DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo,

nach einer längeren Pause folgt nun schon der fünfte Beitrag über belgische Rangierdiesel. Es geht heute zwar nur um zwei Baureihen, jedoch lässt sich die Reihe 84 drei verschiedene Bauserien unterteilen. Hier noch der Link ( der auch funktioniert) zum letzten Beitrag:

[www.drehscheibe-foren.de]

HLR 83:

Die Reihe 83 (Type 253) wurde 1956 von Cockerill in nur 25 Exemplaren gebaut. Die Loks wurde nach ihrer Ablieferung an die SNCB erst im Depot Kinkempois in Betriebgenommen. Nach dieser kurzen Phase ( ca. 10 Tage) wurden sie auf die Depot Haine St.Pierre und Merelbeke verteilt. Hier ersetzten sie in erster Linie die Dampfloks der Reihe 53 ( siehe auch hier: [www.bundesbahnzeit.de] und [www.drehscheibe-foren.de].

Nach der Auslieferung der Type 260 (Reihe 80) und deren Stationierung in Merelbeke wurden Die Loks der Type 253 nach Monceau abgegeben. Gleiches galt auch für Hain St.Pierre. Hier wurden die 253 durch die Loks der Type 250 (später Reihe 84) ersetzt.

Ab 1963 war Monceau bis zur Abstellung der Baureihe im Juni 1994 das einzige Depot für diese Loks. Sie wurden im gesamten Grossraum Charleroi eingesezt ( u.a. im Rbf Monceau, Chatelet, Marcinelle). Mit dem Niedergang der Montanindustrie ging auch der Bedarf an Rangierlokomotiven zurück, so dass es ab 1990 zu ersten Ausmusterungen kam. Die verbliebenen Loks wurden durch die Reihe 73 ersetzt und dann im Juni 1994 endgültig abgestellt.

Die 8320 blieb erhalten und gehört heute zum PFT / TSP.

Type 253 / HLR 83 Technische Daten:
Hersteller: Cockerill
Antrieb: dieselhydraulisch
Achsfolge: C
Dieselmotor:
Hersteller Cockerill
Type: 695SA
Leistung: 400 kW bei xxx U/min
Bauart: 6 Zylinder in Reihe
Getriebe:
Hersteller: Voith
Getriebe Typ: L37u
Max. Anfahrzugkraft: 157 kN
Vmax Rangiergang: 33 km/h
Vmax Streckengang: 50 km/h
Zugheizung: keine
Maße und Gewicht:
Gewicht: 57,0 t
Radsatzlast: 19,0 t
LüP: 10750 mm
Höhe über SO: 3725 mm
Breite: 2970 mm
Radstand: 4550 mm
Raddurchmesser: 1262 mm

Äusserlich erinnert die Reihe 83 von vorne noch sehr an die V36. Der Zugang zum Führerhaus erfolgt aber durch eine Bühne und eine Türe in der Mitte der Rückwand des Führerhauses. Betriebsaufnahmen der Reihe 83 habe ich leider nur eine einzige, welche noch gescannt werden muss. Deshalb ein Bild der 8320 vom 26.06.2010 in St. Ghislain

http://farm2.static.flickr.com/1432/5137669152_9c4c34bd52_o.jpg


Die HLR 84 erste Serie (8401 - 8425 ex 250.001 - 250.025):

Die Reihe 84 unterteilt sich in drei Unterbauarten. Die Loks der ersten und zweiten Serie unterscheiden sich technisch nicht von einander. Die zweite Bauserie verfügt lediglich über eine Bühne vor der Motorhaube um dem Rangierpersonal einen leichteren Wechsel der Lokseite zu ermöglichen. Dadurch wurden die Loks 50cm länger.


Von der ersten Serie wurden bei Baume&Marpent 25 Loks beschafft (8401 - 8425), welche zu ihrem Einsatzende hin in Hasselt, Haine St. Pierre und Montzen beheimatet waren. Zuvor gehörten auch Schaerbeek (Ersatz durch HLR 80), Latour, Stockem ( ersetzt durch die HLR 73) und Antwerpen-Dam zu den Heimatdiensstellen. Die Loks wurden 1955 gebaut und die letzten im Sommer 1994 in Montzen abgestellt. Die Loks waren in ihrer Konstruktion noch stark an die V36 angelehnt. Es bleib keine Lok erhalten. Die in Montzen abgestellten Loks wurden 2003 (?) verschrottet.

