DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Diesel in Belgien: Die Serie 51, erste Bauserie

geschrieben von: ME 26-06

Datum: 26.01.11 00:33

Hallo,

nach dem Besuch von Schaerbeek möchte ich heute mit einem eher baureihenbezogenen Beitrag anschliessen. Da die Loks der Reihe 51 bis zu ihrer Abstellung am 14.06.2003 bis nach Aachen-West gefahren sind, ist diese Baureihe vielen noch vertraut.

Zuerst möchte ich euch einige Bilder aus dem Inneren der Loks zur Einstimmung zeigen, die zwar noch keine 10 Jahre alt sind, aber wie ich finde zum Thema durchaus passen. Die Aufnahmen entstanden im Juni 2003 im neuen Depot Antwerpen-Noord in der 5101, welche zu diesem Zeitpunkt bereits abgestellt war:

Hier die 5101 von Aussen. Die lok wurde ca. 1971 versuchsweise mit einem 4000 PS Cockerll Motor ausgerüstet und für mehrere Jahre getestet. Hierbei erhielt sie die Nummer 5001. Wegen der sich häufenden Störungen ( besonders auch im E-Teil) erfolgte Ende der 70-er Jahre die Abstellung der Lok. Ca. 1980 erfolgte mit Teilen einer verunfallten Lok der Reihe 51 der Rückbau in 5101.
Bild 1:

http://farm6.static.flickr.com/5290/5286727310_45d96f185a_b.jpg


Hier nun ein Blick auf den Führerstand 2 der 5101. Rechts im Bild der Handregler zur Motorsteuerung. Diese erfolgt bei der 51 pneumatisch. Erst in drei festgelegten Fahrstufen, danach variabel. Beim Reduzieren der Motorleistung sollte man beim Cockerill Motor nicht direkt in Fahrstufe 1 herunterschalten, da dies dem ÖLdruck nicht so gut bekommt.
Links unter dem Seitenfenster kann man das FV4 Führerbremsventil von Oerlikon gut erkennen. Dahinter liegt etwas tiefer das Bresventil der direkten Bremse (Oerlikon Fd1). Der Griff unterhalb des FV4 ist der Fahrtrichtungsschalter.
Bild 2:

http://farm6.static.flickr.com/5128/5286725366_e35b2bf976_b.jpg

Und hier nochmals ein Blick auf den Fahrschalter. Der Geschwindigkeitsanzeiger hat hier keine Registrierfunktion. Der bei den alten SCNB Loks üblicher Hassler RT 12 befand sich nur im Führerstand 1. Dominierende Anzeige des "Führerpults" ist das Ampèremeter. Die Lok erzeugte bis zu 6000 A...
Bild 3:

http://farm6.static.flickr.com/5087/5286126665_051ccd2e44_b.jpg

Und nun einige Eindrücke von Dieselmotor. Im Vergleich zum Cockerill 608A ist der MTU Motor einer 218 fast schon winzig...

Hier sehen wir den Motor von der Einspritzpumpenseite. Es handelt sich um einen 8 Zylinder Reihendiesel mit 1980 PS, Leerlaufdrehzahl 315 U/min, Höchsdrehzahl 625 U/min. Motor und Generator sind auf einem gemeinsamen Tragrahmen befestigt, der auch als Aufnahme für die Kurbelwelle dient. Das Gewicht beträgt knapp 17t.
Bild 4:

http://farm6.static.flickr.com/5245/5286726782_316df1ba79_b.jpg

Der Woodwardregler des Dieselmotors mit pneumatischer Ansteuerung. Davor eine der Bosch Einspritzpumpen.
Bild 5:

http://farm6.static.flickr.com/5009/5286127645_84314912a6_b.jpg

Der BBC Turbolader:
Bild 6:

http://farm6.static.flickr.com/5204/5286127311_8fca1178ff_b.jpg

Und ein weiterer Blick am Motor entlang in Richtung Führerhaus 2...
Bild 7:

http://farm6.static.flickr.com/5166/5286126999_8f23fba55d_b.jpg

Nach so vielen "unhistorischen" Bildern wird Zeit für ein Paar Hifo konforme Aufnahmen.

Den Beginn macht die 5103 von Depot Schaerbeek. Hier sthet sie am 16.10.1994 mit einem Zug aus bereits bordeaux roten M2-Wagen im Bahnhof Bruxelles-Midi
Bild 8:

http://farm6.static.flickr.com/5213/5384987917_243354406d_b.jpg

Hier wartet die 5107 am 12.03.1995 in der Lokhalle des Depot Merelbeke auf ihren nächsten Einsatz.
Bild 9:

http://farm6.static.flickr.com/5220/5384996171_0722be109d_b.jpg

Die 5111 wartet am 12.03.1995 ausserhalb der Halle im Freigelände des Depot Merelbeke auf ihren nächsten Einsatz
Bild 10:

http://farm6.static.flickr.com/5126/5321722110_560a83b0ae_b.jpg

Und hier die 5111 knapp 14 Jahre später bei Rails & Traction in Raeren (07.02.2009). Dahinter steht die 8051.
Bild 11:

http://farm6.static.flickr.com/5044/5269348217_df5ebeb553_b.jpg


Frisch lackiert präsentiert sich die 5115 in der warmen Frühlingssonne vor der Lokhalle des Depot Merelbeke (12.03.1995)
Bild 12:

http://farm6.static.flickr.com/5244/5321722632_0bf90d3693_b.jpg

Hinter der 5115 sthet in der Lokhalle auf Gleis 22 die 5950.
Bild 13:

http://farm6.static.flickr.com/5299/5388549744_9775014e67_b.jpg

Als letztes Bild aus Merelbeke noch die Frontansicht der 5116.
Bild 13:

http://farm6.static.flickr.com/5220/5385587950_ed6428259f_b.jpg

Und nun ein Sprung in den Süden Belgiens, dem Depot Monceau. Hier fährt am 04.08.1998 die 5120 gerade von der Lokhalle in Richtung der Depot Ausfahrt
Bild 14:

http://farm6.static.flickr.com/5214/5384988265_9dd433fdf9_b.jpg

Die 5146 wartet am 06.01.1998 bei typisch belgischem Wetter vor der Lokhalle des Depot Monceau auf ihren nächsten Dienst. Da Loks des Depot Monceau nicht bis nach Aachen-West durchliefen, war bei den meisten 51 das dritte Spitzenlicht mit einer Metallplatte abgedeckt und ohne Funktion.
Bild 15:

http://farm6.static.flickr.com/5219/5384991761_2bca5eed14_b.jpg

... während die 5149 gerade in die Lokhalle eingerückt ist.
Bild 16:

http://farm5.static.flickr.com/4129/5179898096_edca0745a0_b.jpg

Das Depot Kinkempois beheimatete selbst keine Loks der Reihe 51. Da Hasselt aber keine eigene Unterflurradsatzdrehbank hat, konnte man ab und zu Hasselter Loks in Kinkempois antreffen. Im Juni 1996 wartet die 5136 nach abgeschlossener Reprofilierung auf ihre Rückfahrt nach Hasselt
Bild 17:

http://farm5.static.flickr.com/4091/5152056131_79cf21cd25_o.jpg

Ich hoffe die Reihe 51 fand euer Interesse. Demnächst kommt noch mehr aus Belgien.

Gruss

Alex

Re: Diesel in Belgien: Die Serie 51, erste Bauserie

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 26.01.11 00:49

Hi Alex,

sehr interessant die technische Beschreibung und deren Bilder! Natürlich auch die historischen.

Vielen Dank und Grüße
Thomas

eine imposante Lok, die mir immer gut gefallen hat...

geschrieben von: ludger K

Datum: 26.01.11 01:18

Vielen Dank fürs Zeigen.

Beste Grüße
Ludger

In dieser Aufmachung gefiel sie mir am besten:

http://666kb.com/i/bqf895axl38b6g9tt.jpg

Re: Wie EMD, geschweiste Kurbelgeheuse

geschrieben von: bengt

Datum: 26.01.11 07:10

http://farm6.static.flickr.com/5245/5286726782_316df1ba79_b.jpg

Wie die EMD-Motoren, geschweiste Kurbelgeheuse.
Ist dieser Motor auch in Binnenschiffe anzutreffen?
Hallo Alex,

neben den NoHABs waren die 51er auch immer meine Favoriten, wenn ich an der Steigungsstrecke von Aachen-West hinauf zum Dreiländereck war. Vielen Dank für das schöne Portrait und für die Innenaufnahmen; drinnen war ich nie!

Wie Ludger gefällt auch mir diese Lackierung am besten (5187 am Gemmenicher Weg in Aachen, 28.6.79):

http://www.eisenbahnhobby.de/sncb/126-26_5187_AC-GemmenicherWeg_28.6.79_S.jpg


5155 am Geusenweg fast direkt unter dem Dreiländereck in Aachen, 15.5.79:

http://www.eisenbahnhobby.de/sncb/120-44_5155_AC-GemmenicherWeg_15.5.79_S.jpg


Danke fürs Einstellen,

Martin
Hallo Alex!

Dein heutiger Beitrag zeigt die erste Serie der Reihe 5100 noch in vollster Blüte. Auch mir ist das Kraftpaket auf verschiedenen Strecken begegnet und war dabei nicht nur fotomäßig interessant, sondern hatte auch einiges für die Ohren zu bieten. Inzwischen ist ja der Stern dieser Serie stark gesunken, so habe ich zum Beispiel, wie bei Deinen Fotos zu sehen, die bestens gepflegte 5115 nur einige Jahre später auf dem Schrottplatz in Ronet angetroffen - und fotografiert:

http://img412.imageshack.us/img412/5079/b2a5115aronetdep2492004.jpg

Herzlichen Dank für Deinen so kenntnisreichen und auch das Innenleben zeigenden Beitrag!
Auf weitere Beiträge aus unserem Nachbarland freut sich

Helmut

Re: Diesel in Belgien: Die Serie 51, erste Bauserie

geschrieben von: ME 26-06

Datum: 26.01.11 11:24

Hallo,

ich mag die 51 auch in der älteren Varianta "1970". Nur habe ich ein einziges Bild in dieser Lackierung und über dessen Qualität schweigen wir besser. Als ich mich ab 1988 in Belgien rumtrieb waren fast alle Loks bereits in den gelben Farbtopf gefallen. Anders als die 55 und 62, welche teilweise noch recht lange im alten Design rumfuhren.

Nur als Museumlok habe ich sie so im Angebot:

5166 im Juni 2005 auf einer Sonderfhart des PFT in Antwerpen-Wilmarsdonk. Die Lok hat übrigens zwei unterschiedlich grosse Pufferteller...

http://farm6.static.flickr.com/5006/5261512312_f70cbbc12f_b.jpg


Gruss

Alex
Schönes Bild, Alex, und die bekannte Frage, warum die Belgier Löcher im Pufferteller haben, konnte noch nicht zufriedenstellend geklärt werden!
;-))

Viele Grüße,
Martin

Re: Diesel in Belgien: Die Serie 51, erste Bauserie

geschrieben von: karlmg

Datum: 26.01.11 15:00

Vielen Dank für diesen interessanten Beitrag!

Gruß
karlmg

Re: Diesel in Belgien: Die Serie 51, erste Bauserie

geschrieben von: D951

Datum: 26.01.11 15:20

Hallo Alex,

vielen Dank für die Bilder aus Belgien,ist mir immer wieder eine große Freude,und ich freue mich schon auf den nächsten Beitrag.

Zur Ergänzung ein paar Daten:

Der Motor ist eigentlich ein Lizenz-Nachbau von Baldwin mit der gleichen Bezeichnung,in den USA war diesen Loks ja wenig Erfolg beschieden.
Hub: 394mm Bohrung: 324mm das macht 32,48 l pro Zylinder!

Gruß

Christian

Re: Diesel in Belgien: Die Serie 51, erste Bauserie

geschrieben von: ME 26-06

Datum: 26.01.11 23:02

Hallo Christian,

bei 32,48 Liter pro Zylinder macht das für den Motor insgesamt nur 260 Liter Hubraum. Ein CAT 3512B in der G 1206 hat bei gleicher Leistung von 1500 kW nur 38 Liter Hubraum.

Mir persönlich ist da der Cockerill 608A lieber :)

Der Motor ist ein Lizenbau des Baldwin 608A Motors. Nach Einstellung des Lokbaus durch Baldwin selbst lieferte Cockerill auch Loks mit dem 606A nach Marokko. Diese sahen der SNCF A1A A1A 62000 sehr ähnlich.

Die 62000 hat übrigens den sechs Zylinder ohne Aufladung mit nur 194 Liter Hubraum und satten 600 PS. Hier die 62001 in Arc les Gray im Oktober 2010:

http://farm5.static.flickr.com/4125/5137769794_d3b1e229a0_b.jpg

Gruss

Alex

Re: Diesel in Belgien: Die Serie 51, erste Bauserie

geschrieben von: ME 26-06

Datum: 26.01.11 23:17

Hallo Martin,

war halt "nur" eine Sonderfahrt, aber die Meute der Mitfotografen rannte halt direkt zum Hautmotiv des Veranstalters. Also im Jahre 2015 folgt dann der Beitrag zu dieser Fahrt...

Ich habe mal Kollegen in Frankreich gefragt, was es denn mit den Löchern so auf sich habe, nur hier wusste auch niemand eine Erklärung.

Gruss

Alex

Re: Etwas von Baldwin diesel auf english Links

geschrieben von: bengt

Datum: 27.01.11 10:49

http://4.bp.blogspot.com/_SqPTbwur82A/TQkXC0UJ0YI/AAAAAAAAAVw/ZdnTx_2cwSU/s1600/BLW608NABulletin249.png
Einiges zu lesen.

[www.railroadlocomotives.blogspot.com]

Scroll bis
Baldwin - BLH Diesel Engines in photos -2

Baldwin - BLH Diesel engines (VO, 600 series) in photos 1

Baldwin - BLH 600 series engine history