DREHSCHEIBE-Online 
DREHSCHEIBE-Online

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo zusammen,

etwa um 1984 herum befand sich dieser Flachwagen als Teil einer Kranwagen-Garnitur in Wuppertal-Vohwinkel.
Er stand direkt gegenüber des Bahnsteiges, von dem aus die Nahverkehrszüge in Richtung Langenberg – Essen Hbf abfuhren.

Das Gleis gibt es schon lange nicht mehr und den Wagen wohl auch nicht.
Da mich diese Diamond-Drehgestelle schon immer faszinierten, habe ich damals zwei Bilder speziell von diesen angefertigt.
Dummerweise "vergaß" ich seinerzeit, auch die komplette Kran-/ Flachwagen-Garnitur aufzunehmen ..... ich verstehe es selber nicht.

Hier sind sie:

http://img641.imageshack.us/img641/5083/usatcflachwagenwptvohwi.jpg

http://img5.imageshack.us/img5/5083/usatcflachwagenwptvohwi.jpg


Gruß, Michael

Beste Grüße, Michael :-) https://abload.de/img/mk201402sr40g127satt1guj69.jpg ... und immer schön die Kurbel fest im Griff !
Hallo Michael,

da ist es mir eine Freude, dass ich dir mal aushelfen kann. Auf der Wesite meines Vertrauens findest du dieses Bild von mir unter der Rubrik Bw Wuppertal-Vohwinkel:

[www.bahnen-wuppertal.de]

Viele Grüße

Bernhard



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:05:10:13:43:32.
Ich werd verrückt ... menschenskind Bernhard - das ist ja fast wie der noch zu erfindene "Puzzle-Complete-Generator", der aus wenig vorhanden Einzelsegmenten das komplette Ganze herstellen kann.
Ganz herzlichen Dank für Dein ergänzendes Bild !

Ich hatte den dazugehörigen Kranwagen nur noch ganz vage in Erinnerung. Wie lange mag er wohl noch in Vohwinkel gestanden haben .....

Gruß von einem, der endlich ein paar Tage Urlaub hat.

Beste Grüße, Michael :-) https://abload.de/img/mk201402sr40g127satt1guj69.jpg ... und immer schön die Kurbel fest im Griff !

Re: USATC-Flachwagen in Wt-Vohwinkel

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 10.05.11 14:57

Hallo,

hat denn von euch niemand die Betriebsnummern notiert? Michael hat sogar die Platte mit den Wagennummern aufgenommen.

Schürzenwagen

Viele Eisenbahnfans bekommen keine midlifecrises,
weil sie nie aus dem Status der Pubertät herauskommen. Deutliches Merkmal: Das Spielen mit Spielzeugbahnen im Mannesalter.
Über den Kohlenladekranwagen siehe: [www.erlebnisbahnhof-westerwald.de] und [eisenbahndienstfahrzeuge.de] .

Citat: "Es handelt sich bei dem Kranschutzwagen offenbar um einen Flachwagen russischer Bauart!"

Siehe auch: [shop.wagenwerk.de] .


MfG
Niels


Edit hat Link eingefügt.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:05:10:15:13:33.
Hallo Michael,

danke erstmal für die Bilder!!!

Der Kranwagen wurde 1991 nach Siershahn überführt - dazu gab es hier im HiFo auch zwei Bildberichte, wenn ich mich recht erinnere. Ich glaube auch, dass das eine Fuhre mit V100 gewesen ist.... Bin aber beim Suchen noch nicht fündig geworden.

@ alle: Niels hat zwei Links angehängt, im zweiten Link wird der Flachwagen als Wagen russischer Bauart bezeichnet! Kann das mal einer konkretisieren???

Gruß,
Stefan P.

Spur 0 - was sonst?

Meine Beiträge im HiFo: [www.drehscheibe-foren.de]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:05:10:15:15:08.
Hallo,

für einen russischen Wagen spricht das Drehgestell, die Ladelänge, sowie die LüP.

[www.drehgestelle.de]

Grüße
Hallo zusammen,

in Nördlingen beim BEM steht auch noch so einer (zumindest 11.2008 als ich das letzte Mal da war), der aber eine etwas abweichende Federung im Drehgestell hat: links und rechts Schraubenfeder und in der Mitte eine querliegende Blattfeder. Da gab es ja die unterschiedlichsten Varianten, wie auf der von Plumps verlinkten Seite von Hermann Jahn zu sehen ist.

Daten vom Nördlinger:
Bahnhofswagen 70 028
ex DB 960 238 (?) SSyl 19
ausgem. Aw P xx.61

Gruß aus Berlin, Svetlana
http://www.bahndienstwagen-online.de/allgemein/banner2.jpg

Letztes Update: 04.12.2022






Über die SSyl19-Flachwagen

geschrieben von: Niels Munch

Datum: 10.05.11 16:44

"Flachwagen SSyl 19, russische Bauart

Die Wagen der vierachsigen Bauart "SSyl 19" wurden zwischen 1930 und 1940 in großer Zahl für die Eisenbahnen der Sowjetunion gebaut, und gelangten kriegsbedingt in den Bestand von Deutscher Reichsbahn und Deutscher Bundesbahn.
Aufgrund geringer Höchstgeschwindigkeit und der atypischen Bremsanlage wurden sie sehr schnell in den Dienstgüterverkehr (z.B. als Oberbaumaterialwagen zum Transport von Schwellen, oder zur Überführung von Culemeyer-Fahrzeugen oder Straßenfahrzeugen der Schwerlastgruppe) abgeschoben. Ein Teil wurde an Privat-und Werkbahnen verkauft, wo noch heute einige Exemplare existieren (Hafenbahn Hannover, Panzermuseum Munster).
Einer dieser Wagen diente als Kranschutzwagen des Reservebekohlungskrans des Bw Wuppertal-Vohwinkel, den die Firma Weinert unter der Art.Nr. 3390/3391 anbietet.
Aus der Kriegszeit gibt es Aufnahmen, die einen solchen Wagen als mobile Speisewasser-Enthärtungsanlage zeigen ("Lokomotiven ziehen in den Krieg, S. 180 u 181).
Diese Wagen ähneln den amerikanischen Bauarten (SSkms 49), weisen aber zahlreiche Detailunterschiede auf. Die Ladefläche ist deutlich breiter, der Wagen insgesamt länger.
Durch seine besonderen Merkmale wie den "amerikanischen Drehgestellen" - die SSyl 19 liefen auf unterschiedlichsten Drehgestelltypen - extra angesetzten Bindeösen und Rungenhaltern sind es Wagen mit einem außergewöhnlichen Gesicht.
Der Unterschied zum Niederbordwagen XXtro 39 liegt nicht nur im Vorhandensein von Bordwänden und anderer Beschriftung; die SSyl 19 sind Umbauten aus früheren XXtro 39, wobei die Stützen für die Bordwände abgetrennt worden sind.
Besonders auffällig sind die Kupplungsflansche, deutlich größer als die von DR/DB: die Wagen hatten nämlich ursprünglich automatische Kupplung."


Quelle: [www.krueger-modellbau.de] (2/3 unterscrollen).

MfG
Niels



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:05:10:16:45:46.

Eventuell russisches Fahrzeug ?

geschrieben von: Tw 1904

Datum: 10.05.11 16:47

Mir fällt auf, dass allein auf der von mir fotografierten Wagenseite 3 unterschiedliche Achslagerdeckel-Bauformen zu sehen sind:

Bild 1 linker Lagerdeckel (Aussenachse) = 3 senkrechte, gleichlage Streben, darunter glatte Fläche

Bild 1 rechter Lagerdeckel (Innenachse) = 2 senkrechte, gleichlange Streben, mittig eine längere, die mit Querlasche versehen ist

Bild 2 Rechter Lagerdeckel (Aussenachse) = ebenso

Bild 2 linker Lagerdeckel (Innenachse) = 2 senkrechte, gleichlange Streben, mittig eine längere, OHNE Querlasche auf U-förmiger Fläche

Könnte man hieraus einen Hinweis auf die evt. russische Herkunft ableiten ?

Ups - Niels war schneller !

Beste Grüße, Michael :-) https://abload.de/img/mk201402sr40g127satt1guj69.jpg ... und immer schön die Kurbel fest im Griff !




