DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Hat E 50 D - Züge gefahren ?

geschrieben von: captainsbnemo2005

Datum: 16.02.12 21:32

-

N Abend zusammen ,

vor einiger Zeit war ein Fotobericht hier über die Baureihe 150 ( in -ob - Lackierung ) im Frankenwald vor D - Zügen ,
(ich glaube , es war München - Berlin )

[www.drehscheibe-foren.de]

Meine Frage :
hat ihre Vorgängerin , die grüne E 50 , auch solche Leistungen gefahren ?

Danke und Grüße

Steve



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:16:21:35:51.

Re: Hat E 50 D - Züge gefahren ?

geschrieben von: Mw

Datum: 16.02.12 21:40

Ich glaube nicht. Da die E 50 über keine Zugsammelschiene verfügt (damit wird z.B. der Zug geheizt), dürfte das planmäßig nicht vorgekommen sein.
Anders bei der 151er. Die haben die Frankenwald-Schnellzüge planmäßig befördert.

Soweit meine Erinnerung. Hoffentlich trügt sie nicht.

Gruß
Mw

Bei der Fülle des zu verarbeitenden Materials sind einzelne Fehler oder Unrichtigkeiten nicht gänzlich zu vermeiden (Kursbuch Deutsche Bundesbahn)

Re: Hat E 50 D - Züge gefahren ?

geschrieben von: ytracks

Datum: 16.02.12 21:40

Selbstverständlich. Seit preussischer Zeit war es üblich, das Loks im Falle eines Falles jede Art von Zug ziehen konnten und durften. Die unsägliche Trennung nach Sparten ist eine Erfindung der Bahn AG. Und speziell im/am Frankenwald waren die 150er ja auch für D-Züge nicht direkt unterfordert. Vor etwas längerer Zeit gab es Bilder aus Frankfurt/Main HBF? mit 150 vor Reisezügen. Ähnliche Bilder der Dampftraktion gab es hier im Forum aus Kassel mit 043/044 Tv planmässig vor Umbauwagen.

Ytracks

Re: Hat E 50 D - Züge gefahren ?

geschrieben von: Mw

Datum: 16.02.12 21:42

Hallo Ytracks -

wenn ich einen Umlaufplan mit von E50 beförderten Schnellzügen über mehr als 20 Kilometer sehe, glaube ich es.

Gruß
Mw

Bei der Fülle des zu verarbeitenden Materials sind einzelne Fehler oder Unrichtigkeiten nicht gänzlich zu vermeiden (Kursbuch Deutsche Bundesbahn)

Re: Hat E 50 D - Züge gefahren ?

geschrieben von: Blilo157

Datum: 16.02.12 21:56

Mw schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo Ytracks -
>
> wenn ich einen Umlaufplan mit von E50 beförderten
> Schnellzügen über mehr als 20 Kilometer sehe,
> glaube ich es.
>
> Gruß
> Mw


Seh ich mal ähnlich. 151 - Klar. E 50 /150 vor Reisezügen hab ich nie gesehen.
Ausserdem ist im verlinkten Posting im Ursprungsbeitrag keine 150 zu sehen. Nur 140,151 und die geniale 144



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:16:21:59:38.
ytracks schrieb:
-------------------------------------------------------
> Selbstverständlich.

Personenzüge „Ja”; aber bist Du Dir dessen sicher, daß E 50 planmäßig D-Züge (auf der Frankenwaldrampe) befördert haben?


> Und speziell im/am Frankenwald waren die 150er ja auch für D-Züge nicht direkt unterfordert.

Verkehrten denn dort vor den 151ern auch 150er (s.o.)?

• Wäre ich jetzt ein Rechtsanwalt, dann würde ich jetzt schreiben „ich bestreite das mit Nichtwissen”.

• Wenn „Ja”, dann hat sich meine erste Frage soeben erledigt. ;-)




Schon mal gezeigt 150 018 (leider aber nicht grün) vor einem Nahverkehrzug auf der NSS:

http://img82.exs.cx/img82/9130/DBAG-150018.jpg




mfG

Walter



Edit: BB-Tags nachgereicht



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:16:22:05:46.
-

dann können wir noch die Möglichkeit einer Ausnahme einräumen .

