DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo Leude,

vor knapp 35 Jahren konnte ich meinen Vater überreden, die kleine rote Familienkutsche mal wieder über eine längere Strecke zu bewegen. Immer nur mit dem Autochen zum Einkaufen oder zum Dienst zu fahren, kann doch für den Motor nicht gut sein. Eine längere Autobahnetappe bläst doch das 1300er Motörchen frei und erweckt garantiert alle 54 Pferdestärken wieder zum Leben. Gesagt getan, es sollte zur Museumseisenbahn Minden gehen, einem im Jahr zuvor gegründetem Verein. Die Homepage der Mindener (Link siehe dort=> [www.vereine.minden.de]) lässt sich zur Gründung ihres Vereins wie folgt aus:

Zu Beginn der 1970er-Jahre zeichnete sich das rasche Ende des Dampflokeinsatzes bei der Deutschen
Bundesbahn ab. Aufgrund des schnellen Strukturwandels und der Erfahrungen der Vorjahre, in denen die DB
und andere Eisenbahnen wertvolle Zeugen der Eisenbahngeschichte rigoros verschrotten ließen , mussten
Eisenbahnfreunde befürchten, dass schon in kurzer Zeit in Deutschland keine Gelegenheit mehr bestehen
würde, alte Eisenbahn- und Fahrzeugtechnik im echten Betriebseinsatz zu erleben oder wenigstens den
nachfolgenden Generationen anhand typischer Objekte die Verkehrstechnik und die Lebens- und Reisekultur
vergangener Jahrzehnte zu demonstrieren.
Zu dieser Zeit entstanden an verschiedenen Orten in der Bundesrepublik durch Zusammenschlüsse
engagierte Dampflokliebhaber und Eisenbahnfreunde die heutigen Museums-Eisenbahnen. Einer dieser
Vereine bildete sich unter dem Namen "Dampfeisenbahn Weserbergland e.V." auch im heimischen Raum.
Im Jahre 1972 begannen die ersten Fahrten mit einer eigenen Dampflok auf verschiedenen Strecken im
Bereich Ostwestfalens. In kurzer Zeit kamen weitere Dampflokomotiven von verschiedenen Werk- und
Zechenbahnen aus dem Ruhrgebiet sowie historischen Personenwagen hinzu und das Fahrtenprogramm
wurde auf die Strecken der Wittlager Kreisbahn, der Mindener Kreisbahnen, der Rinteln - Stadthagener
Eisenbahn und weiterer DB- und NE- Bahnen ausgedehnt.
Im Jahre 1977 bildeten die aus dem Bereich Minden und Preußisch Oldendorf stammenden Eisenbahnfreunde
aus betrieblichen und organisatorischen Gründen einen eigenen Verein, der den Namen "Museums-Eisenbahn
Minden e.V." erhielt und die Fortsetzung des Museumsbahnverkehrs auf den Strecken von WKB und MKB
zum Ziele hatte.


Zuglok des MEM war in der Anfangszeit die Mevissen 4 (Krupp 2491/1954), welche an die Bergwerksgesellschaft Hibernia AG geliefert und dort als 51 C eingesetzt wurde. 1967 reichte man sie zur Zeche Wilhelmine Mevissen in Duisburg Rheinhausen weiter, dort bekam sie anschließend den bekannten Namen Mevissen 4 verpasst. 1973 begann ihre Museumsbahnkarriere bei der Dampfeisenbahn Weserbergland und von dort aus ging es 1977 zu den Mindenern




Sonntag, 11. Juni 1978

Bild 1)
http://www.michael-vau60.de/2012/201205/20120525/001.jpg
Nachdem die erste Aufnahme in der Steigung vor dem Bahnhof Minden Oberstadt gründlich versemmelt wurde, entstand die erste vorzeigbare Aufnahme bei Minden Königstor


Bild 2)
http://www.michael-vau60.de/2012/201205/20120525/002.jpg
Kurz vor Hille hatten wir den Zug wieder eingeholt


Bild 3)
http://www.michael-vau60.de/2012/201205/20120525/003.jpg
Beim Umsetzen in Hille kam sogar die Sonne raus und ließ unseren roten Escort erstrahlen


Bild 4 und 5)
http://www.michael-vau60.de/2012/201205/20120525/004.jpg

Das Wolkenloch war anscheinend nicht allzu groß, oben vor der Abfahrt in Hille, unten während der Abfahrt in Hartum (danke dafür, MKB)

http://www.michael-vau60.de/2012/201205/20120525/005.jpg


Bild 6)
http://www.michael-vau60.de/2012/201205/20120525/006.jpg
Da sag noch mal jemand, dass es bei Museumsbahners keine ordentlich gesicherten Bahnübergänge gibt


Bild 7 und 8)
http://www.michael-vau60.de/2012/201205/20120525/007.jpg

Diesen Mega Bü ohne Lichtzeichenanlage sondern nur mit Sicherungsposten abzusichern, würde wohl jeden Verein personell überfordern, der heimischen Flaggenindustrie wäre es aber wohl recht

http://www.michael-vau60.de/2012/201205/20120525/008.jpg


Bild 9 und 10)
http://www.michael-vau60.de/2012/201205/20120525/009.jpg

Die nächste Bergfahrt wurde wieder kurz vor Minden Oberstadt abgelichtet. Ein sichtlich gut gelaunter und entspannter Heizer genießt die letzten paar hundert Meter Steigungsstrecke und lässt wohl die Kesselreserve für sich arbeiten

http://www.michael-vau60.de/2012/201205/20120525/010.jpg


Bild 11 und 12)
http://www.michael-vau60.de/2012/201205/20120525/011.jpg

Mit gut 325 Kilometern Länge ist der Mittellandkanal die längste künstliche Wasserstraße Deutschlands. Er verbindet den Dortmund Ems Kanal mit der Elbe bei Magdeburg und ist somit ein Teil der Verbindung zwischen Rhein und Oder. 1978 hatte der Ausbau des Kanals für Großmotorgüterschiffe Minden erreicht und erforderte die eine oder andere neue Brücke. Die Vordere gehört zur mittlerweile abgebauten Strecke nach Petershagen, über die Hintere bin ich letzten Donnerstag mit meinem Bruder ganz gemütlich zum Dampfzug spaziert

http://www.michael-vau60.de/2012/201205/20120525/012.jpg


Bild 13)
http://www.michael-vau60.de/2012/201205/20120525/013.jpg
Bei Morhoff zuckelt das schmucke Züglein gemütlich durchs platte Land


Bild 14 und 15)
http://www.michael-vau60.de/2012/201205/20120525/014.jpg

Das fand ich nicht so prickelnd. Die letzten Meter bis zum damaligen Endpunkt Petershagen, an der Strecke Minden- Uchte gelegen, schob man einen G Wagen vor sich her

http://www.michael-vau60.de/2012/201205/20120525/015.jpg


Bild 16)
http://www.michael-vau60.de/2012/201205/20120525/016.jpg
Bevor es nach Hause ging schauten wir noch kurz im Pottspark vorbei, einem Freizeitpark in der Nähe von Minden, der dem edlen Renner 18 316 Asyl gewährt hatte





Donnerstag, 17. Mai 2012

Wie oben schon erwähnt, war ich letzten Donnerstag mal wieder vor Ort. Mein Bruder und ich nehmen regelmäßig an den Grünkohl- und Spargelfahrten der Mindener teil und so möchte ich dem historischem Teil des Beitrages noch einen kleinen aktuellen folgen lassen, quasi als Riesendankeschön an die Aktiven der Museumseisenbahnen im Allgemeinen und an die Akteure bei der MEM im ganz Speziellen. Ein klein wenig Werbung können die Vereine bestimmt vertragen, deshalb möge der Vorstand doch bitte großzügig über mein frevelhaftes, nicht den Statuten entsprechendes Handeln hinwegsehen


http://www.michael-vau60.de/2012/201205/20120525/Fahrkarte.jpg
Die Berechtigungskarte für die Fahrt zur Schönen Aussicht in Kleinenbremen


Bild 17)
http://www.michael-vau60.de/2012/201205/20120525/017.jpg
Zugpferd bei dieser Fahrt war die T13 7906 Stettin, hier zu sehen im Betriebsmittelpunkt Minden Oberstadt


Bild 18)
http://www.michael-vau60.de/2012/201205/20120525/018.jpg
Auf der Fahrt zur Schönen Aussicht ließ sich von der letzten Plattform des Zuges diese schöne Aussicht genießen


Bild 19
http://www.michael-vau60.de/2012/201205/20120525/019.jpg
Ankunft in Kleinenbremen, die Fahrgäste überwinden die 20 Meter bis zum Gasthof


Bild 20 und 21)
http://www.michael-vau60.de/2012/201205/20120525/020.jpg

Auch wenn die Fahrt schön war, widmen wir uns doch einfach dem Hauptgrund der Reise. Vor dem Essen, nach dem Essen, Bäuchlein stramm, Amen!

http://www.michael-vau60.de/2012/201205/20120525/021.jpg


Bild 22 und 23)
http://www.michael-vau60.de/2012/201205/20120525/022.jpg

Die Rückfahrt, vor der Abfahrt in Kleinenbremen, nach der Ankunft zur blauen Stunde in Minden. Herzlichen Dank für diesen angenehmen Abend, liebe MEM

http://www.michael-vau60.de/2012/201205/20120525/023.jpg



So. das war es für Heute, Schönes Wochenende und Gruß aus Essen, Michael




edit ändert eine Jahreszahl von 1982 in 1978

Das DSO Inhaltsverzeichnis von Vau60, klicke >>hier<< für Beiträge aus Nordrhein Westfalen, und >>hier << für den Rest der Welt

http://www.michael-vau60.de/signatur/dla.jpg
[www.dampflokomotivarchiv.de]




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:12:28:17:12:11.
Danke für die schönen Fotos.

Die gute alte "Mevissen 4" gehört zusammen mit der "Hafen 2" (jetzt Braunschweig) des VBV zu den ersten Lokomotiven, die mich in meiner Jugend zu dem Hobby Eisenbahn geführt haben. Bei meinem letzten Besuch in Minden habe ich sie wiedergesehen. Leider steht sie - allerdings schön restauriert - in der hintersten Ecke der Fahrzeughalle.

Viele Grüße

Joachim
Hallo Michael,
besonders über die Bilder 20+21 habe ich gelacht:
Wie dem Herrn nach dem Essen das Hemd über dem Bauch spannt, eieiei. Doch zwischen Leber und Milz passt noch das Pils, gelle !
Wieder ein gelungener Bildbeitrag, danke, lieber Namensvetter --
Viele Grüße
Michael
Herzlichen Dank für diese wunderbare Reise zurück in die siebziger Jahre.

Ja, so war sie, die gute alte Museumseisenbahn. Vieles ist längst historisch. Interessant auch für die Freunde württembergischer Personenwagen, hier sieht man sie teilweise noch im alten Zustand.

Vau60 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Die nächste Bergfahrt wurde wieder kurz vor Minden
> Oberstadt abgelichtet. Ein sichtlich gut gelaunter
> und entspannter Heizer genießt die letzten paar
> hundert Meter Steigungsstrecke und lässt wohl die
> Kesselreserve für sich arbeiten
>
http://www.abload.de/img/00860.mkbmevissen4.11ote12.jpg

Man beachte auch die Signaltafel, Oberstadt hatte ja ein mechanisches Stellwerk. Zurückwink ;-)





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:05:26:12:38:41.
Schöne Bilder!

Eine kleine Korrektur noch, Bild 5 zeigt den Bahnhof Hartum und nicht den Bahnhof Hahlen.
Ja, ohne DEW und MEM hätte es traurig ausgesehen im Ostwestfälischen und drum herum. Danke aber auch an alle, die diese Zeit wie vieles anderes im Bild festgehalten und - der Mann mit der Mütze sei ausdrücklich herausgehoben- uns daneben in großer Zahl eisenbahngeschichtlich interessante, aber auch unterhaltsame An- und Einsichten schenken.

50 2544
Moin zusammen,
wenn hier schon auf meinen Bauch eingegangen wird (Bild 20 + Bild 21 sowie Bild 22 rechts), muß ich mich doch auch mal zu Wort melden.
Ich bin der Bruder von Vau60 / Michael und darf euch versichern, das Essen war mal wieder hervoragend und dat Pilsken hat auch geschmeckt.

Gruß aus Minden, Siegfried



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:05:30:09:18:52.