DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo, heute habe ich den zweiten (und letzten) Teil meines Tagesaufenthaltes in Bromberg eingestellt.
Der bisher schon nicht gerade ereignisarme Tag ging auf hohem Niveau weiter. Ich hatte mich gottlob mit einem Filmvorrat eingedeckt, der auch weiterhin hemmungsloses Fotografieren ermöglichte. Daher bin ich in der Lage, diesen zweiten Teil ähnlich interessant wie den ersten Teil gestalten zu können. Den ersten Teil findet ihr durch anklicken hier: [www.drehscheibe-foren.de]

Bild 12: Die schon im ersten Teil gezeigte Pt47-12 kehrte nun von ihrer AW-Probefahrt heim. Wahrscheinlich ging die Lok anschließend an ihr Heimat-Bw zurück. Im Gegensatz zu anderen Lokomotiven, die das AW für Testzwecke vor das Tor schickte, hatte die Pt47-12 nämlich bereits ihre Beschilderung montiert bekommen, andere AW-Loks waren dagegen nur mit Kreideaufschriften versehen worden:
http://fs5.directupload.net/images/user/160208/at37q4um.jpg


Bild 13: Und die Ereignisse, nämlich nach einer AW-Lok kommt eine 03 vorbeigefahren, wiederholten sich. Dieses Mal handelte es sich um die ehemalige 03 049, die bei der PKP die Bezeichnung Pm2-18 erhalten hatte. Klappernd kreuzte sie die Gleise, um irgendwo in der Ferne von Bydgoszcz zu verschwinden:
http://fs5.directupload.net/images/user/160208/8fozyut6.jpg


Bild 14: Die nächste Lok, die sich nun meinen Fotoapparaten präsentierte, war die Ty2-662. Auch sie war, ebenso wie die bereits gezeigte Pt47-12 frisch beschildert unterwegs, um letzte Einstellungen an der Lok vornehmen zu können. Apropos Einstellung: Die Lok wurde seinerzeit als 52 6187 bei der Deutschen Reichsbahn in Betrieb genommen:
http://fs5.directupload.net/images/user/160208/2pkpstvg.jpg



Was nun folgte, stellte nach meinem Geschmack den Höhepunkt des Geschehens dar, zumindest soweit es die AW-Aktivitäten betraf. Doch schaut selbst, denn ich habe von dem Vorgang einige Bilder eingestellt:


Bild 15: Aus dem AW kam ein Lokzug mit einer wahrlich bunten Mischung herausgefahren. Vorweg eine Ty4 (ex BR44), die Betriebsnummer war nicht erkennbar, dann die Pt47-176 sowie die Tr203-32. Oder anders formuliert: Eine wenn auch defekte ex-DR-Güterzuglok sowie eine polnische Schnellzuglok werden von einer amerikanischen Rangierlok durch das Bromberger Gleisvorfeld geschoben:
http://fs5.directupload.net/images/user/160208/x7ajvcd6.jpg


Bild 16: Die „Klapperschlange“ wurde von mir extra fotografiert, wirkt doch diese kräftige und robuste Lok aufgrund ihres englischen Lichtraumprofiles deutlich zierlicher als andere vergleichbare Lokomotiven:
http://fs5.directupload.net/images/user/160208/zv37h4qk.jpg


Bild 17: Nach einiger Zeit kam die Fuhre zurückgefahren, allerdings war die Ty4 an einer mir nicht einsehbaren Stelle abgekuppelt worden. Nun also das Erlebnis in umgekehrter Reihenfolge, zuerst fotografierte ich die geschleppte Pt47-17 von ihrer Rückseite und…
http://fs5.directupload.net/images/user/160208/hdk9rbdg.jpg


Bild 18: …natürlich auch von vorne, denn das Gespann kam fotogerecht direkt auf meiner Höhe zu stehen:
http://fs5.directupload.net/images/user/160208/zd37vive.jpg


Bild 19: Die Gelegenheit nutzte ich natürlich auch für eine weitere Aufnahme von der Tr203-32, die sehr günstig im Sonnenlicht stand:
http://fs5.directupload.net/images/user/160208/x9hezzpe.jpg



Der PKP-Begleiter, ein durchaus sympathischer und mit viel Fachwissen ausgestatteter Mann, war nicht nur an der Eisenbahn interessiert, sondern auch an harter Währung. Gern unterstützte ich dieses spezielle Wissensgebiet, indem wir eine Art Tausch vereinbarten. Ich gab ihm einen bestimmten Betrag aus meinem monetären Fundus und tauschte mir dadurch einen Kurzausflug zu einer verbotenen Stelle ein – beide Seiten waren zufrieden. Hiervon habe ich schon in einem anderen Beitrag im HiFo berichtet: [www.drehscheibe-foren.de] Näheres könnt ihr dort nachlesen, die Fotos zeige ich allerdings auch hier in diesem Beitrag.

