DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -

Teckbahn - Zeitzeugen gesucht

geschrieben von: TeckDiesel

Datum: 20.12.11 15:54

Die Freunde der kleinen Eisenbahn - Unterteck - brauchen Eure Hilfe,

wir sind vier Freunde zwischen 20 und 25 und haben es uns zum Ziel gemacht, eine Modulanlage im Maßstab 1:87 zu bauen, welche der KBS 761 "Teckbahn" entsprechen soll.
Da wir alle samt jüngeren Baujahres sind, suchen wir nun über DSO Zeitzeugen bzw. Leute mit Kenntnissen über die eingesetzten Fahrzeuge auf der Teckbahn, bevor es die "neue Bahn" gab.
Wenn uns irgend jemand helfen kann, so soll er dies doch bitte tun.
Wir freuen uns über jeden noch so kleinen Hinweis.

Vielen Dank schon mal.


Euer TeckDiesel



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:12:20:16:35:47.

z. B. V 100 (2 B)

geschrieben von: Stefan Motz

Datum: 20.12.11 17:54

212 040 mit Wendezug am 25.4.1993 bei Owen:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/29/383229/6265653966623163.jpg



http://foto.arcor-online.net/palb/alben/29/383229/3638393935393562.jpg



Viele Spaß beim Basteln!
Stefan

https://abload.de/img/db-251902-4003812-titu8k49.jpg

Re: z. B. V 100 (2 B)

geschrieben von: TeckDiesel

Datum: 20.12.11 19:50

Hallo Stefan,
vielen Dank für Deinen Beitrag.
Ist das ein sog. Hasenkasten- Steuerwagen oder schon ein Karlsruher Kopf?

LG und schönen Abend.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:12:20:19:50:57.

Re: Teckbahn - Zeitzeugen gesucht

geschrieben von: Regentalbahner

Datum: 20.12.11 20:23

Hallo TeckDiesel,

ich habe noch ein Bild aus einem Familienalbum der 50-Jahre aus Wendlingen. Es könnte eine BR 64 uder BR 86 sein...

Viele Grüße vom
Regentalbahner
Blick in Hirnholzstraße mit Dampflok3.jpg

Re: Teckbahn - Zeitzeugen gesucht

geschrieben von: Nebenbahnfreund

Datum: 20.12.11 21:09

Hallo zusammen,
auch von mir erstmal Alles Gute und Viel Erfolg für euer Projekt.
(Werbung ein) Wir könnten natürlich auch noch einige Begeisterte brauchen, die im Nachbartal von Nürtingen nach Neuffen bauen (Werbung aus).
Ich habe 2005 mal einen Diavortrag über die Teckbahn gemacht, hier mein damaliger Stichwortzettel. Der ist zwar zeitlich etwas überholt, aber vielleicht hilfts:

Die Teckbahn - KBS 761

Wendlingen (Unterboihingen) – Kirchheim/T. – Oberlenningen:

- Gesamtlänge bis Oberlenningen: 17,4 km
- Sept. 1864 Inbetriebnahme bis Kirchheim/T., nur ½ Jahr Bauzeit!
Betreiber war die "Kirchheimer Eisenbahn" (erste private Bahngesellschaft in Württemberg)
Strecke wird von der „Königlich Württembergische Staats-Eisenbahn“ übernommen
- Okt. 1899 Weiterführung bis Oberlenningen

Bahnhofsverlegung:
- 1910 Erste Planungen
- 1937 Spatenstich, Einstellung der Arbeiten nach Ausbruch 2.WK
Nach Kriegsende Neuverhandlungen, da die DB nicht die alten Verträge gebunden war
- 1971 Wiederaufnahme der Bauarbeiten
- 1975 Einweihung des neuen Bahnhofes

Seit der Einstellung des Gütertarifpunktes Kirchheim kein Güterverkehr mehr von/nach Kirchheim
Weiterhin bedient wird der Schrotthandel in Dettingen /Teck 2 mal pro Woche sowie die Papierfabrik Scheuffelen in Oberlenningen

S 1 Plochingen-Kirchheim/Teck:
Verlängerung geplant; Planfeststellung steht bevor, Vorlaufbetrieb geplant, Vorlaufbetrieb ca. ab Ende 2007

Kirchheim/T. – Weilheim:

- Länge Kirchheim/T. - Weilheim: 9 km
- Parallelführung bis Kirchheim-Süd
- Sept. 1908 Eröffnung durch die KWS
- Sept. 1982 Einstellung Personenverkehr
Streckenabschnitt Holzmaden - Weilheim wurde abgebaut, die Gesamttrasse ist bis
Ortseingang Weilheim noch vorhanden.
Das Bahnhofsgelände in Weilheim ist größtenteils überbaut.
Gefahren wurde in den letzten Jahren mit Schienenbussen.

