DREHSCHEIBE-Online 
DREHSCHEIBE-Online

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Wertes Forum,

im September 1993 feierte das "neue" Verbundbergwerk Lohberg-Osterfeld in Dinslaken "Ein Jahr gemeinsam" mit einem Tag der offenen Tür. Ich hatte davon aus der "Ruhrkohle" erfahren, die ich an, ich weiß nicht mehr welcher, Zechenpforte abgegriffen hatte. Die Online-Verbreitung derartiger Infos war in der DOS 5.0-Ära noch nicht üblich. So fuhr ich am 19.09.1993 von meinem Urlaubsstandort Langenfeld über die A3 zunächst nach Oberhausen, wo

Bild 1: Überreste der Zeche Osterfeld entstand

http://abload.de/img/film_090_bild_001qnk67.jpg

Wie man sieht, ist Gelände schon ziemlich abgeräumt. Im Hintergrund befindet sich heute das CentrO. Den Stahlbauförderturm sieht man auch heute noch vom Gasometer aus, der Rest fehlt. Zur Begrüßung erhielt man an der Pforte erst mal Informationsmaterial und das Tagesprogramm ausgehändigt.

http://www.abload.de/img/lohberg-osterfeld-1kouli36.jpg

http://www.abload.de/img/lohberg-osterfeld-2ko61f5h.jpg

http://www.abload.de/img/lohberg-osterfeld-3koc4cwy.jpg

http://www.abload.de/img/lohberg-osterfeld-4koxvfre.jpg
.
http://www.abload.de/img/lohberg-osterfeld-5kodxcc3.jpg

http://www.abload.de/img/lohberg-osterfeld-6koiidig.jpg

http://www.abload.de/img/lohberg-osterfeld-7kovzctt.jpg

Für den

http://www.abload.de/img/lohberg-osterfeld-8koz8eu6.jpg

musste man anstehen. Die Kameraausrüstung durfte nicht mit, eine regelrechte Umkleideaktion fand allerdings nicht statt. Die Grubenfahrt führte auf die vierte Sohle, wo damals bereits kein Abbau mehr stattfand.

Vor der Grubenfahrt entstanden folgende Bilder:

Bild 2: Hauptförderschacht mit Bewetterung

http://www.abload.de/img/film_090_bild_003zwkn1.jpg



Bild 3: Werkstätten, im Hintergrund das Kesselhaus

http://www.abload.de/img/film_090_bild_007xpkpk.jpg



Bild 4: Maschinenhaus für den Seilfahrtschacht. Die Dampfmaschine war außer Betrieb, sodass nur die elektrische Fördermaschine zur Verfügung stand

http://www.abload.de/img/film_090_bild_0088ckw8.jpg



Bild 5: Seilfahrtschacht

http://www.abload.de/img/film_090_bild_010_kopsdu9r.jpg



Bild 6: eine der zwei Födermaschinen des Hauptförderschachtes, eine fremderregte Gleichstrommaschine mit Ankerstromsteuerung über Umrichter, Leistung ca. 2.500kW

http://www.abload.de/img/film_090_bild_0135qjjs.jpg



Bild 7: Blick von der Kohlewäsche Richtung Süden

http://www.abload.de/img/film_090_bild_015nnjz2.jpg



Bild 8: und Richtung Südwesten

http://www.abload.de/img/film_090_bild_017xbkyg.jpg



Bild 9: Blick auf den Seilfahrtschacht und die Kohlewäsche, oben steht das "Publikum"

http://www.abload.de/img/film_090_bild_0201hj4q.jpg



Bild 10: Gesamtensemble mit Kohlewäsche, den beiden Fördergerüsten und dem "Festplatz"

http://www.abload.de/img/film_090_bild_0214jk8d.jpg

Seit 31.12.2005 ist das Bergwerk Lohberg stillgelegt. Weitere Infos sind unter [www.bergwerk-lohberg.de] zu finden.

Schönen Sonntag!

Günter

Anmerkung: wer die Unterlagen über Lohberg in besserer Auflösung haben möchte, kann hierfür einen Link erhalten.



5-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:01:16:17:15:06.
:)))

sehr, sehr schön! Danke dafür! Isch ätte gerne den link....

RUHRKOHLE - Sichere Energie

seit dem 24.II.2022 bittere Wahrheit in Europa
15.000 t Tagesförderung ergeben 200 - 250 Großgüterwagen (Fal aller Spielarten) im Ausgang - ganz schön heftig. Bild 7 zeigt, was das bedeutet, und warum eine moderne Großzeche als Vorbild für eine Modellbahn eher weniger geeignet ist.

Vielen Dank von jemanden, der sich hiermit auch als Zechenfan outet.

Grüße in den Süden

Horst
Sehr schöne Bilder, das macht den ganzen Tag interessant, wenn man den Gleisplan sieht und an die Modellbahn denkt......

Frage

geschrieben von: Plutone

Datum: 10.07.12 22:20

Also zunächst mal finde ich den Beitrag großartig !
Ich habe mir daraufhin erstmal die Internetseite zur Zeche komplett durchgelesen und Bilder von unserem Extraschichtbesuch und Luftbildern zum Vergleich herangezogen.

Da ich mich mehr mit den zugehörigen Bahnen, als mit den Zechen selbst beschäftige, mal eine Frage zur Zechenbahnstrecke von Lohberg in Richtung Vehofen - Hamborn...

War diese Strecke tatsächlich einmal zweigleisig?
Dies fänd ich für eine reine Zechenbahn schon enorm. Die Brückenbauwerke in Dinslaken und Umgebung sind jedoch allesamt für eine Breite von zwei Gleisen ausgelegt, was ja die Vermutung nährt, dass auch mal zwei Gleise gelegen haben könnten.
Leider bin ich zu jung, um mich an eine solche Zeit erinnern zu können.

Re: Frage

geschrieben von: Günter_Hoppe

Datum: 13.07.12 18:58

Hallo Plutone,

meine TOP50-Karte, Ausgabe 1990, gibt nur für die DB-Strecke Oberhausen - Wesel eine Zwei-/Mehrgleisigkeit her.
Hallo zusammen,

nach der Rückkunft an meinen heimischen Rechner sind in einem anderen Archiv drei weitere Bilder von Zeche Lohberg aufgetaucht, die ich Euch nicht vorenthalten will:

Bild 1: Bratwurstfertigung vor dem Hintergrund gebrauchter Strebausbauschilde

http://www.abload.de/img/film_063_bild_028kopivnke9.jpg


Bild 2: Hauptförderschacht mit Bewetterungsanlage

http://www.abload.de/img/film_063_bild_029kopi1bk76.jpg


Bild 3: Blick vom Dach der Kohlewäsche Richtung Norden; von links: Materiallagerplätze, aufgeständerte Schlammabsetzbecken, Nordseite des Verladebahnhofs, Bergehalde mit Zufahrtstraße

http://www.abload.de/img/film_063_bild_031kopi9bj9l.jpg

Schönen Sonntag!

Günter



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:07:29:00:15:31.

ein sehr schöner Nachschlag! (o.w.T)

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 29.07.12 08:44

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
RUHRKOHLE - Sichere Energie

seit dem 24.II.2022 bittere Wahrheit in Europa