HLR 8401 - 8425 Technische Daten:
Hersteller: Baume & Marpent
Antrieb: dieselhydraulisch
Achsfolge: C
Dieselmotor:
Hersteller ABC
Type: 6DUS
Leistung: 405 kW bei 680 U/min
Bauart: 6 Zylinder Reihe
Getriebe:
Hersteller: Voith
Getriebe Typ: L37u
Max. Anfahrzugkraft: 157 kN
Vmax Rangiergang: 33 km/h
Vmax Streckengang: 50 km/h
Zugheizung: keine
Maße und Gewicht:
Gewicht: 54,2 t
Radsatzlast: 18,0 t
LüP 10150 mm
Höhe über SO: 3775 mm
Breite: 2930 mm
Radstand: 4550 mm
Raddurchmesser: 1262 mm


Hier die 8414 im März 1996 im Depot Montzen. Die Lok trägt noch die letzten Reste des Blumenschmucks von ihrer Abstellung...

http://farm6.static.flickr.com/5019/5442011362_71c59c4840_b.jpg

Die HLR 84 der zweiten Serie (8426 - 8460, ex 250.101 - 250.135):

Wie bereits erwähnt besteht der Unterschied zur ersten Serie in der vorderen Rangierbühne. Ansonsten sind die Lok identisch mit der ersten Serien, jedoch wurden sie von ABR 1962 - 1964 gebaut. Obwohl mit der Reihe 80 bereits eine modernere Konstruktion zur Verfügung stand, entschloss sich die SNCB zum Bau der 35 Loks der zweiten Serie. Der Einsatz erfolgte von den Depot Oostende, Antwerpen-Dam, Leuven, Schaerbeek und Hasselt aus. Merelbeke erhielt sein Loks erst nachdem eininge Loks an die SNCB Infra übertragen wurden. Diese trugen ab 1998 einen kleinen Aufkleber "INFRA".
Letzte eingesetzte Lok war die 8441, welche in Antwerpen-Noord als Rangierlok für die Werkstatt diente.

HLR 8426 - 8460 Technische Daten:
Hersteller: Ateliers Belges Reunis (ABR)
Antrieb: dieselhydraulisch
Achsfolge: C
Dieselmotor:
Hersteller: ABC
Type: 6DUS
Leistung: 405 kW bei 680 U/min
Bauart: 6 Zylinder Reihe
Getriebe:
Hersteller: Voith
Getriebe Typ: L37u
Max. Anfahrzugkraft: 157 kN
Vmax Rangiergang: 33 km/h
Vmax Streckengang: 50 km/h
Zugheizung: keine
Maße und Gewicht:
Gewicht: 55,8 t
Radsatzlast: 19,0 t
LüP 10650 mm
Höhe über SO 3775 mm
Breite: 2930 mm
Radstand: 4550 mm
Raddurchmesser: 1262 mm

Die 8431 vom Dienst INFRA am 16.10.1994 im Bahnhof Merelbeke:

http://farm6.static.flickr.com/5125/5321122371_1b7fa0635c_b.jpg

Gut zu erkennen ist bei der 8460 die Rangiererbühne vor der Motorhaube. Hier steht die Lok am 31.05.1989 im Depot Antwerpen-Dam

http://farm6.static.flickr.com/5287/5376352506_9780e6d7cd_b.jpg

Die 8458 im September 2003 im Depot Hasselt:
http://farm6.static.flickr.com/5121/5232230289_5010b78271_b.jpg

Hier stehen heute noch drei Loks der Reihe 84. So auch die 8455, hier aufgenommen am Abend des 07.12.2010 bei diversen Minusgraden....

http://farm6.static.flickr.com/5163/5244967120_54885cc70b_b.jpg

Auch in Angleur (bei Liège) stehen noch drei Loks hinter dem alten Lokschuppen unzugänglich abgestellt.


Die HLR 84 der dritten Serie (8461 - 8470, ex 8526 - 8535, ex 252.101 - 252.110):

Während die 84-er der ersten beiden Serien auch in Deitschland recht bekannt sein dürften, sind die 8461 bis 8470 sicherlich eher etwas unbekannter. Diese Lokomotiven wurden ursprünglich als TYpe 252.1 geliefert und hatten die gleiche Motorisierung wie die Loks der späteren Reihe 85 ( Type 252.0). Von dieser unterscheiden sie sich in der Form der Aufbauten recht deutlich, waren aber bei Ablieferung technisch mit diesen identisch. Geplant war die Loks der Type 252.0 mit Voith Getrieben und die Loks der Type 252.1 mit SEM Getrieben auszustatten. Nach dem sich die SEM Getriebe aber in der Type 271 (Reihe 71I) nicht bewährten wurde die Bestellun geändert und die Lok mit dem bewährten Voith Getriebe geliefert. Dies führte zu einer Verzögerung von fast vier Jahren, so dass die Loks erst 1959 von Baume&Marpent ausgeliefert wurden.