Im Regionalverkehrsplan ist nach wie vor die Durchbindung der Strecke Wendlingen - Kirchheim/T. - Weilheim - Bd. Boll - Göppingen
(Reaktivierung der Strecken Kirchheim/T. - Weilheim und Göppingen - Bd. Boll) enthalten.

Höhenverlauf:
Plochingen: 276,00 m
Wendlingen: 280,00 m
Kirchheim /T.: 311,00 m
Oberlenningen: 449,00 m
Weilheim: 385,00 m


Ich kenne dort folgende Garnituren:
- 211/212 mit Wendezügen aller Epochen, Steuerwagen Hasenkasten und Karlsruher Kopf, auch als Sandwich
- ebenso Güterzüge mit V100, abends gab es zeitweilig eine Garnitur von Oberlenningen, die vorn den Wendezug (leer), dann die V100 und dann noch
Güterwagen dran hatte
- Bei den Güterzügen ist mir ein ganz langer abendlicher Zug in Erinnerung, dem folgte dann oft noch eine V100 mit einem Wagen.
- später 218er mit Wendezug
- Tübinger 627
- Schienenbusse, hier ist mir noch eine Aufnahme eines 3-Teilers mit einem Güterwagen(!) in Erinnerung

Hier noch eine Skizze, die die ehemalige Trassenführung in Kirchheim vedeutlicht. Die Trasse ist heute noch ablesbar:

http://img841.imageshack.us/img841/6449/stadtplankt.jpg

Zum Diaeinscannen komme ich gerade nicht, aber vielleicht hilft das euch weiter. Es würde mich freuen, wenn ich mal eure Ergebnisse sehen könnte.

Also nochmal Viel Spaß beim Bauen
meint die Nebenbahn

Re: z. B. V 100 (2 B)

geschrieben von: luc

Datum: 20.12.11 21:26

ich habe in Erinnerung, dass dort fast ausschließlich Hasenkastensteuerwagen unterwegs waren (bis ca. 1990).
Ich hab die Teckbahn immer nur in Wendlingen vom Eilzug aus gesehen, mit der Teckbahn bin ich zum ersten (und wahrscheinlich letzten mal) 2008 gefahren inklusive dem besten Zugpersonal.

TeckDiesel schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo Stefan,
> vielen Dank für Deinen Beitrag.
> Ist das ein sog. Hasenkasten- Steuerwagen oder
> schon ein Karlsruher Kopf?
>
> LG und schönen Abend.

Re: Teckbahn - Zeitzeugen gesucht

geschrieben von: uli leibfarth

Datum: 20.12.11 23:42

Hallo,

neben den schon beschriebenen Fahrzeugen kann ich noch folgende Wendezuggarnitur aus der Erinnerung bieten:
Um 1975/76 im neueröffneten Bahnhof Kirchheim V100,4xB3y,yl-Steuerwagen, Schienenbusse Br 797
Bis zur Eröffnung der S1 Plochingen-Stuttgart Hbf(9/1978)gab es morgens auch einen durchgehenden Silberling-Wendezug bis Stgt.Hbf

Aus der Literatur: bis ca. 1965 Br 86, danach V100

Um 1991/92(?) fuhr mal die DR Museumsdampflok 62015 an einem Wochenende.

Hoffe nach Weihnachten mal diverses "Altes" einscannen zu können.

Viele Grüße Uli

Re: Teckbahn - Zeitzeugen gesucht

geschrieben von: Werner

Datum: 21.12.11 08:51

Hallo,

auf die Schnelle mal ein Bild des alten Kirchheimer Bahnhofes vom Oktober? 1975, als die GES dort Abschiedsfahrten machte. Der Schienenbus hat die Nummer 798 718. Wie man sieht, gab es damals schon Satellitenschüsseln ;-)

798 718 Kirchheim-Teck 10.1975-2.jpg

Was sich der Besitzer des Bahnhofs Dettingen bei der Farbgebung gedacht hat, ist mir nicht ganz schlüssig. Im Mai 1997 sah es hier so aus:

212 267 Dettingen 26.05.97.jpg

Gruß Werner


Re: Teckbahn - Zeitzeugen gesucht

geschrieben von: TeckDiesel

Datum: 21.12.11 10:09

uli leibfarth schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo,
>
> neben den schon beschriebenen Fahrzeugen kann ich
> noch folgende Wendezuggarnitur aus der Erinnerung
> bieten:
> Um 1975/76 im neueröffneten Bahnhof Kirchheim
> V100,4xB3y,yl-Steuerwagen, Schienenbusse Br 797
> Bis zur Eröffnung der S1 Plochingen-Stuttgart
> Hbf(9/1978)gab es morgens auch einen durchgehenden
> Silberling-Wendezug bis Stgt.Hbf
>
> Aus der Literatur: bis ca. 1965 Br 86, danach
> V100
>
> Um 1991/92(?) fuhr mal die DR Museumsdampflok
> 62015 an einem Wochenende.
>
> Hoffe nach Weihnachten mal diverses "Altes"
> einscannen zu können.
>
> Viele Grüße Uli


Grüß Dich Uli,

ist Dir denn auch bekannt, mit was für Wagenmaterial die Dampfzüge unterwegs waren?
Besonders würden uns eben auch die Anfänge interessieren.
Sollest Du diesbezüglich was wissen, lass es uns wissen.
Gerne können wir uns auch dann mal bei SHB treffen.

Gruß

Gianni

Re: Teckbahn - Zeitzeugen gesucht

geschrieben von: Stäffelesrutscher

Datum: 21.12.11 12:33

Hallo Werner,

das Gebäude mit der Schüssel sieht mir wie ein typisches Post'amt' aus. Ich glaube daher, dass es sich nicht um eine Schüssel zum Fernsehempfang, sondern um einen Parabolspiegel zur drahtlosen Nachrichtenübertragung handelt.

Vielleicht weiß ein Ortskundiger mehr über dieses Gebäude.

Gruß

Helmut

Parabolspiegel,

geschrieben von: Werner

Datum: 21.12.11 13:46

Hallo Helmut,

ist mir schon klar, dass es 1975 noch kein Satellitenfernsehen gab (ich könnte auch heute darauf verzichten), deshalb mein Smilie ;-)

Gruß Werner


Re: Teckbahn - Zeitzeugen gesucht

geschrieben von: IVA1965

Datum: 21.12.11 15:40

Na das hört sich ja mal wie ein echt guter Plan an!!!
Viel Erfolg! Da würde ich glatt mitmachen, wenn ich nicht zwischenzeitlich im Ostteil der Republik wäre.

Meines Wissens nach (alte Erzählungen) fuhren auf der Teckbahn zum Schluss des Dampfbetriebes hauptsächlich 86er (aus Tübingen?).
Muss mal in Wendlingen bei meinen Eltern mein kleines Archiv durchforsten, dann kann ich vielleicht noch mehr sagen.

Hier noch zwei ältere Beiträge von mir:

Bahnhof Weilheim: [www.drehscheibe-foren.de]
Bahnhof Wendlingen: [www.drehscheibe-foren.de]
(im Hintergrund sieht man einen Wagen auf der Teckbahn, könnte ein Länderbahnwagen sein, da müssen die Fachleute ran, ich kanns nicht zuordnen)

Hab noch ne alte Postkarte von Kirchheim, stell ich dann mal noch ein.

Außerdem könntet ihr mal beim Museums-Verein des Stadtmuseums Wendlingen anfragen, die hatten vor einigen Jahren mal eine Ausstellung zur Eisenbahn in Wendlingen oder so ähnlich, die könnten noch was haben.

Grüße aus Sachsen in die alte Heimat
IVA

Gelassenheit ist die Kunst, in der gegenwärtigen Situtation schon den Abstand zu gewinnen, den sonst erst die Zeit schafft.
Hans-Joachim Eckstein

[www.fluegelradtouristik.info]
[www.igbwdresden-altstadt.de]
[www.ig-einheitsloks.de]

Re: Parabolspiegel,

geschrieben von: Regentalbahner

Datum: 21.12.11 19:05

Hallo Werner,

in dem Gebäude befindet sich heute noch die Post.

Viele Grüße vom

Regentalbahner

Re: Teckbahn - Zeitzeugen gesucht

geschrieben von: Der Wagenfreund

Datum: 22.12.11 08:36

Hallo,

zum Fahrzeugeinsatz auf der Teckbahn:

- 1864 - 1899 = Privatbahnloks "Tk";
- 1899 - ca. 1920 = württ. T3
- ca. 1920 - ca. 1930 = württ. Tn (Baureihe 94.1)
- ab ca. 1930 bis 1962 = Baureihe 86
- 1954 - 1978 = Schienenbus (VT 95/98)
- 1962 - 1996 = Baureihe V 100 (211/212)
- 1996 - 2009 = Baureihe 218
- ab 2009 = 650

