DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo zusammen,

wie das so war, in den 70ern, wurden Urlaubspläne von den Eltern geschmiedet, und die Kinder wurden eher nicht gefragt. Oder? In meinem Fall jedenfalls, irgendwann im Frühjahr hieß es, dass ein Sommerurlaub im Schwarzwald geplant sei.

Daran war natürlich nichts Unangenehmes. Die letzten Refugien der Dampfloks waren 1975 sowieso stark dezimiert, Urlaubsregionen waren eigentlich nicht darunter. Rottweil - als Dampflok-Bw - war in erreichbarer Nähe, unklar war, ob dort "die letzte Messe schon gelesen" war oder nicht, darauf gab auch kein EK oder LR zeitnah Auskunft. Und daß die Elektrifizierung der Schwarzwaldbahn seit Jahren im Gange war, wusste ich natürlich. Ein paar Fotos des noch laufenden Dieselbetriebs würde ich schon machen, ohnehin konnte ich mir damals nicht vorstellen, ohne Kamera und Filme irgendwohin zu fahren. Zum Glück nahm ich doch die ganze Fotoausrüstung mit.

Aber das oben Gesagte zeigt schon, dass ich eigentlich keine Ahnung hatte, was mich erwartete.

Bereits am ersten Urlaubstag stand eine Wanderung auf dem Programm. Das ist wohl auch das, was Touristen bis heute im Schwarzwald im Sommer am häufigsten tun. Und natürlich ergab sich an vielen Stellen ein Blick auf die Schwarzwaldbahn und den Zugverkehr.

Ich brauchte nicht lang, und der Verkehr und die Landschaft zogen mich in ihren Bann. Rottweil und seine letzten 50er war schnell vergessen. Das hier war etwas anderes als 220 zwischen Würzburg und Lauda, als 218er im Fichtelgebirge, als 221er zwischen Stuttgart und Bodensee - womit mein bisheriger Diesellok-Erlebnishorizont schon in etwa umrissen ist. Hier 'röhrten' die 220er und 221 mühevoll durch die Wälder, z. T. bis zu Leistungsgrenze gefordert - und das in wunderbarer Landschaft.

Und das sollte nächstes Jahr alles schon Geschichte sein.

Es wurde kein langweiliger Familienurlaub, es wurden 14 anstrengende Tage daraus, in denen ich meist gleich nach dem Frühstück in der Pension loswanderte, bepackt mit Kamera und Verpflegung, und erst zum Abendessen mehr oder weniger erschöpft zurückkehrte.

Aus den Aufnahmen dieses Juli habe ich eine neue Galerie auf traktionswandel.de gebastelt mit dem Titel Die Schwarzwaldbahn 1975 Da aber - wie immer - auch ein paar Aufnahmen nicht so ganz Homepage-würdig waren, oder die Motive sich wiederholen, hier zur Einstimmung ein paar zusätzliche Aufnahmen.

In diesem Sommer war man noch mitten drin in der Oberbau-Erneuerung des steigungs- und tunnelreichsten Abschnitts zwischen Hornberg und Nußbach. Gleich das erste Bild - das leider verwackelt ist und von mir auch nicht wiederholt wurde, weil an dieser Stelle die Sonne nicht günstig stand - zeigt den eingleisigen Betrieb. Eine Villinger 221, deren Nummer nicht bekannt ist, hat am 14.07.1975 mit dem E 2903 aus Konstanz gerade den Gummambs-Tunnel verlassen und rollt talwärts in Richtung Triberg. Das Streckengleis Offenburg-Konstanz fehlt komplett.

