DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Das Jahr 1971 - Bw Tübingen, Teil 2 (17 B.)

geschrieben von: Rolf Schulze

Datum: 27.05.12 17:42

Hallo,

hier die Fortsetzung meines Berichts von letzter Woche Das Jahr 1971 - Bw Tübingen und Horb, Teil 1 (28 B.). Danke für Eure Komentare, obbwohl schon eine Woche her, habe ich heute unter dem Beitrag noch eine kurze Antwort geschrieben.

Am nächsten morgen, dem 7. August 1971, lernte meine Mutter beim Aufbruch im Gasthof in Horb das schwäbische Naturell von einer seiner elementarsten Seiten kennen. Beim Bezahlen ergab sich zunächst ein unrunder Betrag - vermutlich, weil das Abendessen auch auf der Rechnung stand - und der älteren Wirtin fehlte beim Herausgeben ein einzelner Pfennig zum Wechselgeld. Die Wirtin suchte erst in ihrem privaten Geldbeutel, dann wurde die Bedienung gefragt - aber es gelang nicht, ein Geldstück passend zu wechseln. Meiner Mutter gings überhaupt nicht um den Pfennig und sagte zur Wirtin kurzerhand, sie solle den Pfennig doch behalten. Deren Gesichtszüge schienen zu erstarren. "Ha noi, des isch au Geld!" bekam meine Mutter zu hören, aber mit einer Empörung in der Stimme, die unmissverständlich klar machte , dass sie in keiner Weise bereit war, diesen verschwenderischen und frevelhaften Umgang mit Geld zu akzeptieren. Zum Glück erschien jetzt der Wirt, und er war in der Lage, den fehlenden Pfennig beizusteuern, sodaß der Seelenfrieden der Wirtin gerettet werden konnte. Meine Mutter hat die Geschichte köstlich amüsiert und sie hat sie noch Jahre später gern zum Besten gegeben.

Während ich leider in Horb keinen Blick mehr aufs Bw werfen konnte, wurde das Bw Tübingen nochmals angefahren.

Bild 1 und 2: Am Eingang zum Bw Tübingen traf ich erneut auf 078 246-6. Das Untersuchungsdatum ist auch ohne Bildausschnitt lesbar: "Unt. Tr. 27. 7. 70". http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gifhttp://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1971-08-07_A53-17_078246-6_BwRottw_BwTueb-v.jpg

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1971-08-07_A53-22_078246-6_BwRott_BwTueb.jpg


Bild 3: 038 650-8 (ex 38 3650) stand zwischen einer 260 und der vom Vortag bekannten 052 613-7, sodass nur ein Bild von der Seite möglich war. Der Kohleberg auf dem Tender ist rekordverdächtig. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1971-08-07_A53-19_038650-0_BwTuebingen_dort.jpg


Bild 4: 064 094-6 kam ins Bw und wurde zunächst gedreht... http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1971-08-07_A53-20_064094-6_BwTuebingen_dort.jpg


Bild 5:...um dann an die Lokbehandlungsanlagen zu rollen. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1971-08-07_A53-21_064094-6_BwTuebingen_dort.jpg


Bild 6: Jetzt gab es in meiner Tasche noch einen Farb- und einen sw-Film. Weil ich ein optimistischer Mensch bin, entschied ich mich trotz des Wetters für den Farbfilm. Weil ich Filme immer gern "knapp" einlegte, um ja kein Bild zu verschwenden, aber mitunter das erste Bild doch Lichteinfall hatte, wurde zuerst etwas weniger Wichtiges abgelichtet, nämlich 215 078-7 vom Bw Ulm, die heute auf den Tag genau 7 Monate im Dienst stand. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1971-08-07_B22-0-48_215078-7_BwUlm_BwTueb.jpg


Bild 7: Irgendwo weit entfernt - aus Richtung Bahnhof - näherte sich eine Dampflok, und ich bewegte die Füsse schon einmal in diese Richtung. Zuerst fuhr aber die Kornwestheimer 150 149-3 vorbei: http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1971-08-07_B22-0-50_150149-3_BwKornw_Tueb.jpg


Bild 8 und 9: Der erwähnte Dampfer schien allerdings zunächst nicht ins Bw zu kommen. Dafür hatte die 260 von 038 650-8 abgezogen, und so widmete ich ihr noch zwei Aufnahmen. Hinter ihr stehen die vom Vortag bekannten Loks: 052 613, 038 039 und 038 553. Der 144 und dem ET widmete ich leider kein Bild. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gifhttp://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1971-08-07_B22-0-54_038650-8_BwTuebingen_dort.jpg


http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1971-08-07_B22-0-52_038650-8_BwTuebingen_dort.jpg


Bild 10: Dann doch: 038 772-0 (38 1772) kam zur Drehscheibe: http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1971-08-07_B22-01_038772-0_Tuebingen_BwFahrt.jpg


