DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Die Weldenbahn im Jahr 1984 (m6B)

geschrieben von: claus_pusch

Datum: 12.05.12 19:32

Hallo allerseits,

Vor Kurzem habe ich, angeregt durch die schönen Bilder auf Robert Brüttings Foto-Blog, eine Fototour zur Paartalbahn Augsburg-Ingolstadt unternommen. Bei der Anfahrt habe ich bei Adelsried gesehen, dass die Trasse der Weldenbahn Augsburg-Welden zu einem Fahrradweg umgestaltet wurde - für mich Anlass, in meinem Archiv nach den Fotos zu kramen, die ich 1984 bei meinem ersten (und einzigen) Besuch an dieser Strecke gemacht hatte.

Ich hatte damals mitbekommen, dass die Weldenbahn eingestellt werden sollte. In den Osterferien 1984 nutzte ich die Gastfreundschaft von Bekannten meiner Großmutter, die in Memmingen wohnten, um verschiedene Strecken in Bayerisch- und Württembergisch-Schwaben zu erkunden. Am 25.4. machte ich mich also via Buchloe auf den Weg nach Augsburg. Ich konnte mir Zeit lassen, denn der erste für mich erreichbare Zug war für 12.07 Uhr ab Augsburg Hbf. vorgesehen.

Bild 1: Fahrplan der Weldenbahn (Winterfahrplan 1983/84)

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/01_Weldenbahn_1984/Weldenbahn_Fahrplan_1984.jpg

Die Akkutriebwagen der BR 515 waren damals um Augsburg allgegenwärtig; auch auf der Weldenbahn wurde mit ihnen der Gesamtverkehr bestritten. Da ich keine Vorstellung von der Strecke hatte (außer dem, was aus der Generalkarte ersichtlich war) und außer einem Foto im Bahnhof Horgau, das in Georg Wagners Bildband "Die DB heute" von 1981 enthalten war, war mein Plan, mit dem Zug 6106 Streckenkenntnis zu erwerben und bis zur Endstation zu fahren. Als wir jedoch Adelsried erreichten und ich das - wie mir später klar wurde: allseits bekannte - Motiv mit der Kirche vom Zug aus erspähte, entschloss ich mich, auf die Bereisung des oberen Streckenstücks zu verzichten und den Gegenzug 6107 an dieser Stelle zu fotographieren.

Bild 2: 515 009 als Zug 6107 Welden-Augsburg in Adelsried

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/01_Weldenbahn_1984/Weldenbahn_1.jpg

Von hier aus wollte ich der Strecke entlang zurück nach Neusäß wandern. Den nächsten, vom selben ETA geführten Zug nahm ich im damals bewohnten und ziemlich gepflegten, eher einsam gelegenen Bahnhof Horgau auf.

Bild 3: 515 009 als Zug 6108 Augsburg-Welden in Horgau

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/01_Weldenbahn_1984/Weldenbahn_2.jpg

Dem Gegenzug lauerte ich im Wald nördlich vom Bahnhof Horgau auf, allerdings war mir das Glück nicht hold, und ich fand letztlich keinen wirklich attraktiven Fotopunkt. Danach ging's weiter entlang der Strecke Richtung Aystetten. Ich hatte nun wieder viel Zeit, denn der nächste Zug würde erst gegen 16.40 Uhr vorbeikommen. Immer noch im Wald, westlich von Aystetten, kam er dann, eine zweiteilige ETA-Einheit mit dem Steuerwagen 815 672 an der Spitze.

Bild 4: 515+815 als Zug 6110 Augsburg-Welden zwischen Aystetten und Horgau

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/01_Weldenbahn_1984/Weldenbahn_3.jpg

Dann musste ich etwas flotter marschieren, denn auf 17.31 Uhr war eine Zugkreuzung - die einzige, die der dürftige Fahrplan vorsah - für Aystetten angesetzt. So war es dann auch...

Bild 5: 515+815 als Zug 6112 Augsburg-Welden (rechts) kreuzt Zug 6111 Welden-Augsburg (links) in Aystetten

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/01_Weldenbahn_1984/Weldenbahn_4.jpg

Jetzt blieb nur noch ein letzter Zug, den ich hoffte, am Haltepunkt Lohwald aufnehmen zu können, den ich bei der Hinfahrt am Mittag als reizvolles Fotomotiv ausgemacht hatte. Es klappte dann auch, Zug 6114 vor der Werkszufahrt zur Lackfabrik Keim vor die Linse zu bekommen, wenngleich die Lichtverhältnisse nicht mehr ideal waren.

Bild 6: 515+815 als Zug 6114 Augsburg-Welden in Lohwald

http://www.romanistik.uni-freiburg.de/pusch/fotos/alben/01_Weldenbahn_1984/Weldenbahn_5.jpg

Danach ging es zu Fuß zum nicht weit entfernten Haltepunkt Neusäß und von dort dann mit einem Nahverkehrszug von Ulm nach Ausgburg und zurück Richtung Memmingen. Wenn ich heute die diversen Fotos der Weldenbahn im Internet sehe, bedauere ich sehr, nicht nördlich von Adelsried fotographiert zu haben. Zwei Jahre später wurde der Personenverkehr auf dieser schönen Strecke dann ja eingestellt...

Viele Grüße aus dem Breisgau
Claus

Re: Die Weldenbahn im Jahr 1984 (m6B)

geschrieben von: 628Vorserie

Datum: 12.05.12 19:47

Hallo!

Danke für diese nette Zeitreise auf eine Strecke, die ich leider nur noch auf dem Fahrrad abfahren durfte.

Die Weldenbahn ist übrigens eine der ganz wenigen stillgelegten Strecken in der Region, der ich in der heutigen Zeit ein ausreichendes Potential zutrauen würde. Eigentlich lagen die meisten Bahnhöfe recht zentral und die Fahrzeit war eigentlich auch akzeptabel. Hätte sie nur ein paar Jahre mehr überlebt, gäbe es sie wohl heute noch.

Zum 25-jährigen "Jubiläum" der Stillegung 2011 erschien übrigens von einigen Enthusiasten eine DVD, u.a. mit einer Fürerstandmitfahrt im ETA nach Welden. Die DVD ist leider nur in den Gemeinden entlang der Strecke und im Landratsamt Augsburg erhältlich.

[www.landkreis-augsburg.de]

Markus

http://histoliga.de/fahrplangeschichten/gepflegtereise.png

Re: Die Weldenbahn im Jahr 1984 (m6B)

geschrieben von: Paul Tramheer

Datum: 13.05.12 01:30

Hallo Claus,

Herrliche Nebenbahnbilder !

Viele Grüsse,
Paul

Re: Die Weldenbahn im Jahr 1984 (m6B)

geschrieben von: sh2

Datum: 13.05.12 10:50

Hallo Claus,

vielen Dank für Deinen Bericht über die Weldenbahn, die ich leider auch nicht mehr kennengelernt habe.
Auf die Strecke bin ich damals auch über das "Horgau-Bild" im Wagner-Buch aufmerksam geworden, konnte sie aber nicht mehr abfahren.
Toll, das Du noch weitere für mich unbekannte und doch sehr schöne Stellen von der Strecke zeigst.
Mein Favorit, Lohwald mit dem Fabrikanschlussgleis.


Gruß sh

Re: Die Weldenbahn im Jahr 1984 (m6B)

geschrieben von: BRbumz285

Datum: 13.05.12 14:02

Hallo Claus,

danke für die herrlichen Bilder! Meine Favorit: die Kreuzung in Aystetten mit dem einheimischen Reisendenvolk.

Grüße!

BRbumz285

Re: Die Weldenbahn im Jahr 1984 (m6B)

geschrieben von: claus_pusch

Datum: 21.05.12 12:52

Hallo allerseits,

Danke für die diversen Rückmeldungen zu meinem Weldenbahn-Beitrag. Zu Markus' Hinweis auf die DVD: man kann sie wohl auch per Post bestellen, jedenfalls habe ich in der letzten Nummer des "Eisenbahn-Kurier" folgende Kleinanzeige entdeckt:

"Die Weldenbahn: Historische Film- und Fotoaufnahmen auf DVD. Führerstandsmitfahrt Augsburg Hbf-Welden. Fotos vom Arbeitsalltag im Güterzugdienst. Videodokumentation des Streckenabbaus. Laufzeit 60 Min., Preis incl. Versand 12 €. Klaus Böhme, Konto Nr.: 100351594 BLZ: 72090500. Verwendungszweck: Weldenbahn-DVD und Ihre Adresse."

Viele Grüße
Claus