DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Diesel vor 30 Jahren – V200 in Dänemark und Beifang - Teil 4 (23 B)

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 08.09.11 07:55

Wie üblich zunächst die Links zu den vorangegangenen Teil-Beiträgen:
Diesel vor 30 Jahren – V200 in Dänemark und Beifang, Teil 1 über Freitag, den 28.08.1981,
Diesel vor 30 Jahren – V200 in Dänemark und Beifang, Teil 2 über Samstag, den 29.08. und Sonntag, den 30.08.1981,
Diesel vor 30 Jahren – V200 in Dänemark und Beifang, Teil 3 über Montag, den 31.08.191.

Der fünfte und letzte Tag unserer Reise und der vierte in Dänemark war

Dienstag, der 01.09.1981

In der Nacht hatten sich die dunklen Wolken über Jütland verzogen und am nächsten Morgen herrschte wieder eitel Sonnenschein.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Daenemark81/b62-MZ_1404.jpg

Bild 62:
Beim Blick in den Rangierbahnhof von Odense entdecken wir die altfarbene MZ 1404, die dort gerade mit drei Post-/Packwagen an einen Güterzug setzt, der wohl wenig später in Richtung Nyborg (- København) auf die Reise gehen sollte.

Das war ja schon mal ein gelungener Auftakt. Zumal wir jetzt ohnehin an die Strecke nach Nyborg fahren wollten, um uns die erste V200-Leistung des Tages vorzunehmen.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Daenemark81/b63-220_051.jpg

Bild 63:
Bei Kærby, etwa sechs Kilometer östlich von Odense, fanden wir eine Stelle, die mit dem typisch dänischen Lichtsignal wenigsten ein bisschen Motiv hergab. Pünktlich auf die Minute kommt IC112 mit dem V200-Pärchen 220 051 und 220 053 angebraust.

Und wieder hat es einen Partnertausch gegeben: 220 053 ist neu im Umlauf und hat jetzt wohl endgültig das blaue Monster 220 060 verdrängt.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Daenemark81/b64-MZ_1404.jpg

Bild 64:
Nach dem IC war die Strecke frei für den Güterzug mit MZ 1404, den wir morgens in Odense gesehen hatten. Da wir aber auf keinen Fall die Ankunft der nächsten Fähre mit dem ersten Lyntog aus København verpassen wollten, wagten wir einen Stellungswechsel bis an den Ortsrand von Nyborg. Und es passte perfekt: Kaum hatten wir eine passende Stelle gefunden, kam der Güterzug auch schon angebrummt.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Daenemark81/b65-220_051.jpg

Bild 65:
In Nyborg blieb sogar noch Zeit, das dort schön in der Morgensonne glänzende V200 Pärchen 220 051 + 220 053 aus IC112 aufzunehmen.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Daenemark81/b66-MA_462.jpg

Bild 66:
Nyborg, Lyntog Zeit! Leicht verspätet (Plan an 9:21 Uhr) hat die "Kronprins Frederik" aus Korsør angelegt. Uns sofort beginnt wie ein Uhrwerk der übliche Fahrzeugwechsel. Auf der rechten Seite (vom Schiff aus gesehen) holt sich MZ 1437 ihren IC113 vom Schiff, während auf der anderen Seite der erste Teil des Lyntogs L115 "Limfjorden" auf festen Boden rollt.

Abweichend von allen anderen auf dieser Fahrt gesichteten MAs trägt MA 462 an der Front noch das alte DSB-Logo, aber dafür keinen Schneepflug.

Ein Blick auf die Uhr im Vordergrund zeigt: Es ist 09:31 Uhr.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Daenemark81/b67-BS_481.jpg

Bild 67:
Quasi im Sichtabstand folgt weniger als eine Minute später der zweite Teil des L115, mit BS 481 an der Spitze.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Daenemark81/b68-MA_468.jpg

Bild 68:
Beim Nachschuss auf den zweiten Teil des "Limfjorden" kommt nicht nur MA 468 schön ins Bild, sondern auch die Häuserkulisse des kleinen Hafenstädtchens Nyborg.