E 94 ( BR 194 ) war auch mit D - Zügen unterwegs , wenn sie eine Planlok vertreten mußten .

davon habe ich sogar hier auch schon Fotos gesehen .


Grüße

Steve

--

Re: Hat E 50 D - Züge gefahren ?

geschrieben von: Diesel73

Datum: 16.02.12 22:20

N`Abend,
beim Bw Hagen-Eckesey liefen im 151er Plan immer 150 mit. Der 51-tägige Plan vom Sommer 1978 enthielt mehrere Reisezüge, z.B. den D712 zwischen Gießen und Hagen, der über mehrere Jahre im Plan der Sechsachser war (wahrscheinlich seit Winter 1975/1976, bis dahin 139). Ich habe sie selber vor diesem Zug gesehen und auch einmal fotografiert. Außerdem im Plan war der ExprD 14013 zwischen Stuttgart und München und einige Nahverkehrs- und Eilzüge.
Eine Nürnberger 150 fuhr in derselben Fahrplanperiode freitags den D944 zwischen Göttingen und Kassel.

Tut mir leid für alle Ungläubigen.

Schönen Abend
Diesel73
Wie komisch ist das denn? Ich habe mich heute den halben Abend mit dem Thema 150er vor Reisezügen beschäftigt und rumgesucht und dann stellt jemand diese Frage hier, klar das hat es gegeben, bin selbst mal in solch einem Zug mitgefahren, von Hamburg - Harburg nach Neugraben 1983 oder 1984, hab da auch Fotos von. Gefunden habe ich unter anderem das hier:

[www.drehscheibe-foren.de]

Gruß aus Hamburg



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:16:22:32:33.

Fotobeleg

geschrieben von: christian74

Datum: 16.02.12 22:35

Hallo,

im Buch "Die Elektrolokomotiven bei der Deutschen Bundesbahn", Franckh 1985, ist auf Seite 112 der Schnellzug "Donau-Kurier" aus Wien in Regensburg zu sehen, mit E50028 an der Spitze, vor Weiterfahrt nach Nürnberg. In Text wird auch auf den Dienst der E50 im hochwertigen Reisezugdienst hingewiesen.

Ich bin mir sicher, daß ich vor etwa 20 Jahren eine 150er vor einem Personenzug (wenn auch nicht ganz so hochwertigen) in Ehringshausen gesehen habe.

Grüße
Christian

zwar nicht planmäßig, dafür mit Bild

geschrieben von: Donni

Datum: 16.02.12 22:38

Im Hifo schon mal gezeigt: Ruhr-Sieg D-Zug nach Lokwechsel in Siegen zur Weiterfahrt nach Gießen, Sommer 1970:

http://img820.imageshack.us/img820/5852/70k3551105.jpg

Gruß

Donni

Re: E 50 und Zugsammelschiene

geschrieben von: ytracks

Datum: 16.02.12 22:52

Ich möchte mich hiermit als Ahnungsloser in Bezug auf die Zugsammelschiene 'outen'. Könnte mir bitte jemand erklären was das anschliessen bzw nicht anschliessen im Falle der 150 an die Zugsammelschiene technisch bedeutet? Und wo liegt der Unterschied zwischen den Silberlingen und Umbauwagen einerseits sowie den höherwertigen Reisezugwagen andererseits. Zumindest in der grünen Zeit der E50?

Vielen Dank

Ytracks

Edit hat noch was nachgetragen



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:16:22:55:57.

Re: E 50 und Zugsammelschiene

geschrieben von: Mw

Datum: 16.02.12 22:55

Lies mal das:

[de.wikipedia.org]

Gruß
Mw

Bei der Fülle des zu verarbeitenden Materials sind einzelne Fehler oder Unrichtigkeiten nicht gänzlich zu vermeiden (Kursbuch Deutsche Bundesbahn)

Re: Hat E 50 D - Züge gefahren ?

geschrieben von: Mw

Datum: 16.02.12 22:58

Tut mir Leid für alle Ungläubigen...

Danke für Dein Mitgefühl. Aber die 150er sind ja, wie Du selbst schriebst, nur im 151er Plan mitgefahren.

150er planmäßig vor Reisezügen (namentlich D-Zug-Leistungen) --- da würde ich gerne mal einen Laufplan sehen.