Bild 20: Mit einem Nachbautender ausgerüstet stand die Ty2-260 auf einem der AW-Gleise und rührte sich nicht vom Fleck. Genau auf diese Lok hatte ich es abgesehen, denn die ehemalige 52 2294 entsprach optisch nur bedingt dem „Serien-Look“:
http://fs5.directupload.net/images/user/160208/azvcpmo4.jpg


Bild 21: Aus der Nähe erkennt man, das an der Lok wohl noch so einiges zu tun ist, bevor sie wieder in den Einsatzbestand zurückkehren kann:
http://fs5.directupload.net/images/user/160208/kmsibbqv.jpg


Bild 22: Die einzige Güterzuglok, die ich an jenem Tage ablichtete, ohne das diese mit dem AW in Verbindung gebracht werden konnte, war die sehr gepflegte Ty51-116. Mit geschlossenem Regler rollte die schwere 1´E-Schlepptenderlok an mir vorbei. Zuerst fotografierte ich die von einer amerikanischen Baureihe (PKP= Ty246) abgeleitete Lok in Farbe…
http://fs5.directupload.net/images/user/160208/znux53d7.jpg


Bild 23: …und anschließend auch in Schwarz-Weiß:
http://fs5.directupload.net/images/user/160208/i34k52uq.jpg



Danach fotografierte ich gar nicht mehr, denn der Aufenthalt auf dem Bromberger Bahnhof war anschließend beendet. Beendet ist damit auch mein zweiteiliger Beitrag, beim Schreiben desselben kamen bei mir reichlich Erinnerungen wieder zum Vorscheinen.

Soweit mein Bromberg-Bericht, eine schöne Adventszeit wünscht euch

Helmut



Meine bisher erschienenen Beiträge findet ihr durch Anklicken des Bildes hier:
http://s14.directupload.net/images/user/140226/jikgddpg.jpg
Inhaltsverzeichnisse von weiteren Eisenbahnfreunden
bitte hier anklicken!



5-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:02:08:13:28:49.
Bromberg, Schneidemühl - das sind magische Orte und Namen, die mir als Schüler bereits aus dem Diercke-Weltatlas vertraut waren und eine heilige Schauer auslösten.

Mit Dank und Gruß,

Jürgen (dem besonders die Rückansicht der Pt47 gefällt)
Moin Helmut,

Chapeau!, was Du wieder alles hast ablichten können. Und wiederum muss ich sagen: Mein Favorit, die 03 ...

Vielen Dank, dass Du uns auch heute mitgenommen hast,

Martin
Hallo Helmut,

ein toller, zweiteiliger Beitrag!

Da wäre auch ich gerne dabei gewesen.

Gruß, Thomas



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:12:16:11:32:36.
Moin Helmut,

Deine Ausbeute aus Bromberg ist ja beachtlich! Auch ich wäre gerne dabei gewesen, aber diese Gegend war für mich damals unerreichbar. Gut, daß Du so einen kompetenten Begleiter hattest, der Dir alles gezeigt hat.

Eine kleine Sache am Rande: Die Pm2-18 kann nicht die 03 149 gewesen sein, da die 03 149 im Jahr 1967 im Bw Bremen Hbf stationiert war.

Vielen Dank, daß Du uns mitgenommen hast.

Gruß
Detlef
Moin Detlef!

Danke für Deinen aufmerksamen Blick, es war ein Schreibfehler von mir. Die korrekte DRG-Betriebsnummer lautet natürlich 03 049, diese habe ich nun in meinem Beitrag entsprechend eingefügt.

Herzliche Grüße
Helmut
Moin Helmut !

Wenn ich mich nicht täusche sollte das Teil II heißen, oder ?
Aussage nicht qualitätsschmälernd, Bilder natürlich grandios, wobei meine Begeisterung natürlich
an der unerkannten u. nur tlw. abgebildeten 44er haften bleibt. Mit solchen dicken Radreifen, so
wie es den Anschein hat aber tatsächlich mal auf den Rand geschoben. Zumindest erstmal, wenn ich
aber die Treibstange auf dem Umlauf richtig deute war ihr in der Halle kein Platz mehr reserviert ?

Pt47-12 dürfte eine Belgarder Lok gewesen sein, zumindest ist sie gut 1 1/2 Jahre später dort schon
geendet.
Pm2-18 war Lok der Par. Bydgoszcz Gl., war also demzufolge auf Fahrt vom/an den Zug, war aber auch
schon ein gutes Jahr später "weg vom Fenster" !
Ty2-662 wahrscheinlich eine Lok aus Siedlce, mit Sicherheit aber zur DOKP Warszawa gehörig u. sicher
kurz vor Vollendung des ZNTK-Aufenthalts.
Tr203-xy über den Ami guck ich mal klar darüber hinwechchch - iiih - i mag se net !
Pt47-176 sehr wahrscheinlich beim Bw Skarzysko-Kamienna in Diensten u. hatte noch 8 Jährchen frohes
Schaffen vor sich.
Und nun noch Helmut bzw. seinem Begleiter sein problematischer Nachbautender !
Ty2-260 Nix da, Lok von Jarocin, verließ zwei Tage später die ZNTK nach ausgeführter napr. Srednia,
also vergleichsweise "magerer L3". Tender hieß zu der Zeit 32D43-788, also ganz normale Kriegswanne,
mit dem Makel des "neu zusammengestoppelten" Kohlenkastenaufsatzes. Möglicherweise kam der Aufsatz
auch von einer zurückgekauften ehem. SZD-Kiste dort hinauf. Mir scheinen die Verstärkerstreben aber
deutlich stärkeres Material als normal, eben "handmade" .
Als Kessel hatte sie übrigends einen DWM aus dem Jahre 44 darauf, der mal frisch mit der 52 4506 ge-
liefert war, aber schon seit Juli 74.
Zuletzt noch, die Ty51-116 war eine Lok aus Torun !

So, nun in Erwartung eines nächsten Paukenschlages in Form weiterer PKP-Loks danke ich für heute.
Schönes WE wünscht die kalte Reserve

Re: Bromberg Hbf u AW 1976, Ty 4-8 ex 44 097

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 16.12.11 13:54

Hallo Helmut!
Da ich auch an der Fahrt teilgenommen hatte, kann ich Dir noch folgende Ergänzug liefern:
Die Ty 4 war lt. meinen Notizen Ty4-8 ex 44 097 DRG + 4.12.1973 (Lokrundschau Buch Br 41-45 und ihr Verbleib Seite 84).Bei der Ty 2-260(52 2294) handelt es sich offensichtlich um eine ausgebesserte Lok des Aw Bydgoszcz (Bromberg),mit einem ex russischen Tender, der früher Mal für die Aufnahme einer Ölfeuerung hergerüstet war.
Gruß
Thomas.Splittgerber,Berlin



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:12:16:13:58:58.

Re: Grandios !! Vielen Dank, Helmut ! (o.w.T)

geschrieben von: dampfgerd

Datum: 16.12.11 17:28

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

sehr eindrücksvoller Beitrag, Danke! (o.w.T)

geschrieben von: Niek Opdam

Datum: 16.12.11 20:38

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Hallo Helmut,

Du hast nicht zuviel versprochen - auch der Teil 2 bietet wieder absolut Sehenswertes, ich bin begeistert! Und ich fange diesmal auch keine Recherche an, keine Angst! Schade, dass Du die 44er nicht in Gänze ablichten konntest - aber man kann eben nicht alles haben.

Viele Grüße
Rolf

Re: Ergänzungsdaten zu den gezeigten Loks

geschrieben von: Helmut Philipp

Datum: 18.12.11 19:34

Moin "kalte Reserve"!

Deine umfangreichen Ergänzungen zu den von mir fotografierten Loks sind mir sehr willkommen, denn die polnischen "Beheimatungsspuren" sind mir nur marginal geläufig. Ich staune immer wieder, auch schon bei meinen bisherigen Polen-Beiträgen, über Dein großes Detailwissen!

Für die zahlreichen Datenergänzungen meinen herzlichen Dank & spätadventliche Grüße
Helmut

Hallo Helmut und "Kalte Reserve"

geschrieben von: Olaf Ott

Datum: 19.12.11 22:25

Dir, lieber Helmut, erst einmal Dank für diesen Blick in geheime Dampfwelten.
Unglaublich, was Du aus dieser Zeit zeigst.

Und an "Kalte Reserve" ein besonderer Dank auch von mir für seine akuraten Ergänzungen, die diesen
Beitrag noch viel lesenswerter machen.

Beste Weihnachtsgrüße an euch Beide!

Olaf Ott