DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Moin zusammen!

Im Laufe der sechziger Jahre hatte ich verschiedentlich die Gelegenheit, DR-Dampflokomotiven der Baureihe 03.0-2 im grenzüberschreitenden Verkehr im Großraum Hamburg zu fotografieren. Die Deutsche Reichsbahn war damals für die Beförderung von Schnellzügen auf dem DB-Abschnitt Büchen-Hamburg zuständig und setzte hierfür überwiegend Loks der besagten Baureihe ein, die damals vom Bw Wittenberge eingesetzt wurden. Ich habe die Fotos chronologisch geordnet, die älteste Aufnahme stammt vom 14. August 1966, die neueste vom 25. Mai 1973.

Bild 01: Aus Richtung Schwanheide kam am 14.8.1966 der Berliner Schnellzug mit der 03 254 nach Büchen eingefahren. Ab dem zweiten Wagen hinter der Lok befindet sich der Zug noch auf der Brücke über den Elb-Trave-Kanal:
http://fs5.directupload.net/images/user/160112/rqn2ck8b.jpg


Bild 02: Am 8. Juli 1967 begegnete mir im Bahnhof Hamburg-Dammtor die 03 237 mit einem Zug nach Dresden. Die 03 237 ist mir danach nie wieder in Hamburg vor die Kamera gekommen:
http://fs5.directupload.net/images/user/160112/iu5wssbn.jpg


Bild 03: Auch wenn es so aussieht, als ob die 03 121 zur Altonaer Bekohlungsanlage rollt – Irrtum! Alle Loks der Deutschen Reichsbahn nahmen in Hamburg nur planmäßig Wasser, das Ergänzen der Kohlevorräte war aus Devisengründen dem Reichsbahnpersonal untersagt. Deshalb fährt die Lok am 15.10.1967 bis zur Drehscheibe vor, um anschließend auf einem Schuppengleis die Wartezeit verbringen zu können:
http://fs5.directupload.net/images/user/160112/boph6n79.jpg


Bild 04: Eine Sonderleistung nach Berlin stand im Rahmen des Weihnachtsrückreiseverkehrs am 6. Januar 1968 auf Gleis 6 im Hamburger Hauptbahnhof und wartete auf die Abfahrt. Die 03 180 nahm ich bei dem neblig-trüben Wetter trotzdem auf:
http://fs5.directupload.net/images/user/160112/jgpcne8z.jpg


Bild 05: Nur zwei Wochen später war es wiederum die 03 121, die ich in Altona aufnehmen konnte. Das Foto zeigt die Lok, nachdem ihre Wagengarnitur bereits Richtung Bww Langenfelde abgezogen worden war, beim Einrücken Richtung Bw Altona:
http://fs5.directupload.net/images/user/160112/htaxmeno.jpg


Bild 06: Am Nachmittag des selben Tages war ich erneut vor Ort. Gerade kachelt die 03 121 mit ihrem Berliner Zug die Brückenrampe Richtung Holstenstraße rauf:
http://fs5.directupload.net/images/user/160112/2co5rqj7.jpg


Bild 07: Und nochmals eine Woche später kam mir wiederum eine Reichsbahn-03 vor die Linse. Es war in Büchen, als die 03 042 eine fulminante Ausfahrt hinlegte, um dennoch wenige Kilometer weiter im DDR-Grenzbahnhof Schwanheide erneut zu halten:
http://fs5.directupload.net/images/user/160112/4prw2g9a.jpg


Im Mai 1968 wurden weitere Fotos von dieser Lokomotivbaureihe gemacht. Der Aktionismus war rein zufällig, wir wußten damals nicht, das nur wenige Tage später die Baureihe 01.5 die gesamten Leistungen übernehmen sollte.


