DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Dezember im Ammertal
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/95/1034295/6262303062326337.jpg
Nicht immer muss im Dezember viel Schnee liegen - so legt sich 169 003 im Dezember 77 eher frühlingshaft in die Kurve kurz vor Altenau

Willkommen in der bereits 10. Folge des Monatsrückblicks auf das Geschehen auf der Ammergauer Bahn und bei den kleinen 169. Schon häufiger hatte ich erwähnt, dass die 169 gerne „Serien“ hinlegen, sowohl im positiven, wie auch im negativen Sinne. Auch im Dezember dürfen wir die erfreulichen Seiten so einer Serie betrachten – gestaltete sich doch im Dezember der Einsatz der vier Farbtupfer in der Regel weitgehend störungsfrei, abwechslungsreich und unterhaltsam. Also auf in den Weihnachtsmonat!

Dezember 1975
Man erinnert sich vielleicht – wenige Tage zuvor (mit Datum vom 27.11.75) kehrte 169 004 nach mehrwöchiger U2 aus dem AW Freimann zurück. Wie gewohnt, fuhr man die Lok in Murnau „schonend ein“ um neu ausgegossene Lager, frisch justierte Schmiernippel und sonstige Feineinstellungen im Auge zu behalten, nachzubessern und die Lok damit wieder aus Murnauer Sicht einsatztauglich herzurichten. So war die Lok also am 1. und 2. Dezember immer nur vor dem Zugpaar 6615/6616 am Nachmittag eingesetzt und rückte dann wieder ins Bw Murnau ein, zur Kontrolle und Nachschau. Die eigentlich laufenden 169 002 und 003 setzten jeweils das eine Zugpaar aus. Am 3. und 4.12 lief es ähnlich, nur fuhr das Nachmittagszugpaar die 169 005, denn die Vierer kam zu einer für sie ganz bemerkenswerten Ehre. Bei aller ausgeglichenen Rollenverteilung für die 169 002, 003 und 004 gab es dann doch etwas, das eigentlich ausschließlich der 169 002 zu Teil wurde. „Repräsentative Aufgaben“ erledigte die älteste DB-Lok, wurden für Sonderfahrten zwei E69 benötigt, dann durfte auch mal 169 003 mit. Aber die Vierer war hierfür normal nicht „Gesellschaftsfähig“. Lag es an ihrer frischen Untersuchung und dem damit gepflegten, frisch lackierten Führerstand, dass man sie nun am 4. Dezember nach München schickte. Im dortigen Hauptbahnhof fand am 6./7.12. die Ausstellung „140 Jahre Deutsche Eisenbahn“ statt, zu der edle Gäste geladen waren: Ein Triebzug der Reihe 403, 103 175, 191 099, besonders imposante für uns Südländer war 044 404, und eben unsere 169 004! Blöd nur, dass die kürzlich zuvor in einem Wettbewerb der Zeitungsausträger (man musste sich damals sein Taschengeld noch mit Arbeit verdienen!!) gewonnene „Ritsch-Ratsch-Klick-Pocket-Kamera“ zum Einsatz kam – die Fotos kann man vergessen. Habe ich auch, ich habe keine Ahnung, wo diese raren Exemplare der unscharfen Unterbelichtung hingekommen sind….

Eine zweite 169 zog es nach München – 169 005 erledigte mal eine Sonderaufgabe für ihr Garmischer Heimat-Bw und schleppte am 9.12. die defekte 160 010 ins AW Freimann. Gut möglich, das 169 004 und 005 gemeinsam nach Murnau zurückkehrten, dann aber mit 169 004 als Zuglok. Wegen ihrer umständlichen Schützensteuerung durfte die Vierer nur unter besonderen Voraussetzungen und „Umbauten“ geschleppt werden.

Nach deren Rückkehr löste 169 004 am 11.12 die 169 002 ab, die von nun ab kaum mehr eingesetzt wurde – die Laufkilometergrenze zur nächsten U2 war bereits überschritten (ca. 206.000 km, Grenze liegt bei 200.000), aber im AW noch keine Zeit, die Lok aufzunehmen.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/95/1034295/3339363838306162.jpg
Wenige Aufnahmen von 169 004 zieren mein Archiv, noch weniger sind´s mit Winter-Feeling. Immerhin sehen wir hier 169 004 bei der Einfahrt in Oberammergau.


Bunt, ja fast schon ein wenig wirr im Umlauf wurde es zwischen 15. und 17.12. Am 15. liefen zunächst 169 004 und 005, allerdings tauchte vor dem letzten Abendzug 144 077 auf. Den Folgetag fuhren zunächst 169 005 und 144 077, ab dem 6621 aber ersetzte 169 003 die Fünfer und ab dem 6623 die 169 004 die 144, also ein seltener Komplettwechsel. Der letzte Abendzug (6625 mit 169 003) hatte dann offensichtlich einen defekten Wagen, zumindest mussten Lokführer und Zuggarnitur noch eine halbe Überstunde einlegen und dabei die Zuggarnitur umgedreht, also aus dem hinteren den vorderen Wagen gemacht. Um Folgetag fuhr diese Garnitur dann nicht als 6602 um 6.05 Uhr los, sondern erst als zweiter Morgenzug 6606, denn diese Einheit geht nach Ankunft in Murnau als Personenzug nach Garmisch und dient dabei dem Wagentausch für Murnau – Oberammergau. So war nach Rückkehr aus GAP auch statt des defekten Silberlings ein Pop-Bm in blau/weiß im Zugverbund, dieser blieb uns auch für den Rest des Jahres erhalten – „natürlich“ ohne dass ich der besonderen Garnitur ein Foto gewidmet hätte…. In den weiteren Tagen waren vor allem 169 003 und 004 im Einsatz, 169 005 mischte nur selten mit und musste auch am 22.12. zur Frist nach Garmisch. Die hatte 3 Tage zuvor auch 169 003 erhalten und war dabei wieder mal falsch gedreht worden, allerdings blieb heuer keine Zeit mehr, das zu ändern und so musste die Lok schweren Herzens im Umlauf bleiben, was weder der Pünktlichkeit noch der Laune der Lokführer dienlich war. Zu Ende ging das Jahr am 31.12. mit dem Einsatz von 169 003 und der verfrühten Sylvesterbetriebsruhe um 18.06 Uhr, während sich 169 004 und 005 den zweiten Umlauftag geteilt hatten. 169 002 stand sich immer noch die Räder platt im Bw Murnau, durfte aber vor ihrem Ruf ins AW dann doch noch mal ran – aber das ist ein Thema für den nächsten Monat!

Einsatztabelle

169 002-3 12 Einsatztage 2200 Laufkilometer
169 003-1 25 Einsatztage 4350 Laufkilometer
169 004-9 19 Einsatztage 3050 Laufkilometer
169 005-6 10 Einsatztage 875 Laufkilometer


http://foto.arcor-online.net/palb/alben/95/1034295/3934623733356436.jpg

Kein brilliantes, aber ein sehr interessantes Bild: Während der 6608 gerade in Murnau Ort hält, zeigt ein Blick ins Bw Murnau, dass sich 169 005 gerade zur Schneepflugfahrt mit dem Klima-Schneepflug bereit macht. 169 002 steht schon ein wenig "vergraben" im Bw - aber immerhin haben Mitarbeiter auch ihr ein kleines Weihnachtsbäumchen auf den Vorbau gesteckt (dort wo der Schnee in der Mitte drauf liegt), wie dies damals noch als nette Geste üblich war.



Dezember 1976

Ein Jahr später gab es eine relativ klar geregelte Einsatzverteilung im Ammertal: 169 002 und 004 waren weitgehend im Dauereinsatz, weil 169 003 zunächst noch in den letzten Zügen ihrer Hauptuntersuchung U2 im AW Freimann steckte. Und 169 005 war an vielen Tagen mit der Bewältigung des offensichtlich sehr strengen Winters beschäftigt. Nur am 1.Dezember und einige Tage in der Monatsmitte (zur Fristvertretung für 169 004) durfte sie im Nahverkehr ran, ansonsten aber war sie gleich drei Tage mit dem Klima-Schneepflug im Räumeinsatz und schließlich ab 29. Dezember mit dem „Räumzug“ auf der Strecke. Der Räumzug bestand aus ca. 5 Niederbordwagen, auf denen ein Bagger platziert war. Mit dieser Fuhre reiste die Lok über die Oberammergauer Bahn und im Murnauer Gebiet herum. Der Bagger nahm die auf den Bahnsteigen angeschobenen Schneehäufen auf, verteilte diese auf den Güterwagen. Nun für der Zug auf die freie Strecke und dort lud der Bagger den Schnee neben dem Gleis einfach wieder ab. Angesichts der aufgetürmten Schneemassen war dies eine mehrtägige Beschäftigung.

Am 1. und 2. Dezember kam im Güterzugumlauf übrigens die 144 001 zum Einsatz. Der geneigte Leser erinnert sich vielleicht noch aus dem November-Bericht an die 14 Schnellzugwagen, die seit 6.11. in Oberammergau hinterstellt waren. Für den bevorstehenden Weihnachtsverkehr wurde diese nun wohl wieder gebraucht und so fuhr die 144-Oma diese in zwei Etappen im Rahmen der Übergabe wieder ab und ich hatte endlich wieder freie Sicht auf das Gleisvorfeld.

Nach den Weihnachtsfeiertagen machte sich 169 003 am 27.12. auf Probefahrt nach Moosburg auf, stand 29.12.76 mit gleichdatiertem frischen Untersuchungsdatum im Bw München und kehrte auch an diesem Tag noch nach Murnau zurück. Zum schönen Jahresabschluss durfte sie am 31.12. ab Nachmittag in den Umlauf und gleich den Jahreswechsel in Oberammergau verbringen. Wer hätte damals vermutet, welches Kuckucks-Ei die Freimanner uns da ins Nest gelegt haben. Zunächst freute ich mich riesig, meine Lieblingslok wieder auf der Strecke zu haben, freute mich über die in frischem Rot lackierten Vorbau-Vorderfronten, die neuen, hübschen kleinen Seitennummern, weniger über das zweite verschlossene Seitenfenster für die neu eingebaute Indusi-Anlage. Na, Hauptsache der rote Farbklecks war nach 3 Monaten wieder da. Im Januar werden wir allerdings lesen, dass die Freude nur von kurzer Dauer war….

Einsatztabelle

169 002-3 24 Einsatztage 4225 Laufkilometer
169 003-1 3 Einsatztage 250 Laufkilometer
169 004-9 25 Einsatztage 4350 Laufkilometer
169 005-6 16 Einsatztage 1600 Laufkilometer



http://foto.arcor-online.net/palb/alben/95/1034295/6434343539356432.jpg

Finstere Winterstimmung, als 169 005 ihren Zug in Murnau von Gleis 1a auf Gleis 2 umsetzt um dann wieder an die Zugspitze zu rangieren.

Dezember 1977

In ursächlichem Zusammenhang mit den letzten Sätzen im Bericht zu Dezember 76 stehen die völlig veränderten Vorzeichen für Dezember 77. Vorbei war das muntere Wechselspiel von vier Loks. 169 004 fehlte mittlerweile, war ausgemustert und mutierte gerade zur Denkmalslok. Auf der Oberammergauer Linie herrschte inzwischen die relativ strenge Rollenverteilung, dass 169 002 und 003 im Dauereinsatz waren, und 169 005 weiterhin als Springer fungierte. Das tat sie gerade mal als Fristvertretung für 169 003 in der Zeit von 9. bis 14.12, und für 169 002 ab 21.12. Als unglückliche Weihnachtsüberraschung zog sie sich dabei am 24.12. vor dem 6610 einen Fahrmotorschaden zu und stand am 28.12. schon im Bw München auf Aufnahme im AW Freimann wartend. Somit brachten die zwei kleinen den Jahreswechsel über die Bühne, wie schon in den beiden Vorjahren war es 169 003, die Böller und Raketen in Oberammergau erlebte.


Einsatztabelle

169 002-3 24 Einsatztage 4475 Laufkilometer
169 003-1 25 Einsatztage 4500 Laufkilometer
169 005-6 9 Einsatztage 1300 Laufkilometer


http://foto.arcor-online.net/palb/alben/95/1034295/3139303664386566.jpg

169 003 kurz vor Murnau Ort auf dem Weg nach Murnau. Nur kurz fuhr die Lok mit zwei unterschiedlichen Laternen, wie hier auf dem Foto zu sehen.

Dezember 1978

Im Dezember 78 bestand, wie schon seit Beginn des Sommerfahrplans 78, ein Mischplan aus 169 und 141, also die Hälfte der Züge sollte mit den ehrwürdigen Damen und die andere Hälfte, sprich die zweite Zuggarnitur, von einer 141 bespannt werden. Wurde diese Aufteilung im Sommer noch einigermaßen eingehalten, war seit September nur noch sehr vereinzelt eine 141 im Plan zu finden, die Alleinherrschaft der Baureihe 169 war fast wieder hergestellt.
So startete der Dezember auch gleich mit dem Einsatz aller drei Maschinen, die übliche Besetzung von 169 002 und 003 wurde durch die Ablösung der 002 durch 169 005 mal unterbrochen, die für die nächsten Tage im Plan blieb. Kompletter Wechsel dann am 4. Dezember, vor dem 6617 ersetzte zunächst 169 002 die 003, und dann, vor dem nächsten Zugpaar das Grauen – statt 169 005 tauchte plötzlich 141 020 auf! Ja Pfui Deifi – sollte der fast schon vergessene Mischplan fröhliche Urständ feiern, zumal der 5.11. komplett in der Besetzung 169 002 und 141 020 gefahren wurde? Doch der Nikolaus kam am 6. pünktlich in Form von 169 003, die ab dem 6615 die 141 wieder aus dem Plan geworfen hatte und damit auch schon den Deckel auf 141-Einsätze im Jahr 1978 machte – für den Rest des Jahres ließen die 169 keine Konkurrenz mehr auf die Strecke! Vielmehr fuhren 169 002 und 003 von jetzt an so ziemlich im Alleingang, selbst die Fünfer durfte nur noch von 8. bis 12.12. die Fristvertretung für 002 fahren, und nur einige Züge am 27./28.12., weil 169 003 sich bei ihrer Frist so beeilte, das kein einzige Fahrtag für sie ausfiel. So ging das Jahr 78, das viel unerfreuliches für die 69er bereithielt, doch sehr versöhnlich zu Ende.

Einsatztabelle

169 002-3 22 Einsatztage 3900 Laufkilometer
169 003-1 23 Einsatztage 4500 Laufkilometer
169 005-6 9 Einsatztage 1375 Laufkilometer


http://foto.arcor-online.net/palb/alben/95/1034295/3534313466376335.jpg

169 005 fährt im Haltepunkt Bad Kohlgrub Kurhaus ein.

Dezember 1979

Das Folgejahr war ja leider von massiven Plankürzungen bei den 169 geprägt, ich hatte in dieser Stelle ja schon leidvoll davon berichtet. Immerhin standen im Winterfahrplan wieder etwas mehr Leistungen auf dem Programm, wieder knapp die Hälfte der Züge ins Ammertal.
Wie schon erwähnt, war die Übergabe nicht mehr im Dienstplan der 169 enthalten, weswegen 169 005 im Herbst nach Garmisch gewechselt war. Die bevorstehende Winterzeit mit vermutlichen Klima-Schneepflugeinsätzen war nun aber Anlass, die Fünfer am 10.12. wieder nach Murnau zu beordern – diese Lz war aber schon fast der größte Einsatz für die Dicke in diesem Monat, außer regelmäßigem Schadwagen-Verschub im Bw Murnau war nichts zu tun. Es schneite kaum in diesem Dezember und der eintägige 169-Plandienst wurde zunächst komplett von 169 002 erledigt, die aber am 8.12. als eingestellter „Wagen“ in einem Güterzug nach Garmisch zur Frist überführt wurde. Dafür stieg 169 003 in den Umlauf ein, den sie auch in diesem Monat nicht mehr verlassen würde – bis zum 31.12. blieb sie nun vor den E69-Zügen. Dennoch kam auch 169 002 nochmals zum Einsatz, durfte sie doch am 14.12. ab Nachmittag und am 15.12. die Frühleistungen aus dem 141-Umlauf fahren, nachdem 141 159 sich schadhaft verabschiedete.
Um dennoch mal etwas nettes für Freunde der 141 zu schreiben, hier die Auflistung der im Dezember 79 eingesetzten 141 auf der Oberammergauer Bahn: 001 , 003, 007, 014, 015, 017, 032, 036, 156, 158, 159, 172.

Insgesamt verlief auch dieser Dezember ruhig. Keine Sonderzüge, keine Schneepflugfahrten.


Einsatztabelle

169 002-3 9 Einsatztage 1050 Laufkilometer
169 003-1 19 Einsatztage 2575 Laufkilometer
169 005-6 4 Einsatztage 50 Laufkilometer *
(*=Schadwagenverschub wird nicht erfasst)


http://foto.arcor-online.net/palb/alben/95/1034295/3937643430353530.jpg

Getarnt mit viel Schnee gibt sogar eine 141 ein ganz nettes Bildchen ab..... Aufgenommen zwischen Altenau und Unterammergau.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/95/1034295/3438656665316133.jpg

169 003 als Nikolaus: Am 5.12.80 gibt es Winter satt, als 169 003 sich nach einem anstrengenden Arbeitstag zur Ruhe begibt. Minus 10 Grad machen dem Foto schwer zu schaffen, das Bild "davor", schärfer und besser von der Bildeinteilung ging leider doch daneben, weil die Linse eingefroren war und erst nach einem kräftigen Schlag wieder zu ging. Die Lichtpunkte machten drum leider einen "Hupfer", also muss dieses Bild herhalten...

Dezember 1980

Grundliegend geändert hatte sich im Vergleich zum trüben Jahr 1979 die Situation im Dezember 1980. Seit September rackerten sich die 169 „einen ab“, fuhren sie doch in dem seit der Passion 1980 nahezu verdoppelten Zugleistungen auf der Oberammergauer Strecke mit planmäßig zwei Loks einen Grossteil der Züge. Seit Ende November war nun ja auch 169 005 wieder mit von der Partie, so dass im Dezember erstmals seit dieser umfassenden Planerweiterung richtig schön mit drei Loks für 2 Plantage jongliert werden konnte. Dies hat man auch gerne angenommen, waren nun alle drei Loks relativ gleichberechtigt im Dienst und, welch schöne E69-Zeiten, an 8 Tagen fanden sich sogar alle drei Loks auf der Strecke.


http://foto.arcor-online.net/palb/alben/95/1034295/6335383164656231.jpg

Staubend fährt 169 003 aus dem Oberammergau Bahnhof aus

„Plan-Hopping“ machte dabei 169 003 am 3.12: Startete sie noch mit dem ersten Frühzug 6600 und damit dem Plantag 2, ließ sie sich bei den letzten beiden Zugpaaren zwar von 169 002 vertreten, übernahm dann aber deren Plantag 1 ab dem 6615 und fuhr auch alle weiteren Leistungen, womit sie auf eine Tagesleistung von 250 Laufkilometer kam. Die morgendliche Übergabe wurde von 1. bis 9.12. ausschließlich von 169 005 bespannt, nachdem täglich höhere Lasten (die Bundeswehrschule füllte wieder ihre Kohlevorräte auf) anfielen. Um auch mal Personenzugleistungen zu fahren, setzte sich 169 005 am 9.12. einfach mal vor den 6610 in Oberammergau, anstatt die Üg-Rückleistung als Lz zu fahren, und schleppte die eigentliche Planlok 169 003 dafür am Zugschluss mit. Ein massiver Wintereinbruch gleich zu Beginn des Monats verwandelte das Ammertal in einen Wintertraum und brachten 169 005 am Sonntag 7.12. einen Schneepflugeinsatz.

Mit enormer Leistungsdichte, insgesamt 59 Lokeinsatztagen für die Baureihe 169 und ohne einen einzigen Ausfall ging damit der letzte Einsatz-Dezember in der Geschichte der Baureihe 169 zu Ende. Ein Bilderbuchmonat!


Einsatztabelle

169 002-3 21 Einsatztage 3175 Laufkilometer
169 003-1 18 Einsatztage 2450 Laufkilometer
169 005-6 20 Einsatztage 1950 Laufkilometer



http://foto.arcor-online.net/palb/alben/95/1034295/3937663736313837.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/95/1034295/3964363461633564.jpg

Harter Winterbetrieb und der Einsatz des Schneepfluges haben 169 005 arg gezeichnet....


Ich wünsche allen, die meinen Beitrag nun seit März Monat für Monat verfolgen, besonders jenen die dies auch artikulieren, vielen Dank für die Aufmerksamkeit, ein frohes Fest und alles Gute für 2011, in dem ja auch noch 2 Beiträge folgen werden. Besonderen Dank wieder mal Stefan Motz für das Forumtechnische Bearbeiten der Bilder und meinem Sohn Florian, für´s einscannern der SW-Vorlagen(auch wenn du es in diesem Monat irgendwie windschief gemachts hast, Flo...)

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/95/1034295/6430343665633562.jpg
Alles gelogen: Kein Dezemberfoto - sondern Schnee bei der Fotosonderfahrt am 1.Mai 2005 - aber passt doch auch ganz gut rein und erinnert uns daran, dass die 169 005 immer noch unterwegs ist!



[/color][color=#]

Bernd Mühlstraßer

Ein paar VIDEOS der BAUREIHE E69 - hier:

[www.youtube.com]

oder wie wär´s mit der E69-Facebook-Seite unter dem Suchbegriff: Die Baureihe E69




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:12:08:22:54:53.
Hallo Bernd,
daß ich Deine Serie mit Interesse verfolge, muß ich wohl kaum extra erwähnen ;-)
Auch ich wünsche Dir einen erfolgreichen Jahresabschluß, frohe Weihnachten und alles Gute für 2011!
Viele Grüße aus dem tief verschneiten Schleswig-Holstein
Stefan

https://abload.de/img/db-251902-4003812-titu8k49.jpg

Harte Winterbilder, und wieder mit dem Schneepflug im Einsatz - danke, Bernd!

Viele Grüße,
Martin
Hallo Bernd,

ich gehöre auch zu den Verfolgern und Bewunderern Deiner Serie, hier kann ich alles nachholen, was ich mir damals live entgehen lies...

Danke für die tollen Berichte und Dir ebenso ein frohes Weihnachtsfest und guten Rutsch in`s nächste Jahr !

Schade, dass ich so etwas nicht erleben durfte...

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 13.12.10 14:26

Die Kleinen im Tiefschnee, mit aufstiebenden Schnee zu allen Seiten. DAS wäre es doch gewesen!


Danke für diesen stimmungsvollen winterlichen E 69 - Bilderbogen!




Bis neulich

Rolf Köstner

"Erst wenn ich nicht mehr mein Eisenbahnerspanisch, mein Deutsch oder Englisch benutze, wenn ich da allein stehe mit meinem Tschechisch, weil alle Weltreisenden weg sind, dann weiß ich, es ist vorbei mit Europa.“

Pavel Peterka (Speisewagenkellner)