Schülerzüge (wie auch die 194er im Raum Ulm) mal ausgenommen.

Gruß
Mw

Bei der Fülle des zu verarbeitenden Materials sind einzelne Fehler oder Unrichtigkeiten nicht gänzlich zu vermeiden (Kursbuch Deutsche Bundesbahn)

sagenhaft ! es lebe das Internet !

geschrieben von: captainsbnemo2005

Datum: 16.02.12 22:59

-

der " Donau - Kurier " !

Das Buch bestelle ich mir .


Danke , Grüße

Steve


--

Re: sagenhaft ! es lebe das Internet !

geschrieben von: H.-J. Eichner

Datum: 16.02.12 23:06

Kann mich noch erinnern, 21.38 ab Kassel im RE nach Fulda - normal sonntags immer mit 151, nicht selten gab es auch eine 150 mit 3-4 n Wagen. Es muss Ende der 90er gewesen sein wenn ich mich noch recht dran erinnere. In Fulda war der Übergang gen Frankfurt immer sehr knapp, aber es hat so gut wie immer gepaßt. Damals fuhren Fulda - Frankfurt noch die S-Bahn-111.

Re: Hat E 50 D - Züge gefahren ?

geschrieben von: 628 414-5

Datum: 16.02.12 23:48

Mw schrieb:
-------------------------------------------------------
> Ich glaube nicht. Da die E 50 über keine
> Zugsammelschiene verfügt (damit wird z.B. der Zug
> geheizt), dürfte das planmäßig nicht vorgekommen
> sein.

Klar hatte die 150 eine Zugsammelschiene!

Gruß
Jan

Ich bin Befürworter der fränkischen Höllentalbahn!

Re: Hat E 50 D - Züge gefahren ?

geschrieben von: Kabelcontainer

Datum: 16.02.12 23:48

Mw schrieb:
-------------------------------------------------------
Da die E 50 über keine
> Zugsammelschiene verfügt (damit wird z.B. der Zug

Und für was ist dann das Kabel mit dem roten Blitz an der Haltebuchse, welches außen an der Lok hängt?

Gruss Kabelcontainer, Tf bei Cargo, Railion, Railion Logistics, Schenker, Schenker Rail, Cargo 2.0


Die Bahn hat einen Wert von 120 Mrd. und Mehdorn will sie für 7 Mrd unbedingt an den Russen verkaufen. Warum wohl? Schon mal was von streikenden russischen Lokführern gehört? Die werden vorher erschossen und Ruhe ist!

Urban Priol




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:17:00:13:51.

Re: Hat E 50 D - Züge gefahren ?

geschrieben von: ytracks

Datum: 17.02.12 00:45

So, E Traktion ist ja nicht mein Spezialgebiet aber ich habe mal eine Reihe von Bildern duchgesehen und Tante Google befragt.
Ich habe keine Nahaufname einer E50/150 gefunden die keine Sammelschiene hätte, muß also eine Legende sein.
-grüne E50 mit Schwaiger Lüftern (horizontale Schlitze) haben 8 Sandkästen pro Drehgestell -> gehört hier aber nicht zum Thema
-grüne 150 haben meist Klatte Lüfter (senkrechte Schlitze) und meist nur noch 4 Sandkästen pro Drehgestell - auch off topic
-ich habe kein Bild einer grünen 150 mit UIC Steckdose in der Front unter den Stirnfenstern gefunden, das gehört zum Thema, weil hiermit die Türsteuerung bzw Freigabe durch den Lokführer ermöglicht wird.
-Die Bilder von ob und roten 150er haben diese Dose
-Das muß also im Regelwerk mit einem bestimmten Datum zusammen fallen. Da die Behördenbahn die Loks noch freizügig einsetzte muß sie also (alle?) 150er nachgerüstet haben.
- Ich habe keine 150er mit Zugzielanzeiger gesehen. Das nennt sich wohl Nahverkehrspaket und gibt es seit wann? DB AG?. Daher dürfte keine 150er nahverkehrstauglich sein nach heutiger Definition.
- Aber alle 150er mit UIC Dose sind/waren fernverkehrstauglich

Das sind meine Thesen mit Begründung zum Ausgangsthema, aber wie eingangs erwähnt, ich bin spezialisiert auf Oberbau und Weichen und auch dies nur für die Modellepochen 2 und 3.

Viele Grüße,

Ytracks


Und noch ein Link zur UIC Dose: [www.schaltbau-gmbh.com]



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:17:00:54:37.

E50 mit Reisezügen

geschrieben von: E-Lok-Woife

Datum: 17.02.12 06:13

Hej Steve,


Reisezüge mit E50 hat es tatsächlich auch planmäßig gegeben - wobei mir jetzt explizit keine D-Zugleistungen

bekannt sind. Im S-Bahn-Vorlaufverkehr von Nürnberg waren aber 150er planmäßig bis Mitte der 70er Jahre anzutreffen.

Die Beschleunigungswerte dieser Silberfischgarnituren waren enorm - als ich einmal in einem solchen Zug nach

Neusündersbühl gefahren bin, hätte es mich bald vom Sitz heruntergezogen.


Ha det bra!


Woife

150 vor Eilzügen planmäßig

geschrieben von: Stefan Motz

Datum: 17.02.12 06:43

Hallo,
auf der Gäubahn waren 150 im Eilzugdienst Alltag. Gelegentlich bespannten sie auch Entlastungsschnellzüge.
Dazu hatte ich hier schon einige Bilder gezeigt (die ich allerdings bei Gelegenheit neu scannen sollte):

150 auf der KBS 740, Teile 1 2 3

Viele Grüße
Stefan

https://abload.de/img/db-251902-4003812-titu8k49.jpg

Re: Hat E 50 D - Züge gefahren ?

geschrieben von: blechwurmpilot

Datum: 17.02.12 08:40

ytracks schrieb:
-------------------------------------------------------
...
> -ich habe kein Bild einer grünen 150 mit UIC
> Steckdose in der Front unter den Stirnfenstern
> gefunden, das gehört zum Thema, weil hiermit die
> Türsteuerung bzw Freigabe durch den Lokführer
> ermöglicht wird.
...
> Ytracks


TB 0 wurde allerdings erst später erfunden...

Der erste Treffer bei der Google-Bildersuche spuckt dieses Wikipedia-Bild der 150 155 aus - und was sehen wird da führerseitig unterhalb der Griffstange?

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/1/14/Db-150155-01_c.jpg/800px-Db-150155-01_c.jpg

...




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:17:09:30:22.
Als bei D-Zügen Ri. Singen/Schweiz vorübergehend in Horb umgespannt wurde, haben Kornwestheimer 150 2 Leistungen mit D-Zügen gehabt. Übrigens war ab 1989 für die Beförderung von Reisezügen die Einrichtung mit "Hauptluftbehälter-Leitung" zwingend vorgeschrieben. So gab es beim Bw Stuttgart 2 Pläne (je einen mit und ohne)für die 150er.

Re: Hat E 50 D - Züge gefahren ?

geschrieben von: kami

Datum: 17.02.12 09:08

ytracks
-Das muß also im Regelwerk mit einem bestimmten Datum zusammen fallen. Da die Behördenbahn die Loks noch freizügig einsetzte muß sie also (alle?) 150er nachgerüstet haben.
Als die TB0 spruchreif wurde, war die 150 schon fast weg vom Fenster.
Aber auch für die alte Türschließvorrichtung musste die 150 nachträglich mit der HBL ausgerüstet werden (siehe: [www.drehscheibe-foren.de].

Die Begründung "fehlende Zugsammelschiene" ist jedenfalls Blödsinn. Die wird bei einer Elektrolok weitgehend frei Haus mitgeliefert.

ytracks
- Ich habe keine 150er mit Zugzielanzeiger gesehen. Das nennt sich wohl Nahverkehrspaket und gibt es seit wann? DB AG?. Daher dürfte keine 150er nahverkehrstauglich sein nach heutiger Definition.
Die Spielereien "Nahverkehrspaket" gibt es fast ausschließlich bei der DBAG. Ausnahmen sind reine Nahverkehrsloks wie die Schweizer 450 oder italienischen E464. Ansonsten lassen sich Lokomotiven sowohl im Nahverkehr wie auch im Güterverkehr einsetzen; früher waren die BRn 140/151 der DB die klassischen Beispiele. Heute kann man dies grundsätzlich bei den ÖBB mit den Rh 1x16 sehen (auch wenn hier teilweise getrennte Umläufe für RCA und PVAG bestehen); ein spezielles NV-Paket hat keine.
Kann ich mir gur vorstellen, allerdings stelle ich es mir umgekehrt auch nicht so leicht vor, mit 3-4 Silberlingen so viele Bremshunderstel zusammen zubringen, dass man genügend Bremskraft entwickelt, den Zug genauso schnell wieder zum Stehen zubringen!

Natürlich gab es E50 planmäßig vor Schnellzügen

geschrieben von: Ronald Krug

Datum: 17.02.12 10:29

Moin,

hier der schnellste, von E50 PLANMÄSSIG gefahrene Zug:

E 50 Bw Nür R Sommer 1961 D 383 Nürnberg - Würzburg 102,2 km 65 Min. 94,34 km/h.
In der DB - Bespannungsübersicht 1957 ist er abgedruckt.
Und in der Bespannungsübersicht 1958 dieser:
E 50 Bw Wür Sommer 1958 D1063 Nürnberg - Würzburg


In zwei Laufplänen des Bw Würzburg sind ebenfalls D-Züge enthalten.

1960 Wi E 50 Würzburg Plan 22/23 9 Tageumlauf DPG (D-Zug, ebenfalls D 383, Personenzug, Güterzug)
1962 Wi E 50 Würzburg 1+4 DPG (Wegen Elektrifizierung Fulda - Bebra D 275,276 auf diesem kurzen Abschnitt)

Gruß

Ronald



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:17:10:50:55.

Re: Hat E 50 D - Züge gefahren ?

geschrieben von: Bruno Georg

Datum: 17.02.12 11:18

Moin zusammen,

die Frage kann ich auch nicht endgültig klären. Das die 150 zumindest Reiszüge gefahren hat, dafür habe ich sogar einen Bildbeweis.

Wir sehen 150 097-4 Bw Bebra mit E 3225 am 12.10.1977 bei der Ankunft in Siegen und wenn ich mich recht an meine Fahrdienstleiterzeit dort erinnere, wurde die Leistung damals planmäßig gefahren. Das Bild habe ich schon einmal gezeigt.


150 094-4 Bw Hg.-Eck. mit E 3225 am 12.10.1977 bei der Ankunft in Siegen (für DSO).jpg


Grüße
Bruno Georg



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:17:16:01:48.

Re: E50 mit Reisezügen

geschrieben von: captainsbnemo2005

Datum: 17.02.12 11:56

-hi,

ich bin 1986 mit dem Eilzug von Coburg nach München gefahren und erinnere mich an eine , allerdings schon 150 , in o / b .

stimmt , die Beschleunigung war ganz ordentlich .

Grüße
Steve

--

wow - der Thread wird ja immer doller !

geschrieben von: captainsbnemo2005

Datum: 17.02.12 12:03

-

danke für diese eindeutige Info und die herrliche Aufnahme .

Steve


--



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:17:15:12:49.

Re: Hat E 50 D - Züge gefahren ?

geschrieben von: Frankfurter

Datum: 17.02.12 12:31

-Das muß also im Regelwerk mit einem bestimmten Datum zusammen fallen. Da die Behördenbahn die Loks noch freizügig einsetzte muß sie also (alle?) 150er nachgerüstet haben.
Als die TB0 spruchreif wurde, war die 150 schon fast weg vom Fenster.
Aber auch für die alte Türschließvorrichtung musste die 150 nachträglich mit der HBL ausgerüstet werden (siehe: [www.drehscheibe-foren.de].

>> Aber auch die "alte" Türschließvorrichtung ist "neu" im Sinne des Lebenslaufs der BR E 50/150.

Die Begründung "fehlende Zugsammelschiene" ist jedenfalls Blödsinn. Die wird bei einer Elektrolok weitgehend frei Haus mitgeliefert.

- Ich habe keine 150er mit Zugzielanzeiger gesehen. Das nennt sich wohl Nahverkehrspaket und gibt es seit wann? DB AG?. Daher dürfte keine 150er nahverkehrstauglich sein nach heutiger Definition.Die Spielereien "Nahverkehrspaket" gibt es fast ausschließlich bei der DBAG. Ausnahmen sind reine Nahverkehrsloks wie die Schweizer 450 oder italienischen E464. Ansonsten lassen sich Lokomotiven sowohl im Nahverkehr wie auch im Güterverkehr einsetzen; früher waren die BRn 140/151 der DB die klassischen Beispiele. Heute kann man dies grundsätzlich bei den ÖBB mit den Rh 1x16 sehen (auch wenn hier teilweise getrennte Umläufe für RCA und PVAG bestehen); ein spezielles NV-Paket hat keine.

>> Ich wuesste auch nicht, weshalb eine Lok einen Zugzielanzeiger - vielleicht auch noch eine 21-polige Schnittstelle? - braeuchte, um Personenwagen zu ziehen. In Frankfurt hatten wir planmaessig 150 (ich wurde leider erst in Epoche 4 aktiv), 151 und 194 im Personenzugdienst, allerdings nur N, keine D (planmaessig), aber in Einzelfaellen sogar doppelt bespannt. In Siegen gab es einen E nach Dillenburg mit 150 oder 151 mit 1 oder 2 nb, der ging ab wie Schmidts Katze!

>>nach heutiger Definition! - ? Wozu dieses? Wieviele 150 hatten wir in den letzten Jahren im Einsatz?

Noch en Gude,
Manfred

Die ursprüngliche Signatur entspricht nicht unseren Vorgaben und wurde daher entfernt! Grafische Banner in Signaturen sollten maximal 120 Pixel hoch sein mit eventuell einer Textzeile darunter oder darüber. Textsignaturen sollten eine Höhe von 7 Zeilen nicht überschreiten. Banner und Links zu kommerziellen Webangeboten dürfen keine konkreten Produkte oder Dienstleitungen in Wort oder Bild bewerben. In Einzelfällen behalten wir uns das Recht vor Signaturen zu untersagen, die durch ihre Gestaltung oder ihren Inhalt nicht akzeptabel sind. Weitere Einzelheiten finden sich in den Foren-Tipps.

Re: Hat E 50 D - Züge gefahren ?

geschrieben von: Altbauelok

Datum: 17.02.12 12:52

Hallo,

hier sind drei Bilder, allerdings kein Plandienst:

[www.drehscheibe-foren.de]

Re: E50 zieht den Reisenden vom Sitz herunter ....

geschrieben von: m38902687-1

Datum: 17.02.12 13:13

Christian Kehr schrieb:
-------------------------------------------------------
> Kann ich mir gur vorstellen, allerdings stelle ich
> es mir umgekehrt auch nicht so leicht vor, mit 3-4
> Silberlingen so viele Bremshunderstel zusammen
> zubringen, dass man genügend Bremskraft
> entwickelt, den Zug genauso schnell wieder zum
> Stehen zubringen!

Sehr richtig erkannt. Bei einen Zug mit einer 150 und 2-3 Silberlingen, bei knapper Fahrzeit mit Halt auf allen Stationen, anständige Zielbremsungen hinzulegen, ist für Anfänger schon etwas anspruchsvoll. Die Lok hat nur Bremstellung G-P, in diesem Falle P und bringt somit einen großen Teil des Bremsgewichtes des Zuges einlösig auf. Derartige N-Züge fuhren zeitenweise zwischen Konstanz-Singen und Schaffhausen. Als auf der Gäubahn noch D-Züge liefen und der Italienverkehr ein wichtiges Geschäft war, liefen häufig 150 er vor den Vor- und Nachzügen sowie vor den dazugehörigen LR, ebenso bei Verspätungen. An den Wochenenden standen ja 150 aus dem Stillager in Singen zu Verfügung. Auch vor ital. Wählerzügen war sie anfangs noch zu sehen. Ach beim Anfahren konnte man schon mal den Zugf. stehenlassen, wenn er zu lahm war; alles schon passiert. Gruß Fritzle.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:17:13:15:22.
Im Frankenwald hat es definitiv keine planmässigen Schnellzugleistungen mit E 50 / 150 gegeben und auch ausserplanmässig dürfte das nicht vorgekommen sein - man soll nie "nie" sagen, aber ich halte es für äußerst unwahrscheinlich. Dort waren vor Schnellzügen immer die alten Renner E 18 / E 19 und gelegentlich die E 10 - Vorserienmaschinen 001 - 005 unterwegs, bis sie dann von Nürnberger 151 abgelöst wurden, weil der DB die Fahrzeiten im Berlin- und Interzonenverkehr ziemlich wurscht waren, aber mit der 151 mit immerhin V/max = 120 km/h die Nachschubdienste über die Frankenwaldrampen eingespart werden konnten.

