DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Bw Würzburg im April 1970 (m. 11 B.)

geschrieben von: Rolf Schulze

Datum: 27.06.10 15:54

Hallo zusammen,

heute mal wieder ein paar über 40 Jahre alte Frühwerke von mir. Anfang April fand einer mein zweiter Besuch im Bw Würzburg statt. Das genaue Aufnahmedatum der ersten zwei Bilder ist leider nicht überliefert, nach erschöpfender Recherche meiner Unterlagen vermute ich allerdings den 1. April 1970. Lange hielt ich und mein Würzburger Freund andreas nicht auf, zumal auf dem Film nur noch 3 Bilder waren, davon habe ich noch eines verwackelt.

Das erste Bild widmete ich der Würzburger 220 003-8, die gerade das Bw verließ, als die Crailsheimer 023 001-1 unter die Bekohlung rollte.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3032383939316362.jpg


Anschließend hatte die 023 umgesetzt und rollte auf die Drehscheibe von Haus 1 zu.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6235383837643766.jpg


Die folgendnen Fotos entstanden definitiv am 2. April 1970. Das Wetter war zunächst schlecht, mit Bildern wurde nicht nur deshalb sparsam umgegangen. Das erste Bild zeigt die Schweinfurter 052 509-7 beim Umsetzen zur Fahrt in den Schuppen. Ich kenne die 509 nur mit dieser provisorischen Nummer an der Rauchkammertür, auch in den Jahren '72 und '73 sah sie so aus. Ein Bild der Lok mit EDV-Nummernschild wäre fast eine Sensation, ich vermute aber, sie hat nach 1968 nie mehr Nummernschilder bekommen.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6466616136643438.jpg


052 491-8 vom Bw Schweinfurt verläßt das Bw Würzburg.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3435376338653535.jpg


Als die Würzburger 261 111-9 auf die Drehscheibe von Haus 1 rollte, schneite es sogar kurz. Die Lok müsste heute noch als 363 111 in Seelze Dienst tun.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3939613530336539.jpg


050 082-7, vermutlich zu diesem Zeitpunkt bereits nicht mehr zum Bw Schweinfurt, sondern zum Bw Heilbronn gehörig (kennt jemand das präsise Datum der Umbeheimatung?) ist ins Bw gekommen. Im ersten Bild setzt sie um, im zweiten rollt sie gerade auf die Scheibe von Haus 1 und im dritten Bild gehts dann endgültig in den Schuppen.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3261343937663732.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6433323534636332.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3563353964346437.jpg


Diese Bild hatte ich schon einmal gezeigt, jetzt habe ich es nochmal besser gescannt: Ausnahmsweise waren die Freilassinger 144 509-7 und 144 508-9 aus einem unbekannten Anlass nach Würzburg gekommen. Auf dem Bild verlassen sie nach dem zusammenkuppeln die Drehscheibe 2, wohl zur Rückfahrt in die bayrische Heimat.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3533643934313836.jpg


Glück: Während sich die Schweinfurter 052 508-9 nach dem Umsetzen anschickt, das Bw in östlicher Richtung zu verlassen, rollt 194 073-3 vom Bw Augsburg von der Drehscheibe 2.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3235393736393334.jpg


Wir beendeten den Bw-Besuch mit einem Blick über die Freistände, wo ein 194, eine 144 eine 141 und eine 140 auf neue Aufgaben warteten. Die Loknummern sind nicht (mehr) zu ermitteln und auf dem Originalscan auch nicht lesbar.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3931353139343035.jpg

Das wars für heute

Grüße, Rolf

Re: Bw Würzburg im April 1970 (m. 11 B.)

geschrieben von: Niek Opdam

Datum: 27.06.10 19:59

1970 war für mich noch der Zeit der AGFA Clack, und auch bei dir kann mann sehen dass die Kamera noch nicht die hervorragende Qualität deine spätere Aufnahmen möglich machte. Trotzdem sehr zeigenswert!Vor allem der Bekohlungsanlage in Würzburg war einmalig. Danke

Niek

Re: Bw Würzburg im April 1970 und 144.5 (m. 11 B.)

geschrieben von: PL

Datum: 28.06.10 09:18

... das mit den 144.5 ist vmtl. ganz einfach. Sie waren auf der Unterflur-Radsatz-Drehbank.

TW 239

Re: Bw Würzburg im April 1970 (m. 11 B.)

geschrieben von: Würzburger

Datum: 28.06.10 09:30

Hallo Rolf,

ja, da hast Du doch Vorzeigbarbares über die Zeit gerettet.

Soweit ich meinen Notizen trauen kann, war 050 082-7 eine Ur-Heilbronner 50er, Schweinfurt als Heimatdienststelle ist bei mir nicht vermerkt, was aber nichts bedeuten muß!

Hinsichtlich der 052 509-7 gehe ich, wenn mal Zeit habe, auf die Suche nach einem Frontphoto mit Schild.


Gruß, Thomas

Re: Bw Würzburg im April 1970 (m. 11 B.)

geschrieben von: Helmut Philipp

Datum: 28.06.10 10:29

Moin Rolf!

Frühwerke sind immer gern gesehen, fast jeder von uns hat so oder so ähnlich den Startschuß für seine Meisterwerke erlebt!

Der Grund des aufenthaltes der Freilassinger Loks ist ja schon stichhaltig beantwortet worden, das schmälert natürlich nicht den Glückstreffer, den ihr damals erlebt habt. Ich habe bereits im Sommer 1968 die 50 082 ebenfalls in Würzburg erlebt, damals hatte ich mir Bw Heilbronn als Heimat-Bw notiert, der 68er Röhr nennt übrigens ebenfalls Heilbronn als Heimat-Bw.

Danke für Deinen Würzburger rückblick

& Grüße in den Schwarzwald

Helmut

Re: Bw Würzburg im April 1970 (m. 11 B.)

geschrieben von: Herr_K

Datum: 28.06.10 10:33

Hallo Rolf,

danke für die BW-Fotos.
Hast Du zufällig noch weitere Aufnahmen aus dieser Zeit von Würzburg, also vielleicht weniger Loks als das BW, der Bahnhof?

Danke schon mal, Thomas

Re: Bw Würzburg im April 1970 (m. 11 B.)

geschrieben von: Würzburger

Datum: 28.06.10 11:44

Hallo Rolf,

nach ich mir eine Schaffenspause verordnet habe, habe ich mal schnell meine Festplatte durchgekämmt und was kam heraus, ein frisches Frontschild an 052 509-7.

Zumindest am 06.04.74 beschleunigt die Lok in Würzburg-Heidingsfeld West den Ng 16862, die ersten Buddelarbeiten für die Elektifizierung der Strecke Würzburg-Lauda-Osterburken hatten gerade begonnen.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/02/7621802/3966613334313439.jpg

Jetzt geht es wieder an die Arbeit.

Übrigens, Wunder waren keine notwendig, die Crailsheimer waren halt ordentlicher als die Schweinfurter Eisenbahner.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:06:28:16:37:04.

Sammelantwort

geschrieben von: Rolf Schulze

Datum: 28.06.10 16:32

Hallo zusammen,

kurz ein paar Antworten:

@Niek: Ja, bei mir wars noch die Kodak Instamaitc-Zeit. Ich hab mir aber viel Mühe bei der Bildbearbeitung gegeben, so dass hoffentlich niemand Augenkrebs bekommt.

@PL: Die Sache mir der Unterflur-Drehbank wurde schon heftig diskutiert, als ich das Bild zum ersten Mal eingestellt hatte, hier der Link: [www.drehscheibe-foren.de]. Es war unsere ursprüngliche - damalige - Vermutung gewesen, aber die Kommentare zum Ursprungsbeitrag haben bei mir Zweifel geweckt, vor allem, weil wohl in München auch abgedreht werden konnte. Am besten selbst mal nachlesen.

@Helmut: Dann hoffe ich mal, daß ich nicht gesteinigt werde, wenn ich in Kürze noch ein paar Frühwerke aus 1970 von ähnlicher Qualität zeige. Dillenburg, Heilbronn und Schweinfurt standen in diesem Jahr noch an. ;-)

@Thomas (Herr_K): Vom Bf. Würzburg gibts nur wenig in meiner Sammlung, die Frage geht hiermit mal an den "Würzburger" weiter!

@Thomas (Würzburger): Dann habe ich wohl 1970 Unsinn notiert, als ich der 050 082 das Heimat-Bw Schweinfurt zugeordnet habe. Schon der Blick in das Stationierungsverzeichnis von Ende 1970 hat mich stutzig gemacht, daher auch die Frage. Also Heilbronn!
Danke auch für das Bildle der "509" aus ihren Crailsheimer Tagen, da war sie ja nicht lang. Eigentlich meinte ich aber, ob sie zwischen 1968 und April 1970 je ein Frontnummernschild besessen hat, aber das lässt sich wohl nicht klären, zumindest nicht mit unseren Archiven.

Grüße, Rolf

Re: Sammelantwort

geschrieben von: selketalkrokotil

Datum: 28.06.10 18:05

Hallo Rolf,

Du schreibst u.a.folgendes:

Zitat:
Dann hoffe ich mal, daß ich nicht gesteinigt werde, wenn ich in Kürze noch ein paar Frühwerke aus 1970 von ähnlicher Qualität zeige. Dillenburg, Heilbronn und Schweinfurt standen in diesem Jahr noch an. ;-)

Dann her mit den Fotos aus Schweinfurt !!!!!

Viele Grüße aus Schweinfurt vom

Selketalkrokotil

Re: Sammelantwort

geschrieben von: kague

Datum: 28.06.10 19:28

Rolf Schulze schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo zusammen,
>
> @PL: Die Sache mir der Unterflur-Drehbank wurde schon heftig diskutiert, als ich das Bild zum
> ersten Mal eingestellt hatte, hier der Link:
> [www.drehscheibe-foren.de]. Es war unsere
> ursprüngliche - damalige - Vermutung gewesen, aber die Kommentare zum Ursprungsbeitrag haben bei mir
> Zweifel geweckt, vor allem, weil wohl in München auch abgedreht werden konnte. Am besten selbst mal
> nachlesen.


Könnte aber auch sein, das die Münchner Drehbank gerade defekt war oder zu viele Anmeldungen hatte.
Vor einigen Jahren habe ich mal eine Nürnberger 294-er nach München Nord geschleppt, die dann weiter zur Unterflur ging. Obwohl in Nürnberg auch eine Drehbank ist, wurde die nach München gefahren.


Weiß auch jemand, wann die Würzburger Drehbank stillgelegt oder verlegt wurde, denn Würzburg hat keine Drehbank mehr.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:06:28:19:30:47.

Augenkrebs? Wovon?

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 28.06.10 19:55

Vor allem die Farbaufnahmen sind doch gelungen. 220 003 immer gern gesehen. Die 23 natürlich auch. Und zu den beiden E 44.5: Ich denke schon, dass die von der Unterflurdrehbank kamen. Vermutlich war in München kein Termin frei. Andere Möglichkeit wäre eine Sonderleistung, aber da hätte man doch eher eine 194 genommen, als denn eine 144.5 Doppelbespannung.

Wenn die Unterflurdrehbank in Seelze "voll" war, wurde mit den Osnabrücker 624/634 meist nach Dortmund ausgewichen. So könnte es auch dort gewesen sein.


Bis neulich

Rolf Köstner

RAL 9017
RAL 3020
RAL 1028

Unterflurdrehbank

geschrieben von: PL

Datum: 30.06.10 09:55

... na ja, man kann nicht Alles wissen. Jedenfalls habe ich von Ende 1975 bis nach Ende der Altbauellok-Epoche 1984 zum Abdrehen Alles Mögliche getroffen: 110.0, 112, gesehen meine ich eine 117 zu haben, 139 /140 aus ganz Deutschland, 144er aller BW´s, 181.2, 184, 194er aller BWs usw. . Wenn die 144.5 darüber hinaus oder stattdessen noch andere Dienste geleistet hatten - um so erfreulicher!

TW 239