Bild 08: Die 03 177 hat mit ihrem Schnellzug Einfahrt in den Hamburger Hauptbahnhof und durchquert dabei die westlichen Ausläufer des Stadtteils Hammerbrook:
http://fs5.directupload.net/images/user/160112/xffb2h3s.jpg


Bild 09: Nur kurze Zeit später erschien aus der Gegenrichtung die 03 121 auf dem Wege nach Berlin:
http://fs5.directupload.net/images/user/160112/eb9oxffb.jpg


Bild 10: In der darauffolgenden Woche konnte ich die letzte Aufnahme mit einer Reichsbahn-03 in Hamburg machen, als ich die 03 177 bei der Ausfahrt aus dem Hamburger Hbf nach Altona fotografierte:
http://fs5.directupload.net/images/user/160112/hew6omyb.jpg


Bild 11: Und dennoch gut 5 Jahre später gab es die Überraschung: Eklatanter Triebfahrzeugmangel im Bw Wittenberge mag der Grund gewesen sein, als die 03 148 am 25. Mai 1973 in Büchen erschien. Dank einer vorbildlich funktionierenden Telefonkette war die Hamburger Mafia rechtzeitig vor Ort, um das seltene Ereignis in Film und Bild festzuhalten:
http://fs5.directupload.net/images/user/160112/hn7j2uji.jpg


Festzuhalten bleibt auch, das damit der Bericht zu diesem Thema beendet ist, denn nach der Begegnung mit der 03 148 ist nie wieder eine Lok dieser Baureihe über die damalige Grenze nach Büchen gekommen.

Grüße aus dem Norden

Helmut


Meine bisher erschienenen Beiträge findet ihr durch Anklicken des Bildes hier:
http://s14.directupload.net/images/user/140226/jikgddpg.jpg
Inhaltsverzeichnisse von weiteren Eisenbahnfreunden
bitte hier anklicken!



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:01:12:16:45:47.

Die Gnade der frühen Geburt

geschrieben von: sc

Datum: 29.11.10 22:05

Hallo Helmut,

herzlichen Dank für die schönen Bilder einer DR-Dampflokbaureihe, die ich leider nicht mehr in Hamburg erlebt habe.

Viele Grüße
Stefan

Der Greifer Kohle!

geschrieben von: Olaf Ott

Datum: 29.11.10 22:09

Guten Abend, Helmut!

Eine Woche vor Winterplanende 72/73 eine 03 in Büchen. Noch nie hatte ich von dieser seltenen Besucherin gehört.

Wie gut, daß die HH-Mafia dieses Ereignis festgehalten hat. Der Rest ist natürlich auch nicht zu verachten.
Angeblich soll zu Kohlezeiten in Altona ab und an doch mal ein Greifer Kohle aus Versehen in einen DR-Tender
geleert worden sein. Man half sich als Eisenbahner und Mensch, ohne aufgezwungene Trennung der Systeme.

Gute Nacht und Danke schön!

Olaf Ott
Moin Helmut,

schön, daß Du die DR 03 auch schon in Büchen aufgenommen hast! Im Gegensatz zu Dir habe ich die DR 03 nur in Altona oder Hamburg Hbf aufgenommen.
Und wieder haben wir uns um einen Tag verpaßt: Während Du am 19.5.1968 die 03 177 und die 03 121 aufgenommen hast, konnte ich am 18.5.1968 die 03 121 in altona aufnehmen.
Besonders gelungen finde ich das Foto der 03 121 im Bw Altona.

Vielen Dank für das Auffrischen meiner Erinnerungen an die DR 03 im Großraum Hamburg

Gruß von der stürmischen Packeisgrenze
Detlef


Hallo Helmut,

danke für diesen schönen Bilderreigen ...

Zum letzten Bild (03 2148):

Mich verwundert, eine Schnellzuglok (am 25.05.73) Lz in Büchen zu sehen. Bis 02.06.73 fuhr doch die DR noch mit Dampf bis Hamburg durch. Was für einen Zug mag sie gefahren haben ?

Andererseits war die Lok offenbar nicht mit Indusi ausgerüstet, vielleicht war deshalb ein Lokwechsel in Büchen zwingend ?


Gruß, Ulrich

Re: Der Greifer Kohle!

geschrieben von: willem

Datum: 29.11.10 23:10

moin,
naja,wenn ich mir die Fotos ansehe,wie die Lok mit vollem Tender Richtung Osten fahren, dann haben sie entweder sehr wenig Kohle gebraucht von Wittenberge bis Altona, oder...

gruß
willem

http://www.smilies.4-user.de/include/Berufe/smilie_be_051.gif

Warum die 03 148 in Büchen war

geschrieben von: Helmut Philipp

Datum: 29.11.10 23:26

Moin Ulrich!

Mit der 03 148 hatte es so seine Bewandnis: Schon über 5 Jahre bis zu jenem Fototag kamen keine Dampfloks der Baureihe 03.0-2 der DR über die Grenze. Daher war das Auftauchen der 03 148 in Büchen schon etwas besonderes, zumal sie obendrein nicht im Bw Wittenberge, sondern im Bw Oebisfelde (!!!) beheimatet war. Was die Lok nun konkret nach Büchen verschlug, um dort einen Sonderzug aus Lübeck-Travemünde zu übernehmen, ist mir vollkommen unbekannt. Aber unsere Telefonkette hatte ja funktioniert, daher konnte diese Ausnahmesituation von uns damals dokumentiert werden.

Grüsse aus dem Norden

Helmut
Tolle Bilder!

Bei dem Gedanke an den Ost- / West-Verkehr stellt sich mir immer die Frage, wie die Eisenbahner damals im Westen aufgenommen wurden. Zwischen misstrauisch und herzlich könnte die Bandbreite in Hoch-Zeiten des kalten Krieges denkbar weit gewesen sein.
Man hat ja immer gemunkelt, die "Reise-Kader" wären handverlesen gewesen...

Kurios ist ja schon die Einschränkung, dass man aus Devisen-Gründen keine Kohle nehmen sollte.
Das Problem "Kohle" wird auch einen Besuch der Stadt, geschweige denn eine ausgiebige Reeperbahn-Besichtigung verhindert haben. Dabei war dort damals nicht nur Rotlicht, sondern es wurde Musik-Geschichte geschrieben.

Ich baue doch mal eine Zeit-Maschine. - Jeah-Jeah...
Mit ein paar Teilen aus dem Märklin-Baukasten, einigen Scheiben aus schwarzem Vinyl http://w311.info/images/smilies/smily_62.gif und entliehenen Bits + Bytes müsste man der Sache vielleicht näher kommen...

Sorry:
Von mir kommen keine Beiträge und Bilder für die DSO-Foren, bis die Umleitungen rückstandsfrei weg sind!
Moin, moin,

tolle Bilder aus meiner Heimatstadt - leider habe ich damals neben dem Bahndamm am Berliner Tor lieber Fußball gespielt und weniger auf die DR-Dampfloks geachtet. Umso mehr Dank an den Fotografen, der schlauer war als ich.

Dazu noch eine Frage - sind eigentlich auch Güterzüge aus der DDR mit DR-Loks nach Westen gelangt? Ich kenne keine Beispiele, was sind die Gründe dafür?

Besten Dank für sachdienliche Antworten, Klaus

Unglaublich...

geschrieben von: Maschinensetzer

Datum: 30.11.10 00:17

...was ich in meinem Leben schon alles versäumt habe!

Unglaublich, was Du damals schon fotografiert hast!

Vielen Dank für die guten Bilder und - unglaublich - was ihr Nordlichter gegenüber den Rheinländern erleben konntet!

Gruß
Thomas
Klaus schrieb:
Dazu noch eine Frage - sind eigentlich auch Güterzüge aus der DDR mit DR-Loks nach Westen gelangt? Ich kenne keine Beispiele, was sind die Gründe dafür?


Güterzüge mit DR-Loks kamen nach Lübeck, Büchen, Helmstedt, Bebra (bis 1973) und Hof.
Fotos dazu gab es in zahlreichen Beiträgen hier im HiFo.


Gruß, Ulrich

Die 03 148 in Büchen

geschrieben von: TransLog

Datum: 30.11.10 01:52

Hallo Helmut,

nach der Stationierungsliste von Dennis Kathke [www.bw-wittenberge.de](CD-ROM) war die 03 2148-9 vom 26.10.72 - 25.06.73 beim

Bw Wittenberge beheimatet. Die komplette Stationierungsgeschichte des Bw Oebisfelde findet sich bei Michael Frick: Der Eisenbahnknoten Oebisfelde.

Dort war die Lok demnach nie beheimatet.


Gruß, Ulrich
Helmut Philipp schrieb:
-------------------------------------------------------
> Moin zusammen!
>
> Bild 03: Auch wenn es so aussieht, als ob die 03
> 121 zur Altonaer Bekohlungsanlage rollt – Irrtum!
> Alle Loks der Deutschen Reichsbahn nahmen in
> Hamburg nur planmäßig Wasser, das Ergänzen der
> Kohlevorräte war aus Devisengründen dem
> Reichsbahnpersonal untersagt. Deshalb fährt die
> Lok am 15.10.1967 bis zur Drehscheibe vor, um
> anschließend auf einem Schuppengleis die Wartezeit
> verbringen zu können:
> [img521.imageshack.us]
> mbaltbw151067.jpg

Ich hab in einem Buch mal gelesen, dass DR Dampfloks in den westdeutschen Wende Bahnhöfen sehr wohl mit höherwertiger Steinkohle aufgefüllt wurden, dies geschah unter der Hand, wenn die mitfahrenden staatlichen Organe nichts gemerkt haben, bzw. hinsahen.

Genauso hat im Grenzbahnhof Hof Hbf ab und zu eine DR 132 manchmal eine kurze Güterzugleistung von einer überforderten BR 218 übernommen.

Schöne Grüße
Lines

https://abload.de/img/s3-6nrdlingen_54ozktg.jpg
Moin Helmut,

"Die Gnade der frühen Geburt" - der Satz von Stefan kam mir auch in den Sinn, als ich Deine Bilder sah. Ich bin begeistert ob der vielen verschiedenen maschinen, die Du noch vor die Flinte bekommen hast.
Dampf in Hamburg beschränkte sich bei mir auf unseren Familienurlaub 1972 in der Nähe von Heide (Holst), von dort ich nach Hamburg gekommen bin. Im Bw Altona war ich bis heute nicht, nur in Rothenburgsort. Denn da wollte ich die 94er aufnehmen, die 012er hatte ich ja schon in Glückstadt, Heide und Husum gesehen...

Danke fürs Zeigen,

viele Grüße in den hohen Norden,

Martin

Danke für die Bilder...

geschrieben von: Dennis Kathke

Datum: 30.11.10 08:30

Moin Helmut,


von mir als Wittenberger ganz besonderen Dank für die tollen Bilder.

Die 03 042 hier noch mit Speichenradsätzen im Vorlaufdrehgestell. Später hatte sie hier einen Scheibenvorlaufradsatz, ich glaube an 2. Stelle.


Schöne Grüße aus dem tief verschneiten Bad Segeberg!

Dennis

http://www.bw-wittenberge.de/Bilder/Startseite/Schilderklein.jpg

http://www.lokschuppen-wittenberge.de/Bilder/Index/LOGO.jpg

http://gfx.fotocommunity.com/ram/gfx/affiliate/static/107x53-de-photos-dark.jpg

Re: Wunderbare Bilder, ...

geschrieben von: H2U

Datum: 30.11.10 10:04

... lieber Namensvetter!

Meine persönliche Beziehung zu Hamburg begann fünf Jahre später, als ich in Buxtehude meinen Grundwehrdienst abreißen "durfte" und sich mein Lebensmittelpunkt infolgedessen erstmals leicht aus der hannoverschen Provinz verschob.

Das Gedampfe hatte schon merklich nachgelassen, aber immerhin gab es die legendären 01.5-Einsätze noch. Wenn es die Zeit mal zuließ (es gab ja gelegentlich freie Wochentage zum Ausgleich für nächtliches Wache schieben), habe ich gerne Abstecher zum Hbf. HH gemacht, um diese Maschinen zu bewundern - leider ohne Kamera, weil ich zum Fotografieren damals überhaupt keinen Draht hatte (sonstwohin-beiß).

Umso mehr Freude habe ich an Deinen tollen Aufnahmen, die mir auch einen schönen Eindruck von der Vergangenheit meiner Wahlheimat vermitteln. Speziell das Foto aus dem Hammerbrooker Gleisvorfeld, das ich jeden Werktag mit der S3/31 durchquere, hat's mir schwer angetan.

Herzliche Grüße quer durchs HVV-Gebiet,
Helmut

Re: Die 03 148 in Büchen

geschrieben von: Helmut Philipp

Datum: 30.11.10 11:30

Translog schrieb:

"Hallo Helmut,

nach der Stationierungsliste von Dennis Kathke [www.bw-wittenberge.de/bwwittsta.htm](CD-ROM) war die 03 2148-9 vom 26.10.72 - 25.06.73 beim

Bw Wittenberge beheimatet. Die komplette Stationierungsgeschichte des Bw Oebisfelde findet sich bei Michael Frick: Der Eisenbahnknoten Oebisfelde.

Dort war die Lok demnach nie beheimatet. "



Moin Ulrich!

Vielen Dank für Deine Stationierungshinweise zur 03 148. Vermutlich ist bei den erfassten Daten einiges aus dem Ruder gelaufen, denn wie ein Bild, natürlich vom selben Tag (25-05-1973), beweist, ist die Lok eindeutig mit dem Heimat-Bw Oebisfelde und der Heimat-Direktion Magdeburg beschriftet. Ich glaube nicht, das – trotz bestehender Mangelwirtschaft – die Lok mit falschen Stationierungsdaten eingesetzt wurde. Wozu auch?

Hier die entsprechende Ausschnittvergrößerung, die ja einen durchaus lesbaren Text liefert:

http://img535.imageshack.us/img535/867/03148.jpg

Salopp formuliert: TransLog, übernehmen Sie!

Stark winterliche Grüße aus dem Norden Deutschlands

Helmut
dampfplauderer schrieb:

> Ich hab in einem Buch mal gelesen, dass DR
> Dampfloks in den westdeutschen Wende Bahnhöfen
> sehr wohl mit höherwertiger Steinkohle aufgefüllt
> wurden, dies geschah unter der Hand, wenn die
> mitfahrenden staatlichen Organe nichts gemerkt
> haben, bzw. hinsahen.
>
> Genauso hat im Grenzbahnhof Hof Hbf ab und zu eine
> DR 132 manchmal eine kurze Güterzugleistung von
> einer überforderten BR 218 übernommen.
>
> Schöne Grüße
> Lines



Hallo,

hier kommt aber einiges durcheinander. ;-)

"Staatliche Organe" (der DDR) fuhren nie mit in den Westen. Bis zur Wende fuhr die BR 132 alle Güterzüge ab Hof Richtung Gutenfürst/Reichenbach. Das war 1972 so vertraglich geregelt worden. Es kann sich also nur um Rangieraufgaben in Hof selbst gehandelt haben.


Gruß, Ulrich
Tolle Bilder; dasjenige mit der 03 121 auf der Brückenrampe (Bild 06) hat eine besonders hohen ästhetischen Reiz, halte ich für kalendertauglich...

Ganz große Klasse...

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 30.11.10 12:46

...wäre der Beitrag, wenn die Loks nicht diesen häßlichen MiVo hätten. Daher nur große Klasse! ;-)))


Was Du immer ausgräbst, Helmut! Da kommt man aus dem Staunen nicht heraus. Auf dem ersten Bild sogar mit Schürzenwagen hinter der Lok!


Was kommt wohl als nächstes?


fragt sich bis neulich

Rolf Köstner

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -