DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Ostpreußen vor 20 Jahren (Teil 2 - 12 B)

geschrieben von: Stefan Motz

Datum: 09.08.11 06:57

Danke für die zahlreichen Rückmeldungen auf den 1. Teil! Hätte ich Eure Reaktionen vorausgesehen, hätte ich nur die Viecher eingescannt und mir die Dampflokomotiven gespart;-)

Am 22. Juni 1991 klingelte unser Wecker morgens um 3 Uhr beim ersten Morgengrauen. Nach dem Frühstück ging es ohne schuldhaftes Zögern in Richtung Mikolajki. Doch leider zog mit dem Tagesanbruch auch dichter Frühnebel auf. Trotzdem versuchten wir unser Glück bei Wożnice, um den Frühzug von Mikolajki nach Ełk mit Ol49-15 auf den Film zu bekommen:

https://abload.de/img/pkp-ol4915-00603228qsj6.jpg




Trotz des problematischen Wetters setzten wir dem Zug nach. Bei Tuchlin war der Nebel nicht ganz so dicht:

https://abload.de/img/pkp-ol4915-0060324bnsok.jpg



https://abload.de/img/pkp-ol4915-0060325e3skk.jpg



https://abload.de/img/pkp-ol4915-0060326i8sv9.jpg




In Odoje war die Suppe wieder besonders dicht:

https://abload.de/img/pkp-ol4915-0060327w9s6e.jpg



https://abload.de/img/pkp-ol4915-0060328lwsm3.jpg



https://abload.de/img/pkp-ol4915-0060329kvso4.jpg




Kurz vor Ełk hatte sich endlich die Sonne durchgesetzt:

https://abload.de/img/pkp-ol4915-0060401wmu77.jpg



https://abload.de/img/pkp-ol4915-00604028suiy.jpg



https://abload.de/img/pkp-ol4915-0060403s1u6t.jpg




Doch damit war das Dampfprogramm für die nächsten Stunden erst einmal beendet. Wir wandten uns zunächst der Schmalspur zu, worüber ich bereits hier berichtet hatte:
Ełk - Turowo

Wir verließen Ostpreußen ostwärts und schauten uns die litauische* Grenze an. Am Straßenübergang bei Ogrodniki war ein kilometerlanger Rückstau mit tagelanger Wartezeit:

https://abload.de/img/ogrodniki-0060412ofu4w.jpg




Wesentlich beschaulicher sah der ehemalige Grenzbahnhof Trakiszki aus. Zu unserem Erstaunen waren die Gleise frisch gerichtet (Normalspur in Richtung Grenze):

https://abload.de/img/pkp-trakiszki-0060413jhul9.jpg


Ein Jahr später wurde hier der Zugverkehr wieder aufgenommen.



Unser Nachmittagsprogramm des 22. Juni 1991 zeige ich Euch im nächsten Teil.

Viele Grüße
Stefan

*) Im Juni 1991 war Litauen noch Teil der Sowjetunion. Erst 2 1/2 Monate später wurde der Staat unabhängig.

https://abload.de/img/db-251902-4003812-titu8k49.jpg





2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:11:12:14:07:14.

Re: Ostpreußen vor 20 Jahren (Teil 2 - 12 B)

geschrieben von: 44 115

Datum: 09.08.11 11:52

Hallo Stefan,
Du bist auch hier beim Einstellen ein Morgenmensch,nicht mal 7 Uhr,wenn Rentner noch schlafen...
Die Nebelbilder sind so schön!Haben viel mehr Stimmung!Danke!
Dass der Rolf und ich Deinen letzten Bericht so ins Gastrogewerbe gezogen haben,nicht böse sein,
wir hatten wohl zu den Aufnahmen technisch nicht viel beizusteuern.
Hätte jetzt ja was sagen können,wie:"Morgens um 3 im Nebel,da kommen die Rehe aus dem Wald:Lecker
Rehrücken!"Hab'ich aber nicht geschrieben:=)
So,jetzt ist Rolf wieder dran.
Nochmal danke für die Dampfloks und Viele Grüsse
Olaf

Re: Ostpreußen vor 20 Jahren (Teil 2 - 12 B)

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 09.08.11 11:55

Genauso super wie Teil 1, Danke!!!

vg TDE

TATRA T6 fahren ist als wenn man fliegt....

In Berlin heisst es Straßenbahn, nicht Tram !!

Re: Ostpreußen vor 20 Jahren (Teil 2 - 12 B)

geschrieben von: Paul Tramheer

Datum: 09.08.11 12:33

Hallo Stefan - mit den stimmungsvollen Nebelbilder fast noch besser als Teil 1 !
Viele Grusse,
Paul

Re: Ostpreußen vor 20 Jahren (Teil 2 - 12 B)

geschrieben von: Andreas F.

Datum: 09.08.11 14:01

Hallo Stefan,

schön anzuschauen, die Holzhäuschen-Idylle in Trakiszki! Heute ist es wieder ein ehemaliger Grenzbahnhof, mit der EU-Grenze, nachdem man ihn zwischenzeitlich sogar mal mit einem neuen Abfertigungsgebäude ausgestattet hat. (das Holzhäuschen steht aber noch)

Gruß

Andi



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:08:09:14:18:39.

Re: Ostpreußen vor 20 Jahren (Teil 2 - 12 B)

geschrieben von: Detlef Schikorr

Datum: 09.08.11 14:12

Moin stefan,

wieder ein toller Beitrag aus dem Land der dunklen Wälder! Leider bin ich so weit im Osten nie gewesen, deshalb freue ich mich umso mehr über Deine Bilder aus dem Land meiner Vorfahren.

Vielen Dank fürs Einstellen!

Gruß
Detlef

Re: Ostpreußen vor 20 Jahren (Teil 2 - 12 B)

geschrieben von: 204_261-2

Datum: 09.08.11 15:32

Moin,

vielen dank für die Willkommene Abwechslung hier. :-)

Was mich bei deinem ersten Beitrag wundert ist, dass dort wohl auch By-Wagen, also Bmh-Wagen fuhren? Hat Polen selbst welche gehabt, gemietet, Lizenzbau oder sehen die nur ähnlich aus?

MfG

204 261-2

http://abload.de/img/57025as3j5s.jpg
Für einen neuen RE11! [www.youtube.com]

Re: Ostpreußen vor 20 Jahren (Teil 2 - 12 B)

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 09.08.11 17:10

die Nebelfotos haben wirklich was - man merkt förmlich den Kampf zwischen Nebel und Sonne. Ganz toll!

Was die Tiere betrifft: Eisenbahnfreunde scheinen nicht nur gerne zu fotografieren, sondern auch mindestens ebenso gerne zu essen und zu trinken. Das weißt Du doch auch von den ganzen Grünkohlfahrten, oder? ;)

Dank Grüße im den Norden
J.

RUHRKOHLE - Sichere Energie

das war einmal :(

Re: Ostpreußen vor 20 Jahren (Teil 2 - 12 B)

geschrieben von: DuKabina?!

Datum: 09.08.11 20:40

Hallo 204 261,

die Mitteleinstiegswagen sind Wagen des polnischen Typs 120 A. Es handelt sich dabei um ein polnisches Eigengewächs. Unter den polnischen Bahnfans heißen die Dinger schlicht Bonanza (warum auch immer).

Wieso meint man immer, in Polen wäre man vor der Wende nicht in der Lage gewesen, bestimmte Dinge selber zu produzieren?

Übrigens schöne und interessante Bilder aus meinem Lieblingsfleckchen Polens.

Grüße,
Jens

Re: Ostpreußen vor 20 Jahren (Teil 2 - 12 B)

geschrieben von: Jörg Schwabel

Datum: 09.08.11 21:26

Schön! So leckeren Nebel hätt' ich auch gern mal beim Fotografieren!

20 Jahre... doch eines ist geblieben

geschrieben von: Der Zeuge Desiros

Datum: 09.08.11 21:28

...schon damals waren die Züge auf manch einer polnischen Strecke im Hinterland mitunter erschreckend schwach besetzt. Dass es diese Strecke mitten durch die Tourismus-Region Masuren vor ein paar Monaten nun wirklich erwischt hat, wundert mich schon ein wenig.

Vielen Dank für die stimmungsvollen Aufnahmen! Sooo schlecht war der Nebel doch nicht.

Gruß

Heiko

http://www.desiro.net/Signatur-Licht-aus1.jpg

Re: Ostpreußen vor 20 Jahren (Teil 2 - 12 B)

geschrieben von: Klaus Heckemanns

Datum: 09.08.11 23:02

Hallo Stefan,

lang ist's her, daß wir mal die Ostbahn unter den Rädern hatten. Mit dem Fotoapparat hat es mich nie soweit nach Osten gezogen - so kann ich für mich auch keine Streckenkenntnis reklamieren. D.h. ein Wiedererkennungswert ist für mich nicht gegeben - aber!!!! Bei Bild 1 und 5 bleiben die Augen haften. Hier erweitert sich die Dampflokfotografie zur Kunstform.. Das sind die Bilder, die sich von anderen abheben und ohne Worte sprechen.

Besten Dank fürs Zeigen.

Klaus

Re: Ostpreußen vor 20 Jahren (Teil 2 - 12 B)

geschrieben von: Würzburger

Datum: 10.08.11 09:01

Hallo Stefan,

besonders die Nebelphotos sprechen mich an.

Gruß, Thomas

die Dampflokfotografie zur Kunstform..

geschrieben von: Kohle

Datum: 10.08.11 10:35

Hallo,
Bild 3 und besonders Nr 4 haben auch was für sich.

Kohle

Am besten benebelt...

geschrieben von: Rolf Stumpf

Datum: 11.08.11 19:24

.. mal was anderes. Bei Sonne kanns ja jeder...! Aber ich kenne das, erst ist man frustriert, aber weil man schonmal da ist, zieht man sein Programm durch und keine 20 Jahre später sind hübsche Perlen draus gereift. Chapeau!

Grüße

Rolf

Die Nebel-Aufnahmen sind ganz große Klasse!

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 16.08.11 12:19

Hallo Stefan,

ich lese diesen Beitrag erst jetzt und bin begeistert. Was habt ihr für ein Glück gehabt! Vor allem die Bilder 1 bis 4 sind große Klasse.



Bis neulich

Rolf Köstner

"Erst wenn ich nicht mehr mein Eisenbahnerspanisch, mein Deutsch oder Englisch benutze, wenn ich da allein stehe mit meinem Tschechisch, weil alle Weltreisenden weg sind, dann weiß ich, es ist vorbei mit Europa.“

Pavel Peterka (Speisewagenkellner)

Hallo Stefan!

Die Bilder sind sehr schön und weisen z.T. eine wirklich beeindruckende Stimmung auf. Ich könnte mir gut vorstellen, dass einige von denen die Galerie hier auf DSO gut bereichern könnten. Wenn du magst, kannst Du ja mal ein Bild raussuchen und es einfach ausprobieren.

Viele Grüße,

Christian