http://www.abload.de/img/mkb-banner1000ye7dl.jpg



Ich habe in der Vorweihnachtszeit '70 und '71 als Saison-Hilfskraft (damals war ich noch Schüler) vier Wochen lang abends für zwei bis drei Stunden in Liw geholfen, die Postlaster zu entladen, und meistens war ich in den Postwagen auf dem hinteren Ladegleis zugange, der Zug hatte aber nach meiner Erinnerung meistens mehr als einen Postwagen. Auf dem vorderen Gleis am Bahnsteig stand der Ami-Zug, der auch einen Postwagen hatte, aber der war normalerweise schon fertig, wenn ich gegen 17:30 da antanzte.

Hinweis: Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten.

Danke für den Beitrag. Ist das Stellwerk Fdl noch in Betrieb? Fahren dort außer dem Ford-Zug noch andere Güterzüge?

Gruß
Paul
Hallo, Paul!

Das Fahrdienstleiterstellwerk "Lwt" ist vor ca. drei Jahren abgeklemmt worden.
Außer den FORD-Zügen gibt es ggw. keine weiteren Kunden.

Gruß,
Markus.

Berlin für Anfänger: Tiergarten ist ein Park, Tierpark ist ein zoologischer Garten, Zoologischer Garten ist kein Park. Alle drei sind Bahnhöfe.
AG Märkische Kleinbahn e.V. Berlin *** Meine HiFo-Bildbeiträge
http://www.abload.de/img/mkb-banner1000ye7dl.jpg



In Liw gab es keinen zivilen Postverkehr. Die Deusche Bundespost hat für die US Army den Postverkehr abgewickelt. Dabei wurden neben Paketen der Armeeangehörigen, auch besondere Briefpost der Behörden in Richtung Bonn mitgenommen.
Zuständig war Postamt Berlin 77.

Grüße aus Berlin
Schienenknecht
Der Indusimagnet wurde seinerzeit bei der BR 132 (DR) je Fahrtrichtung hinten rechts angebaut. Das führte kurioserweise dazu, dass bei ungünstiger Stellung des "Halt- Kontaktes" hinter dem Hauptsignal es zu Zwangsbremsungen kam (Abstand Hauptsignal bis Haltkontakt war kürzer al sdie Länge der Lok). Später kam der Indusimagnet nach vorn rechts.
Kö0128 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Moin zusammen!
>
> Danke für Eure freundlichen Worte!
>
>
> TransLog schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > Kennst Du noch die Zugnummer ? Ab ca. 1991 lief
> er
> > als Sg 56120, anfangs wohl als TGag 47xxx.
> > Wurde bereits von Beginn an über Potsdam Stadt
> > gefahren, oder erst ab Sommer 1990 ?
>
> Leider habe ich dazu keine näheren Angaben.
>
>
Hallo,

inzwischen etwas spät, aber vorher hatte ich die Infos nicht. Könnte es wohl dieser Zug gewesen sein (Fahrplan 1989/90)?
TGag 47488 B Berlin-Lichterfelde West - Marienborn (- Köln) (verkehrt außer Sa, So)
Hg max 100 km/h, Tfz 130 Last 800 t
ab 14:48  Berlin-Lichterfelde West
   15:01  Berlin-Wannsee
   15:04  Griebnitzsee (Gbo)
an 15:07  Drewitz
ab 15:22  Drewitz
   15:26  Rehbrücke
   15:29  Abzw Wilhelmshorst Hp
   15:31  Sbk 143
   15:32  Michendorf
an 15:38  Seddin Süd Kontrollgruppe
ab 16:47  Seddin Süd Kontrollgruppe
… weiter Heft 116-23

Gegenzug war wohl der TGag 47489

TGag 47489 B (Köln -) Marienborn - Berlin-Lichterfelde West (verkehrt außer Mo, So)
Hg max 100 km/h, Tfz 130, Last 800 t
… aus Heft 116-23
an  6:48+ Seddin Süd Kontrollgruppe
ab  9:09  Seddin Süd Kontrollgruppe
    9:15  Michendorf
    9:16  Sbk 146
    9:17  Sbk 144
    9:19  Abzw Wilhelmshorst Hp
    9:23  Rehbrücke
an  9:27  Drewitz
ab  9:45  Drewitz
    9:50  Griebnitzsee (Gbo)
    9:52  Sbk 138
    9:54  Berlin-Wannsee
an 10:08  Berlin-Lichterfelde West

Die Fahrzeiten aus Buchfahrplanheft 116-23 findet ihr im Bereich Fahrpläne hier:
[www.bahnbln89.homepage.t-online.de]

Bald gibt es dort auch die Fahrzeiten aus dem Heft 122-33, wenn ich mit dem Abtippen fertig bin.

Sebastian



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:08:08:19:22:26.

47488/47489 [ 1991/92 ]; 56120/56121 [ 1992/93 ]

geschrieben von: TransLog

Datum: 08.08.13 21:38

sk135 schrieb:
----------------

> Hallo,
>
> inzwischen etwas spät, aber vorher hatte ich die
> Infos nicht. Könnte es wohl dieser Zug gewesen
> sein (Fahrplan 1989/90)?
> TGag 47488 B Berlin-Lichterfelde West - Marienborn
> (- Köln) (verkehrt außer Sa, So)
> Hg max 100 km/h, Tfz 130 Last 800 t
> ab 14:48 Berlin-Lichterfelde West
> 15:01 Berlin-Wannsee
> 15:04 Griebnitzsee (Gbo)
> an 15:07 Drewitz
> ab 15:22 Drewitz
> 15:26 Rehbrücke
> 15:29 Abzw Wilhelmshorst Hp
> 15:31 Sbk 143
> 15:32 Michendorf
> an 15:38 Seddin Süd Kontrollgruppe
> ab 16:47 Seddin Süd Kontrollgruppe
> … weiter Heft 116-23
>
>
> Gegenzug war wohl der TGag 47489
>
> TGag 47489 B (Köln -) Marienborn -
> Berlin-Lichterfelde West (verkehrt außer Mo, So)
> Hg max 100 km/h, Tfz 130, Last 800 t
> … aus Heft 116-23
> an 6:48+ Seddin Süd Kontrollgruppe
> ab 9:09 Seddin Süd Kontrollgruppe
> 9:15 Michendorf
> 9:16 Sbk 146
> 9:17 Sbk 144
> 9:19 Abzw Wilhelmshorst Hp
> 9:23 Rehbrücke
> an 9:27 Drewitz
> ab 9:45 Drewitz
> 9:50 Griebnitzsee (Gbo)
> 9:52 Sbk 138
> 9:54 Berlin-Wannsee
> an 10:08 Berlin-Lichterfelde West
>
> Die Fahrzeiten aus Buchfahrplanheft 116-23 findet
> ihr im Bereich Fahrpläne hier:
> [www.bahnbln89.homepage.t-online.de]
>
> Bald gibt es dort auch die Fahrzeiten aus dem Heft
> 122-33, wenn ich mit dem Abtippen fertig bin.
>
> Sebastian



Hallo Sebastian,

genau das ist der Ford-Zug ... ;-)

Für 1991/92 habe ich ergänzend die Zeiten für die Strecke Magdeburg - Helmstedt:

TGag 47488 Berlin-Lichterfelde West - Werder/Havel - Helmstedt - Köln-Niehl
(verkehrt außer Sa, So) Hg max 100 km/h, Tfz 132 Last 1000 t H (701-23 Mg)


an 18:15  Magdeburg Hbf
ab 18:19  Magdeburg Hbf
an 18:31  Niederndodeleben
ab 18:39  Niederndodeleben
an 19:32  Helmstedt (DB)
ab 20:32  Helmstedt (DB)

TGag 47489 Köln-Niehl - Helmstedt - Werder/Havel - Berlin-Lichterfelde West
(Di-Sa, So Bedarf) Hg max 100 km/h, Tfz 132 Last 800 t (701-23 Mg)


an 05:04  Helmstedt (DB)
ab 05:57  Helmstedt (DB)
an 06:56  Magdeburg Hbf
ab 06:58  Magdeburg Hbf

Für 1992/93 dann die Angaben aus dem 122-33 Bln:

SGag 56120 Berlin-Lichterfelde West - Werder/Havel - Helmstedt - Köln-Niehl
(verkehrt außer Sa, So) Hg max 100 km/h, Tfz 232 Last 1000 t H


ab  16:25  Bln-Lichterfelde West
dch 16:50  Potsdam Stadt
dch 17:00  Werder/Havel

SGag 56121 Köln-Niehl - Helmstedt - Werder/Havel - Berlin-Lichterfelde West
(Di-Sa) Hg max 100 km/h, Tfz 232 Last 800 t


an  08:22  Werder/Havel
ab  08:24  Werder/Havel
dch 08:35  Potsdam Stadt
an  08:59  Bln-Lichterfelde West

SGag 56123 Köln-Niehl - Helmstedt - Werder/Havel - Berlin-Lichterfelde West
(So Bedarf) Hg max 100 km/h, Tfz 232 Last 800 t


an  08:22  Werder/Havel
ab  08:24  Werder/Havel
an  08:35  Potsdam Stadt
an  08:39  Potsdam Stadt
an  09:04  Bln-Lichterfelde West

Freue mich auf den 122-33 von 1989/90 !

Gruß, Ulrich
sk135 schrieb:
-------------------------------------------------------
> inzwischen etwas spät...


Für etwas derartig feines ist es nie zu spät!
Vielen herzlichen Dank für die Schließung der Lücke.

Inzwischen sind vor der FORD-Fuhre ab und an die rot-weißen East-West-Russenkühe zu sehen...

Gruß,
Markus.

Berlin für Anfänger: Tiergarten ist ein Park, Tierpark ist ein zoologischer Garten, Zoologischer Garten ist kein Park. Alle drei sind Bahnhöfe.
AG Märkische Kleinbahn e.V. Berlin *** Meine HiFo-Bildbeiträge
http://www.abload.de/img/mkb-banner1000ye7dl.jpg