http://www.traktionswandel.de/pics/schwarzwald/1975-07-14_a310-2-35.jpg


Wegen der Elektrifizierungsarbeiten waren zusätzlich immer wieder Bauzüge unterwegs, hierfür hatte das Bw Villingen zusätzlich einige 290er bekommen. 290 017-3 wurde am gleichen Tag mit 18 leeren Schotterwagen beim Verlassen des Letschenberg-Tunnels aufgenommen:

http://www.traktionswandel.de/pics/schwarzwald/1975-07-14_a310-2-34.jpg


Zwei Tage später, am 16.07.1975, stand ich an der südlichen Einfahrt des Bahnhofs Hornberg, als 221 128-8 mit dem 9 Wagen langen D 508 talwärts in Richtung Offenburg unterwegs war.

http://www.traktionswandel.de/pics/schwarzwald/1975-07-16_a311-09.jpg


Ich hatte im weiteren Verlauf dieses Tages die Strecke in Richtung Süden erwandert und befand mich unterhalb der Blockstelle Schloßberg, an der in diesen Tagen alle bergfahrenden Züge auf das Gegengleis wechseln mussten, als der N 7899 mit 221 143-1 bergwärts fuhr. Eigentlich war der N 7899 eine 220er-Leistung, aber Villingen hatte im Frühjahr 1975 zusätzliche 221 bekommen und einige seiner angestammten 220er abgegeben, so dass die 221er auch in diese Pläne eindrangen.

http://www.traktionswandel.de/pics/schwarzwald/1975-07-16_a311-11.jpg


Unweit der Fotostelle des vorigen Bildes "erlegte" ich dann erneut 221 125-8, die mit dem D571 wieder Richtung Konstanz fuhr. Die Sonne machte sich an diesem Tag etwas rar, und leider sind auch die Farben der seinerzeit verwendeten Agfa CNS-Negativfilme im Schwinden. Die Rekonstruktion derselben will mir bei diesem Bild nicht besser gelingen.

http://www.traktionswandel.de/pics/schwarzwald/1975-07-16_d23-11.jpg


Am 17.07.1975 hatte ich mir den Abschnitt Gutach-Hornberg vorgenommen. Unterhalb - also nördlich - von Hornberg befinden sich einige kleine Bahnübergänge, die auch heutzutage noch bei Fotografen beliebt sind. Die Villinger 221 141 rollt hier mit dem E 3614 talwärts.

http://www.traktionswandel.de/pics/schwarzwald/1975-07-17_a311-23.jpg


Am 18.07.1975 erwanderte ich einen Höhenweg zwischen der ersten und zweiten großen Kehrschleife der Schwarzwaldbahn, hier gab es fast bei jedem Tunnel einen Blick auf die Strecke. 221 102-7 verläßt hier mit dem D 571 den 'Tunnel beim 3. Bauer'.

http://www.traktionswandel.de/pics/schwarzwald/1975-07-18_a311-37.jpg


Dieses Bild ist das Folgebild zu Bild 26 in der Galerie. D 509 hatte am 18.07.1975 zusätzlich zu seiner planmäßigen 221 noch 215 107-4 als Vorspann. Für das Durchfahren der ersten Kehrschleife brauchte ein Zug etwa 15 Minuten, es galt wohl aufgrund der Bauarbeiten im Nachbargleis eine La, und ich hatte gehofft, die Fuhre an einem schönen Tunnelblick noch zu erwischen, aber es langte nur für diesen Schuß durch die Bäume.

http://www.traktionswandel.de/pics/schwarzwald/1975-07-18_d24-08.jpg


Auch dieses Bild ist nur ein "Notschuss". Der Militärschnellzug für Angehörige der französischen Streitkräfte verkehrte an unregelmäßigen Verkehrstagen und benötigte wohl planmäßig zwei Lok. Das ist aber nicht der Grund, weshalb ich nicht mit ihm rechnete - ich wusste an jenem Tag schlicht nichts von seiner Existenz, zumal er im Kursbuch natürlich nicht aufgeführt war. Oberhalb des 3.-Bauer-Tunnels durch die Bäume wurden die beiden 221er notdürftig fotografiert, rechts im Hintergrund der weitere Streckenverlauf nach Norden Richtung Hornbach.

http://www.traktionswandel.de/pics/schwarzwald/1975-07-18_e02-01.jpg


Der 20.07.1975 war ein Tag mit vielen Regenschauern. Zwischen Hornberg und Gutach fotografierend, musste ich mich oft irgendwo unterstellen, zum Glück gab es ja genug Bäume, die den fehlenden Regenschirm ersetzen konnten. Unter einem Baum stehend, wurde dennoch ausgelöst, als 221 101-9 mit einem 13 Wagen langen Reisebüro-Sonderzug ohne Vorspann im Schneckentempo die Steigung bezwang. Ich ärgere mich heute noch, dass ich mich nicht anders postiert habe, um die lange Wagenschlange vernünftig im Bild zu haben.

http://www.traktionswandel.de/pics/schwarzwald/1975-07-20_c34-08.jpg


Pech auch zwei Tage später am Bahnhof Nussbach: Außerplanmäßig kam der D 1508 mit zwei Loks - 221 138-1 und 221 103-5 - aber irgendwie bekam der 6x6-Rollfilm einen Lichteinfall.

http://www.traktionswandel.de/pics/schwarzwald/1975-07-22_c35-01.jpg


Am Nachmittag des 22.07.1975 wurde der Bf. Villingen besucht. Dabei bekam ich in Gestalt von 211 361-1 des Bw Tübingen meine erste ozeanblau-beige V100 zu Gesicht - und war mittelmäßig entsetzt. Dennoch wurde sie fotografiert.

http://www.traktionswandel.de/pics/schwarzwald/1975-07-22_e02-12.jpg


Einige mehr oder weniger gelungene Lokportraits will ich Euch auch nicht vorenthalten. 220 063-2 hat hier bei der Ausfahrt aus Villingen den N 7899 am Haken.

http://www.traktionswandel.de/pics/schwarzwald/1975-07-22_c35-08.jpg


221 108-4 mit E 2001, der immer einen ozeanblau-beigen Halbgepäckwagen an der Spitze führte.

http://www.traktionswandel.de/pics/schwarzwald/1975-07-22_c35-09.jpg


221 124-8 hat den N 7846 am Haken, der einen g-Wagen als Gepäckwagen an der Spitze führte.

http://www.traktionswandel.de/pics/schwarzwald/1975-07-22_d25-0.jpg


Der D 570 Konstanz-Hannover ist in Villingen auf Gleis 2 eingefahren, 221 102-7 führt.

http://www.traktionswandel.de/pics/schwarzwald/1975-07-22_c35-10.jpg


Am 23.07.1975 nähert sich ein Schotterzug mit zwei 290ern von Hornberg her der Blockstelle Schlossberg, vom Höhenweg oberhalb des 3. Bauer-Tunnels aufgenommen. Auch dieses Bild bedurfte umfangreicher "Restauration" der Originalfarben.

http://www.traktionswandel.de/pics/schwarzwald/1975-07-23_d26-11.jpg


E 3614 hatte oft - nicht immer - eine Haltinger 215 als Zuglok. Hier durchfährt 215 132-2 am 24.07.1975 den Bahnhof Nussbach im strömenden Regen.

http://www.traktionswandel.de/pics/schwarzwald/1975-07-24_c36-09.jpg


Am gleichen Tag wurde der Bahnhof Nussbach von einem Bauzug mit 290 310-2 heimgesucht. Keine Sorge, ich war nicht lebensmüde, der Zug stand, und ich befinde mich bei geöffneten Schranken auf dem Bahnübergang (siehe nächstes Bild).

http://www.traktionswandel.de/pics/schwarzwald/1975-07-24_c36-13.jpg


Die Wanderung auf den Hang oberhalb des Portals des Krähenlochtunnels hatte sich gelohnt, nur die Sonne wollte immer noch nicht mitspielen. 221 125-8 ist hier mit E 2001 bei der Durchfahrt durch Nußbach zu sehen.

http://www.traktionswandel.de/pics/schwarzwald/1975-07-24_c37-01.jpg


Das letzte Bild vom 26.07.1975 ist wieder eine Spielerei, durch einen Holzmasten hindurch wurde die Villinger 290 017-3 aufgenommen, die zwischen Gutach und Hornberg mit einem Schotterzug bergwärts fährt, nachgeschoben von 221 140.

http://www.traktionswandel.de/pics/schwarzwald/1975-07-26_c37-17.jpg


Und jetzt habe ich euch hoffentlich neugierig gemacht auf die neue Galerie auf [www.traktionswandel.de].

Grüße
Rolf





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:12:06:02:07:54.
Hach,

herliche Bilder aus vergangenen Zeiten.

Vielen Dank.

MfG

Diese Bahnhof auf Kurve - sehr interesante Thema fur ein Modul.

Besten Dank! (o.w.T)

geschrieben von: RR

Datum: 05.12.10 17:58

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Wink des Schicksals?

geschrieben von: Helmut Philipp

Datum: 05.12.10 18:51

Moin Rolf!

Es sind nicht nur die Aufnahmen, die mich bei Deinem Beitrag interessieren, sondern natürlich auch die Fotostandpunkte, die Du dafür ausgesucht hattest. Nur wenige von ihnen sind auch mir bekannt...

Aber etwas anderes hat mich fasziniert: Die Energie, um dort die Streckenabschnitte per Pedes aufzusuchen ist einer durchaus angenehmen Bequemlichkeit (was die Anreise angeht) für Dich geworden - denn der damalige wink des Schicksals hat immerhin dazu geführt, das Du nun seit geraumer Zeit Deinen Wohnsitz (fast) vor Ort hast!

Liebe Adventsgrüße in den Schwarzwald sendet

Helmut

Da waren deine Eltern geduldig...

geschrieben von: Karabük

Datum: 05.12.10 18:59

und du aber schon sehr weitsichtig! Ich nämlich habe damals Diesel gehasst... :-)!
Dank und Grüße

Bastian C. Karabük
Hallo Rolf,

bin gerne mit dir hier durch den schwarzen Wald gewandert, die vollständige Galerie habe ich mir auch gleich "reingetan".

Schöne Bilder und aussergewöhnliche Perspektiven dafür ein Dankeschön

Gruß

Ingo
Hallo Rolf,

da hat sich Dein physischer Einsatz ja grandios gelohnt!

Zu dieser Zeit bin ich schon lange nicht mehr mit meinen Eltern in den sogenannten Urlaub gefahren, ich hatte alle Kirchen, Burgen und Schlachtfelder des WK II bis zum Abwinken durch.

Respekt vor so viel Leidensfähigkeit!

Gruß, Thomas



n
Moin Rolf,

wunderschöne Aufnahmen von der Schwarzwaldbahn mit V 200, die ich damals leider nicht einmal mit dem Hintern angesehen habe!
Jetzt weiß ich auch, woher Du Deine Streckenkenntnis hast, um sehenswerte Fotostandorte zu präsentieren. Du kennst ja dort jeden Grashalm mit Vornamen.

Ich werde mir Deine Galerie Bild für Bild in Ruhe ansehen, um zu erkennen, was ich damals verschmäht habe.

Vielen Dank fürs Einstellen!

Gruß
Detlef

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/58/781958/6331313862616564.jpg

Hallo Rolf,

auch von mir vielen Dank für das Zeigen der (deinerseits wohl hart erkämpften) Schwarzwald-Aufnahmen! Besonders die Bilder vom "Heimatbahnhof" Nussbach sind für mich natürlich hochgradig herztropfenverdächtig.

Grüße,
Moritz

Hallo Rolf,
die Schwarzwaldbahn vor der Elektrifizierung habe ich leider versäumt. Auch kannte ich viele Deiner Fotopunkte noch nicht, einige dürften heute wegen der Vegetation und/oder der Fahrleitung nicht mehr möglich sein.

Vielen Dank für's Zeigen!
Stefan

Moin Rolf,

immer wieder klasse, die V200, egal ob 220 oder 221! Eine Diesellok, die mich stets besonders in ihren Bann gezogen hatte!

Daher genieße ich Deine Bilder aus einer Ecke, die für mich ein weißer Fleck ist, ganz besonders!

Danke fürs Zeigen,

Martin
Hallo,

vielen Dank für diesen wunderschönen Bilderbogen einer der bemerkenswertesten Eisenbahnstrecken in unserem Lande.
Ich schloss erst einige Zeit später die Bekanntschaft mit dieser faszinierenden Linie, erstmals 1978 per Zug und in den frühen 80ern dann direkt an der Strecke. Die grandiose Linienführung, die vielzahl der Tunnel und die abstrusen Namen (Gamsbams, 3. Bauer ....).

Überrascht bin ich bei deinen Aufnahmen davon, das der romantische Bahnhof Nussbach damals noch so renoviert wurde, neue Bahnsteige - schließlich war er einige Jahre später schon stillgelegt und das Bahnhofsgebäude leider bald abgerissen.

Ich erinnere mich noch gerne an meinen letzten Besuch an der Schwarzwaldbahn, in den 90ern. Ganz in der Nähe des Bf. Nussbach gab es ein kleines Schwarzwaldhäusl, direkt an der Bahn, als Ausflugswirtschaft. Eine vermeintlich 100 - jährige Wirtin begrüßte uns als einzige Gäste. Das Schnitzelklopfen für das Essen meiner Frau schallte durch die Schwarzwaldhöhen, mein Kaiserschmarrn wurde aufgeschlagen, neben uns fuhren die Züge donnernd vorbei und es war einfach nur schön. DAS sind die Erinnerungen, die sich auch um unser Hobby ranken, Dinge die einem im Rückblick oft mehr bringen, als der eine oder andere fotografierte Zug. Und es bedarf so schönen Beiträgen, um sie wieder im Kopf präsent zu machen...

Bernd

Bernd Mühlstraßer

Ein paar VIDEOS der BAUREIHE E69 - hier:

[www.youtube.com]

oder wie wär´s mit der E69-Facebook-Seite unter dem Suchbegriff: Die Baureihe E69

Grandios! Vor allem die Galerie...

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 06.12.10 21:47

Schöne Bilder, die dem Namen Deiner Galerie alle Ehre machen. Während im Nordwesten des Landes noch der Traktionswandel zwischen Dampf und Diesel bemerknbar macht, ist man hier schon einen Stufe weiter. Investiert die DB AG eigentlich noch in diese Strecke? Oder ist ihr diese zu kostspielig?


meint/fragt

Rolf Köstner

Auch von mir herzlichen Dank für den tollen Beitrag und die wunderbaren Bilder, da werden Erinnerungen wach. Im Jahr 1974 fuhr ich zum ersten Mal als 7-jähriger Bub mit meinen Eltern und Geschwistern über die Schwarzwaldbahn an den Bodensee. Mein Vater, der Eisenbahn auch etwas zugeneigt, ging dann während der Fahrt mit mir durch den Gepäckwagen bis vor zum "roten Elch", wo ich durch das Fenster das charakteristische "V" sehen konnte; zu diesem Zeitpunkt hatte mich das Eisenbahnfieber längst gepackt. Ich verlor die V200 dann aber wieder etwas aus den Augen, wahrscheinlich nicht zuletzt deshalb, weil ich zu Weihnachten dann eine rote 216er von Märklin geschenkt bekam. Erst Jahre später wurde mir die zeitlose Eleganz der V200 klar, da war sie aber schon nicht mehr im Badischen. Das ist neben der 103 übrigens die einzige Lok, für die sich auch meine Frau begeistern kann, obwohl diese mit Eisenbahnen weniger im Sinn hat. Schön, wenn man mal wieder seine Erinnerungen auf diese Art auffrischen kann .... DANKE

Schöne Grüße aus Rastatt
Marco Müller



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:12:07:00:39:14.