DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo Leude,


Mitte Mai 1976, der Sommerfahrplan und damit das (mehr oder weniger) endgültige Dampfende in Ottbergen, standen unmittelbar bevor. Da ich im Jahr zuvor Blut geleckt hatte sollte es unbedingt vor dem 30. Mai noch einmal Richtung Egge gehen, zu einem magischen Ort namens Altenbeken. Deshalb fingen der Katholische und ich an, die jeweiligen Erziehungsberechtigten sowie den gemeinsamen Klassenlehrer intensiv zu bearbeiten, verblüffenderweise sogar mit dem gewünschten Erfolg. Jetzt gibt es leider noch Unstimmigkeiten zwischen dem überliefertem Reisedatum, dem eigenen Gedächtnis sowie dem 1975er Umlaufplan. Die Erinnerung behauptet nämlich, dass wir an einem Samstag nach der dritten Stunde eine Leerstunde hatten und in der fünften Schulstunde irgendein relativ unwichtiges Fach anstand, bei dem wir beide wohl nicht die schlechtesten Noten hatten und das wir hochoffiziell mit dem Segen Aller, die etwas zu sagen hatten, schwänzen durften. Vater stand dann mit dem weißen Ford 15 M am Schultor und los ging es. Der Aufschrieb behauptet aber, dass wir am 19. Mai 1976 losgezogen sind, das wäre dann ein Mittwoch gewesen. Dann hätte Vater aber auch frei haben müssen, aber anderseits wären an einem Samstag nicht vier Dampfzüge am Nachmittag unterwegs gewesen.

Aber was soll’s, wir waren unterwegs und die Vorfreude riesig, bis uns dann auf der A44 einer der runderneuerten Reifen fast um die Ohren geflogen wäre. Ein Teil der Lauffläche hatte sich schon abgelöst, das hätte böse enden können. Nach dem nötigen Reifenwechsel ging es weiter und gegen Mittag erreichten wir Reelsen.



Bild 1)
http://www.michael-vau60.de/2011/201106/20110617/001.jpg
Zuerst kam die Braunschweiger 220 080 mit dem E 2640 (Braunschweig- Aachen) die Steigung hoch geröhrt, zumindest hieß der Zug ein Jahr vorher so. Am linken Bildrand lässt sich gut nachvollziehen, wie sich ein Farbnegativfilm nach 35 Jahren so langsam verabschiedet


Bild 2)
http://www.michael-vau60.de/2011/201106/20110617/002.jpg
Da ich im Aufschrieb munter W(Sa) und Sa Zugnummern gemischt habe, bin ich jetzt ein wenig auf Mutmaßungen angewiesen. Der Talroller mit 044 209 an der Spitze dürfte der Dg 53849 nach Herzberg sein. Na na na, das mit dem sich gegenseitig im Bild herumstehen kriegen wir aber auch noch besser hin


Bild 3 und 4)
http://www.michael-vau60.de/2011/201106/20110617/003.jpg

Dann ging die Post so richtig ab. Uns war bekannt, dass der Dg 53842 entweder mit Doppelbespannung oder (seltener) sogar in Doppelführung gefahren wurde. An diesem Tag war er aber nicht so schwer, dass er in zwei Teilen gefahren werden musste, sondern kam mit 044 210 und 044 334 aus dem Reelsener Tunnel gekachelt

http://www.michael-vau60.de/2011/201106/20110617/004.jpg


Bild 5)
http://www.michael-vau60.de/2011/201106/20110617/005.jpg
Na bitte, geht doch. Auf Martins S8 Film bin ich zu sehen, auf meinem Nachschuss er


Bild 6)
http://www.michael-vau60.de/2011/201106/20110617/006.jpg
Anschließend standen noch zwei Züge von Altenbeken Richtung Ottbergen auf dem Programm. Vom Gewicht unterschieden sich Ng 63247 und Dg 53853 kaum, so dass es in der Ausfahrt Altenbeken zweimal ein äußerst lautstarkes Spektakel zu bewundern gab. Zuerst donnerte die Vorspannlok vom 53842 mit dem Ng 63247 los. Wie man am orangenen Feuerschein im Drehfenster an der Führerhauswand sehen kann, hatte der Heizer schon die Feuertür geöffnet, damit der scharf gemachte Kessel fleißig kalte Luft ziehen konnte. Auf dass die Ackermänner nach dem Gefällewechsel ruhig bleiben…


Bild 7 und 8)
http://www.michael-vau60.de/2011/201106/20110617/007.jpg

Der Linksaußen von 044 195 hatte die Sache nicht so gut im Griff. Er hatte viel zu spät, erst ganz kurz vor der Anfahrt, nachgelegt und wird anschließend im Tunnel leichte Atemprobleme bekommen haben. Wenn ich die Erklärungen eines der Schwarzen im Vorjahr richtig verstanden habe, dürfte sich der Kurdirektor von Bad Driburg anschließend mal wieder bei der Direktion wegen unnötiger Qualmerei bitterlich beklagt haben, oder so ähnlich…

http://www.michael-vau60.de/2011/201106/20110617/008.jpg



[OT]Weil er oben schon einmal zu sehen war, darf ich vorstellen, RE- HX 101 (und Vaddern) am besagten Tag in Bad Driburg-Ahlhausen
http://www.michael-vau60.de/2011/201106/20110617/009.jpg



So, das war es für Heute. Schönes Wochenende und Gruß aus Essen, Michael


Das DSO Inhaltsverzeichnis von Vau60, klicke >>hier<< für Beiträge aus Nordrhein Westfalen, und >>hier << für den Rest der Welt

http://www.michael-vau60.de/signatur/dla.jpg
[www.dampflokomotivarchiv.de]




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2018:08:17:13:55:12.
uiuiu - weggeflogene Lauffläche auf der Autobahn kenne ich. Da kommt bei 85 km/h richtig Freude am Volant auf.....Und das OT-Bild zeigt, daß vorne rechts am Ford auch ein Conti Glatt aufgezogen war ;)

Ansonsten: nette Kost aus dem Beeketal.

RUHRKOHLE - Sichere Energie

das war einmal :(




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:06:17:17:27:50.
Hallo Michael,
Vielen Dank für diesen Beitrag !
Dass(nicht nur)ich bei Jumbos ausflippe(Härtstropfen...),weiss hier so langsam Jeder.
+15M+Vadder+Fotografen,das ganze Programm!
Beste Grüsse(vor dem Essen)nach Essen
Olaf
Tolle Bilder!

Einen Ford 15M hatte mein Vater auch, war sein erstes eigenes neues Auto, aber als er mich Kindergartenstöppke nach Ottbergen mitnahm, fuhr er schon Record C ...
Hallo Michael,

Ottbergen war Kult und Pflicht zugleich; von mir erst viel zu spät entdeckt, habe ich mich aber ab dem 22.05. (bis zum Ende natürlich) auch dort herumgetrieben und außer mir noch einige einschlägig Verdächtige. Mal schauen, wer wem noch so im Bild herumsteht. Aber bis meine Bilder mit dem Scannen drankommen dauert das noch ein Weilchen. Bis dahin erfreue ich mich zusammen mit dem Forum an Deinen; das war doch hoffentlich nicht Deine einzige Schandtat bis zum Fahrplanwechsel!?!

Schöne Grüße

Klaus
Bahnt sich da vielleicht wieder mal eine Ottbergen-Beitragsreihe an? Ich hätte nichts dagegen (weil ich bekanntlich nie dort war) und du hast ja mal wieder sehr ordentlich vorgelegt, Michael. Dafür dankt dir ganz herzlich, verbunden mit schönen Grüßen aus dem Süden,
dampfgerd

Werktags außer Sa (1 Scan)

geschrieben von: Olaf Ott

Datum: 17.06.11 19:58

Hallo Micha! Liebe Freunde!

Da wirst Du doch mitten in der Woche im gelobten Land gewesen sein.
Der Dg 53842 und der Ng 63247 verkehrten nur W (außer Sa). Samstags gab es dafür den Dg 53840.
Siehe hierzu den Altpapierbeleg:


http://img143.imageshack.us/img143/3185/63247.jpg


Ottbergen, immer wieder schön!

Viele Grüße!

Olaf Ott

Edit bemerkt noch, daß der Eilzug korrekt mit E 2640 benennt wurde.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:06:17:20:01:59.
Moin Michael!

Auch ich zähle mich zu den Häufig-Besuchern der Ottbergener Schiene. Daher konnte ich bei diesem Beitrag so richtig in das Geschehen reinschlüpfen und dadurch in Erinnerungen schwelgen. Und was euer In-Das-Bild-Gehüpfe angeht: Sicherlich habt ihr das nur gemacht, um bei eventuellem Verlust des Filmes beim Entwicklerdienst kraft eures Antlitzes beweiskräftige Aufnahmen zu haben. Oder machten euch die Dampfer wuschig?

Wie dem auch sei, der Beitrag hat sehr gut gefallen!

Besten Dank & Gruß nach Essen

Helmut
Klaus Heckemanns schrieb:
-------------------------------------------------------

> das war doch hoffentlich
> nicht Deine einzige Schandtat bis zum
> Fahrplanwechsel!?!


Natürlich war sie das, Klaus! Als 16 jähriger Schüler ohne eigenes Einkommen mit 15 oder 20 Emmchen Taschengeld pro Monat, da sind die Sprünge sehr sehr kurz. Fast kostenneutral (bis auf die Eintrittskarte) ging die nächste Tour nach Berlin, "Hauptstadt der DDR", das ist aber ein anderes Themas für nächsten (??) Freitag.


Gruß Michael
Hallo Michael,
schoene Geschichte (mit Aehnlichkeiten zu eigenen Erlebnissen) und feine Bilder. Den Ausflug habe ich gerne mitgemacht.
Viele Gruesse (von mobil)
Donni
Guten Tag Herr Hafenrichter,

Ihre Berichte sind immer wieder schön. Vielen Dank!

Mit eisenbahnfreundlichen Grüßen

Karl Fischer

Egal, ob AC oder DC: It`s a long way to the top, if you wanna model railway`N`Roll
Hallo Michael,

jetzt auch Du!

Ich glaube allmählich, ich war der einzige Photograph, der im Mai 76 nicht im Weserbergland war und das nur wegen ein bißchen zeitgleiches Abitur.

Gruß, Thomas
Moin Michael,

und Gruß an "Vaddern" - so einen Fahrdienst hätte ich auch gerne öfter gehabt.

(Allerdings sind platzende Reifen auf Bundesautobahnen eine reichlich heikle Sache: mir ist 2003 mal vorne links einer bei 120 km/h völlig unvermittelt von der Fahne gegangen, was zur Folge hatte, daß ich meinen Golf III-Variant aufs Kreuz gelegt habe... - nein, mir ist dabei wundersamerweise nichts wesentliches passiert, und die Kiste war Vollkasko versichert http://www.smilies.4-user.de/include/Fahrzeuge/smilie_car_057.gif).

In Ottbergen war ich 1975/76 leider nur zweimal - obwohl ich zu dieser Zeit schon motorisiert war und es von Bielefeld wirklich nur ein Sprung war, ein Stündchen oder so -, aber Deine Eindrücke decken sich mit den meinigen. Nur komisch, daß man sich bei dem Auftrieb im Eggegebirge damals nicht mal über den Weg gelaufen ist...


Auch Dir ein schönes Wochenende und

Moin Michael,

Du zeigst mir wieder mal, was ich so alles in und um Ottbergen versäumt habe. Mich zogs eben wegen der familiären Unterbringungsmöglichkeiten lieber nach Süddeutschland, und so ist Ottbergen bis heute ein weißer Fleck für mich geblieben. Hier kann ich ihn mit Leben füllen.

Vielen Dank fürs Zeigen und viele Grüße von Heidhausen nach Essen,

Martin
Hallo Vau60

das letzte Bild mit den Ford 15M ist aber in Alhausen (Ortsteil von Bad Driburg) und nicht wie in Beschrieben in Altenbeken aufgenommen worden.

MfG

Stephan68
Zum persönlichen Dampfabschied on Ottbergen noch mal fotomäßig kräftig hingelangt.
Schöne Bilder gemacht, Michael, Daumen hoch !
Vielen Dank für's Zeigen.
Danke Stephan,

da werden wir wohl in einer Zugpause unserer Wirtin vom Sommerurlaub anno '73 und '75 in Ahlhausen einen Besuch abgestattet haben,vermute ich mal.


Gruß Michael