DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Ich habe hier 3 Bilder vorliegen, beschriftet mit: Dorndorf Werra, Bad Salzungen, Heringen I, II, III. Sind das die Schächte, oder hat hier jemand nur die Bilder nummeriert?

Bild I.

http://img257.imageshack.us/img257/3262/img002ey.jpg


Bild II.

http://img685.imageshack.us/img685/4264/img003pd.jpg


Bild III.

http://img215.imageshack.us/img215/3431/img004uq.jpg



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:10:02:15:26:07.
Alle drei Ortschaften hatten Kalischächte bzw. Kali-Bergwerke, Heringen hat noch immer eins. Daher würde ich sagen, daß die Bilder die Kali-Bergwerke zeigen.
Das letzte (dritte) Bild erinnert mich stark an Heringen; und rechts unten am Bildrand schaut ein Telegrafenmast hervor; möglicherweise die Strecke durch's Werratal nach Gerstungen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:10:02:19:01:23.
Ich würde eher dazu tendieren, das erste Bild Dorndorf (wegen der Seilbahn im Hintergrund) zuzuordnen. Bei [maps.google.de] ist noch schön die Trasse der Seilbahn bis Springen zu verfolgen und auch links die Tankstelle an der Frankfurter Straße (B 84) ist zu sehen. Das zweite könnte besagte Schachtanlage Springen (Ende der Seilbahn von Dorndorf) sein und das Letzte ist Bergwerk Merkers, Schacht Menzengraben (guckst Du hier [www.700-jahre-merkers.de]) in frühen Jahren??? Dann würde der Fernmeldemast zur Feldabahn gehören. Wo in Salzungen ein Schacht gewesen sein soll, wüsste ich nicht.

Edith hatte recherchiert und noch was entdeckt



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:10:02:22:28:47.
Ich kann mich nur an der Erklärung des ersten Fotos beteiligen, hier aber sehr sicher. Das Foto zeigt das VEB Kaliwerk in Dorndorf/Rhön und zwar zeitlich eingeordnet in den 50-ziger Jahren. Der Neubau im Vordergrund zeigt die Kantine, die 1953/54 errichtet worden ist, davor die dunklen Baracken, in denen die Berufsschule untergebracht war. Im Hintergrund ist die Seilbahn zur Grube Springen zu sehen, die den Verarbeitungsbetrieb in Dorndorf mit Rohsalz versorgte.
Herzlicher Gruß
Karl-Heinz Mühlhans
[www.lokdata.de]
Deiner Meinung schliesse ich mich an...

Zur Info: Der Schacht Salzungen befindet sich in Leimbach in der Nähe der Berhardshaller Str.
Hallo

Ich kenn mich in der Gegend zwar nicht aus, habe da aber dennoch (oder gerade deshalb) ein Frage an die Experten. Auf Bild II ist nicht nur die Seilbahn im Vordergrund zu sehen, sondern auch noch eine Materialseilbahn, die nach links den Berg hoch verschwindet. Führte diese Seilbahn zu folgendem Punkt (siehe GoogleMaps)? Sieht verdächtig nach einem Schachtdeckel aus, wenn auch etwas groß.
Denn falls die Aufnahme die Schachtanlage in Springen in Süd-Nord-Richtung zeigt, würde das vom Satellitenfoto her passen; man kann ganz leicht eine entsprechende Schneise sehen. Gibt es eventuell eine Seite, die sich mit den Schachtanlagen im Werrarevier befasst bzw. deren Lage verzeichnet (für das Ruhrgebiet siehe hier als GoogleMaps-Karte und hier unter "zur Fotoschau" für Bilder)?

Vielen Dank im Voraus und einen schönen Tag noch

IGA

Ich schließ mich an

geschrieben von: Train_Sim_Freak

Datum: 07.10.11 22:42

Zunächst mal herzlichen Dank an den Einsteller für die herrlichen alten Fotoraritäten!
Ich schließ mich Uwe weitgehend an. Bild eins ist eindeutig Dorndorf, Bild zwei eindeutig Springen. Da bin ich mir absolut sicher.

Beim dritten Bilder vermute ich auch Menzengraben, kann es aber nicht mit Sicherheit sagen.
Die Schachtanlage Menzengraben hat allerdings meines Wissens auch zum Werk Dorndorf gehört und nicht zu Merkers.

Grüße
Sven

Nachtrag: Je länger ich mir das dritte Bild anschaue, umso sicherer bin ich mir, dass es Menzengraben sein muss. Es gibt keine wirkliche Alternative.
Die Schachtanlagen in Hera (Nippe) und Herfa liegen zwar auch in engen Tälern, aber da passt die Bahnlinie an der Position, wo der Telegrafenmast steht, überhaupt nicht.

echo $grussformel;




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:10:08:10:12:00.

Re: Ich schließ mich an

geschrieben von: WRE 65

Datum: 11.11.12 21:07

Wunderschöne Bilder! Bild I ist Dorndorf mit der Seilbahn nach Springen (Schächte Heiligenroda 1 und 2). Das Bild II zeigt die Schächte in Springen und das letzte Bild ist Schacht Menzengraben, einst zur Gewerkschaft Großherzog von Sachsen gehörend. Die Jahresangaben muss ich schuldig bleiben.

Würde mich freuen, wenn hier mehr über Anschlussbahnen von Kaliwerken diskutiert würde. Da gibt es immer noch "kleine weiße Flecken".