Anmerkungen:
Der Einsatz von T3 und Tn ist durch Fotos nachgewiesen. Es gibt ebenfalls Fotos von Kittel-Dampftriebwagen auf der Teckbahn.
Die Baureihe 86 war in Plochingen beheimatet. Dort waren bis zu 29 Loks (gleichzeitig) beheimatet. Zeitweise wurden die 86er auch durch die Baureihe 93 verstärkt. Im Güterverkehr kamen in den 50er-Jahren auch plochinger 55er auf die Strecke.
Die Baureihe 86 wurde in der ersten Jahreshälfte 1962 durch fabrikneue V 100.10 ersetzt (Heimat-Bw Kornwestheim - Einsatz-Bw Plochingen).
Ab ca. 1973 verkehrten Wendezüge auf der Teckbahn (zunächst 3yg mit Mitteleinstiegs-Steuerwagen - später dan Silberlinge)
Ab 1954 erhielt Plochingen Schienenbuss der Baureihe VT 95.9. Diese wurden später ergänzt durch drei VT 98 (VT 98 9502 bis VT 98 9504). Der Einsatz der Schienenbusse erfolgte bis 1978.

Der "neue" Bahnhof in Kirchheim wurde 1975 (nach rund 60 Jahren Planung) eingeweiht.
An der Stelle des "alten" Bahnhofs befindet sich heute das Einkaufscenter "Teckcenter"

Gruß

Der Wagenfreund

Re: Teckbahn - Zeitzeugen gesucht

geschrieben von: Schrankenwärter Mölln Mn

Datum: 22.12.11 12:06

Moin TeckDiesel!

Zwischen 1992 und 2003 war ich auch auf der Teckbahn unterwegs.
Zu Zeiten der 212 kamen zeitweise 211 zum Einsatz, die dann aber im Sandwich (Steuerwagenmangel) verkehrten. Der Hasenkasten war auch 1992 / 93 noch auf der Strecke unterwegs.
Solange die Strecke bis Holzmaden (Rau) noch bedient wurde, waren drei 212 auf der Strecke unterwegs. Zwei im Streckendienst und eine morgens im Schub. Diese rangierte in Kirchheim an der GA und fuhr gegen 11:00 Uhr ?(bin mir nicht so sicher) dann mit einer Übergabe nach Holzmaden. Nach deren Rückkehr rangierte die Lok wieder in Kirchheim.
Ab 1997 kamen dann die 218 (Bw Ulm) und am Wochenende 627er vom Bw Tübingen auf die Strecke. Die 627 wiederum wurden von 650er aus Tübingen abgelöst. Die ersten 218, die auf die Teckbahn kamen, wurden an dem Samstag vor dem Planwechsel von Lübeck nach Ulm umbeheimatet. Später wurden dann auch Loks aus Haltingen und sogar die 218 418 (Touristikzug) eingesetzt.
Zudem möchte ich noch die Baureihen V 60 (Bw Plochingen), 260 & 360 vom Bw Kornwestheim, sowie die 290 und 294 ins Rennen werfen.

Gruß Birger

Re: Teckbahn - Zeitzeugen gesucht

geschrieben von: Regentalbahner

Datum: 22.12.11 23:10

Hallo,

zum Thema Touristiklok habe ich noch ein Sichtungsbild aus dem Jahr 2002. Das Bild zeigt die bunte Garnitur in Wendlingen mit Fahrtrichtung Kirchheim.

Viele Grüße vom

Regentalbahner
24_23A.JPG



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:12:22:23:10:54.

Re: Teckbahn - Zeitzeugen gesucht

geschrieben von: IVA1965

Datum: 22.12.11 23:37

[home.arcor.de]

Da gibt es auch diese obige Seite, sehr schöne Bilder sind dort von der Touristik-218 zu sehen.

Viele Grüße
IVA

Gelassenheit ist die Kunst, in der gegenwärtigen Situtation schon den Abstand zu gewinnen, den sonst erst die Zeit schafft.
Hans-Joachim Eckstein

[www.fluegelradtouristik.info]
[www.igbwdresden-altstadt.de]
[www.ig-einheitsloks.de]

Re: Teckbahn - Zeitzeugen gesucht

geschrieben von: Schrankenwärter Mölln Mn

Datum: 23.12.11 07:54

Moin Regentalbahner!

Weißt Du zufällig noch, an welchen Tag Du die Lok aufgenommen hast?
Von mir ein Bild der ehemaligen Mühldorfer 212 055, aufgenommen im Februar 1997 im Gleis 11a in Wendlingen.
http://img522.imageshack.us/img522/2161/img182k.jpg
Gruß Birger



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:12:23:07:56:26.

Re: Teckbahn - Zeitzeugen gesucht

geschrieben von: Regentalbahner

Datum: 23.12.11 21:55

Hallo Birger,

das Aufnahmedatum lässt sich leider nicht mehr feststellen - schönes Bild von der 212er!!

Viele Grüße vom

Regentalbahner
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -