DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo zusammen,

wir im HiFo sind ja bereits gewohnt, das sich bisweilen nach 30 oder 35 Jahren herausstellt, dass man sich am Tag x in de 60ern oder 70ern schon mal begegenet ist. So auch bei mir und Stefan Carstens, diesmal am Faschingsdienstag, dem 26.02.1974.

Das, was ich an diesem Tag alles fotografiert habe, ist seit ca. 2 Jahren auf meiner homepage nachzulesen in der Galerie "Dampf in der Pfalz". Unlängst hat Stefan Carstens in seinem Bildarchiv gewühlt, und festgestellt, dass auch er exakt an diesem Tag rund um Kaiserslautern ein paar Aufnahmen gemacht hat, und natürlich habe ich seine Aufnahmen gerne in die Galerie eingebaut. Direkt gekreuzt haben sich unsere Wege zwar an diesem Tag nicht, aber der eine stand auf der einen Gleisseite, der andere auf der anderen; knapp vorbei ist bekanntlich auch daneben... ;-)

Dabei machte mich Stefan auch darauf aufmerksam, daß die Kaiserslauterner (oder heißt es Kaiserslauterer?) 051 609-6 auf der Rückseite der Kabinentenderkabine zwei schräge Streben aufweist. Daraufhin habe ich mal mein Archiv nach Aufnahmen dieser Lok durchforstet, die es etwas deutlicher zeigen.

Zum ersten Mal begegnete mir 051 609-6 eigentlich in Dillenburg, aber das ist nebensächlich, denn am 22.08.1972 traf ich 051 609-6 im (Edit, dank Wolfgangs Hinweis:) Bw Koblenz-Mosel an, sie gehörte damals noch zum Bw Limburg, und da sah sie noch ganz normal aus:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3934613139343738.jpg


Hier noch ein Ausschnitt, auf dem man noch etwas deutlicher sieht, daß man nichts sieht (nicht ganz zufällig ist der Opel im Hintergrund mit ausgeschnitten):

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3331633463313266.jpg


Aber an jenem 26.02.1974 erwischte ich sie bei der Durchfahrt durch den Hbf Kaiserslautern, und da kann man die schrägen Streben deutlich erkennen. Nebenbei ist das Fenster der Kabine auf, ein Zeichen für zumindest gelegentliche Benutzung der Kabine:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3731366530653961.jpg


Noch besser sieht man die Streben auf dieser Aufnahme vom 20.09.1974 im Bw Bingerbrück:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6166666332633866.jpg

Dieses Detail war meiner Aufmerksamkeit bisher entgangen, und natürlich stellt sich die Frage nach dem Sinn. 051 609-6 sieht ja auch sonst etwas geflickt aus (Fhs), sind die Streben das Ergebnis einer Unfallreparatur?

Stefen schreibt dazu, daß ihm keine andere 50er mit diesen Streben bekannt ist. Nun, wir werden sehen, ob es noch andere gab.

Zurück zum 26.02.1974. Als ich vor zwei Jahren die Galerie machte, war ich der Überzeugung, daß es eigentlich noch ein paar Aufnahmen vom späten Nachmittag gegegeben hat, aber ein Film war nicht zu finden. Inzwischen ist er aufgetaucht. Die Dämmerung war allerdings schon über Kaiserslautern hereingebrochen, als ich die letzten Bilder des Tages schoss, aber ein paar davon haben noch Eingang in die Galerie gefunden. Ein paar weitere zeige ich Euch noch hier.

Nach einem ausgiebigen Streifzug durch das Bw postierten wir (also ich und meine Hobbykollegen, Stefan war natürlich nicht dabei) uns damals am Westende des Bw, wo man einen guten Blick auf ausfahrende Züge Richtung Westen hatte. Meinte ich jedenfalls.

Gegen 17 Uhr fuhr zunächst 051 414-1 aus, kurz darauf rollte 052 196-3 mit Dg 6151 aus Bingerbrück in den Bahnhof und uns gegenüber zum stehen:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3836646533653763.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6531383134636565.jpg


Die Sicherheitsventile säuseln schon...

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3333656263643634.jpg


...,irgendein anderer Zug fuhr vorbei, und dann steht die Ausfahrt, vorsichtig wird der Regler geöffnet...

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6464323135366561.jpg


...und dann geht es beherzter zur Sache, die Achermänner zischen immer noch, genug Dämpfe auf jeden Fall für das kurze Stück bis Kaiserslautern-Einsiedlerhof.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3265396639623534.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3330636535313034.jpg


050 089-2 machte anschließend eine Sägefahrt, hatte wohl einen Nahverkehrszug gebracht und setzte um ins Bw.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3233663832313237.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3731626333613138.jpg


Es ging Schlag auf Schlag, jetzt kam 052 512-1 mit einem weiteren Dg an, das "Dampfgeführte Reisezüge" gibt dazu nichts her.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3766623663333231.jpg


Eigentlich fragten wir uns schon, wo N 4589 nach Pirmasens eigentlich blieb, das Licht wurde immer schlechter, inzwischen waren 1/125 und Blende 2.8 eigentlich schon zu wenig. Aber heutzutage kann man ja manches digital korrigieren. Jetzt kam also 023 010-2 rückwärts vor 2 "Pärchen" Umbau-Dreiachsern, aber mächtig viel Dampf. Das erste Bild ist zudem ein Suchbild: es hat sich noch eine 50er drauf versteckt, wer findet sie?

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3966633761613436.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6361656539313837.jpg


Sodann durfte auch 052 512-1 weiterfahren, auch hier säuseln die Sicherheitsventile schon:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6130313634396136.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6361363331313135.jpg

Danach war dann das Licht endgültig weg.


Ist Euch eigentlich was aufgefallen? Ich meine natürlich den Kabinentender von 050 089-2.
Da findet sich nämlich auch zusätzliches Gebälk, allerdings etwas filigraner ausgeführt als an 051 609-6. Zwei Bildausschnitte dazu:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3466386638363036.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6634303663306637.jpg

Jetzt bin ich natürlich auch noch nicht so weit, daß ich alle meine Kabinentender-50er-Fotos durchgeschaut hätte, aber vielleicht kennt ja jemand ähnliche Kabinentender-Varianten?

Und nicht vergessen, bei Gelegenheit mal in meine "Pfalz-Galerie" reinzuschauen, immerhin sind 15 Bilder neu.

Gruß Rolf


Edit: Tippfehler, Zugnummer und Laufweg bei 023 010 (nach E-Mail Hinweis eines Lesers).





3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:05:23:11:26:54.
Hallo Rolf!
Vielen Dank für deinen Beitrag!
Ich freue mich immer wieder ganz besonders über Bilder aus KL,noch mehr als die Dampfloks beeindruckt mich aber jedes Mal das alte Stellwerk mitten im Bf.Das war in Kl schon eine Besonderheit,die wegen der Gleisverbindungen notwendig war.Leider habe ich das um einige Jahre verpaßt.Und das Biotop in der Zollamtstraße hinter der Güterabfertigung ist auch schon lange verschwunden.
Könnnte es sein,daß die 512 eine Übergabe bringt?Die Mittelcontainer könnten leer von der Heger-Guß aus Enkenbach kommen,bei vollen sieht man nämlich die Kokshaufen überstehn.Und war damals noch die Güterstrecke nach Eo in Betrieb?Dann wären nämlich gleichzeitige Ausfarten von Gz nach Ehof und dem Zug nach Kusel möglich gewesen.
Schließlich habe ich noch eine Frage ,falls Ortskundige aus KL mitlesen:Waren in KL-Hbf damals und auch noch etwa 1982 ganz niedrige Bahnsteige,also unter 38 cm?Ich galube mich zu erinnern,daß erst 1984 die 38cm waren,die jetzigen 76cm wurden doch 2000 mit dem S-Bahn Ausbau eingerichte.

Nochmals Dank und Gruß


Christian
Hallo Rolf,
die Welt ist klein und kugelrund ... ;-) So stellt man nach Jahrzehnten fest, wo sich die Wege einmal kreuzten.

Die verstrebten Kabinentender kannte ich auch noch nicht, offensichtlich dachte damals auch kein Mensch an "Crashoptimierung", aber auch ohne die Streben hätte der mitfahrende Zugführer wohl im Falle des Falles schlechte Karten gehabt.

Danke für's Zeigen!
Stefan

Hallo zusammen,

ein paar Fragen wurden gestellt und die Bilder auf der Homepage habe ich mir auch angeschaut. Da werden Erinnerungen wach.

Die Güterzugstrecke war damals noch in Betrieb, also mussten auch parallele Ausfahrten möglich gewesen sein.

Der Ortsname Heinzenthal ist zumindest gewöhnungsbedürftig - das war am ex Bf Neuhemsbach.


und, by the way, es heißt natürlich ´Kaiserslauterer´

Gruß aus der Pfalz

Nachtrag 1: Die 50er steht auf den Gütergleisen hinter einem Hbis und einem O-Wagen.

Nachtrag 2: Der ´Gbf´ Einsiedlerhof war damals ein richtiger Rangierbahnhof..... und (vorläufig) letztlich

Nachtrag 3: Schön, dass sich jemand die Mühe macht, den Kram einzustellen.

Noch erhältlich: Das Buch von 2007 zum Eisenbahnjubiläum in der Pfalz

Fritz Engbarth: Von der Ludwigsbahn zum Rheinland-Pfalz-Takt - 160 Jahre Eisenbahnverkehr in der Pfalz
DIN A 5, 128 Seiten, 162 Abbildungen, davon 153 Fotos. Kostenloser Download (pdf) in 2 Teilen unter [www.der-takt.de]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:05:17:14:49:04.
Hallo aus der Pfalz
Vielen Dank für die tollen Bilder aus meinem Lieblings Betriebswerk, das ich schon als 15 jähriger 1968 schon öfter besuchte. Habe aber leider nicht so schöne Bilder mit meiner Instamatik machen können. Besonders an die 052 196 kann ich mich gut erinnern.
Gerne ruhig mehr davon !

Noch ein Einwurf zu "Kaiserslauterer "

Lokpersonale aus Neustadt oder auch aus Landau sprachen bei mir immer von "Lautrer" oder auch von "Lautringer" (Loks oder Personal)
Also bevor ich wieder hiermit niedergemacht werde.
ES WAR SO !

In diesem Sinne
Gruss
BW-NW



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:05:17:16:45:05.
Hallo zusammen,

danke für Eure Antworten! "Kaiserslauterer" wrde ich dann in Kürze auch auf der homepage richtig schreiben - versprochen. Heinzenthal bzw. ex Bf Neuhemsbach - auch das dürfte vermutlich eine entsprechende Korrektur (oder Ergänzung) nach sich ziehen.
Daß 052 512 eine Übergabe am Haken hat, kann sehr gut sein. Leider fehlen mir jegliche Infos über die damaligen Leistungen, die sich auf Fahrten "rund um den Kirchturm" beschränkten.
@FES: Gratuliere, Du hast die 50er gefunden! :-)
Gruß Rolf

Hallo Rolf,

Bild 1 kann ich mir in Ehrang nur sehr schwer vorstellen, dafür aber eher in KoMo. Im Hintergrund die Karthause.

Herzliche Grüße

----------------------------------------------

Wolfgang Zitz

http://abload.de/img/stwksf4_2a_bannereqqrv.jpg


meine HiFo-Beiträge

Hallo Rolf!

Und wieder Etwas gelernt. Diese Kabinentenderstützen habe ich noch nie bemerkt.

Viele Grüße an den Rand des dunklen Waldes!

Olaf Ott

Jaahaa, da war sie noch beim Bw Limburg!

geschrieben von: Rolf Schulze

Datum: 17.05.10 23:51

Hallo Wolfgang,

Du hast natürlich recht, man sollte doch immer in seine Aufzeichnungen schauen! Jetzt hab ichs nachgeholt, es war natürlich KoMo, und, was mir auch entfallen war, 051 609-6 wurde zum 1. 4. 1972 von Dillenburg nach Limburg umbeheimatet, wo sie bis Januar 1973 blieb, bevor sie nach K'lautern ging. Damit gehörte sie dann am 22. 8. 72 sogar noch zur BD Frankfurt/M, Asche auf mein Haupt, daß mir das als ex-Frankfurter durchgerutscht ist, aua!

Viele Grüße
Rolf

Und ich dachte immer, ...

geschrieben von: 03 1008

Datum: 18.05.10 07:19

... Dein Gedächtnis sei besser als meins: [www.drehscheibe-foren.de] ;-))

Viele Grüße, Helmut

Ich dachte gleich, ...

geschrieben von: Hartmut Riedemann

Datum: 18.05.10 16:32

... das Thema hatten wir doch schon mal, schön, dass Du den Link zur Hand hattest, Helmut.

Ich bleibe bei meiner damals aufgestellten Behauptung, dass die Kabinen lose gewesen sein müssen. Vielleicht befürchteten die Lauterer, dass sie die Lok nocht zurück bekomemn, wenn sie sie zur Reparatur ins AW schicken würden.

Beste Grüße
Hartmut