DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Mal keine S-Bahnen auf der S 11 in Köln 1990 (7 B.)

geschrieben von: Nobbi

Datum: 17.05.10 02:40

Seit August 1989 komme ich gegen halb Acht am S-Bahnhof Köln-Worringen vorbei. Wenn ich mal etwas früher auf dem Weg zur Arbeit war, konnte ich dort manchmal S-Bahn-fremde Zuggarnituren auf der damals noch einzigen Kölner S-Bahnlinie S 11 beobachten. Irgendwann dachte ich mir, das musste mal fotografisch festhalten, und das war heute vor 20 Jahren. Zu dem Zeitpunkt gab es nämlich ansonsten nur noch Wendezüge mit x-Wagen und Tomatensuppen-111ern. Die 420er waren auf der S 11 schon seit 1983 passé und die 143er waren noch nicht in Sicht. Ein knappes Jahr zuvor konnte ich immerhin mal den "Karlsruher Zug" auf der S 11 ablichten.

Nach dem Studium des Kursbuches wusste ich dann auch, um welche Leistungen es sich handelte. Die Züge fuhren auch nur werktags außer samstags. In Frage kamen der N 5502 von Wuppertal-Oberbarmen nach Köln-Worringen mit Gegenzug N 5505 retour. Eine weitere Garnitur war der N 8609, der lediglich den Laufweg Köln-Worringen - Köln Hbf (?!) hatte und als Lr 33336 (wo ich das herhabe, weiß ich nicht mehr) interessanterweise auch über Chorweiler zugeführt wurde.

Nun hieß es nur noch, noch etwas früher aufzustehen, um an "eindeutigen" Stellen diese Garnituren abzupassen. Insbesondere war natürlich die Befahrung der Tunnelstrecke über Köln-Chorweiler ein wesentliches Merkmal dieser Leistungen; das kannte ich noch von meiner Schulzeit in den ersten Jahren der Kölner S-Bahn mit 141 und 140.8 und Silberling-S-Bahnen (wobei das damals natürlich nur auf dem Südabschnitt zwischen Longerich und Chorweiler der Fall war).

Lichttechnisch waren die ausgewählten Züge aber frühestens ab Mai zu machen. Und selbst an diesem 17.05.90 war das Licht für sich bewegende Objekte noch nicht wirklich vorhanden. Ob diese Leistungen zum Fahrplanwechsel am 26.05.90 entfallen sollten, und die Aktion deswegen keinen Aufschub mehr duldete, weiß ich nicht mehr.

Als erstes wartete ich auf den Lr 33336 auf der Überführung des Mörterwegs südlich von Worringen; dort zweigen die S-Bahngleise von der Stammstrecke Köln - Neuss ab und verschwinden alsbald im Tunnel. Erfreulicherweise war der Zug von einer grünen 140 bespannt:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0517/10282.jpg

Und noch erfreulicher war, dass der Zug keinen Steuerwagen hatte. Deswegen musste die Zuglok in Worringen umsetzen. Das bedeutete zwei Helle für 140 192 um 6:36 Uhr. Den Briefkasten am Stellwerk Wf gibt es noch, allerdings jetzt "um die Ecke" an der Ostseite des Gebäudes (heute morgen habe ich nochmal geguckt: ich glaube, der ist schon wieder versetzt worden!):
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0517/10283.jpg

Als 140 192 bereits wieder am anderen Ende an die Garnitur angesetzt und abgebügelt hatte zur Rückfahrt als N 8609 um 6:57 Uhr, wurde noch die "normale" S-Bahn mit der DBS54a-111 161 um 6:49 Uhr vorgelassen:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0517/10284.jpg

Vor Abfahrt eilte ich an die S-Bahnstrecke voraus, um den N 8609 an der noch nicht in Betrieb genommenen S-Bahnstation "Köln-Blumenberg" abzulichten. Dieser Haltepunkt unterbricht die Tunnelstrecke und wurde bereits zur Bauzeit der S-Bahn-Verlängerung ab Köln-Chorweiler/Chorweiler Nord nach Köln-Worringen (Mai 1985) in Grundzügen errichtet. Es dauerte jedoch noch ein paar Jahre, bis der Stadtteil Blumenberg entstand und überhaupt Fahrgastaufkommen vorhanden war. Der hier zu sehende nordwestliche (Tunnel-)Kopf, den ebenfalls erst Jahre später die Verlängerung der Mercatorstraße zum Blumenbergsweg überqueren sollte und die seit dem 29.05.1997 (Sperrung des Dresenhofwegs) meine Auto-Passage darstellt, wurde bisher allerdings noch nicht nutzbar ausgebaut. Dazu müsste man erstmal den seinerzeit geplanten Stadtteil "Kreuzfeld" errichten (immerhin wird dieser Stadtteil auf Straßenschildern immer noch "angekündigt"):
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0517/10285.jpg

Der Standpunkt war nicht von ungefähr gewählt, denn wenige Minuten später kam der N 5502 mit 111 116 durchgefahren, ebenfalls als Silberling-Garnitur. Im Hintergrund sieht man die Bauaktivtitäten für den Stadtteil Blumenberg, der mittlerweile bis an den Haltepunkt herangewachsen ist. Rechts hinten sind die Hochhäuser von Chorweiler zu sehen:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0517/10286.jpg

Die Wendezeit in Worringen (7:17 bis 7:27 Uhr) vom N 5502 auf den N 5505, den wir hier in Höhe der seit der S-Bahnverlängerung unterbrochenen Baptiststraße sehen, konnte oder wollte ich wohl dortselbst nicht nutzen:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0517/10287.jpg

Schließlich von gleicher Position noch ein Nachschuss auf den N 5505. Man beachte das beachtliche Gefälle ;-) (oder kippt etwa das Bild?):
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0517/10288.jpg

Übrigens habe ich dort in der letzten Zeit schon mehrmals so zwischen 7 und 7:15 Uhr eine 143 mit x-Garnitur auf der S 11 Richtung Köln gesehen. Ich dachte bisher, die wären dort völlig ausgestorben. Mit dem Laufweg oder genauen Fahrzeiten kann ich mangels Interesse leider nicht dienen.





3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:01:02:17:33:37.

Re: Mal keine S-Bahnen auf der S 11 in Köln 1990 (7 B.)

geschrieben von: Ralf_MH

Datum: 17.05.10 08:17

Nobbi schrieb:
-------------------------------------------------------
>
> Übrigens habe ich dort in der letzten Zeit schon
> mehrmals so zwischen 7 und 7:15 Uhr eine 143 mit
> x-Garnitur auf der S 11 Richtung Köln gesehen. Ich
> dachte bisher, die wären dort völlig ausgestorben.
> Mit dem Laufweg oder genauen Fahrzeiten kann ich
> mangels Interesse leider nicht dienen.


Möglich dass das die seit Fahrplanwechsel 2009 durchfahrenden Züge der S6 sind, die du immer siehst. Dieser kommt 7:06 aus Essen in K-Worringen an und fährt 7:12 wieder K-Worrungen ab nach Essen.

http://www.vhag-evag.de/grafiken/banner-1.gif




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:05:17:08:18:58.

Re: Mal keine S-Bahnen auf der S 11 in Köln 1990 (7 B.)

geschrieben von: Lok218

Datum: 17.05.10 09:02

schicke bilder. die 111 noch als S-Bahnlok...die zeit hab ich kaum mit bekommen! danke fürs reinstellen.

"Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein."
Jiddu Krishnamurti

Re: Mal keine S-Bahnen auf der S 11 in Köln 1990 (7 B.)

geschrieben von: 798610

Datum: 17.05.10 12:28

Hallo...

ein hinweis zur feststellung, dass die leerfahrt köln hbf - worringen über die s-bahn-strecke fuhr..kenne mich in worringen nicht aus, vermute aber mal, dass es von den fernbahngleisen keine weichenverbindung gegeben hat, um an die s-bahn-bahnsteige zu gelangen. schaut man bei google maps son bischen rein, bestätigen die luftaufnahmen aus heutiger zeit meine annahme, schätze, dass dies vor 20 jahren auch schon so war...

ansonsten, schöne bilders...

wie heisst es so schön: der frühe vogel fängt den wurm!! ;-)

nichts für ungut

Herr U.

Re: Mal keine S-Bahnen auf der S 11 in Köln 1990 (7 B.)

geschrieben von: 1304stephan

Datum: 17.05.10 23:29

HallO!

Sehr schöne Bilder.
Das waren noch Zeiten, als in Worringen noch ein Fahrdienstleiter gesessen hat.

Die S6 wurde tatsächlich ab ( glaub ) 2009 in den Morgenstunden verlängert.
Lr nach Worrigen und al S6 in Richtung Essen zurück.

Über die Fernbahn geht nicht, denn sonst müßte man bis Dormagen fahren und dort wenden.
In Worringen kommt man nicht vom Fern aufs S Bhngleis.

Gruß Stephan

Wattenscheid - Höntrop


Glück Auf, Glück Auf, der Steiger kommt,
und er hat sein helles Licht bei der Nacht,
und er hat sein helles Licht bei der Nacht,
schon angezünd't, schon angezünd't.

Schon angezünd't, das gibt ein'n Schein,
und damit so fahren wir bei der Nacht,
und damit so fahren wir bei der Nacht,
ins Bergwerk ein, ins Bergwerk ein......

Gruß aus dem Herzen des Ruhrgebiets




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:05:17:23:30:52.

Re: Mal keine S-Bahnen auf der S 11 in Köln 1990 (7 B.)

geschrieben von: Baureihe 111

Datum: 18.05.10 01:38

Hallo, tolle Bilder. Die Eisenbahn meiner Jugendzeit und dazu noch von meiner Heimatstrecke die Eck eröm..., 111 in S-Bahn Farben und 140 mit Silberlingen....Herrlich.

Jahrelang ist man mit 100 km/h durch den Tunnel und den offenen Teil gerauscht und man konnte sich nie vorstellen, dass dort wirklich je mal ein

Haltepunkt entstehen würde.


Heute ist es umgekehrt: Man kann sich die S11 gar nicht mehr ohne Halt in K-Blumenberg vorstellen...

Danke fürs Zeigen.

Vill Jrööß us Nievering,
Baureihe 111

Re: Mal keine S-Bahnen auf der S 11 in Köln 1990 (7 B.)

geschrieben von: Eurorunner

Datum: 18.05.10 12:59

Die Triebwagen der BR420 hatten in den Jahren 1996/1997 noch ein kleines Gastspiel auf der S11 in gut zwei Umläufen gehabt ;-)

Gruß vom Rhein

http://img689.imageshack.us/img689/5479/unbenannt3u.jpg

Re: Mal keine S-Bahnen auf der S 11 in Köln 1990 (7 B.)

geschrieben von: Edge

Datum: 23.05.10 16:26

Jap, eine Weichenverbindung von der F-Bahn zum Bahnsteig Worringen gab und gibt es nicht. Es gibt wohl ein Ausweichgleis was schonmal genutzt wurde, leigt auf der anderen Seite des Bahnhofs, allerdings konnte man dann auch wieder nur zurück nach Köln-Longerich über die Fernbahn fahren. Züge der S6 nach Worringen bin ich übrigens schon vor 2009 gefahren, allerdings auch als Lr hin und als Lr zurück bis Nippes. War aber noch deutlich vor 6 Uhr in den Morgenstunden. ;-)

Grüße aus Köln-Weiler