Bild 11: Sie wurde gedreht...: http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1971-08-07_B22-02_038772-0_BwTuebingen_dort.jpg


Bild 12: ...und rollte in die Lokbehandlung. Seit 1968 war sie die älteste 3810 der DB. 1915 wurde sie mit der Fabriknummer 2275 von Schichau als Königsberg 2459 an die KPEV geliefert. Beachtenswert ist auch der rote Punkt (für Stahlfeuerbüchse) und seine mittige Anbringung auf der Lokführerseite (vgl. auch Bild 10). Diese Kennzeichnung war ja schon lange nicht mehr üblich. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1971-08-07_B22-04_038772-0_BwTuebingen_dort.jpg


Bild 13: Lösche ziehen bei 038 772-0. Das Untersuchungsdatum ist wiederum gut lebar: "Unt. Tr. 24. 2. 70".http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1971-08-07_B22-06alt_038772-0_BwTuebingen_dort.jpg


Bild 14: Mittlerweile hatt die P8 Gesellschaft bekommen: 064 518-4 stand im Nachbargleis, und jetzt wurde "stereo" geschippt. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1971-08-07_B22-08_038772-0_064518-4_BwTuebingen_dort.jpg


Bild 15: Natürlich gibts auch ein Bild mit geschlossenen Rauchkammern. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1971-08-07_B22-10_038772-0_064518-4_BwTuebingen_dort.jpg


Bild 16: 038 772-0 hat hinter 064 094-6 Aufstellung genommen, auf dem Nachbargleis 050 612-1. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1971-08-07_B22-14_038772-0_BwTuebingen_dort.jpg


Bild 17: Die Aufstellung vor dem Rechteckschuppen beim Verlassen des Bws um 11.43 h: 078 246-6, 050 612-1 und 064 094-6. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1971-08-07_B22-12_078246-6_050612_064094_imBwTueb.jpg


Für die Weiterfahrt in den bayrischen Urlaubsort war noch ein Zwischenstopp in Ulm geplant. Hier war die Interessenlage von Mutter und Sohn kombinierbar: Während meine Mutter das Ulmer Münster besichtigen wollte, bot es sich für mich an, die Zeit im Bw Ulm zu verbringen.


Aber davon berichte ich Euch morgen in Teil 3!


Grüße
Rolf





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:04:17:23:03:26.

Super bilder, danke! (o.w.T)

geschrieben von: Niek Opdam

Datum: 27.05.12 21:39

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Re: Das Jahr 1971 - Bw Tübingen, Teil 2 (17 B.)

geschrieben von: Helmut Philipp

Datum: 27.05.12 21:56

Moin Rolf!

Deinen fotografischen Rundgang durch das Bw Tübingen habe ich sehr gerne mitgemacht, bieten doch Deine Bilder zahlreiche Erinnerungen an eigene Besuche - auch 1971.
Für Löscheziehen, abölen oder andere Tätigkeiten an einer Lok habe ich nie ein Foto verschwendet. Heute bedaure ich diese "Sparsamkeit", denn solche Aufnahmen, Du zeigst es ja in diesem Beitrag geradezu beispielhaft, bringen Leben in die Berichte!

Beste Grüße aus dem Norden nach Oberndorf
Helmut
Hallo Rolf,

das Bw Tübingen habe ich nie als besonders fotogen empfunden und bis auf wenige Ausnahmen einen Bogen drumherum gemacht. Aber - dieses Bild 14 mit dem doppelten Rauchkammerscheppen - das ist Super!!

Besten Dank und schöne Grüße

Klaus
Schöne Bilder aus Tübingen, vielen Dank, Rolf.
Für einen Besuch dort war man meist gut beraten, wenn man noch ein Weitwinkel-Objektiv in der Tasche hatte.
Gerade wenn interessante Loks vor dem Schuppen standen, war der Platz doch sehr beengt für gescheite Bilder.
Viele Grüße
Michael

Re: Das Jahr 1971 - Bw Tübingen, Teil 2 (17 B.)

geschrieben von: 01 1066

Datum: 29.05.12 16:21

Moin Rolf,

ich bin ein bißchen spät (eine Familienfeier über Pfingsten - und keine Eisenbahn in Sicht...), aber Deine Fortsetzung gefällt wiederum sehr gut. Schön, daß Du auch den Mut zu Farbfilmen hattest - da spielte bei mir das Budget nicht mit.

Auf den dritten Teil bin ich schon gespannt.

Re: Das Jahr 1971 - Bw Tübingen, Teil 2 (17 B.)

geschrieben von: kluebbe

Datum: 31.05.12 00:58

Danke Rolf, für diesen unterhaltsamen Beitrag.
Gruß
Klaus