Zwischen 1972 und 1975 erhielten die Loks dann die ABC Motoren der Reihe 84. Da sie nun technischer der Reihe 84 entsprachen, wurden sie entsprechend umgezeichnet und erhielten die Nummern 8461 bis 8470.


Ihr Einsatzgebiet war zu Beginn der Raum Charleroi mit dem Heimatdepot Monceau. Ab 1962 wurden die Loks dann nach Antwerpen-Dam abgegeben wo sie bis ins Jahr 2000 im Einsatz blieben. Lediglich für den Einsatz vor Materialzügen beim Bau der LGV Bruxelles - Lille wurden die 8463 und 8467 für ca. 1 Jahr nch Monceau abgegeben. Auch hier wurden alle Loks zerlegt.


HLR 8461 - 8470 Technische Daten:
Hersteller: Baume & Marpent
Antrieb: dieselhydraulisch
Achsfolge: C
Dieselmotor Original:
Hersteller: SEM
Type: 6B3
Leistung: 400 kW
Bauart: 6 Zylinder Reihe
Dieselmotor nach Umbau:
Hersteller: ABC
Type: 6DUS
Leistung: 405 kW bei 680 U/min
Bauart: 6 Zylinder Reihe
Getriebe:
Hersteller: Voith
Getriebe Typ: L37u
Max. Anfahrzugkraft: 157 kN
Vmax Rangiergang: 33 km/h
Vmax Streckengang: 50 km/h
Zugheizung: keine
Maße und Gewicht:
Gewicht: 57,3 t
Radsatzlast: 19,0 t
LüP: 10150 mm
Höhe über SO: 3775 mm
Breite: 2930 mm
Radstand: 4550 mm
Raddurchmesser: 1262 mm

Hier die 8470 während ihrer Wochenendruhe am 22.07.1996 im Depot Antwerpen-Dam.

http://farm6.static.flickr.com/5004/5371446112_86902da25b_b.jpg


Am 03.09.1996 rückt die 8470 ins Depot Antwerpen-Dam ein.

http://farm6.static.flickr.com/5122/5255139371_bd5aa86a07_b.jpg


und hier das Ende der 8470: Am 12.09.2003 wartet die Lok nach Ausbau aller noch brauchbaren Teile in Schaerbeek auf ihre Verschrottung...

http://farm6.static.flickr.com/5041/5222280292_72c55e93a6_b.jpg


Im nächsten Teil geht es dann um die Reihe 85, 91 und 92.

Gruss

Alex
Die 84 ist sozusagen für mich "die" belgische Rangierlok, war sie doch in Montzen in etlichen Exemplaren vorhanden. Die Loks trugen sogar Namen!

Wir sehen von links nach rechts die Loks 8412 "Olga", 8411 "Veronique" und 8404 "Martine" am 28.3.79:

http://www.eisenbahnhobby.de/sncb/115-9_8412-8411-8404_Montzen_28-3-79_S.JPG


Danke fürs Zeigen,

Martin
Hallo Martin,

die Namen verschwanden meines Wissens nach später wieder. Ab Mitte der neunziger bekamen alle Rangierloks einen Funknamen.

Hier z.B. die 8222 "Bilbao" am 21.06.2003 im Depot Schaerbeek.

http://farm6.static.flickr.com/5003/5340473996_3a4ce4f81a_b.jpg

Die meisten HLR 84 erhielten keinen Namen mehr, da sie bereits zum Dienst Infra gehörten.


Bei der 8411 hat auch jemand die Motorraumtüren falsch eingebaut :)

Gruss
Alex

Re: 8411, @ Alex

geschrieben von: martin welzel

Datum: 05.03.11 18:42

"Bei der 8411 hat auch jemand die Motorraumtüren falsch eingebaut"


Ja, Alex, das war mir damals schon aufgefallen. (Ver-)Tauschteile eben! ;-))


Viele Grüße,
Martin

Re: 8411, @ Alex

geschrieben von: ME 26-06

Datum: 06.03.11 01:16

Hi Martin,
sind halt einzele segmente die im Vorbau eingehängt werden. Bei der SNCF gibt es sogar spezielle Markirungen an einzelnen "Türen" damit sie richtig eingebaut werden.

Gruss

Alex
Vielen dank für die vielen tollen Bilder. Mein Liebling ist die 84-er.

Mfg Andreas