DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo liebe Eisenbahnfreunde,

in der Nacht 20./21.11.2011 wird das Empfangsgebäude des früheren Bf Do-Kruckel wegen Einsturzgefahr komplett abgebrochen.
Wer nochmal Fotos machen möchte bzw. in Erinnerung schwelgen möchte ... viel Zeit bleibt nicht mehr!
An dieser Stelle zeigen wir daher noch einige Bilder aus unserem Archiv.

Bild 1 - Lageplan des EG aus dem Jahre 1963
http://666kb.com/i/bymrkagd09vnxro7g.jpg

Bild 2 - Gebäudeplan und Lageplan aus dem Jahre 1966
http://666kb.com/i/bymrdx7y7pd4yslzg.jpg

Bild 3 - Lage des EG - Quelle: BingMaps
http://666kb.com/i/bymrf4aq6u6c9qwjw.jpg

Bild 4 - Das EG und die Halbschranken - 24.08.2008
http://666kb.com/i/bymrh2iiyheuyaqto.jpg

Gruß
Der Dortmunder

http://fs2.directupload.net/images/150427/l5bxue39.png

Sachliche Kritiken zum eigentlichen Thema sind ausdrücklich erwünscht.
Hallo,

nicht gerade ein Wunderwerk der Architektur, doch typisch 60er-Jahre - schade drum!

Grüße

Martin

Re: Wasseruhr..........:-)

geschrieben von: SchrankenThomas

Datum: 13.11.11 16:35

Hallo,

das ist ein Kanalschacht,in dem sich die Wasseruhr befindet......

Re: Wasseruhr..........:-)

geschrieben von: Pm3-3

Datum: 13.11.11 17:22

Mit Gleisen (links u rechts) ?
Dienen dem Drehen von Trafotransportern.

MfG Hd
Hallo Michael,

ich wusste schon, warum ich im am 12.05.2009 auch mal diesen pittoresken Bahnhof ansteuert, ausser weil der Fernverkehr nach Hagen wegen Baustellen über Kruckel ging und die S5 noch mit 143er fuhr.

Hier ein paar Impressionen mit dem Anschluss des Umspannwerks:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/85/6730585/3232333864323462.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/85/6730585/6463396561626365.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/85/6730585/6136313031336337.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/85/6730585/6464326435323039.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/85/6730585/6430363466623935.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/85/6730585/3063356133313166.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/85/6730585/6634396237633366.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/85/6730585/6130363930636437.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/85/6730585/6562383736653838.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/85/6730585/3931306339306663.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/85/6730585/3735653933303630.jpg

Bilder mit ET30 und 141 müsste ich erst mühsam suchen.

Gruß

Ingo
Vielleicht noch ein paar Details aus Dortmund-Kruckel, die schon früher abgerissen wurden. Die Wartehalle und das "Stellwerk". Bemerkenswert auch, wie wenig eingewachsen die Szenerie Ende der sechziger/Anfang der siebziger Jahre war ...
000013_resize.jpg
000016_resize.jpg
001087_2resize.jpg
Ja, da schlägt das Herz doch gleich wieder etwas höher im Takt. Sehr schön der kleine historische Rückblick auf das Wartehäuschen und besonders auf das Stw.
Auch Ingo seine Bilder zeigen deutlich auf, das es nicht nur zwei Gleise dort gegeben hat.
Danke an Euch Beide!

Gruß
Der Dortmunder

http://fs2.directupload.net/images/150427/l5bxue39.png

Sachliche Kritiken zum eigentlichen Thema sind ausdrücklich erwünscht.

Welchen Sinn hat denn die Gleissperre vor dem Prellbock?

geschrieben von: Bude

Datum: 14.11.11 16:53

Hallo,

erst mal danke für Eure interessanten Bilder - aber wofür braucht man denn eine Gleissperre direkt vor dem Prellbock auf dem vierten Bild?
Hallo,


weder noch....das ist Verteiler für Gleisstrom oder Achszähler.......auf dem 4.Bild

Eg 1984 und Gla 2003

geschrieben von: anvo

Datum: 15.11.11 08:58

Zunächst ein Bild aus meiner B-Soltierung (Rücklicht, Schattenseite)im letztem Einsatzjahr des ET 30 aus dem Jahr 1984:
DoKruckel19840428_AnsgarVölmicke009320.jpg

2003 hatte ich das seltene Glück bei einer Vorbeifahrt aus Dortmund Aktivitäten im 1967 erstellten Gleisanschluss zu sehen. Also aus der S-Bahn heraus und kurz nachgefragt. 225 004 holte einen Reservetrafo ab, der dringend in Bochum-Langendreer gebraucht wurde. Irgend etwa klappte nicht, so dass sich der Transport deutlich verzögerte.

DoKruckel20030405_AnsgarVölmicke058143.jpg

DoKruckel20030405_AnsgarVölmicke058147.jpg

Re: Eg 1984 und Gla 2003

geschrieben von: Stefan7

Datum: 15.11.11 17:44

Hallo ,

zu Schranken Thomas- Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie Gleissperre die unmittelbar vor dem Prellbock auf dem Gleis liegt, die Achsen zählt die sie zum entgleisen gebracht hat........................... ( tschuldigung )

Ansgar ! Wenn das deine B-Sortierung ist, na dann würde ich gerne mal mehr davon sehen. Ich finde das Bild A mit Sternchen...............


Grüße aus Baden Baden

Stefan7
Hallo zusammen,

schön, daß an dieses kleine - wenn auch recht schmucklose - Bahnhofsgebäude erinnert wird, und ihm hier ein Denkmal gesetzt wird. Seit den späten 60'ern war Dortmund-Kruckel betrieblich gesehen kein Bahnhof mehr, sondern nur noch Haltestelle (Hst). In diesem Fall setzt sich die Hst aus einem Haltepunkt (Hp) und einer Ausweichanschlußstelle (Awanst) zusammen.

Bis etwa Mitte der 70'er gab es dort noch eine Fahrkartenausgabe, die im selben Gebäude wie die Gaststätte untergebracht war. Schön, daß einige Bilder zusammen gekommen sind, die auch das Umfeld zeigen. Ansgar, mit der Bedienungsfahrt hast Du ein Riesenglück gehabt. Durchschnittlich gesehen findet dort noch nicht einmal eine Fahrt pro Jahr statt.

Ein weiteres Bild des ehemaligen Stellwerks O kann ich beisteuern, allerdings schon in seiner Funktion als Schrankenposten (WPo 176)





Der Skl passiert gerade das Sbk 150 in Richtung Witten Hbf - auch das kleinere der beiden Wartehäuschen hat was, finde ich...





Noch einige Sätze zur Gleissperre: da der betroffene Zugmeldeabschnitt zwischen Witten Hbf und Abzw Dfd mit einer Hg von 140 km/h befahren werden darf, ist ein doppelter Flankenschutz erforderlich. Innerhalb der Awanst befinden sich keine Signale - somit ist zusätzlich zur Schutzweiche noch eine Gleissperre erforderlich. In diesem Fall ist es vollkommen gleichgültig, ob sich die zweite Flankenschutzeinrichtung vor oder hinter der Schutzweiche befindet. Die Anordnung der Gleissperre unmittelbar vor dem Prellbock des Schutzgleises ermöglichte erstens den Verzicht auf einen Antrieb, zweitens ist die Wirkung hier im Fall der Fälle (wahrscheinlich) wesentlich besser.

Es grüßt
der Bahnwärter



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2018:03:23:16:23:37.

Doppelpost...kann gelöscht werden.....

geschrieben von: SchrankenThomas

Datum: 16.11.11 04:23

....



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:11:16:04:32:49.
Ich sehe dort beides, auf jeden Fall aber auch eine Gleissperre. War der Bock womöglich nicht schon immer an dieser Stelle? Dann könnte die GS noch aus frühere Zeit stammen und nach wie vor in die Sicherungslogik des Stellwerks miteinbezogen sein.
Hallo!
Nein, das Anschlussgleis ist erst angelegt worden, als das Umsetzgleis weiter westlich gelegen(auf dem Gelände des Aldi) und die dortige Zufahrt zum Umspannwerk abgebaut wurden (ich meine so Mitte der 70er Jahre). Das führte so mit Zurückdrücken bis fast zur Menglinghauser Straße im großen südlichen Bogen ca. 100 m südlich der heutigen Schranke in das Umspannwerk hinein.
Gruß
Reinhard

Hallo Reinhard, willkommen im Forum! (o.w.T)

geschrieben von: Bahnwärter

Datum: 19.11.11 00:58

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Fotos erbeten

geschrieben von: wschroedter

Datum: 22.03.18 14:35

Liebe Kollegen,

es wäre dankenswert und verdienstvoll, wenn der eine oder andere das eine oder andere Foto für unser Hombruch-Wiki zur Verfügung stellen würde!

Wunschliste: S-Bahn mit 241 und n-Wagen, Stellwerk Kruckel, Lageplan

Glückauf!
Winfried (Schrödter)
[www.Hombrucher-Geschichtsverein.de]