DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Im Sommer 1971 befand ich mich noch mitten in meiner schwarz/weißen Phase, die bis Ende 1972 andauern sollte. Die anfängliche Verwendung von Diafilmen fiel ab etwa Mitte 1968 den Zwängen eines schmalen Schüler- bzw. Studenten-Budgets zum Opfer – schließlich bekam man damals für den Preis eines Agfa CT18 (13,98 DM) immerhin sieben(!) Ilford PanF (1,95 DM für einen "Selbstgedrehten", d.h. ohne Patrone, zum Selbsteinlegen).

Ich weiß heute nicht mehr, was mich damals bewogen hat, einmal einen 20 DIN Farbfilm (Kodacolor X) auszuprobieren. Das Ergebnis war eigentlich gar nicht schlecht. Aber der Film war auch nicht ganz billig, und vor allem konnte ich im Gegensatz zu s/w Papier-Abzüge nicht selbst herstellen. So blieb es denn bei diesem Einmal-Erlebnis.

40 Jahre später war das Scannen der alten Color-Negative wiederum ein Experiment, das mit neuen Herausforderungen und Erfahrungen verbunden war. Nur mit extrem zeitaufwändiger Bildbearbeitung war ein akzeptables Ergebnis erreichbar – aber seht selbst.

Die Tour nach Rheine am 03.06.71 war meine erste mit eigenem Auto, was mich bezüglich der Fotostellenwahl ein wenig unabhängiger machte. Trotzdem habe ich mich an diesem Tag überwiegend im Bahnbetriebswerk Rheine herumgetrieben, was möglicherweise daran lag, dass mir zu diesem Zeitpunkt immer noch einige Rheiner Maschinen fehlten, und im Bw waren die Chancen halt größerer, diese vor die Linse zu kriegen.

Nach Anmeldung und Abdrücken der obligatorischen 1,39 DM Versicherungsgebühr wurde zunächst ein schwarz/weiß Film im Bw und bei einem kurzen Abstecher an die Strecke durchgezogen. Zurück im Bw, wurde der Farbfilm eingelegt.

http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Rheine/b01-011_091.jpg

Bild 1: Für die erste Farbaufnahme musste 011 091 herhalten, die mir hier noch demonstrativ ihren schönen Rücken hinhält.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Rheine/b02-011_062.jpg

Bild 2: Auch das nächste Opfer war eine Kohle 01.10, und zwar die ex Kasselaner 011 062. Leider stand die Lok recht ungünstig und war nur von der Schattenseite zu fotografieren, aber den Versuch war es wert. Die offen stehenden Klappen vor der Rauchkammer zeigen an, dass hier noch irgend etwas am Mittelzylinder zu tun war.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Rheine/b03-011_065.jpg

Bild 3: Als dritte Kohle 01.10 präsentierte sich 011 065 hinter der Lokleitung. Noch kommt das Licht genau von vorn, so dass das Triebwerk ziemlich verschattet ist.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Rheine/b04-012_068.jpg

Bild 4: An klassischer Position vor dem Lokschuppen: 012 068.
Wie soll man bloß diese Farbe beschreiben? "Schuld" ist nicht etwa eine Farbverfälschung eines altersschwachen Films, sondern der typische Betriebs-Zustand einer vor Öl und Dreck starrenden Öl-Lok.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Rheine/b05-042_024.jpg

Bild 5: Und noch eine klassische Fotostelle im Bw Rheine: Direkt neben dem Schuppen sonnt sich 042 024 neben ihrer Schwester 042 018. Wie viele Aufnahmen mögen hier wohl entstanden sein?


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Rheine/b06-011_091.jpg

Bild 6: Inzwischen hat sich auch 011 091 von ihrem Abstellplatz wegbewegt und ist auf der Drehscheibe ins rechte Licht gedreht worden.

Ist eine Kohle 01.10 nicht eine herrliche Maschine? Ich selbst habe sie immer den Ölern vorgezogen; mit ihrem niedrigen Schornstein wirkt sie auf mich viel bulliger und kräftiger, als die 012. Und der fulminante Kohleberg ist hier das Tüpfelchen auf dem i.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Rheine/b07-011_091.jpg

Bild 7: Jetzt steht sie an bekannter Stelle im Ausfahrgleis und ermöglicht dem Fotografen noch einmal eine schöne Porträt-Aufnahme. Heute war frage ich mich, warum mich die vorn eingehängte Schlussscheibe nicht stutzig gemacht hat. Die Lok ging doch offensichtlich "auf Strecke" – bloß wohin, mit welcher Leistung?


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Rheine/b08-011_065.jpg

Bild 8: Auch auf 011 065 regt sich inzwischen etwas, die Lok soll auf ein anderes Gleis rangiert werden.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Rheine/b09-011_065.jpg

Bild 9: Das Ganze noch einmal etwas mehr von vorn.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Rheine/b10-011_065.jpg

Bild 10: Mit einmal Sägen geht’s dann auf die Drehscheibe, wo die schöne Kohle-Lok jedoch nur ein en kurzen Schwenk macht, bevor …


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Rheine/b11-011_065.jpg

Bild 11: … sie in den Gleisen seitlich des Kohlbansens abgestellt wird; dort wo üblicherweise die kurzfristig nicht benötigten Betriebsloks standen.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Rheine/b12-012_074.jpg

Bild 12: Eine weitere typische Fotostelle im Bw Rheine war der Abstellplatz vor dem markanten Gebäude seitlich des Kanals, dessen Verwendung mir leider nicht mehr erinnerlich ist. Auch 012 074 weist wieder die typische Öl-Lok-Farbgebung auf.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Rheine/b13-042_320.jpg

Bild 13: Das letzte Bild, bevor es noch einmal raus an die Strecke gehen sollte, wurde auf 042 320 verschossen. Über den Zustand der Lok schweigt des Sängers Höflichkeit; obwohl, hier könnte es auch ein wenig am Farbfilm liegen.


Damit es nicht zuviel wird, lege ich erst einmal ein kleine Pause ein. Im Folgebeitrag geht es dann weiter mit Bildern vom zweiten Kurzausflug dieses Tages an die Strecke. Aber versprecht euch nicht zuviel, auch dort gab es, wie im Bw, nur das Rheiner Standardprogramm.

Schönen Tag noch,
Ulrich B.

Moin,
sehr, sehr schöner Bildbeitrag ! Ich weiss aus eigener Jugendzeit, welch` mitunter grauenhafte Filme man damals mangels Geld verwenden mußte,oder sie geschenkt bekam.Ein ganz besonderes "Highlight" ( im negativen Sinne ! )
war der Orwochrome-Diafilm, der durch seine "Bonbon-Farben" auffiel. Aber allem Übel zu Trotz bin ich der Meinung,
dass es immer besser ist, Farbaufnahmen zu haben.Das erspart einem im Zweifelsfalle das erraten,wie denn bestimmte Farbgebungen wirklich waren.Im übrigen - so geht es mir zumindest- kann ich mich bei Farbaufnahmen immer besser
"in das Geschehen hineinversetzen", als bei s/w-Bildern. Schließlich betrachtet man die Welt mit eigenen Augen ja auch zum Glück farbig...
Gruß
RSH
Hallo Ulrich,

tolle Farbaufnahmen aus Rheine!

Ich konnte mich mit Farbfilmen nie anfreunden, zu grobkörnig, zu teuer und, wie Du richtig schreibst, nicht selbst im Labor zu verarbeiten.

Gruß, Thomas
Moin Ulrich,

Du hattest mal wieder das Glück des Tüchtigen! Mal abgesehen vom Farbfilm (der aus meiner Sicht recht ordentliche Ergebnisse abliefert - was vermutlich auch auf Deine intime Kenntnis der diversen Bildbearbeitungsprogramme zurückzuführen ist *grins*) hattest Du direkt drei Kohle-01.10 vor die Linse bekommen - und dann auch noch alle unter Dampf! Ich war "nur" zwei Monate später das erste Mal dort (genau am 3.8.71!), doch habe ich nur eine 011 (011 072) vor die Flinte bekommen - hier leider nur die Frontaufnahme, weil bereits gescannt:

http://www.eisenbahnhobby.de/Lingen/SW18-63_011072_Rheine_3-8-71_S.JPG

Als ich 011 091 erwischte, am 11.10.71, stand sie bereits abgestellt herum. Bei 011 065 war noch schlimmer - die habe ich gar nicht mehr gesehen.

Und natürlich kenne auch ich die "klassische" Fotostelle vom Bild 5. Wie viele Male ich dort abgedrückt habe - jedenfalls oft.

Freue mich schon auf Teil 2, auch wenn es "nur" das Rheiner Standardprogramm geben wird ;-))

Bis heute Mittag,

Martin

Re: Rheiner Dampf vor 40 Jahren – im 011-Himmel

geschrieben von: Tw 1904

Datum: 16.06.11 09:27

ulrich budde schrieb:
-------------------------------------------------------
>
> Ist eine Kohle 01.10 nicht eine herrliche
> Maschine? Ich selbst habe sie immer den Ölern
> vorgezogen; mit ihrem niedrigen Schornstein wirkt
> sie auf mich viel bulliger und kräftiger, als die
> 012. Und der fulminante Kohleberg ist hier das
> Tüpfelchen auf dem i.
>

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen !
Es könnten exakt meine Worte sein - Ölloks ? Muß nicht unbedingt sein; nur Wasser und Kohle hat das "gewisse Etwas" (ist lediglich mein Geschmack).

Danke fürs zeigen, Ulrich !

Galeria Technica
- M. Krafft -

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/6x9links10069b4j5gx2c.jpg Lichtbildarchiv für Verkehrsgeschichte http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/6x9rechts100x52uied9tp.jpg




Experiment geglückt

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 16.06.11 11:11

auch wenn uU viel Nacharbeit mit den elektronischen Helferlein angesagt war. Und ja: die 01.10 Kohle war schon eine wuchtige Erscheinung (trotzdem ist mir 'ne Bergbau lieber, gelle Martin? ;))

RUHRKOHLE - Sichere Energie
Mensch, Ulrich!

Was heißt hier "Rheiner Standardprogramm"? Davon kann man gar nicht genug bekommen!

Und 011 in Farbe kommen immer prächtig - Du hattest wohl Glück, denn in diesem Sommer gingen drei der fünf (056, 065 und 091) aus dem Betrieb; nur das Dreckschwein (072) und die Ausstellungslok (062) hielten sich noch etwas länger.

Bei der 091 stutze ich auch: wenn sie so herum ausfährt, müßte sie doch eigentlich eine Leistung nach Münster übernommen haben (denn Tender voraus wurden die Loks eher selten eingesetzt). Aber da die 011 ausnahmsweise auch Gz-Leistungen fahren mußten - ein Bild davon habe ich hier [www.drehscheibe-foren.de] einmal gezeigt -, kann es natürlich auch so ein Sondereinsatz gewesen sein.

Für den zweiten Teil stelle ich mir schon mal Martins Härtstropfen bereit...

Wagen im 2.Bild??

geschrieben von: kartusche

Datum: 16.06.11 12:36

Hallo,

was ist das für ein Wagon im 2. Bild hinter der Lok?

Gruss
Ralf

Re: Wagen im 2.Bild??

geschrieben von: db-regio

Datum: 16.06.11 12:47

Hallo, zu Deiner Frage wegen dem Wagen; das ist ein Einheitshilfszuggerätewagen ( erkennbar an den Scheinwerfern, falls Wagen geschoben wird bzw. an Spitze läuft ). Früher in grün, heute in Verkehrsrot mit Beschriftung DB Netz Notfalltechnik ( steht in fast jedem BW ). Die Sh2-Scheibe diente zur Absicherung, da das Gleis noch von anderen Fahrzeugen genutzt wurde.
Hallo Ulrich,

vielen Dank für's Zeigen dieses absolut sehenswerten Rheiner Bw-Bilderbogens. Das Farbfilm-Experiment hat sich eindeutig gelohnt! Das sieht man besonders bei Deinem Bild 13: Die rostigen Kesselbleche - besonders im Bereich hinter der Rauchkammer - könnte man in schwarz/weiß überhaupt nicht wahrnehmen.
Noch eine nette Nebensächlichkeit zu Bild 5, genaugenommen zu 042 024-0 (die ich an derselben Stelle auch mal fotografiert habe): Wenn man diese Loknummer rückwärts liest, kommt die gleiche Ziffernfolge raus; Leerzeichen und Bindestrich muß man sich dabei freilich wegdenken ;-)

Viele Grüße aus dem Land der Franken

Günter

http://img96.imageshack.us/img96/7026/hggsignaturv2a.jpg
Hallo Ulrich,
Sehr schöner Bildbeitrag mit viele 011! In 1973 (mein erster Besuch) war dan nur noch der 011 062 (Z) und 011 052 (Z).

Mfg
Hans



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:06:16:14:02:50.

042 024-0 - die außergewöhnliche Nummer

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 16.06.11 14:58

Hallo Günter,

wie schön, dass es außer mir noch einen weiteren Zahlenmeister gibt, dem das Palindrom in der Nummer 042 024-0 aufgefallen ist (Palindrom = Ziffernfolge vorwärts wie rückwärts gleich). Die einzige andere Nummer, die mir spontan einfällt, ist 111 111-1, die aber auch in anderer Hinsicht etwas Besonderes ist.

Gruß,
Ulrich B.

Danke (o.w.T)

geschrieben von: kartusche

Datum: 16.06.11 15:33

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
(Bild 12) ;-)))


Zitat:
Ist eine Kohle 01.10 nicht eine herrliche Maschine? Ich selbst habe sie immer den Ölern vorgezogen; mit ihrem niedrigen Schornstein wirkt sie auf mich viel bulliger und kräftiger, als die 012.


Da gehe ich voll und ganz mit Dir konform, Ulrich. Der flache schmale Schlot ist es, der auch die DB NK-01 für mich so faszinierend macht, vor allem, wenn sich dann während der Fahrt die Abdampffahne des Vorwärmers wie ein "Schal" um den Schlot legt.


Bis neulich

Rolf Köstner





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:06:16:15:36:07.

So isses... ;-))) (o.w.T)

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 16.06.11 15:56

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

011 und 012...

geschrieben von: QJ 7002

Datum: 16.06.11 16:24

Hallo Ulrich,

da schließe ich mich deiner Meinung an: Dank fehlendem Schornsteinaufsatz gefällt mir die Lok auch viel besser; das Tüpfelchen auf dem i stellten in meinen Augen dann jene 011 dar, die an der Rückwand vom Kohlenkasten noch die Rundung von der Stromlinienverkleidung hatten - ich erinnere mich da an die Braunschweiger 011 098...

danke für die Mitnahme ins 011-Paradies und Grüße

Martin

Re: 042 024-0 - die außergewöhnliche Nummer

geschrieben von: Stefan Motz

Datum: 16.06.11 16:47

Hallo Ulrich,
Deine Bilder sind wie immer hervorragend bearbeitet, danke für's Zeigen!
Lokomotiven mit Palindrom-Nummer gab es einige, z. B. 103 130-1, 120 002-1, 140 104-1, 141 014-1, ...
Viele Grüße
Stefan

Moin Ulrich!

An der Präsentationsqualität von Aufnahmen hat es Dir noch nie gemangelt, daher bin ich mir sicher, das Du auch bei diesem Film das Optimale herausgeholt hast. Mit Kodakcolor X habe ich allerdings keine Erfahrung, da nie benutzt. Aber ich vermute, das auch im 20DIN-Bereich Kodak im Vergleich zu ähnlichen Produkten anderer Anbieter die Nase vorn hatte.

Und was "Rheine-Standartprogramm" angeht - Rheine geht immer!

Besten Dank für den Bericht "Farbpremiere"! - Dafür dankt Dir - mit herzlichen Grüßen

Helmut

ganz großes "Rheine" Kino!

geschrieben von: 012 055-0

Datum: 16.06.11 17:37

Moin!

Noch heute erinnere ich mich an meine letzte erlebte Rheiner 011, am BÜ Lathener Sand...
...hier ist ihnen ein fotografisches Denkmal gesetzt!

...es grüßt im 3/4 Takt
https://abload.de/img/012055-0fyug0.jpg
.
Fototaschenbilder bitte an diesen Beitrag anhängen:[www.drehscheibe-foren.de]






1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:06:16:17:38:23.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -