DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

05.07.1970: Bw Heilbronn und Bw Aalen (m. 22 B.)

geschrieben von: Rolf Schulze

Datum: 11.07.10 19:55

Hallo zusammen,

zunächst erst ein Mal besten Dank für alle positiven Anmerkungen zu meinem letzten Beitrag, insbesondere beim Thema Bildqualität freue ich mich über die doch mehrheitlich positive Resonanz. Ich mache daher weiter mit den Bildern aus dem Jahr 1970. Und, für Hartmut Riedemann: Nein, man sollte nicht fragen, wie groß der Zeitaufwand für die Aufarbeitung der Bilder war! :-)

In den Kommentaren zu dem o.g. Beitrag waren einige von Euch überrascht, dass ich meine Mutter zum fotografieren animieren konnte. Nun, sie hatte wohl keine Ahnung, wie sich mein junges Hobby noch ausweiten würde und was für Erwartungen noch an sie gestellt würden. Sie setzte das Fotografieren von Dampfloks nicht fort.

Nach dem erfolgreichen Besuch in Dillenburg plante ich zügig das nächste "Attentat". Nachdem in irgendeinem Lok Magazin dieser Zeit stand, dass es mit den alten Preußen langsam zu Ende geht, setzte ich Heilbronn und Aalen als anzustrebende Ziele ganz oben auf meine Wunschliste.

Was genau meine Mutter 4 Wochen später bewog, meinem Drängen nachzugeben, weiß ich nicht mehr, aber meine Mutter knüpfte die Erfüllung meiner Wünsche nur zu gerne an entsprechend gute Schulnoten, und diese waren im Vormonat wohl (noch!) gut. Ein anderer Grund war mit Sicherheit auch, daß in der Famliären Finanzplanung vor nicht all zu langer Zeit das Geld für einen Zweitwagen verfügbar war, und mit dem neuen VW Käfer bekam auch meine Mutter Lust auf Ausflüge.

Der 5. Juli 1970 war ein Sonntag. Wie gravierend sich die Wahl des falschen Wochentages auf die Ausbeute an Fotos auswirken kann, wurde mir erst nachher klar, ebenso wie die Ignorierung des Wetterberichts. Am Vormittag dieses 5. 7. machten sich also Mutter und Sohn bei bedecktem Himmel auf nach Heilbronn.

Kein Problem war die Anmeldung auf der Lokleitung. Ohne Begleitung durften wir ins Bw. Meine Mutter erkannte jedoch unmittelbar und mit einem leichten Anflug von Entsetzen, dass sie für diese rußgeschwängerte Atmosphäre und den vielerorts öligen Boden überhaupt nicht geeignet gekleidet war, und wartete in sicherer Entfernung beim Auto. Mir sollte es nur recht sein.

Vorab die Liste der angetroffen Loks, eigentlich gab es Dampfloks in Hülle und Fülle im Bw:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6632363963393961.jpg


Leider standen alle P8 im Schuppen oder zwischen irgendwelchen anderen Loks eingezwängt - wo sie auch für den Rest der zur Verfügung stehenden Zeit blieben. So einfach war es nicht, ein paar alte Preußen zu knipsen, diese Erkenntnis hing mir noch lange nach, zumal sich die P8 auch in spären Jahren gerne vor meiner Kamera flüchteten, solange sie es noch aus eigener Kraft schafften. Die "Landplage" aus Bellingrodts und Maedels Zeiten wurde für mich zur Rarität...

Irgendwo muss man mit Fotografieren anfangen. Die Crailsheimer 023 084-7 köchelte im Freien vor sich hin und bekam den ersten 'Schuss' ab. Das wolkenverhangene Wetter ist unübersehbar.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6131383865623034.jpg


Was war das? Eine 290 und eine 50er gingen zusammen auf die Reise, gekuppelt verließen sie das Bw Heilbronn.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3365343335646263.jpg


Ich hatte in meinem jungen Leben noch nicht viele 64er gesehen. Um so mehr wunderte ich mich über die "Exotin" 064 079-7, die leider kalt an einem Prellbock stand, mit der durchgehenden Trittstufe an der Lokfront und den nach außen versetzten Lampen. Dahinter befand 038 959-3, die im übrigen auf meiner Sichtungsliste oben fehlt. 064 079-7 habe ich nie mehr wiedergesehen. 038 959-3 auch nicht.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6235386438626635.jpg


Wenn schon nichts los war, konnte man wenigstens ungestört die Führerstände fotografieren. Mit 064 079-7 begann ich...

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3061626435353532.jpg


... und mit einer 44er oder 50er machte ich weiter. Ich vermute zwar 044 565-0, aber ich habe keine Notizen zu diesem Bild.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6639303365333462.jpg


Hier ist die Crailsheimer 044 565-0 zu sehen, kalt abgestellt am Prellbock.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3634616165373133.jpg


Plötzlich kam ein wenig Bewegung auf. 023 061-5 kam ins Bw. Auf der Grube...

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3231353661373261.jpg


... und bei der Fahrt von der Drehscheibe in den Schuppen. Eigentlich sollte die Lok ganz drauf, ich war zu langsam.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3432636136343162.jpg


023 005-2 setzte alsbald über das Stumpfgleis zur Drehscheibe um:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6333633130333835.jpg


050 227-8 war auch ins Heimat-Bw zurückgekehrt:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3638376263353336.jpg


Anschließend machte ich einen Rundgang durch den Lokschuppen. Noch nie zuvor war ich durch einen knallvollen Rundlokschuppen gelaufen, es war eine unbeschreibliche Atmosphäre. Wer heute ins Süddeutsche Eisenbahnmuseum Heilbronn geht, erlebt die Örtlichkeiten hell und freundlich, mit gereinigten Scheiben, sauberem Boden und Wänden. Zu Dampfzeiten sah es völlig anders aus, und so schlich ich mit wachsender Begeisterung durch den dunklen, verrußten Schuppen und erklomm die eine oder andere Lok (was ich natürlich nicht sollte). Natürlich sah man mir meinen Ausflug später an, und Mutter legte erst einmal ein Handtuch auf die Sitze, bevor ich ins Auto steigen durfte. An der ersten Tankstelle, die wir anschließend fanden, wurde mir dann der ausgiebige Gebrauch von Wasser uns Seife befohlen.

Eine reine Verzweiflungstat war dieser Versuch, wenigstens eine P8 und einen Eindruck des Schuppenrundgangs mittels Blitzwürfel auf der Kodak Instamatic abzulichten. Es existiert bis heute kein Abzug, aber die digitale Bildbearbeitung machte es möglich, daß man etwas erkennt. Es handelt sich um 038 499-0.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3964336339386261.jpg


Das letzte Schwarz-Weiß-Bild war der Kornwestheimer 193 012-2 vorbehalten.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6636366532363930.jpg


Jetzt musste wohl oder über der Farbfilm eingelegt werden. (Hätte ich mal besser die 193 in Farbe fotografiert!)
Die einzige P8, die im freien Stand, war die z-gestellte 038 958-5. Oder war sie schon ausgemustert? Nebenbei: weiß jemand, welchem Zweck der kleine Schuppen im Hintergrund diente?

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6462323431616139.jpg


Nicht nur das Reglergestänge der 038 958-5 hatte bereits Rost angesetzt. Und das Fabrikschild des Kessels hatte auch schon einen Liebhaber gefunden.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6165353738383033.jpg


044 558-5 war ins Bw gekommen und fasst Wasser. Warum ich sowohl den Mast als auch den Hobbykollegen ins Bild nahm - nun, entgegen einer kürzlich geäußerten Vermutung war auch mir das Fotografieren nicht in die Wiege gelegt worden. ;-)

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6331316630383633.jpg


Dieses Bild der Crailsheimer 023 021-9 im Gegenlicht vor der Heilbronner Lokleitung hatte ich schon einmal gezeigt. Ich hatte die Lok nicht von der Sonnenseite fotografiert, weil irgendetwas davor stand.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3839373064626362.jpg


Zwei 50er, bereits aneinandergekuppelt, verliessen das Bw. Rechts wieder 044 565-0:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3965303462633337.jpg


Das letzte Bild aus Heilbronn zeigt eine unbekannte 50er unter der Bekohlung.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3063333139353035.jpg


Nach dem "Frust" mit den P8 hoffte ich auf etwas mehr Erfolg mit den Aalener 078ern. Das Bw Aalen, daran kann ich mich noch gut erinnern, war irgendwie nicht leicht zu finden, wir verfuhren uns ein paarmal. Das Wetter wurde auch nicht besser. Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt und erwartungsfroh betraten wir das Bw.

Aber die Gültigkeit von Murphy Gesetzen war schon vor 1970 bewiesen worden. Jetzt trafen sie mich erstmals in volle Härte.
Der Lokleiter begrub mit wenigen Sätzen alle meine Hoffnungen. Ein Großteil der Aalener T18-Leistungen sei verdieselt worden, viele Loks bereits abgegeben oder abgestellt. Und die beiden im Schuppen stehenden 078 wären nur noch zur Reserve hier, und sie waren kalt.

Hier die kurze Liste der angetroffenen Loks:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3166333063633263.jpg


Die einzige Dampflok, die sich außerhalb des Lokschuppens befand, war die Ulmer 052 865-2:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6233326562653661.jpg


In Ermangelung weiterer Dampfloks wurde die ebenfalls anwesende Ulmer 215 096-8 abgelichtet.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3061396664313066.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3338353362306164.jpg


Und so sah das Drama aus: alle anderen Objekte der Begierde standen sich im Schuppen die Räder platt. Von links nach rechts: 050 603-0, 050 735-0, 051 189-9, 078 397-9 und 078 062-7:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3030643365653839.jpg


Der Farbfilm wurde schließlich erst bei einer anderen Gelegenheit voll.

Das wars für heute!

Grüße, Rolf

Boah!

Moin Rolf,

das sind ja mal wieder Erinnerungen pur, die ich erst mal verkraften muss!
Mein erster Besuch im Bw Heilbronn datierte vom 30.7.70, also wenige Tage nur nach Deinem Besuch! Auch bei meinem Besuch stand die 64 079 kalt herum. Aber ich hatte das Glück, 038 631 noch mit Wannentender ablichten zu können, die ich wenige Zeit später (18.10.70) in Aalen nochmals fotografieren konnte:

http://www.eisenbahnhobby.de/aalen/1-5_038631_Aalen_18.10.70_S.jpg

Danke für diese Zeitreise,

Martin

Edit mahnte an, dass ich Dir noch für die Bilder der 050 227 und 052 856 danken sollte! Sie fehlten mit ihren Atributen noch in unserem Datenfriedhof!
;-))



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:07:12:07:46:20.
Moin Rolf,

ein schöner Bilderbogen aus zwei Bws, die mir nicht ganz unbekannt sind. Mit der 64 079 hast Du ja ein besonderes Glück gehabt, mir ist sie nie vor die Linse gefahren. Die 38 3959 kennst Du ja noch aus Deiner Beschäftigung mit meinen Negativen. Damals war sie noch im Bw Stuttgart beheimatet. Wie ich soeben nachgeschaut habe, wurde sie erst zwei Monate nach Deiner Fotoattacke im Bw Heilbronn z- gestellt.

Und die Aalener 78er waren zum Zeitpunkt Deines Besuches zum großen Teil schon in Rottweil.....

Vielen Dank fürs Einstellen!

Gruß
Detlef


P.S.: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil, ich habe die 38 3958 für die 38 3959 gehalten.... Die 38 3958 kenne ich nur aus Rottweil und Crailsheim.






1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:07:12:10:56:56.
Lieber Rolf Schulze!
Vielen Dank für die Bw Heilbronn Aufnahmen!
Ich mußte leider auch einige Jahre mit Kodak Instamatic auskommen..
Die Kamera dient heute als als Abschreckung für Schmierfinken und Sudelfritzen (sehr erfolgreich..)!
Gruß aus Berlin
von
thomas.splittgerber

Re: 05.07.1970: Bw Heilbronn und Bw Aalen (m. 22 B.)

geschrieben von: 144 002

Datum: 12.07.10 00:23

Hallo Rolf,

wenn nur alle die Revisionsdaten immer so gut drauf hätten...

Vielen Dank


Schöne Grüße
Eberhard

______________________________________________
Die Baureihe E44 Eine Elektrolokomotive macht Geschichte
Schöne Erinnerungen, Rolf, noch dazu schön beschrieben! Hättest Du damals, vor 40 Jahren, gedacht, daß Du im August 2009, anläßlich unseres Lauda-Treffens, das Bw Heilbronn erneut mit einer stattlichen Anzahl Dampfloks erleben würdest? Wohl kaum...

Vielen Dank und schöne Grüße an den oberen Neckar -
Reinhard

Zur Verwendung des kleinen Schuppens, ...

geschrieben von: Hartmut Riedemann

Datum: 12.07.10 10:31

... lieber Rolf, habe ich leider nichts gefunden.

038 958-5 (38 3958) wurde am 08.06.1970 im Bw Heilbronn z-gestellt und von der HVB mit Verfügung 21.213 Fau 883 vom 22.09.1970 zur Ausmusterung frei gegeben, die die BD Stuttgart dann zum 02.10.1970 durchführte.

Trotz aller widrigen Umstände, oder wie es der Mathematiker ausdrückt: minus mal minus ergibt plus, das sind auch dieses Mal wieder vorzeigbare und sehenswerte Bilder. Danke, Rolf!

Beste Grüße
Hartmut
Moin Rolf!

In Deinem Beitrag hast Du u.a. geschrieben: "...Plötzlich kam ein wenig Bewegung auf..."

In der Tat, auch bei mir kam dank Deines Beitrages Bewegung auf, denn Du zeigst anhand Deines Textes sowie der Fotos, wie abwechslungsreich das Bw Heilbronn zu jener Zeit gewesen war. Damals gehörte ich auch zu den Besuchern der Neckarstadt...

Von großem Nutzen ist natürlich die Tatsache, das Deine Mutter, wenn auch bekleidungsmäßig wohl nicht ganz Bw-gerecht ausgestattet, bereit war, ihren Junior durch die Lande zu chauffieren und damit sicherlich Deiner Hobbyneigung erheblichen Anschub verlieh!

Für Deinen Beitrag dankt Dir - in Erinnerungen schwelgend -

Helmut

So ganz verkehrt ...

geschrieben von: 01 1066

Datum: 12.07.10 12:10

... war die Instamatic wohl doch nicht, wie Deine Bilder nachdrücklich belegen (in meiner Erinnerung habe ich immer noch den Auslöser aus Metall, welcher furchtbar schwergängig war und deshalb gelegentlich zum Verreißen führte, und die beiden putzigen Belichtungseinstellungen "Sonne" und "Halbsonne", ebenfalls eher schwergängig); auch an die Blitzwürfel erinnere ich mich noch. Da hatte ich wohl Glück, daß ich seit 1970 meines Vaters Voigtländer nutzen durfte.

Um den technischen Fortschritt würdigen zu können, hier einmal die technischen Daten der Kamera:


Hersteller	         Kodak Rochester/USA
Typ	                 Kodak Instamatic Camera 50
Kameratyp	         Sucherkamera
Filmtyp	                 28 x 28 mm, 126 Instamaticfilm
Baujahr	                 1963 - 1966
Optik	                 Meniskuslinse 1:11/43 mm
Verschluss	         Einfachverschluss (1/40 + 1/90)
Belichtungsmessung 	 ohne
Fokussierung	         Fixfokus

Und so sah sie aus:

http://lippisches-kameramuseum.de/Kodak/Fotos_Kodak_gross/Kodak_Instamatic_50_gross.jpg

Quelle: [lippisches-kameramuseum.de]

War das Filmmaterial wirklich so grobkörnig?

Und die Chauffeurleistung Deiner Mutter - alle Achtung (obwohl ich die meinige 1973 auch einmal zu einem Ausflug nach Rheine überreden konnte; allerdings wartete sie nicht vor dem Bw; ich mußte später sehen, wie ich zurück nach Hause kam!).

Danke für die stimmungsvollen Impressionen (auch an Sonntagen war es in Heilbronn nicht uninteressant).

Re: 05.07.1970: Bw Heilbronn und Bw Aalen (m. 22 B.)

geschrieben von: Würzburger

Datum: 12.07.10 12:32

Hallo Rplf,

die Heilbronner Photos kannte ich teilweise ja schon von Andreas, die Aalener Frühwerke sind mir aber völlig neu!

Sehr interessant!

Gruß, Thomas



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:07:13:16:39:43.

Re: Zur Verwendung des kleinen Schuppens, ...

geschrieben von: blechwurmpilot

Datum: 12.07.10 20:23

Bei dem kleinen Schuppen könnte es sich um die Halle handeln handeln, in der vor vielen Monden Güterwagen gereinigt wurden.

...
Dass Deine Mutter Dich zur schmutzigen Eisenbahn begleitet hatte, kann man ihr nicht hoch genug anrechnen.
Eine hervorragende Fotoausbeute noch dazu, perfekt !
Danke für die Bilder --