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:05:10:16:48:23.

Re: Eventuell russisches Fahrzeug ?

geschrieben von: meckisteam

Datum: 10.05.11 20:23

Ich finde es ausgesprochen schade das der Schutzwagen nicht mit dem Kran zusammen im Westerwald erhalten werden konnte.

Re: Eventuell russisches Fahrzeug ?

geschrieben von: onkelheri

Datum: 10.05.11 20:53

Das United States Army Transportation Corps (USATC) hat auch Russland beliefert ....

[www.bahnen-wuppertal.de]
Wenn ich immer nur darf, wenn ich soll und nie kann, wenn ich will, dann mag ich auch nicht, wenn ich muss. Wenn ich aber darf, wenn ich will, dann kann ich auch, wenn ich soll und dann mag ich auch wenn ich muss. Denn schliesslich: Die, die können sollen, müssen wollen dürfen!
[size=24px][/size]
Hallo,

die Herkunft aus USATC-Beständen möchte ich anzweifeln. Die Amerikaner des 2. WK hatten Bettendorf-Drehgestelle und keine Diamond. Falls also nicht ein Tausch stattfand, scheiden die aus.
Die Amerikaner des 1. WK haben zwar Diamond-Drehgestelle, aber mit Blattfedern. Außerdem sind die Langträger genietet.
Ich denke eher, daß es sich um einene ehemals sowjetischen Flachwagen handelt. Eine größere Menge wurde zu DRB-Zeiten als SSyl Köln vereinnahmt - natürlich um sperriges Kriegsgerät zu transportieren.

Gruß
Wolfram

(Edit: Sorry für die Wiederholung der Fakten, hätte den Thread nach den ersten fünf Beiträgen weiterlesen sollen!)



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:05:11:08:40:16.

Re: Eventuell russisches Fahrzeug ?

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 11.05.11 10:15

Hallo,

kann sein, aber dieser Wagen ist ein echter Russe.
Wenn man mir die Wagennummer dieses Wagens nennt, kann ich mehr dazu schreiben. Vorab sei gesagt, daß die BD Wt auffallend viele SSy Ru-Wagen als Kranschutzwagen hatte.

Schürzenwagen

Viele Eisenbahnfans bekommen keine midlifecrises,
weil sie nie aus dem Status der Pubertät herauskommen. Deutliches Merkmal: Das Spielen mit Spielzeugbahnen im Mannesalter.

Wagennummer

geschrieben von: Bernhard Terjung

Datum: 11.05.11 11:31

Laut diesem Link [eisenbahndienstfahrzeuge.de] handelte es sich um den
Kranschutzwagen Nr. 30 80 945 5 086-7.

Hilft das weiter?

Bernhard



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:05:11:11:31:37.

Re: Wagennummer

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 11.05.11 23:02

Hallo,

's geht doch, warum nicht gleich so ... ;-))
30 80 945 5 086-7 BA 814 <- Wt 6650 Umbau 1963 im Aw Paderborn-Nord ex 51070 SZD; Bj 1920

Schürzenwagen.

Viele Eisenbahnfans bekommen keine midlifecrises,
weil sie nie aus dem Status der Pubertät herauskommen. Deutliches Merkmal: Das Spielen mit Spielzeugbahnen im Mannesalter.

Re: Wagennummer

geschrieben von: Tw 1904

Datum: 12.05.11 06:24

Vielen Dank an Schürzenwagen für die ergänzende Info !

Dann war der Flachwagen zum Zeitpunkt der Aufnahme bereits über 60 Jahre alt. Nicht schlecht .....

Gruß, Michael

Beste Grüße, Michael :-) https://abload.de/img/mk201402sr40g127satt1guj69.jpg ... und immer schön die Kurbel fest im Griff !




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:05:12:06:28:02.

Infos zu den Drehgestellen (1 Link)

geschrieben von: Tw 1904

Datum: 12.05.11 22:14

[www.drehgestelle.de]

Beste Grüße, Michael :-) https://abload.de/img/mk201402sr40g127satt1guj69.jpg ... und immer schön die Kurbel fest im Griff !