Grüssle

schöne Dokumente !

geschrieben von: captainsbnemo2005

Datum: 17.02.12 15:10

-

rot weiße IC - Wagen , kombiniert mit o / b Wagen , in Rotweinsauce ,

dazu grünes Lokgemüse als Beilage .

Als Dessert dann vielleicht Hochgebirgseinsätze ?

Danke,
Grüße

Steev

-

Re: Hat E 50 D - Züge gefahren ?

geschrieben von: Diesel73

Datum: 17.02.12 15:36

Wir sehen 150 097-4 vom Bw Bebra. Auch dies ist ein Zug aus dem Hagener 151-Plan. In Hagen gab es nach Auslieferung aller 151 nur einen fiktiven 150-Plan vorwiegend mit Bedarfsganzgüterzügen. De facto liefen in beiden Plänen 150 und 151.

1978 fuhren die Hagener 151 an Di-Fr: ExprD14013 Stg-Mhh (Tag 5), E1367 A-Nür (26), N6821-E3228 Hg-Sie-Hg (35), N6810-E3229-E3552 Sie-Hg-Sie-Hg (44), D712-N6851 Gi-Hg-Sie (47)

150 Bebra an Di-Fr: N5937 Ks-Be (Tag 4), N5938-E3630 Be-Ks-War (28), N7865 Fu-Sue (33)

150 Kornwestheim an Di-Fr: N5904 Horb-S (Tag 3), E3652-N5915 Eut-S-Horb (4), E3440 Aal-S (10), N5122 Mue-Bru (13), N5279-N5285-N... (unleserlich) Kr-Plo (22), N5875-N5880 Lda-Obu-Lda (33), N5230 U-S (34), N6002 Ph-Ka (35), N6216-5287 T-S-U (36).

150 Nürnberg Rbf an Di-Fr: E3089 Goe-Ks, stattdessen freitags D944 (Tag 4), N7440 Ab-Ffm (13), N6409 R-Pt (18), N5498 Nto-Nh (23).

Wie man sieht, waren die Kornwestheimer 150 häufig im Reisezugdienst unterwegs.

Re: Hat E 50 D - Züge gefahren ?

geschrieben von: Diesel73

Datum: 17.02.12 15:39

Noch ein Hinweis: die Farbgebung der Loks war den Laufplänen (und der Lokleitung) egal.

E50 in Siegen, @ Bruno

geschrieben von: martin welzel

Datum: 17.02.12 19:16

Schönes Bild, das!
Gefällt mir gut!

Danke füs Zeigen,

Martin

E 50 und Schnellzüge

geschrieben von: dtlwinkler

Datum: 17.02.12 19:28

Die Ursprungsfrage war ja, ob die E 50 Schnellzüge gefahren hat. Ja klar doch! Dazu war sie ja auch beschafft worden! Allerdings rede ich nicht von der Bundesbahn-E 50 (aber so war ja die Frage auch nicht gestellt), die E 50 gab es ja schon bei der alten Reichsbahn. Und da waren die EP 236 ff. (noch mit preußischer Bezeichnung und später E 50 36 ff.) für die Rbd Breslau u. a. auch für den schweren Reisezugdienst zwischen Breslau und Görlitz beschafft worden. Und da haben sie natürlich auch Schnellzüge gefahren. Und - sie hatten tatsächlich anfangs keine elektrische Heizung sondern einen koksgefeuerten Dampfkessel. Bei den E 50.3 wurde später eine E-Heizung nachgerüstet, die E 50.4 hatte allerdings in der Tat nie eine E-Heizung. Erst mit Auftauchen der E 17 wurden die E 50 dann vor Schnellzügen ersetzt.

Re: Hat E 50 D - Züge gefahren ?

geschrieben von: Altbauelok

Datum: 17.02.12 20:31

@ Diesel 73:

Ich ergänze mal um eine Planleistung von Geislingen nach Göppingen:

http://img3.bilder-hochladen.tv/ulFU8r67.jpg
150 039 un die abgebügelte 140 395 am 16.05.88 mit N 5266 in Göppingen.
Diese Leistung war planmäßig, da ab Göppingen der Ne 62360 mit der 150 zu bespannen war. Die 140 übernahm dann auch einen Ng.
Natürlich ist dies jetzt kein D-Zug, aber da du generell Reisezüge eingeworfen hast, habe ich mich kurzerhand dir angeschlossen.
Mit den Nürnberger 150ern war das für die Zugbegleiter "besonders lustig", da diese über keine Hauptluftbehälterleitungen verfügten (im Gegensatz zu den (meisten) Kornwestheimer 150ern) und somit alle Türen händisch zu schließen waren.



http://img3.bilder-hochladen.tv/tcuTKU02.jpg
Eilzüge Stuttgart - Ulm gehörten auch einstmals zum Repertoir der Nürnberger 150er. Dabei konnte aber auch eine Nürnberger 151er erscheinen.
Zu sehen ist 150 045 vor E 3421 am 18.06.86 in Süßen.
Leider nur ein Papierscan, ich bitte um Nachsicht mit der Qualität.



http://img3.bilder-hochladen.tv/FAp9V58v.jpg
Und da aller guten Dinge drei sind, noch ein Bild einer Bebraer 150er-Leistung (hatten auch keine Hauptluftbehälterleitung) vor N 6247 nach Tübingen, aufgenommen am 30.08.89 in Plochingen. Man beachte auch den schönen MDyg-Wagen gleich hinter der Lok.



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:02:17:20:48:20.

Re: Hat E 50 D - Züge gefahren ?

geschrieben von: ulrich

Datum: 17.02.12 22:35

Ob planmäßig oder nicht - auf der Ruhr-Sieg-Strecke haben sie jedenfalls definitiv auch Personenzüge gefahren. Und ein D-Zug war schließlich auch ein Personenzug.

Ulrich

Re: Hat E 50 D - Züge gefahren ?

geschrieben von: 110 483-5

Datum: 18.02.12 00:14

Leider hatte ich meine Kamera nicht dabei, als im Juni 1991 eine grüne 150 mit einem EuroCity nach Amsterdam im Duisburger Hbf stand. Logisch, dass das nicht planmäßig war.

Re: Hat E 50 D - Züge gefahren ?

geschrieben von: Ulf Kutzner

Datum: 18.02.12 11:27

Moin,

ulrich schrieb:
-------------------------------------------------------
> Ob planmäßig oder nicht - auf der
> Ruhr-Sieg-Strecke haben sie jedenfalls definitiv
> auch Personenzüge gefahren. Und ein D-Zug war
> schließlich auch ein Personenzug.

Nö. Ein Reisezug.

Gruß, ULF

Ja! (o.w.T)

geschrieben von: Michael Kelter

Datum: 18.02.12 20:28

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Zwischen Siegen und Dillenburg/Gießen...

geschrieben von: Oliver Dietz

Datum: 18.02.12 23:00

... waren 150 vor N und teilweise E-Zügen in den 80er und 90er Jahren regelmäßig zu sehen, oftmals jedoch in den Hagener 151 Plänen. Auch in der Zeit als die beiden 151er Pendel (mit 1xn-Wagen und 1x BDnrzf) zwischen Siegen und Dillenburg fast den Gesamtverkehr bestritten, lief dort oftmals ein 150 mit, was jedoch ein ständiges Umsetzen in Siegen und Dillenburg nach sich zog.
In den 80er Jahren gab es einen N-Zug von Gießen der gegen 11.20 Uhr auf Gleis 5 in Dillenburg ankam, bespannt mit Nürnberger 150. Dort wurde dann der hinter der Lok laufende MDyg ausgesetzt und wenn ich mich richtig erinnere gegen 12.15 Uhr nach Siegen weitergefahren. An diesen Zug kann ich mich noch gut erinnern, da er für uns Loknummernsammler die seltene Gelegenheit auf Nürnberger 150er bot und der Zug genau mitten in der 15 Minuten-Schulpause ankam. War gerade ausreichend für den Weg Schule-Bahnhof-Schule. Ansonsten dominierten ja die Hagener 150 und 151.