Praktisch im Moment der Aufnahme hat der zweite Teilzug den im Vorfeld des Fährbahnhofs wartenden ersten Teil erreicht. Kuppeln dank Schaku kein Problem, automatisierte Bremsprobe (?) und ab geht’s, Planmäßige Abfahrt 9:29 Uhr, acht Minuten nach Ankunft der Fähre. Auch wenn’s an diesem Tag nicht ganz geklappt hat – eine solche Betriebsführung muss erst mal einer nachmachen.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Daenemark81/b69-MH_334.jpg

Bild 69:
Im Fährbahnhof hat heute MH 334 Dienst, eine der wenigen damals schon schwarz/roten MH. Und, was soll ich sagen, auch einer Lok mit Vorbauten steht diese Farbgebung nicht schlecht (okay, Geschmackssache).


Beim nächsten Fährtakt, eine Stunde später, gibt es sogar eine Lyntog-Kreuzung in Nyborg. Allerdings kommt das Licht um diese Zeit (10:30 Uhr) bereits so ungünstig, dass wir es vorzogen, die Züge auf der Strecke zu fotografieren.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Daenemark81/b70-MA_467.jpg

Bild 70:
Bei Rønninge, westlich von Langeskov, wird zunächst der Lyntog L134 "Nordjyden" mit MA 467 an der Spitze erwartet. Zwecks Monitoreignung habe ich die eigentliche Hochkantaufnahme zu einem Querformat zurechtgeschnitten, daher der etwas unproportionierte Bildaufbau.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Daenemark81/b71-MA_469.jpg

Bild 71:
An derselben Stelle, aber dieses Mal nicht von der Brücke, sondern ebenerdig "von unter der Brücke" wird eine Viertelstunde später auch der Lyntog aus der Gegenrichtung abgelichtet, L123 "Kongeåen". Auch wenn dabei nur ein Nachschuss auf den hinten laufenden MA 469 herauskommen ist, halte ich diese Aufnahme für eines meiner schönsten MA-Fotos.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Daenemark81/b72-MR_4020.jpg

Bild 72:
Für die nächsten Aufnahmen wurde wieder ein größerer Stellungswechsel vollzogen, und zwar nach Brøndsted, nordwestlich von Fredericia gelegen. Zum Einüben wird erst mal MR 4020 mit P3714 verewigt.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Daenemark81/b73-220_022.jpg

Bild 73:
Der nächste Zug in Brøndsted ist der IC144, zwischen Aarhus und Nyborg bespannt mit dem V200-Pärchen 220 022 und 220 013. Endlich erwischen wir auch mal 220 022 vorn laufend und mit Sonne; die 022 mit dem charakteristischen MaK-V und Alu-Zierleisten.

Danach ging’s noch ein wenig weiter nach Nordwesten bis an den Stadtrand von Vejle.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Daenemark81/b74-MV_1144.jpg

Bild 74:
Gleich der erste Zug dort ist gleich in mehrfacher Hinsicht etwas Besonderes: Mit MV 1144 bekommen wir hier auf unserer Tour bereits die vierte von insgesamt sechs Maschinen der Baureihe MV geboten.

Um was für einen Zug es sich hier handelt, ist leider unbekannt – Leerreisezug, Wagenüberführung (heute würde man sagen Pbz), wer weiß? Besonders interessant sind die an 3. und 4. Stelle eingereihten Wagen, bei denen es sich um offensichtlich fabrikneue Steuerwagen der Bauart Bfs handelt.


http://www.eisenbahnhobby.de/DSB/178-20_50862974103-6_Vejle_1-9-81_S1.JPG

Bild 75:
Im Gegensatz zu mir war mein Begleiter Martin geistesgegenwärtig genug, die beiden Wagen auch noch einmal im Zugverband aufzunehmen. Auf dem Bild ist sogar die Wagennnummer des ersten Wagens zu erkennen: 50 86 29-74 103-6.

Mit diesen Wagen sollte eigentlich eine neue Generation von Lyntog-Zügen in Dänemark eingeführt werden: Lokbespannt mit der neuen Diesellok Baureihe ME, vor einem beidseitig mit Steuerwagen versehen Wagenpark in der Reihung Bfs+Afm+Bfm+Cfm+Bfs. Ein solcher 5-Wagenzug hätte wohl so gerade auf die neuen Fähren über den großen Belt gepasst. Warum diese Entwicklung nicht über zwei Prototyp-Wagensätze hinaus gekommen ist, ist mir nicht bekannt.

Nun wurde es so langsam Zeit für die nächsten V200-Leistungen:


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Daenemark81/b76-220_053.jpg

Bild 76:
Aus Nyborg kommt zunächst IC131 mit 220 053 und 220 051. Damit hatten wir von der "Neuen" (053), die wir morgens in Nyborg nur abgestellt ablichten konnten, jetzt auch eine schöne Betriebs-Aufnahme.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Daenemark81/b77-220_014.jpg

Bild 77:
Kurze Zeit später kommt aus der Gegenrichtung P3718 mit 220 014 und 220 076. Bemerkenswerterweise ist das genau derselbe Zug mit denselben Loks, mit denen unsere V200-Session vor vier Tagen begann (siehe Teil 1, Bild 3).

Spätestens ab hier begann nun auch unausweichlich unsere Rückreise, 630 km bis Essen, die noch an diesem Tag bewältigt werden mussten. Aber auf dem Weg dorthin war noch ein Pflichtprogrammpunkt zu erledigen: Die 220 im Blumenbahnhof Kolding. Also ab nach Kolding.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Daenemark81/b78-T_131.jpg

Bild 78:
Angekommen in Kolding, blieb noch reichlich Zeit bis zum Eintreffen der 220er. Da traf es sich günstig, dass sich in den Gütergleisen neben dem Personenbahnhof Traktor 131 nützlich machte. Nach einigen Rangiermanövern setzte er sich vor ein paar Güterwagen, die in den nahe gelegenen Hafen gebracht werden sollten, wie uns das freundliche Personal (auf deutsch) erzählte. Und der Bahnhofschef hat extra für uns die Fahne gehisst ;-))


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Daenemark81/b79-T_131.jpg

Bild 79:
Im Hafen von Kolding gelang uns noch diese nette Aufnahme von Traktor 131. Es gibt doch bestimmt Sprachkundige hier im Forum, die uns verraten können, was für ein Geschäft in dem schmucken Fachwerkhaus betrieben wird.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Daenemark81/b80-MX_1001.jpg

Bild 80:
Wir waren sogar so gut in der Zeit, dass auch noch der Personenzug im Takt vor der V200-Leistung fotografiert werden konnte. Vor dem über die Toppen geflaggten Bahnhof präsentiert sich die erstgebaute leichte Nohab, MX 1001, vor P944 den Fotografen.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Daenemark81/b81-220_014.jpg

Bild 81:
Ja, so hatten wir uns das vorgestellt: 220 014 und 220 076 mit P946 im Blumen-Bahnhof Kolding.
Wenn jetzt noch das saubere Paarchen 051+053 mit 051 vorn am Zug gewesen wäre … – aber man kann ja nicht alles haben.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Daenemark81/b82-220_014.jpg

Bild 82:
Um das ganze Bahnhofsgebäude mit Fahne ins Bild zu bekommen, mussten wir erst die Abfahrt des kurzen Zuges abwarten. Neben 220 014 und 220 076 kommt jetzt auch wieder der schon von Bild 47/Teil 3 bekannte schiefe Laternenmast ins Bild.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Daenemark81/b83-220_037.jpg

Bild 83:
Die letzte Station unserer Dänemarktour 1981 war das Bw Padborg, wo sich gerade zwei V200-Pärchen "die Klinke in die Hand geben". Während für 220 014 und 220 076 (rechts im Bild) nach dem P946 der Tag beendet ist, brechen 220 037 und 220 026 überhaupt erst zu ihrer ersten Leistung des Tages auf: G7357, Padborg Rbf ab 17:10 Uhr.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Daenemark81/b84-220_026.jpg

Bild 84:
Auf den bis Fredericia immer mit Licht im Rücken fahrenden Güterzug konnten wir gerne verzichten. Aber das V200-Doppel 220 026 + 220 037 muss trotz Frontschattens aufs Celluloid gebannt werden, um endlich auch einmal die 220 026 als führende Lok im Dänemark-Einsatz dokumentiert zu haben. Zustand: na ja, aber immerhin eine der wenigen Loks, die noch ihre ursprünglichen Alu-Zierleisten besitzt.


Das waren unsere letzten Aufnahmen in Dänemark 1981. Unter dem Eindruck der Erlebnisse der letzten fünf Tage und mit dem guten Gefühl, eine erfolgreiche Fotoausbeute "im Sack" zu haben, ließen sich auch die 525 Autobahnkilometer bis nach Hause bewältigen; schließlich wollten wir am nächsten Morgen pünktlich um 8:00 Uhr wieder im Büro erscheinen.


Zum Abschluss noch ein paar Worte in eigener Sache:
Die etwas enttäuschende Resonanz auf meinen letzten Teilbeitrag zeigt mir, dass eine Bilderflut von zusammen 84 Aufnahmen die Aufnahmefähigkeit der geschätzten HiFo-User doch wohl etwas überfordert. Ich ziehe daraus für mich den Schluss, mich zukünftig etwas mehr zurückzunehmen – weniger ist manchmal mehr.

Ich muss gestehen, dass mich beim Scannen der Bilder eine gewisse Euphorie überkam, die natürlich in erster Linie aus dem Erinnern der eigenen Erlebnisse gespeist war, die andere nur schwer nachempfinden können. Dänemark 81, das war ja nicht nur eine schnuckelige, kleine, heile Staatsbahn, bei der die V200 im Leiheinsatz nur das Tüpfelchen auf dem i waren. Dänemark, das war, das ist ein wunderschönes, sympathisches Land, in dem ich noch oft und gerne meine Familienurlaube verbracht habe. Deswegen haben mir auch die schon beinahe lyrischen Worte des Zeugen Desiros in seinem Kommentar zu Teil 2 so gut gefallen: "Steigen wir ein in die kurzen roten Abteilwagen, lassen uns in die endlos weichen, grau-gestreiften Polster fallen und entsorgen unser Butterbrotpapier in die kleinen bunten Plastiktütchen unter der Gepäckablage. Durch das offene Fenster hört man den markanten Singsang des Nohabs an der Zugspitze, es zieht der Geruch von Sommerfeldern hinein. Und in der Ferne grüßt das Meer! Schön!"

In diesem Sinne, einen schönen Tag noch,
Ulrich B.





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:09:09:10:04:56.

Re: Diesel vor 30 Jahren – V200 in Dänemark und Beifang - Teil 4 (23 B)

geschrieben von: martin welzel

Datum: 08.09.11 08:23

Moin Ulrich,

Euphorie - das ist die richtige Beschreibung, die auch mich als Mitreisenden beim Scannen meiner Bilder gepackt hat. Solch eine Super-Fotoausbeute auf einer verlängerten Wochenend-Tour haben wir nicht allzuviele gehabt, lässt man mal unsere Reise nach Budapest [www.drehscheibe-foren.de] zu den dortigen NoHABs außer Acht.

Auch heute zeigst Du eine wunderbare Fotoausbeute - ich freue mich direkt, dass ich auch solche Bilder in den Diamagazinen stecken habe! ;-))

Wie wir unsere meisten Fotos gemacht haben, zeigt dieser Vergleich der 220 053 (mit 220 051 in Vejle, 1.9.81):

http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Daenemark81/b76-220_053.jpg

http://www.eisenbahnhobby.de/220053/178-21_220053_051_Vejle_1-9-81_S.jpg

Ich könnte mein Bild noch etwas aufhellen, aber dann kommt der blaue Himmel nicht so gut rüber...

Übrigens: Das bewegte Leben der V200 053 hatte ich schon mal hier gezeigt: [www.drehscheibe-foren.de]


So werde ich mich also in Kürze wieder dem Scanner und meinen Bildern widmen, um auch den "Beifang" aus Deutschland hier noch zeigen zu können!

Danke für die Erinnerungen und das Einstellen,

bis heute Mittag,

Martin

Re: Diesel vor 30 Jahren – V200 in Dänemark und Beifang - Teil 4 (23 B)

geschrieben von: RailServ

Datum: 08.09.11 08:52

Hallo Ulirch,

wieder klasse Aufnahmen. Danke für's zeigen.


[www.fernbusliniennetz.de]
Das männliche Sammler-Gen; Ihr Zugbegleiter (IZB):
[www.fernbahn.de] // [www.nordreport.de] // [www.zug-archiv.de]

Re: Diesel vor 30 Jahren – V200 in Dänemark und Beifang - Teil 4 (23 B)

geschrieben von: Paul Tramheer

Datum: 08.09.11 08:54

Hallo Ulrich - Diese ganze Serie zeigt uns herrliche Aufnahmen in Topqualität ! und macht deshalb sehr viel Spaß. Mein Favorit hier die "Kleinbahnstimmung" in Bild 79 mit Traktor 131 im Hafen von Kolding.
Viele Grüße,
Paul

DK vor 30 Jahren – DANKE!

geschrieben von: christoph beyer

Datum: 08.09.11 09:28

Lieber Ulrich Budde,

Danke für die schöne Bilderserie!

Mit der Überführung der "APO-lyn" - Wagen ist euch ja ein echter Glückstreffer gelungen! Zu den Fahrzeugen und dem damit verbundenen Konzept gibt es hier [www.sebtus.de] eine kurze Zusammenfassung.

Leider war ich in Dänemark nicht so zielgerichtet unterwegs - aber die Stimmung bei meinen Besuchen ähnlich: Getreidefelder, Sommer und eine wunderschöne kleine Bahngesellschaft, die auch ohne V200 einfach nett anzusehen war. Von der gemütlichen Beschaulichkeit deiner Bilder ist bei der Staatsbahn nicht mehr viel übrig geblieben ...

DK 2011a.jpg

Aber es gibt dort auch heute noch schönen Museumsbetrieb (hier im August 2011 bei Kalundsborg gesehen) - und mir gefallen die Nebenstrecken auch im Jahr 2011 noch.

Gruss - christoph beyer

edit hat noch ein paar Blumen angefügt




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:09:08:16:52:37.

Re: DK vor 30 Jahren – DANKE!

geschrieben von: v100fan

Datum: 08.09.11 09:31

Vielen Dank für diese grossartige Serie in perfekter Fotoqualität und Umsetzung!

V200 und Nohabs in Dänemark - ganz großes Kino.

Re: Diesel vor 30 Jahren – V200 in Dänemark und Beifang - Teil 4 (23 B)

geschrieben von: Paengel_Anton

Datum: 08.09.11 09:32

Schöne Bilder aus Dänemark - vielen Dank :-) "Skibsmaegler" müssten übrigens Schiffsmakler sein.
Viele Grüße,
Kay

Re: DK vor 30 Jahren – DANKE!

geschrieben von: Käfermicha

Datum: 08.09.11 09:34

Beim Skibsmægler handelt es sich um einen Schiffsmakler.

Schöne Fotos :)

Michael

Re: Diesel vor 30 Jahren – V200 in Dänemark und Beifang - Teil 4 (23 B)

geschrieben von: karlmg

Datum: 08.09.11 09:51

Hallo Ulrich,

auch von mir ein ganz großes Dankeschön für diesen ausgezeichneten Beitrag.
Ein bißchen nachdenklich stimmen mich Deine Gedanken bezgl.der Resonanz.
Da ich noch nie in Dänemark war hat mir das Thema sehr gefallen;allerdings nicht unbedingt die 220er
sondern die dänischen Lokomotiven haben es mir angetan.
Und wie Paul schon schrieb - das Bild mit dem Traktor im Hafen ist sowas von herrlich!

Leider kann ich selbst so gut wie gar nichts an Bildern hier im HiFo beisteuern;daher kommt man sich manchesmal
ein bißchen beschränkt vor immer nur zu kommentieren.Aber Deine Beiträge sind für mich immer ein absoluter Höhepunkt!

Beste Grüße,auch an Martin

karlmg

einfach wunderbar! Lytog und Fähre

geschrieben von: 643 226

Datum: 08.09.11 10:10

wirklich mal herzlichen Dank für die schönen und interessanten Aufnahmen! Lyntog und dann noch auf und von der Fähre... Herrlich, das nochmal zu sehen.

Ich mag die Brücke nicht (mit dem Zug) und fahre mit dem Auto nicht drüber (Höhenangst) und vermiß die Seefahrt und die Pause auf der Fähre!!

viele Grüße aus Aachen
G.

Mange tak!

geschrieben von: Sören Heise

Datum: 08.09.11 10:13

Hallo Ulrich, hallo Martin!

Vielen Dank für diese sehr schöne Serie. Da ich selber zum HoFo leider nichts beitragen kann und ich Beiträge wie Schöne Bilder, danke! (o.w.T.) nicht mag, halte ich mich mit Kommentaren eher zurück.

Auch mein Favorit ist das untige, ich erlaube mir mal, es zu zitieren. Den Schiffsmakler gibt es übrigens noch: [www.svaneshipping.dk]. Das Fachwerkhaus hat nach diesem dänischprachigen Artikel aber mittlerweile Gesellschaft bekommen.

> http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Daenemark81/b79-T_131.jpg


Mit kam noch der Gedanke, die Beiträge nach Dänemark zu verlinken, aber das hat Niels Munch schon getan: [www.jernbanen.dk]

Viele Grüße, Sören
Mange hilsner, Søren

http://www.clicksmilies.com/s1106/travesmilies/flaggen1/smilie_flagge14.gif

Re: Diesel vor 30 Jahren – V200 in Dänemark und Beifang - Teil 4 (23 B)

geschrieben von: alexblues

Datum: 08.09.11 10:41

> Zum Abschluss noch ein paar Worte in eigener
> Sache:
> Die etwas enttäuschende Resonanz auf meinen
> letzten Teilbeitrag zeigt mir, dass eine
> Bilderflut von zusammen 84 Aufnahmen die
> Aufnahmefähigkeit der geschätzten HiFo-User doch
> wohl etwas überfordert. Ich ziehe daraus für mich
> den Schluss, mich zukünftig etwas mehr
> zurückzunehmen – weniger ist manchmal mehr.


Moin Ulrich,

bitte nicht weniger, in diesem Fall ist mehr doch mehr, ich habe mich sehr über Eure Beiträge gefreut und viele andere DSB-Fans aus meinem Freundeskreis ebenfalls.

Re: Diesel vor 30 Jahren – V200 in Dänemark und Beifang - Teil 4 (23 B)

geschrieben von: Helmut Philipp

Datum: 08.09.11 12:07

Moin Ulrich!

In Deinem Schlußsatz schreibst Du: "Dänemark, das war, das ist ein wunderschönes, sympathisches Land"

Dem schließe ich mich uneingeschränkt an!In Deinem Schlußbeitrag hast Du ja noch einmal so richtig zum Rundumschlag ausgeholt: Fährschiffentladung, diverse MA´s, etliche V200-Pärchen und eine Überführungsfahrt mit Neubauwaggons vom Hersteller Scandia (in Randers und Arhus)wohl nach Kopenhagen.
Die stimmungsvollste Aufnahme ist Dir allerdings in Kolding mit dem Traktor II 131 vor dem Schiffsmakler gelungen - welch eine Stimmung!

Dir und Martin meinen herzlichen Dank für die so gelungene Dänemarkserie!

Beste Grüße aus dem Norden, Ende nächster Woche starte ich mit einem Freund eine schon länger geplante Dänemark-Rundfahrt im Wohnmobil...

Helmut

Re: Diesel vor 30 Jahren – V200 in Dänemark und Beifang - Teil 4 (23 B)

geschrieben von: Klaus Ratzinger

Datum: 08.09.11 12:44

Hallo Ulrich,

Dein eindrucksvoller Reisebericht mit prächtigen Bildern hat mir in allen Teilen und voller Länge ausnehmend gut gefallen ! Und das, obwohl ich bekanntlich außer der DB nur die ÖBB so richtig mitverfolge. Nicht nur unsere 220er, nein auch die DSB-Tfz erfreuten mich sehr. Danke für die mühevolle Darstellung Eurer Reise.

Beste Grüße aus Augsburg

Klaus

Hammer.....!

geschrieben von: 216 034-9

Datum: 08.09.11 13:18

Einfach nur schöne Bilder! Vielen Dank!

Bin völlig begeistert

geschrieben von: 141R

Datum: 08.09.11 13:20

Hallo,

auch aus der Pfalz ganz herzlichen Dank für diese wunderbare Reportage mit ausnahmelos hochwertigen Bildern! Den Liebreiz des Landes, bzw. des damaligen Bahnbetriebs habt Ihr wirklich wunderbar eingefangen, und Euch zum Glück nicht zu sehr auf die V200er fokussiert.

Erst am letzten Wochenende stellte ich auf der Fahrt nach Kopenhagen beim Blick aus dem Schlafwagenabteilfenster fest, dass Dänemark auch heute noch für einen Eisenbahnfreund ein noch immer bereisenswertes Land ist. Da kam Eure Reportage grad' recht. Allerdings ist auch in DK die Vielfalt des Bahnbetriebes von heute nicht ansatzweise mit der Gezeigten vergleichbar.

Besten Dank - die 84 Bilder habe ich genossen - bei dieser Qualität darf's auch gern etwas mehr sein :-)
Viele Grüße aus der Pfalz,
Matthias

Re: Diesel vor 30 Jahren – V200 in Dänemark und Beifang - Teil 4 (23 B)

geschrieben von: 01 1066

Datum: 08.09.11 14:10

Das Beste kommt zum Schluß!


Da macht man jahrelang in Dänemark Urlaub, aber Fotos der dänischen Eisenbahn? (Beinahe) Fehlanzeige!

Und die V-200-Episode ist leider spurlos an mir vorübergegangen...


Danke für diesen wunderbaren Bericht - und mein Lieblingsfoto ist ebenfalls das mit der "Skibsmægleri" (die in Dänemark auch gerne zusammen mit der "Skibsforsigning" daher kam) - aber das Wort ist doch noch leicht, verglichen etwa mit "Tandteknik"...


Ein "Hoch" auf unsere dänischen Nachbarn!                                        http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/fahne-daenemark (2).gif

Einfach wunderbar!

geschrieben von: Rolf Schulze

Datum: 08.09.11 16:11

Hallo Ulrich,

ohne die Antworten der anderen gelesen zu haben: Zumindest bei mir verhält es sich so, dass ich kein Problem mit vielen Bildern habe, dass ich aber bei 'HiFo-Serien' dazu neige, nicht jeden Einzelbeitrag zu kommentieren.

Es war eine fantastsiche Serie, mach bitte einfach weiter so wie bisher!

Viele Grüße
Rolf

Re: Diesel vor 30 Jahren – V200 in Dänemark und Beifang - Teil 4 (23 B)

geschrieben von: 218112-1

Datum: 08.09.11 16:15

Einfach nur schön!

Wäre es nicht Jütland, das Bild mit dem Schiffsmaklerbüro hätte auch aus einem dänischem Spielfilm stammen können (Gut, da war die Lok orange und der Anhang etwas anders ;-)).

Sehr interessant & schön! ...und nicht zuviel

geschrieben von: Reinhard Gumbert

Datum: 08.09.11 16:22

Vielen Dank, Ulrich, für Deine Fleißarbeit, die auch ich genossen habe! Das Thema ist ja nicht so "gängig" - und gerade deswegen so interessant. Nicht im Traum habe ich damals, 1981, an Dänemark gedacht. Ein Fehler, wie ich heute weiß und wie auch Du mit Deinem Vierteiler unterstreichst.

"Zuviel?" Aus meiner Sicht "nein", solange die einzelnen Teilbeiträge unter 30 Bildern bleiben. Wenn die Anzahl der "feedbacks" mal gering bleibt, dann mag das diverse Gründe haben, der des "geringen Interesses" oder der "Überforderung" ist nur einer von vielen und kommt m.E. eher dann in Betracht, wenn die Resonanz zu allen Teilbeiträgen gering ist. ...und das haben wir bei "U.Budde" noch nicht erlebt!

Schöne Grüße aus Aachen -
Reinhard

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -