DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Moin!

Es hat eine Weile gedauert, aber jetzt konnte ich den Gedanken umsetzen, den ich vor einiger Zeit gefasst (und angekündigt) hatte:

50.35 beim Drehen in Thale

Mit dem kleinen Beitrag und 10 Bildern will ich auf die letzte Starleistung des DR Dampf-Personenzugdienstes zurückblicken, aber nur auf den Bereich Thale und die abschließende DREHSCHEIBE dort.
Aus einem bekannten Buch "von S.nach S." kannte ich die Szenerie, aber als ich sie 1987 erstmals selber sah, fand ich sie einfach nur beeindruckend, die DREHSCEIBEN-Szene in Thale.
Wahrscheinlich auch, weil man bei der DR nirgends so einfach zum Fotografieren des Drehens kam wie in Thale.
Als Bahnhofs-Abschluss ist das ganze dann sogar eher wie auf einer Modellbahn anzusehen.

Der erste Besuch vom Bf Thale entstand nach dem Filmen des beschleunigten Personenzuges (von Berlin bis Halberstadt als D 640 Berlin, daher die Schnellzugwagen) P 19408 bei Neinstedt.
Nicht nur die Hochwertigkeit des Zuges reizte zum Filmen, nein überhaupt, denn 1987 gab es kaum noch Dampf vor Personenzügen;
außerdem war die Leistung absolut planbar, da planmäßig bis zum Schluß dampfbespannt vom Bw Halberstadt.
Als wir den Bf Thale erreicht hatten, war sie gerade beim Drehen und stand schon vorm Zug, als das Auto endlich geparkt war:


50 3606-0 am 18.04.1987 vor P 19413 nach Halberstadt (und weiter als D 647 nach Stralsund, zusammen mit dem anderen Zugteil von Wernigerode)

http://img171.imageshack.us/img171/3895/001198704185thale503606.jpg


Kaum auf dem Bahnsteig angekommen, wurden wir zum Fotografieren auf den Fst gebeten, der vor privaten Messingteilen nur so glänzte:

http://img522.imageshack.us/img522/6640/001198704187thalefst503.jpg


Auch ein Bild der unvermeidlichen Dampflokarbeit, dem Abölen, darf nicht fehlen:

http://img255.imageshack.us/img255/8795/001198704189thalemitper.jpg


Von der Ankuft des 19408 bis zur Abfahrt des 19413 war, meine ich, eine ziemliche Zeit zu überbrücken, die im Selketal verbracht wurde.
Gefilmt wurde der 19413 dann bei Ausfahrt Ditfurt, wo der Meister "zufälligerweise" ein Mordsausfahrt hinlegte.


Am 20.04.1987 wurde der teure S-8 Kodak Tonfilm dann gespart, so dass wir zum Einlaufen in Thale bereits anwesend waren, als
50 3552 am Zug war

http://img819.imageshack.us/img819/550/001198704202thale503552.jpg

Die 132 rechts im Bild war natürlich kein Bild wert, falls jemand das fragen wollte...
...am Bahnsteig angekommen.

http://img263.imageshack.us/img263/2074/001198704203thale503552.jpg


Jetzt beim Scannen war ich überrascht, warum wir das vom licht- und standortungünstigen Zugbahnsteig fotografiert haben -
nun ja, nicht mehr zu ändern.
Abgekuppelt und auf die DREHSCHEIBE:

http://img577.imageshack.us/img577/151/001198704204thale503552.jpg


Hat jemand den Text der Parole, die sich plakativ über das Motiv legt?
Warum ich den Turm beschnitt? Wohl weil ich motivlich eher die Weiche vorne mit im Blick hatte, leider...

http://img709.imageshack.us/img709/9131/001198704205thale503552.jpg


Unvergesslich auch der beißende Gestank des Stahlwerkes und eine Luft, die bei jedem Atemzug heftige Schmerzen (!) in der Lunge verursachte.
Da dieses nicht nur bei mir, sondern auch auch bei Uwe so war, ist es keine Übertreibung.

http://img830.imageshack.us/img830/5774/001198704207thale503552.jpg


So waren wir froh, diesen Teil des Bahnhofs nach dem Verlassen der DREHSCHEIBE wieder zu räumen, ehrlich!
Motiv - OK, Licht - na ja...

http://img690.imageshack.us/img690/7775/001198704208thale503552.jpg


Nun endet der Beitrag, wie er auch begonnen hat, als "fertig zur Abfahrt" Bild am P 19413.

Auf diesem Bild ist ein wenig vom Qualm des Stahlwerkes zu erahnen, der zum hinteren Banhofsteil zog...
...und eine weitere Parole am Gebäude rechts.

http://img193.imageshack.us/img193/7946/001198704209thale503552.jpg


Ich hoffe, dass Euch der kleine Ausflug von DREHSCHEIBE online zur DREHSCHEIBE in Thale gefallen hat.

.

...es grüßt im 3/4 Takt
https://abload.de/img/012055-0fyug0.jpg
.
Fototaschenbilder bitte an diesen Beitrag anhängen:[www.drehscheibe-foren.de]






1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:01:14:16:19:12.
012 055-0 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Moin!
>
Ich hoffe, dass Euch der kleine Ausflug von
> DREHSCHEIBE online zur DREHSCHEIBE in Thale
> gefallen hat.

Na und ob. Wenn vorhanden bitte mehr davon.


bis bald...

Eine Parole von 1984...

geschrieben von: Rainer Güttler

Datum: 14.01.11 17:50

Hallo,

nachfolgende Aufnahme mit 50 3535 auf der Drehscheibe Thale entstand am 1. September 1984.

Seinerzeit war „Im 35. Jahr der DDR – weiter voran auf dem erfolgreichem Kurs des X. Parteitages!“ die Parole.

http://img375.imageshack.us/img375/2418/img0003thaledrehscheibe.jpg


Gruß aus dem Harzvorland
Rainer


>>>>>Meine bisher veröffentlichten DSO-HIFO- + Sichtungsbildbeiträge<<<<<
Sehr schönes Thema mit guten Aufnahmen belebt.
Besonders gefallen mir die Bilder der 50 3552. Ist sie doch auch schon durch meinen Heimatbahnhof Usingen gedampft.
Viele Grüße in den Norden.

DDR-Parolen

geschrieben von: 103-221

Datum: 14.01.11 23:29

Die DDR-Parolen sind das Allerschärfste, ich freue mich immer wieder wenn ich so was sehen in Verbindung mit Dapmfploks sehen kann. Absolut authentische Bilder!
Ich komme gerade von einem Grünkohlessen nach Hause.
Nachdem ich nun diesen Super-Beitrag gelesen und gesehen habe, bin ich mir darüber im Klaren, dass einige Wicküler-Pils notwendig sind, um hoffentlich in Ruhe einschlafen zu können.
Danke für diesen Beitrag.

Beste Grüße aus SH

Re: <1987> ein bisschen Drehen in Thale mit 50.35 und (10 B)

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 15.01.11 00:10

Hallo!

Echt Klasse, die Bilder.

Weil‘s so schön in die Reihe passt, hier noch einmal das Bild (28. Juni 1983) aus meinem Beitrag Mit der Kraft des Sozialismus für die Sicherung des Friedens!:

http://iedu.de/Preview/Railpict/DDR_1983/1983.06.28._Thale5.jpg

Welche sozialistische Institution war dort nur beheimatet, die so fleissig die Parolen wechselte? Mein ortsansässiger Freund riet vom Fotografieren ab!

Viele Grüße
Thomas
Hallo Maschinensetzer !
Das monumentale Gebäude beherbergte sicherlich die "obere Etage" des EHW, incl. der BPO und Gewerkschaft und GHG-Werkspion
etc. usw. usf. ! Das ist nur eine begründete Annahme von mir, nicht das Fachwissen ...!
Die hatten immer genügend rote Farbe für Transparente, die im Normalfall aber eh nur vom "Westbesucher" wahrgenommen wurden.
Es sei denn, man konnte das so genial wie hier an diesem Beispiel in Szene setzen.
Wie wir ja sehen auf dem Bild wird das Gebäude gut gelüftet. Entweder rauchten denen die Köpfe damals oder aber die Heizung
ließ sich nicht abstellen. Wir kennen ja noch den Mangel an diversen Ecken, nichts aber im Vergleich zur heutigen Gesellschaft.
Aber da hier Eisenbahnforum werden wir uns wohl zurückhalten,
Nicht zurückhalten werde ich mich mit der Aussage, es ist immer wieder schön in verschiedene Beiträge später reinzugucken, wenn
auch schon andere Ergänzungen oder Erläuterungen oder eigene Erlebnisse dazugeschrieben wurden. Vor allen Dingen, das waren
früher schöne Anlaufpunkte, in Verbindung mit Familienausflug im Harz mal schnell über "einen Bahnhof schaun" !
Wer kann heute noch behaupten, da guck ich gerne mal hin. Entweder wurde nach Abbau der Schienen eine Mondlandschaft hinterlassen,
incl. dem weiteren Umfeld oder Bahnhof wurde freiwillig den Assis zur schleichenden Demolierung´überlassen.
"Auferstanden aus Ruinen" - Die Hymne sollte wohl umgeschrieben werden, jedenfalls zunächst auf Eisenbahn und das "flache Land" be
zogen !

Meint nachdenklich die kalte Reserve

Re: <1987> ein bisschen Drehen in Thale mit 50.35 und (10 B)

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 17.01.11 00:52

Hallo "kalte Reserve",

jetzt denke ich schon zwei Tage nach über Deinen Kommentar. OK, wir sind hier in einem Eisenbahnforum. Deine Gedanken und Dein Schreibstil stimmen mich traurig... - denn viele junge Leser werden dieses Niveau nicht mehr verstehen, Gründe siehe u.a. Sarrazin.

In diesem Sinne Zustimmung und Grüße
Thomas
@ all: Das Gebäude hinter der Drehscheibe ist das Verwaltungsgebäude des VEB EHW Thale. Nichts besonderes und durchaus problemlos fotografierbar. Und - seit des Morop-Kongresses 198. ? bestand das Fotografierverbot von zugänglichen Bahnanlagen nicht mehr!

@ 012: Könntest Du das erste Bild noch etwas vergrößert verlinken? Ich bin der Meinung, hinter der 50er einen Brge zu erkennen. Bilder der Modernisierungs-Buffetwagen sind recht rar.

Schöne Bilder!

Grüße, der Ostseestern

Justitia in suo cuique tribuendo cernitur

Re: Weitere alte und neue Fotos aus Thale (3 + 5 B)

geschrieben von: Axel052

Datum: 21.01.11 15:57

Drei Fotos aus dem VEB Eisen- und Hüttenwerke Thale, vmtl. 1985: [www.drehscheibe-foren.de]
und fünf Fotos aus heutiger Zeit: [www.drehscheibe-foren.de].




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:01:21:15:58:25.

Danke fuer den link...

geschrieben von: RT

Datum: 21.01.11 17:51

Danke fuer den Link zu den neuen Fotos; da kann ich mir meine diesbezuegliche Frage sparen. Sieht heute ziemlich deprimierend aus,

findet
Ralph

Oh, btw, waere Thale nicht ein tolles Vorbild fuer einen Modellbahnhof? Muesste natuerlich irgendwann vor 1990 spielen... Kennt jemand eine entsprechende Anlage?

Re: Danke fuer den link...

geschrieben von: Michael89

Datum: 23.01.11 13:06

Hallo Ralph,

in einem Eisenbahnkurier oder so gabs mal einen Anlagenvorschlag. Sonst hab ich noch keine Anlage mit Vorbild Thale gesehen.

Gruß Michael