DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Lübeck 1958 in Farbe

geschrieben von: Per Topp Nielsen

Datum: 19.06.10 13:57

Den Nachlass von P.E.Clausen besteht aus Fotos von 1946 bis 1962. Clausen war Mitglied der Technischer Ausschuss von MOROP und reiste durch ganz Europa zu alle Kongresse des MOROPs. Dabei nahm er etliche Fotos auf von Eisenbahn Gegebenheiten, ins besonderes von Lokomotiven und Wagen. Güterwagen hatte sein grosser Beliebtheit. Die Fotos von Clausen werden von DMJK (www.dmjk.dk) betreut, und von der HP kann unter "Foto Arkiv" eine Übersicht heruntergeladen werden. In den letzten Jahren habe ich dieser Fotosammlung registriert und gescannt.

Ich erlaube mich hier ein Paar Leckerbissen weiterzureichen. Vergrösserungen und Abdrucken kann ich nicht leisten. Wenden Sie sich dabei bitte an DMJK [www.dmjk.dk]

Diesmal geht es um eine Reihe von Fotos aus Lübeck 1958.
Weitere Fotos folgen als Antwort auf dieser Bericht.

Viel Vergnügen!
Per Topp Nielsen

Q1198A3.JPG

Q1196C1.JPG


.
Q1197A1Z.JPG



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:06:19:13:58:57.

Re: Lübeck 1958 in Farbe

geschrieben von: Per Topp Nielsen

Datum: 19.06.10 14:05

4. Teil (vorerst letzter Teil)

Q1197A3.JPG

Q1197A4.JPG

Q1197Z.JPG
.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:06:19:14:19:34.

Re: Lübeck 1958 in Farbe

geschrieben von: S&B

Datum: 19.06.10 14:08

Sehr schöne Bilder, danke fürs Zeigen.
Auf dem 1.Bild gleich eine Überaschung: Ein DKW F89 3-Gang! Solch einen F 89hatte ich auch mal!
Grüße
Ulrich

Re: Lübeck 1958 in Farbe

geschrieben von: ETA176

Datum: 19.06.10 15:18

24 und Bi in Farbe! Super!

Re: Lübeck 1958 in Farbe

geschrieben von: Tunnelfreak

Datum: 19.06.10 15:39

Wahnsinn! Super-Blonk!

Das Beste ist der einsame Opel P1 auf dem SSyl!
Das sind die Bilder, die mich zum Epoche-III-Fan werden ließen!
Hoffe, wir kriegen noch mehr davon zu sehen!

Michael, der Tunnelfreak

Re: Lübeck 1958 in Farbe

geschrieben von: 86 182 Schwerte

Datum: 19.06.10 16:21

Hallo nach Dänemark,

supertolle Bilder, nicht nur von der Eisenbahn.

Hier eine Frage, steht beim Bild des Am vorne an der Lok nicht zufällig Carl Bellingrodt?


Danke fürs zeigen

Joachim

Re: Lübeck 1958 in Farbe

geschrieben von: Per Topp Nielsen

Datum: 19.06.10 18:05

Ist ja gut denkbar. Ich glaube aber es ist ein Eisenbahner.

Bellingrodt war ja auch Teilnehmer bei viele MOROP Veranstaltungen. Die sind sich mehrmals begegnet. Clausen hat Bellingrodt mal 1959 in Gremberg abgelichtet. Sich dann umgedreht und den 42.9001 abgelichtet ;o))

Viele Grüsse
Per Topp Nielsen

P1231A3Z.JPG

P1231A6Z.JPG
.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:06:19:18:07:46.

Danke für diesen Superbeitrag!

geschrieben von: Früherwarallesbesser

Datum: 19.06.10 18:08

Mit diesen Fotos ist das Wochenende gerettet, da hüpft das Herz vor Freude.

Re: Danke für diesen Superbeitrag!

geschrieben von: TransLog

Datum: 19.06.10 22:11

Hallo,

kann ein Wissender noch etwas zur Lokomotive "5186" sagen ? Eine Beutelok ?


Gruß, Ulrich

Re: Danke für diesen Superbeitrag!

geschrieben von: Werner

Datum: 19.06.10 22:33

Hallo,

sieht nach preussischer G5.1 oder G5.2 aus. Beutelok wäre möglich, muss aber nicht sein. Die G5 wurden schon in den zwanziger Jahren ausgemustert. Schon möglich, dass da eine zur Heizlok umgebaut wurde

Gruß Werner


Kleine Autotypenkunde

geschrieben von: Pleus Dieter

Datum: 20.06.10 08:00

Auf dem ersten Bild sehen wir von links nach rechts einen Ford "Taunus" 12 M (den mit der Weltkugel) und unter dem Parkplatzschild einen Ford 9 M ("Buckeltaunus") und rechts daneben einen VW (die Bezeichnungen "1200" und "Käfer" kamen erst in den siebziger Jahren, denn VW stellte ausser diesem Pkw und dem VW Bus damals keine wesentlichen anderen Fahrzeuge für den Zivilgebrauch her), der recht neu sein muss, denn er hat die "Panoramascheibe" - gemeint ist die hinten. Und der schwarze DKW ist ja schon anderweitig beschrieben.

Auch das zweite Bild zeigt einen DKW, dieses Mal einen "1000 S", erkennbar an den verchromten Raddeckeln und den Reifen mit weissen Seitenflächen. Und, die jungen Leser mögen es vielleicht kaum glauben, das erste und das dritte Taxi sind Pkw der Marke "Opel", grösser und komfortabler als der Mercedes 180 oder 190 an zweiter Stelle am Taxistand, und zwar der "Kapitän", vermutlich mit 48 kW Motorleistung (damals 65 PS, als es die noch gab), durchgehender Sitzbank vorn und Gangschaltung am Lenkrad und sogar schon mit vier Gängen und Blinklicht statt Winker. Wer es im Innenraum warm haben wollte, konnte sich als Sonderzubehör eine Heizung kaufen. Sie war nicht billig, aber bei den Taxis meistens schon eingebaut. Standardverbrauch dieser grossen Fahrzeuge (auch Mercedes) war ca. 14 bis 15 Liter Benzin auf 100 km bei sparsamster Fahrweise.

Früher war eben alles besser. Besten Dank für die nostalgischen Bilder!



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:06:20:08:17:03.

Zur Heizlok

geschrieben von: 03 1008

Datum: 20.06.10 08:21

Da für Heizloks gerne die Fabriknummern der Kessel benutzt wurden, könnte es sich um eine G 5¹ mit dem Kessel der 598 Essen --> 4001 Essen (Henschel 5186/1899) handeln. Ich weiß leider nicht, wie weit Kesseltausche vor den 1920ern verbreitet waren. Die 4001 Essen war nur noch im vorläufigen Umzeichnungsplan vorhanden (Wenzel: G 5, S. 99).

Vielen Dank an Per Topp Nielsen für das Einstellen dieser Leckerbissen!



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:06:20:08:29:25.

Dolle Bilder - leider war bei meinem ersten Besuch

geschrieben von: OZL-Lokd.

Datum: 20.06.10 09:18

in Löwenbeck 1963 nicht mehr viel davon zu sehen, lediglich einige 78er unter Dampf und eine ausgemusterte 24er in der hintersten Ecke. Übrigens ist auf Bild 1 zu erkennen, daß die in späteren Jahren bei den "Hamburg-Pendlern" so beliebte Bierstube "Uhu" noch nicht in Dienst gestellt war. Danke fürs Einstellen.

? zu Zug mit Doppelstockwagen

geschrieben von: Detlev Hagemann

Datum: 20.06.10 09:18

Moin,

An welcher Stelle ist dieser Zug aufgenommen worden? >>> ???
Ausfahrt nach Nordosten Richtung Travemünde? >> entweder nach Travemünde oder zu den Bädern

Zuglok BR 50? >> ja
Wenn es nach Travemünde ging, fuhr man immer/häufig Tender voraus? >>> ???


Absolut bemerkenswert ist auch der noch blaue A4ü-28 (mit Görlitz III-Drehgestellen) im Eilzug- oder Personenzug-Einsatz.


Gruss und Danke Detlev

PS.Edit hat einiger der per PN gesendeten Antworten eingetragen



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:06:20:15:46:43.

Rote Donnerbüchse ohne helle Zierstreifen

geschrieben von: Detlev Hagemann

Datum: 20.06.10 09:20

Mir zum ersten Mal bewusst aufgefallen, dass es auch rote Donnerbüchsen ohne Zierstreifen gab.
Die Bühnenfarben waren auch unterschiedlich: vorne rot, hinten schwarz.

Das erschwert die Auswertung von sw-Fotos nochmals.

Gruß Detlev Hagemann

Politiker werden nach ihrer Standfestigkeit beurteilt; leider beharren sie deshalb auf ihren Irrtümern Oscar Wilde

Das 1958-Projekt | Beiträge zur Eisen­bahn­geschichte von H. Kiderlen




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:06:20:09:22:40.

Re: Lübeck 1958 in Farbe

geschrieben von: Stefan Motz

Datum: 20.06.10 11:46

Hallo Per,
ich bin ebenso begeistert wie alle, die vor mir geantwortet haben. Danke für's Zeigen!
Besonders interessant finde ich die G 51 mit der V 60 im Hintergrund. Ohne dieses Bild hätte ich nie geglaubt, daß diese beiden Baureihen gleichzeitig und noch dazu am gleichen Ort existierten.
Viele Grüße
Stefan

Re: Kleine Autotypenkunde

geschrieben von: Früherwarallesbesser

Datum: 20.06.10 12:33

Bei der "Heizung" als Sonderzubehör handelte es sich um eine Standheizung, eine "normale" Fahrzeugheizung war Mitte der Fünfzigerjahre dann doch schon serienmäßiger Standard. Die 14 - 15 Liter bezogen sich aber auf den reinen Stadtverkehr, deswegen waren ja die MB 180D als Taxis so beliebt, weil deren Verbrauch auch im Stadtverkehr nicht wesentlich über 10 Liter lag. Was ist das eigentlich links angeschnitten für ein Auto, von dem man nur das Heck erkennen kann? Für einen Ami erscheint er mir fast zu klein, evtl. ein Simca?

wahrscheinlich Simca Vedette (o.w.T)

geschrieben von: Detlev Hagemann

Datum: 20.06.10 12:41

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Gruß Detlev Hagemann

Politiker werden nach ihrer Standfestigkeit beurteilt; leider beharren sie deshalb auf ihren Irrtümern Oscar Wilde

Das 1958-Projekt | Beiträge zur Eisen­bahn­geschichte von H. Kiderlen

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -