DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -

Unbekannte Ecke in Essen

geschrieben von: fritz333

Datum: 05.08.12 08:09

Hier ist eine Aufnahme die in Frohnhausen aufgenommen sein könnte.Wer weiss mehr?
7c67a197.xl.jpg

Anmerkungen zu kleinen Details...

geschrieben von: Polarforscher

Datum: 05.08.12 09:48

Moin Fritz333,

danke für das Einstellen des Bildes. Es dürfte wohl auch zur frühen Zeit aufgenommen worden sein, bei dem bischen Verkehr...

Auch wenn ich zur Örtlichkeit nichts beitragen kann sind mir ein paar Details aufgefallen:

Das alte Parkverbotsschild, der nach rechts abbiegende Lieferwagen ( ein DKW "Schnelllaster" mit 2-Takt-Luftveredler.. ), im Hintergrund quer noch ein Ruinen-Grundstück, links die kleine ( vmtl. schon ehemalige ) (ESSO-) Tankstelle, ein PKW mit Ponton-Karosserie ( ich denke ein Opel P1 oder 2 ), der kleine weisse Lieferwagen mit freistehender Motorhaube erinnert mich vom Gesicht her an einen Framo..

Tja, wenn man jetzt Strambe-Kenner wäre und wüßte, wann die hier noch relativ neu aussehenden Triebwagen in Dienst gestellt worden sind, könnte man das Bild etwas in der Zeit eingrenzen... Mit Ende der Fünfziger Jahre, Anfang der Sechziger dürfte ich aber nicht allzu arg falsch liegen.

Wie schreibt der Kollege VB995 so schön: "Auf alten Bilder gibt es immer viel zu entdecken"..

Mit freundlichen Grüßen

Polarforscher

Re: Anmerkungen zu kleinen Details...

geschrieben von: maquetista16

Datum: 05.08.12 09:53

moin Polarforscher,

Du hast aber ein Detaile vergessen, an der Ruine steht "Ruhrschnellweg 1" und dazu dieses Umleitungsschild!
Zusätzlich ist mir diese Weiße Säule mit der Roten Kappe an der Haltestelle aufgefallen, das sollte doch zur abtrennung der Haltestelle vom Straßenverkehr sein, ich kenn die nur in blau.
Leider bin ich nicht alt genug und auch nicht aus Essen, um weiter zu Helfen.

Schönen gruß aus Spanien
Eduard
Ein schöner Tag ist, wenn alles auf der MOBA funktioniert.
ein schlechter Tag ist, wenn man keine Zeit für die MOBA hat!




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:08:05:09:56:27.

Re:das wichtigste Detail---Ortsschild

geschrieben von: SchrankenThomas

Datum: 05.08.12 10:03

Hallo,


das wichtigste Detail ist das Orts-Hinweisschild nebem dem Schriftzug Ruhrschnellweg 1....

Mithin eine Aufnahme nahe der B1 und nach 1956...auf den Auto sind weiße Kennzeichen zu sehen.....diese wurde erst 1956 eingeführt....

Re: Re:das wichtigste Detail---Ortsschild

geschrieben von: hubertus

Datum: 05.08.12 10:25

Ich würde sagen auf der B1, wegen das Schild mit dem "1" ganz rechts im Bild. ;-)

Huub

Re: Anmerkungen zu kleinen Details...

geschrieben von: supercargo

Datum: 05.08.12 10:36

Falls du den Hauber meinst der von dem DKW teilweiße verdeckt wird so handelt es sich eher um einen Mercedes-Benz L312 oder so was ähnliches aus Mannheimer Produktion.

Befinden wir uns in einer Demokratie mit Meinungsfreihet oder herrschen noch Diktatur und Zensur?

Re: Re:das wichtigste Detail---Ortsschild

geschrieben von: maquetista16

Datum: 05.08.12 10:40

Hehe, Der ist gut,
aber die B1 ist doch heute die A40?
Wenn dem so ist, ist der Verlauf der gleiche?
Schade das die Straßennamen an diesem Mast wo die 1 angebracht ist, nicht zu erkennen sind.
Man merkt das das einer der ersten Farbfilme war, so grobkörnig wie der ist.

Schönen gruß aus Spanien
Eduard
Ein schöner Tag ist, wenn alles auf der MOBA funktioniert.
ein schlechter Tag ist, wenn man keine Zeit für die MOBA hat!

Re: Unbekannte Ecke in Essen

geschrieben von: hubertus

Datum: 05.08.12 10:51

Ich tippe mal auf die Ecke mit der Liebigstrasse, da wo jetzt die U-Bahnhaltestelle Breslauer Strasse ist.
[maps.google.nl]

Huub

A40 - B1 etc.

geschrieben von: Essen-West

Datum: 05.08.12 12:07

Guten Tag,

die A40 ist nur ein Stück mit der B1 identisch. In Mülheim-Heißen trennen sich die Wege. Während die heutige A40 weiter nach Styrum und Duisburg verläuft, geht die B1 über Mülheim-Menden nach Ratingen. Daher vermute ich hier ein Bild aus Mülheim-Heißen. In Frohnhausen wäre mir bisher kein Bild von Straßenbahn-Haltestellen mit Insellage bekannt, wo die Szene passen könnte. Liebigstraße liegt einmal nahe wegen des freien Grundstückes - aber wo sollte der Bau rechts im Bild zu verorten sein? Dort, wo die beiden Straßenbahnwagen stehen, ist ein "Durchfahrt verboten"-Schild. Geht die Strecke dort weiter?
Zu den Tw: es scheinen zwei Essener Vierachser zu sein, die dort fahren oder stehen. Auf welchen Linien waren die so zu sehen?

Schönen Sonntag
Essen-West

Re: A40 - B1 etc.

geschrieben von: hubertus

Datum: 05.08.12 12:19

Meinst du dieser Bau?
[maps.google.nl]
Gleiche umgebung, nur von A40 gesehen.
Ich bin ziemlich sicher das es an dieser Stelle ist.

Huub

Re: A40 - B1 etc.

geschrieben von: Andre Joost

Datum: 05.08.12 13:03

hubertus schrieb:
-------------------------------------------------------
> Meinst du dieser Bau?
> [maps.google.nl]
> 8464&spn=0.005858,0.016512&t=h&layer=c&cbll=51.443
> 914,6.978803&panoid=RfGhPiap3bFhPMJCAV-Whg&cbp=12,
> 74.58,,0,-16.2&z=17
> Gleiche umgebung, nur von A40 gesehen.
> Ich bin ziemlich sicher das es an dieser Stelle
> ist.
>
> Huub

Eine Etage höher sieht man es besser:
[maps.google.de]

ein Stück weiter in Blickrichtung wäre also das Bild von neulich entstanden:
[www.drehscheibe-foren.de]


Gruß,
André Joost



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:08:05:13:04:37.

Ein bisschen mehr pro "Breslauer Str"?

geschrieben von: Essen-West

Datum: 05.08.12 20:53

Guten Abend, liebe Mitbetrachter,

ich hatte große Zweifel hinsichtlich der Verortung an der Breslauer Straße / Liebigstraße.
Die Überzeugung von Huub und Andre ließ mir keine Ruhe, aber ich kann deren Ansicht nicht widerlegen. Ganz im Gegenteil:

Weitere Bilder untermauern für mich diesen Ort für die Zeit nach ca. 1960. Es muß zur Zeit der Tieferlegung der B1 im Bereichs Frohnhausen / Holsterhausen aufgenommen worden sein. Man betrachte Bild 45 + 46 eines Beitrag von Ludger Kenning vor gut 5 Jahren: [www.drehscheibe-foren.de]

Die Weiterführung der Strab im hier vorgestellten Foto würde dann den Kopf der Rampe zeigen, wo die Autos natürlich mit "Durchfahrt verboten" abgewiesen wurden. Die B1 würde dann, wie auf den Fotos von L. Kenning zu sehen ist, nicht auf der Kruppstraße geführt, sonder zwischen den heutigen Haltestellen Wickenburgstr. und Hobeisenbrücke umgeleitet.
Meine Vermutung: Verlauf der B1 für Autos über Mülheimer und Leipziger Straße, dann weiter über die Keplerstraße und Hobeisenstraße.
Die Straßenbahn müßte dann zwischen der Rampe an der Breslauer Straße und Wickenburgstraße entweder durch die damalige Leipziger Straße (heute Raffelberger Straße) geführt worden sein oder über den Verlauf der heutigen Benno-Strauß- und Großstraße. Kann das jemand bestätigen, vielleicht mit Fotos?
Dann wäre es gelöst und gerade noch am Frohnhauser Stadtteilrand aufgenommen.

Schönen Abend noch

Essen-West



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:08:05:20:58:45.

Re: Ein bisschen mehr pro "Breslauer Str"?

geschrieben von: maquetista16

Datum: 05.08.12 21:38

Moin Essen West,

Ich habe gerade von Zuhause aus, das Gebäude auf dem eingestellten Bild mit dem Gebäude Liebig Str. Breslauer Straße verglichen.

Als erstes.
Der Autohandel auf der Ecke scheint noch Teile der Tankstelle zu nutzen!

Dann das Gebäude mit der Coca Cola Werbung, was jetzt eine Braune Vertäfelung hat, der Schornstein und die Gauben am Dach sind identisch, selbst die Erker die zur Liebieg Str an der Fasade zu sehen sind, sind identisch,

Diesen Vergleich habe ich, anhand dieses Google bildes gemacht [goo.gl]

Kann man das jetzt als zugeordnet verstehen?

Schönen gruß aus Spanien
Eduard
Ein schöner Tag ist, wenn alles auf der MOBA funktioniert.
ein schlechter Tag ist, wenn man keine Zeit für die MOBA hat!

Re: Ein bisschen mehr pro "Breslauer Str"?

geschrieben von: Wolfgang Nyga

Datum: 05.08.12 23:36

hubertus und Andre haben völlig Recht mit ihrer Verortung.

Nach Stellung der Häuser spiegelt die Straße im Vordergrund ganz klar den späteren Verlauf der A40 wieder. Per Doppeltraktion der Großraumwagen des Baujahres 1953/54 bediente man die Linie 8/18 nach Mülheim, nachdem die Schnellbahnlinie "D" aufgegeben wurde. Die mit stärkeren Motoren ausgestatteten Vierachser wurden zu dieser Zeit auch gerne mit den Umbauwagen der Serie 2901 bis 2905 behängt.
Ich tippe auf 1957 bis 1958.

Re: Ein bisschen mehr pro "Breslauer Str"?

geschrieben von: Andre Joost

Datum: 06.08.12 07:26

Essen-West schrieb:
-------------------------------------------------------

> Meine Vermutung: Verlauf der B1 für Autos über
> Mülheimer und Leipziger Straße, dann weiter über
> die Keplerstraße und Hobeisenstraße.
> Die Straßenbahn müßte dann zwischen der Rampe an
> der Breslauer Straße und Wickenburgstraße entweder
> durch die damalige Leipziger Straße (heute
> Raffelberger Straße) geführt worden sein oder über
> den Verlauf der heutigen Benno-Strauß- und
> Großstraße. Kann das jemand bestätigen, vielleicht
> mit Fotos?

Bilder von der Straßenbahnumleitung gabs ja hier schon:
[www.drehscheibe-foren.de]

Also immer schön neben der Baustelle lang.
Für die Autos tippe ich auf Mülheimer/Schederhof/Friedrich/Hohenzollern/Kurfürstenstraße.

Gruß,
André Joost

Re: Ein bisschen mehr pro "Breslauer Str"?

geschrieben von: Christoph Zimmermann

Datum: 06.08.12 11:30

Essen-West schrieb:
-------------------------------------------------------

> Weitere Bilder untermauern für mich diesen Ort für
> die Zeit nach ca. 1960. Es muß zur Zeit der
> Tieferlegung der B1 im Bereichs Frohnhausen /
> Holsterhausen aufgenommen worden sein.

In der Tat, etwas anderes kommt garnicht in Frage!

> Die Weiterführung der Strab im hier vorgestellten
> Foto würde dann den Kopf der Rampe zeigen, wo die
> Autos natürlich mit "Durchfahrt verboten"
> abgewiesen wurden. Die B1 würde dann, wie auf den
> Fotos von L. Kenning zu sehen ist, nicht auf der
> Kruppstraße geführt, sonder zwischen den heutigen
> Haltestellen Wickenburgstr. und Hobeisenbrücke
> umgeleitet.

Wir sehen hier, wie in den vergangenen Beiträgen [www.drehscheibe-foren.de] und
[www.drehscheibe-foren.de] Bilder ganz vom Beginn der Bauarbeiten.

Genauere Ausführungen zur Datierung hatte ich bei dem Bild von der heutigen Jenckestraße in der letzten Woche schon gemacht.
[www.drehscheibe-foren.de] Die Straßenbahn fährt hier noch auf der alten Kruppstraße, die in diesem Kreuzungsbereich einen Versatz hatte.
Wer sich das ganze auf alten Karten anschauen möchte, der sei auf den Durchführungsplan Ruhrschnellweg (B-Plan) verwiesen:
[gdi.essen.de]

> Meine Vermutung: Verlauf der B1 für Autos über
> Mülheimer und Leipziger Straße, dann weiter über
> die Keplerstraße und Hobeisenstraße.

Nein, die Umleitungsstrecken führten von hier aus über die Liebig- und Münchener Str. bzw. über Kepler- und Planckstraße (darauf verweist das Schild hier im Bild.). Im Rücken des Photographen ging es entweder über Leipziger (die heutige Raffelberger) und Mülheimer Straße oder über Kämpen- und Adelkampstraße. Das waren jeweils die Alternativrouten in diesem Abschnitt. Konnte man bis vor ein paar Jahren noch an großen Straßenlaternen und Fahrbahnmarkierungen auf diesen Straßen erkennen.

> Die Straßenbahn müßte dann zwischen der Rampe an
> der Breslauer Straße und Wickenburgstraße entweder
> durch die damalige Leipziger Straße (heute
> Raffelberger Straße) geführt worden sein oder über
> den Verlauf der heutigen Benno-Strauß- und
> Großstraße. Kann das jemand bestätigen, vielleicht
> mit Fotos?

Ersteres, mit Plänen: [gdi.essen.de]! Ich meine aber letztens auch mal ein Bild gesehen zu haben, welches den Kreuzungsbereich Mülheimer-/Leipziger Straße entsprechend zeigt.

Die Rampe kann man auf diesem Plan oben erkennen: [gdi.essen.de]
Die Rampe war ja auch nur eine Zwischenlösung, da es zu Verzögerungen kam. Zwischen Kepler- und Berliner Str. konnte südlich die Baufläche nicht rechtzeitig freigestellt werden und nördlich im Bereich Meppener Straße gab es geologische Probleme.

Während der Arbeiten fuhr die Straßenbahn zwischen Hobeisenbrücke und Breslauer Straße hart an der Baugrube lang, wie das Bild aus der Sammlung Nyga zeigt: [www.drehscheibe-foren.de] und weiter ab Breslauer Straße dann wie oben beschrieben.

> Dann wäre es gelöst und gerade noch am Frohnhauser
> Stadtteilrand aufgenommen.

Genau!

Grüße

-chriz

--
Rückfragen ersparst du dir oft viel, nennst du sofort dein Reiseziel.




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:08:06:11:31:34.
Hier sammel ich mal die Beiträge, um schneller drauf zugreifen zu können. Direkter Weg hierhin: [kuerzer.de]

http://privat.online-chriz.de/HiFo100306/RSW/rsw_k.jpg


Bilder von „fritz333“ vom Beginn der Bauarbeiten:
Kruppstraße zwischen Corlißstraße und Hobeisenstraße BLR Osten: [www.drehscheibe-foren.de]
Baustelle Hobeisenbrücke und Kruppstraße zwischen Corlißstraße und Breslauer Str. BLR Westen (heutige Jenckestr.): [www.drehscheibe-foren.de]
Kreuzungsbereich Kruppstraße/Breslauer Str./Keplerstr./Liebigstr. BLR Osten: [www.drehscheibe-foren.de]

Eine Antwort von Wolfgang Nyga mit Bild an der Hobeisenbrücke (Straßenbahn Baugrubenumfahrung): [www.drehscheibe-foren.de]

Bilder aus der Sammlung Stock im Sammelbeitrag von „ludger K“ (Bilder 45–47 am Ende des Beitrages): [www.drehscheibe-foren.de]

Ein Bild von der Behelfs-Rampe Breslauer Str.: [www.drehscheibe-foren.de]
(leider inzwischen ohne Bild)

„alles Fertig“ und kurz vor der Stillegung zwecks Umspurung, ein Beitrag von „TW 1904“: [www.drehscheibe-foren.de]

An der Wickenburgstraße, ebenfalls von "TW 1904": [www.drehscheibe-foren.de]

Zwischen Corliß- und Hobeisenstraße unterwegs auf der B1 (Bilder 5-2-3): [www.drehscheibe-foren.de]
(leider inzwischen bilderlos)

Luftbild Hobeisenstraße bis Papestraße vor Baubeginn: [www.drehscheibe-foren.de]
(leider inzwischen bilderlos)

Bilder von der Baustelle Hobeisenbrücke (weitere in den Antworten) sowie Kartenauschnitte (auch in den Antworten): [www.drehscheibe-online.de]

In diesem [+]-Artikel der Funke-Mediengruppe gibt es weiter unten ein Bild an der Brücke Breslauer Str. mit der behelfsmäßigen Tiefstraßenzufahrt Richtung Osten aus der Kämpenstraße. [www.nrz.de] (https://img.nrz.de/img/archiv-daten/crop11366374/8574636217-cv4_3-q85/10024449971400503.jpg)

Hobeisenbrücke in den 60er Jahren nach Fertigstellung: [www.lokalkompass.de] (Die Bildergalerie ist etwas unübersichtlich geworden, man muss einige male durchklicken, oder direkt hier [media04.lokalkompass.de]

Stahlhochbrücke Friedrichstraße/Kruppstraße: [www.drehscheibe-online.de]

Grüße

-chriz

--
Rückfragen ersparst du dir oft viel, nennst du sofort dein Reiseziel.




10-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:11:16:10:21:44.

Re: Anmerkungen zu kleinen Details...

geschrieben von: Neckartäler

Datum: 06.08.12 23:15

Ursprünglich war die Typenbezeichnung L 3500 bzw. L 4500, welche 1954 in L 311 bzw. L 312 umbenannt wurde.

Re: Anmerkungen zu kleinen Details...

geschrieben von: supercargo

Datum: 07.08.12 06:25

Wäre schön wenn man die Lampenbefestigung am Benz erkennen könnte. Die hat sich 1955 von Stiel auf integriert geändert.

Befinden wir uns in einer Demokratie mit Meinungsfreihet oder herrschen noch Diktatur und Zensur?
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -