DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Ende November 1981 wurde mit 627 101 von MAK das erste Fahrzeug der BR 627.1 bei der Bundesbahn in Dienst gestellt. Es folgten bis Ende Februar 1982 weitere 4 Triebwagen (627 102 bis 105 von MAK) und gleichzeitig von Mitte Dezember 1981 bis Mitte Februar 1982 die 2-teiligen 628/928 101 bis 103 von DÜWAG. Diese 8 Züge waren die Weiterentwicklung der über 7 Jahre zuvor gebauten 627/628-Vorserie.

In der optischen Gestaltung von Form und Lackaufteilung wurden erhebliche Verbesserungen erzielt und auch die Wirtschaftlichkeit der 2-Teiler, insbesondere durch die Ausführung mit nur einem Motor und antriebslosem Steuerwagen, Einsparungen von Toiletten und Außentüren (Gepäckraum und Mittelzustieg), etc. entscheidend erhöht. Auch wurden sie mit Puffern statt Scharfenbergkupplung ausgestattet. Der Sicherheit wurde durch klappbare Außenspiegel Rechnung getragen. Diese Triebwagen waren schon relativ ähnlich mit den dann 5 Jahre später gebauten Serienfahrzeugen 628.2. Lediglich 628 102, der zwei schwere Bahnübergangsunfälle erleiden mußte, erhielt ein 1.Klasse-Abteil, die restlichen Züge waren zweitklassig ;-))). Im 628/928 102 wurden bei den AW-Aufenthalten auch diverse Komponenten eingebaut, die in der 628.2 Serie Verwendung fanden.

Alle Fahrzeuge waren stets im Bw Kempten beheimatet.

Die Lackierung der 627.1 blieb immer ozeanblau/beige, Ausnahme ist der 627 104, welcher Mitte 2002 verkehrsrot umlackiert wurde. Anders die 628/928.1, hier erhielten alle 3 Züge zwischen August 2001 und Juli 2002 den verkehrsroten Lack.

Keine 20 Jahre im Einsatz war 627 103, der als erster Tw bereits am 10.11.01 ausgemustert wurde, die restlichen 627.1 folgten am 20.09.06. Bei den 628/928.1 ist der 101 seit 17.01.08 im Z-Bestand, die beiden anderen wurden am 03.12.10 ausgemustert.

Heute sind etliche dieser Züge im Auslandseinsatz.



Nun ein paar meiner Fotos der Triebwagen, welche die Fahrzeuge zwischen 1982 und 2003 darstellen:


(3412) 628 + 928 101 von der Gögginger Brücke am Augsburger Hbf 26.03.1982

http://bilder.bilder-speicher.de/show-image_org-11102507259608 .jpg


(4494) 627 102 am 24.03.1984 Gleis 12 Augsburg Hbf

http://bilder.bilder-speicher.de/show-image_org- 11102507849459 .jpg



(4975) 627 102+ 627 103 + 515 010 als N 5808 unterwegs bei Augsburg-Göggingen in km 4,0 Richtung Buchloe am 10.07.1984

http://bilder.bilder-speicher.de/show-image_org- 11102507469622 .jpg



(4977) 628 + 928 103 wenig später ebendort als N 4822

http://bilder.bilder-speicher.de/show-image_org-11102507744870 .jpg



(7330) 627 102 + 627 103 bei Wehringen in km 15,0 als E 3716 am 28.08.1987 etwas weiter südlich

http://bilder.bilder-speicher.de/show-image_org- 11102507629106 .jpg



(8912) 628 + 928 103 bei klirrender Kälte in Augsburg Hbf als N 4876 am 09.01.1990

http://bilder.bilder-speicher.de/show-image_org-11102507426041 .jpg



(10406) 627 102 hielt am Hp Rebdorf-Hofmühle der KBS 991 (Eichstätt Bf – Eichstätt Stadt) als N 5250 am 03.05.1994

http://bilder.bilder-speicher.de/show-image_org- 11102507662871 .jpg



(10410) 627 102 als N 5255 vor der dortigen Brauerei

http://bilder.bilder-speicher.de/show-image_org- 11102507631395 .jpg



(11424) 928 + 628 102 bei Inningen in km 7,4 als RB 4726 am 20.04.1996 (mit deutlich erkennbarem gelbem 1.Klasse-Streifen) Richtung Buchloe fahrend

http://bilder.bilder-speicher.de/show-image_org- 11102507611732 .jpg



(12378) 627 105 KBS 971 im Abschnitt Kißlegg – Hergatz bei Loch in km 7,8 als RB 32363 am 12.07.2003

http://bilder.bilder-speicher.de/show-image_org- 11102507755848 .jpg



(12379) 627 105 ebendort als RB 32366 etwas später

http://bilder.bilder-speicher.de/show-image_org- 11102507912940 .jpg





Quellen:
eigene Erinnerung, Sichtungen und Aufzeichnungen
Monatshefte Lok-Report und Eisenbahn-Kurier
Nutzer „1020.12“, der Experte für 627/628-Vorserie (Danke Michael für die Unterstützung)

Backgroundsound: Helloween (7 Sinners), Halford IV (Made of Metal) und Rockantenne

BRAVO: 627.1 und 628.1 !

geschrieben von: 1020.12

Datum: 17.11.11 08:22

Hallo Klaus,


ein toller Beitrag mit wunderschönen Fotos von zwei absolut formschönen Unterbaureihen!!!
Schade, dass es von dieser Bauform und in dieser Farbe nur so wenige VTs gab.

Wie hätten die wohl in grün-weiß ausgesehen ? Sie gehören zu den wenigen Fahrzeugen/Formen, die das Farbschema von 1986 übersprungen haben. Es gab hierüber auch nie veröffentlichte Zeichnungen, oder kennt jemand welche ? Ansonsten wird diese Frage immer offen bleiben.


Bei den letzten zwei Bildern kommen schöne Erinnerungen an einen genialen Eisenbahntag im Außerfern und Allgäu hoch...vor allem an den heftigen Wolkenbruch direkt nach den Fotos in "Loch".


Gruß
Michael
Hallo Klaus,

eine in allen Belangen gelungene Würdigung deinerseits an diese beiden "sehr übersichtlichen" (Unter-)Baureihen.

In meinem Bildarchiv müßten auch noch ein paar Aufnahmen schlummern, die ich in meiner Zeit als Wahl-Münchner im Jahr 1996 bei diversen Wochenendausflügen ins Allgäu aufgenommen habe.

Sobald ich mit den scannen soweit bin, werde ich den einen oder anderen 627 bzw. 628 hier dann auch mal zeigen.


[www.fernbusliniennetz.de]
Das männliche Sammler-Gen; Ihr Zugbegleiter (IZB):
[www.fernbahn.de] // [www.nordreport.de] // [www.zug-archiv.de]
Dankeschön. Immerhin kann man in den 628ern die Wirkung der Kontinentaldrift hautnah spüren. Der Tf löst die Bremsen und die weitere Fortbewegung wird durch die natürliche Bewegung der Kontinente bewirkt, nirgendwo anders ist das Fortkommen so von Gleichmaß und Ruhe geprägt.

http://s1.directupload.net/images/140414/ukfaan2k.jpg

Wat ei wrait ßer ebav is friee from ße liver away.
Moin Klaus!

Die Indienststellung dieser beiden Baureihen ist schon 30 Jahre her? Daran merke ich mal wieder, wie alt man inzwischen geworden ist…

Schön, das Du mit Deinem Beitrag an diese beiden Splitterbaureihen – oder besser Prototyp-Kleinserien – erinnerst. Familienbedingt kamen mir beide Baureihen des öfteren vor die Kamera, namentlich im Allgäu. Aus der Anfangszeit der VT´s füge ich als Ergänzung jeweils eine Aufnahme der beiden Triebwagen-Kleinserien bei.

Die Baureihe 627.1 kam seinerzeit für mehrere Jahre lediglich Freitags bis Sonntags nach Füssen. Während eines Weihnachtsspazierganges kamen wir damals, natürlich zufällig, am dortigen Bahnhof vorbei. Meinen Fotoapparat hatte ich natürlich ebenfalls nur zufällig dabei:

http://img11.imageshack.us/img11/6420/6d6271050dfuessen251288.jpg


Für meine angeheiratete Familie ist der Dreh- und Angelpunkt für größere Einkaufsinvestitionen die Stadt Kempten. Gerne lasse ich mich bei solchen Vorhaben auf dem Kemptener Hbf „zwischenparken“. Dabei entstand die Aufnahme vom 628 103-4:

http://img26.imageshack.us/img26/9154/6d6281034akemptenbw7983.jpg

Soweit meine Ergänzung zu Deinem gelungenen Beitrag!

Herzlichen Dank & ebensolche Grüße
Helmut/comic]
.....as time goes by - wie aus einer längst vergangenen Zeit! Böse Zungen sagten ja damals schon, dass die Farbe "ozeanblau" und ihre Verwendung für ein neues Farbschema der DB ihren Ursprung darin hatte, dass man einfach die in umfangreichen Gebinden lagernden alten Farben blau und grün zusammen kippte, creme war auch am Lager und fertig war das neue Farbschema....

Als ergänzung zum Textteil vielleicht noch: die Einsparung der zweiten Motoranlage mag zwar die Wirtschaftlichkeit erhöht haben, hat den 628 aber von Anfang an für seinen eigentlich gedachten Einsatzzweck, nämlich Nah- und regionalverkehr mit Halt an allen Zugangsstellen, unbrauchbar gemacht. Die Einsparung von Türen verschlimmerte das noch weiter. Eigentlich also ein tragischer Fall - gedacht zur Attraktivierung von Nebenbahnen, wirkte der 628 als weiterer Sargnagel für viele Zugangsstellen mit oft recht anständigen Fahrgastpotenzialen, die die lahme ente aber nicht mehr bedienen konnte ohne dass die Fahrzeiten (und auf den Hauptstrecken, wo er dann mangels Verwendbarkeit auf den eigentlich für ihn vorgesehenen Nebenstrecken landete, auch die durch ihn vernichtete Streckenkapazität)völlig aus dem Ruder gelaufen wären. Das wirkt bis heute fort - schönes Beispiel ist die steigungsreiche Strecke 780 Würzburg - Laude, wo die 628 unter Fahrdraht (!) dahindieseln und immer wieder mal im Hochsommer mit überhitzter Maschinenanlage in der Steigung vor Geroldshausen hängen bleiben...

Wer sich für die Zukunft eine attraktive Eisenbahn wünscht, sollte den 628ern also bei ihrem allmählich anstehenden Verschwinden keine Träne nachweinen.....
Hallo Klaus,

eine tolle Bildzusammenstellung über zwei Baureihen, die in meiner Sammlung leider unterrepräsentiert sind. Bei meinen Mitfahrten genoss ich jedoch stets das unverkennbare Flair der 80er-Anfangsjahre.

Vielen Dank für diese Präsentation, die schöne Erinnerungen weckt.
Es grüßt Dich
Günter
Hallo Klaus,
Danke für diesen Jubiläums-Bericht!
Interessant(auch)die BMW's auf dem ersten Bild:Schon 82 waren die Auto-Farben fast nur:Schwarz,Grau,Weiss.
Ein einziger Dunkelroter,wie langweilig.
Beste Grüsse
Olaf
Hallo Klaus,

schöner Bilderbogen! Auf das Jubuläum wäre ich ad hoc gar nicht gekommen. Ich weiß noch, wie der 628 102/928 102 eines Tages in Osnabrück auftauchte. Es war eine Probefahrt vom BZA MInden, die gerade das zuvor im AW Kassel(?) installierte 1. Klasse-Abteil in Augenschein nahmen. Allerdings fehlten noch die 1. Klasse-Beschriftung und der gelbe Streifen.

Mittelfristig werde ich meine alten 627.0 und 628.0 - Beiträge überarbeiten und da dann auch die 627.1/628.1 anhängen. Da werden dann auch BIlder von der "Vorführfahrt" dabei sein.



Bis neulich - natürlich im HiFo

Rolf Köstner

Hallo Klaus,

erst einmal vielen Dank für diesen interessanten Beitrag. Ich möchte einen Link als Danke schön dazu beitragen. Hier [www.drehscheibe-foren.de] hatte ich vor etwas mehr als 6 Jahren ein paar Bilder aus den ersten Jahren dieser Baureihe gezeigt.

Danke noch ein Mal.

Beste Grüße aus Hannover-Mittelfeld.

Frank Stephani

628 013 in Neu-Ulm Gleis 5 ..

geschrieben von: 215055

Datum: 18.11.11 22:47

im Jahre 1983 mit Gepäckverladung.
Zur Zugnummer und zum Laufweg muß ich leider schweigen:(

Herzlichen Dank für deinen Beitrag und Grüße

215055

http://img193.imageshack.us/img193/4439/45904321.jpg



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:11:18:22:48:24.

Thema verfehlt!

geschrieben von: Frank Stephani

Datum: 19.11.11 03:38

Thema verfehlt! Das ist ein 628.0 auf Deinem Bild und damit einen der Opas der 628er. Der Triebkopf auf dem Bild ist etwas mehr als 7 Jahre älter als die im Ursprungsthema angesprochenen Baureihen. :-(

Frank Stephani




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:11:21:02:18:00.

Schade,

geschrieben von: 1020.12

Datum: 21.11.11 08:15

dass niemand Zeichnungen der 627/628.1 in grün-weiß hat.....

Es hätte so schön hier zum Thema gepasst.



Michael

Sehr schön, Klaus! (o.w.T)

geschrieben von: Djosh

Datum: 21.11.11 16:35

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
http://www.doku-des-alltags.de/banner/DSObanner01.jpg