DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Unterwegs auf der Brohltalbahn 1985 (25 B.)

geschrieben von: Nobbi

Datum: 11.05.10 00:28

Heute vor 25 Jahren stattete ich der Brohltalbahn einen zweigeteilten Besuch ab. "Angestiftet" dazu hatte mich der damalige Schriftleiter und heutige Feldbahnredakteur der DREHSCHEIBE. Er hatte wohl für eine Fahrt von Brohl nach Engeln und zurück Fahrkarten erhalten. Die zweite Fahrt sollten wir dann als Autoverfolger begleiten.

Wenn man so will, wurde die erste Fahrt zur Generalprobe für die zweite DREHSCHEIBE-Sonderfahrt auf eben dieser Brohltalbahn 14 Monate später. Wie man allgemein weiß, bekam 1985 allerdings die Hersfelder Eisenbahn noch den Vorzug für die Premiere.

Ausgangspunkt war die Lokhalle im Bw Brohl der BEG. Hier schiebt gerade die Einsatzlok D 4 (MaK 401029/58) den VB 50 (DWK 86/26) aus der Halle. Links steht die D 2 (O&K 26529/65), die wie auch die baugleiche D 3 (O&K 26623/66) heute nicht im Einsatz waren:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0511/04564.jpg

Edit: Nun habe ich die D 4 doch noch bei [www.loks-aus-kiel.de] gefunden. Hatte mich schon gewundert, dass diese bekannte Lok dort nicht gelistet sein soll! Aber dort hat sie die Fabriknummer 400029. Jahrzehntelang habe ich mit 401029 gelebt; wie kann so eine Diskrepanz zustande kommen? Außerdem habe ich Baujahr 1958 vernommen (Quelle u. a. "Privatbahnatlas BRD" von 1986), dk nennt 1959?!

Vor der Halle finden die letzten Vorbereitungen zur Bereitstellung der Garnitur im Schmalspurbahnhof Brohl und zum Aufnehmen der Fahrgäste statt:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0511/04566.jpg

Erster Unterwegs-Fotohalt war nahe "Haus Netz" (so habe ich es mir aufgeschrieben):
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0511/04571.jpg

Am Tunnel bei Burgbrohl wurde ebenfalls ein Halt eingelegt:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0511/04572.jpg

Der aufgeschüttete Bahnsteig in Niederzissen bietet so eben Platz für die Länge des VB 50:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0511/04573.jpg

Blick vom Gegenhang auf Niederzissen, wo sich in der Nähe der zeitweilige Formel 1-Rennstall "Zakspeed" angesiedelt hat:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0511/04574.jpg

Dann gab es wohl keine Halte mehr bis zum Endbahnhof Engeln:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0511/04575.jpg

Die D 4 beim Umsetzen. Der Schaffner betätigt sich hier auch gleich als Weichenwärter:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0511/04576.jpg

Bis 1974 verlief die Strecke noch bis zum Erholungsort Kempenich in der Vulkaneifel:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0511/04577.jpg

Der heutige Endbahnhof liegt weitab jeglicher Zivilisation (sofern sie sich bis dort überhaupt vorgewagt hat - duck und weg) zwischen "Engeln und Weibern":
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0511/04578.jpg

Auf der Rückfahrt wurde ein planmäßiger Halt im Bahnhof Burgbrohl eingelegt:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0511/04579.jpg

Nochmal Burgbrohl mit der D 4, die heute bei der Rhätischen Bahn im Einsatz ist:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0511/04580.jpg

Schließlich spuckte der Zug die Fahrgäste der ersten Fahrt im Ausgangsbahnhof Brohl BEG aus:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0511/04581.jpg

Die D 4 beim Umsetzen für die nächste Fahrt nach Engeln. Rechts stehen Wagen für Phonolith aus dem Steinbruch Brenk:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0511/04582.jpg

Bei der zweiten Fahrt, die von einer anderen Gruppe gechartert worden war, konnten wir dann Fotostandpunkte auswählen, an denen man keinen Fotohalt einlegen kann, so wie hier an einer Brohlbrücke bei Waldesruh:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0511/04583.jpg

Eine der bekanntesten Stellen ist der große Viadukt bei Bad Tönisstein, wo man das gleichnamige Sprudelwasser schlürfen kann:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0511/04584.jpg

Der steilste Streckenabschnitt - bis 1934 im Zahnstangenbetrieb - befindet sich zwischen Oberzissen und Engeln:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0511/04586.jpg

In der Nähe des Phonolith-Steinbruchs Brenk wurde die Fuhre ein weiteres Mal abgepasst. Die ebenfalls von Fotos bekannte Einfahrt der Verladung haben wir wohl nicht gefunden bzw. ist auch mit dem Auto nicht erreichbar, zeige ich aber nächstes Jahr:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0511/04587.jpg

Für Fotos von diesem Damm kurz vor Engeln braucht man nicht unbedingt schönes Wetter (wegen Gegenlicht), muss sich aber ein bisschen den Gegenhang hinaufhangeln:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0511/04590.jpg

Von Engeln hatten wir ja bereits Fotos im Sack, und so eilten wir nochmal zu dem relativ geraden Steilstreckenstück kurz vor Oberzissen:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0511/04592.jpg

Dort soll sich aufgrund der Steigung (bzw. des Gefälles) im VB 50 auf ganzer Länge ein Höhenunterschied von rund einem Meter ergeben, so wurde uns erzählt:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0511/04593.jpg

Das letzte Foto konnte gerade noch mit Zug gemacht werden, ohne dass wir noch Zeit für eine bessere Standortauswahl gehabt hätten. Es zeigt den Zug kurz vor dem Bahnhof Oberzissen auf dem markanten Ortsviadukt:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0511/04594.jpg

Auch dieser Beitrag kommt mal wieder nicht ohne Bonusbilder aus. Mit dem Werkbahn- und dem Museumsbahnredakteur der DREHSCHEIBE trafen wir uns noch am selben Tag im Rheinpark in Köln. Dort konnte der gesamte Fuhrpark der Rheinparkbahn (600 mm Spurweite) auf einem Bild festgehalten werden. Leider zeigt sich bei diesen drei Fotos besonders deutlich, dass eine Ablösung meiner damaligen Sucherkamera durch eine Spiegelreflex-Kamera unausweichlich wurde (was dann auch kurz vor der nächsten Brohltalbahn-Sonderfahrt 1986 umgesetzt wurde), da bei miesem Wetter fast überhaupt keine Schärfentiefe mehr erreicht wurde.

Zu sehen sind jedenfalls in der Halle die "Westernlok" Schöma 3590/73, rechts die Jung 9449/40 vom Bender und links die Diema 1827/55, die ich an dieser Stelle bereits bei der Abladung gezeigt habe:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0511/04595.jpg

Ein Gefühl für das Wetter des heutigen Tages bekommen wir durch dieses Foto. Es zeigt Jung 9449/49 mit ihrem Besitzer und dem Schriftleiter-Schirmträger; im Hintergrund die Zoobrücke mit der (noch) leeren Seilbahn vom Rheinpark zum Zoo:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0511/04596.jpg

Diese Fotostelle war nur Insidern bekannt. Was für eine Bedeutung der Stein mit dem Loch hat, weiß ich nicht. Jedenfalls passte Jung 9449/40 optisch ganz gut hinein:
http://www.lokfotos.de/fotos/1985/0511/04597.jpg

Auch wenn reiner Museumszugbetrieb nicht unbedingt ins HiFo gehört, so hoffe ich doch, dass der Beitrag ausreichend historischen Betrieb zeigt. Denn die Brohltalbahn ist - mittlerweile EVU - auch nicht mehr das, was sie vor 25 Jahren war.





2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:01:02:17:43:30.

Ein toller Bericht!

geschrieben von: Peter

Datum: 11.05.10 07:25

Und auch sehr interessante Bonus-Bilder.

Vielen Dank!

Peter

Ich will gar nicht, dass mich jeder mag - im Gegenteil: Die Sympathie oder Zuneigung gewisser Menschen waere mir hochgradig peinlich.

Wenn Sie Rechtschreibfehler finden, so beachten Sie bitte, dass diese beabsichtigt sind.
Es gibt immer Menschen, die nach Fehlern suchen. Und ich versuche, allen Lesern etwas zu bieten.

Fuer manche Menschen gehe ich bis ans Ende der Welt, fuer manche nicht mal bis zur Tuer.

Traumhaft

geschrieben von: Werntalbahn

Datum: 11.05.10 11:24

Eine meiner Lieblingsbahnen sehr gut in Szene gesetzt... schön, dass man viele der Motive auch heute noch machen kann und die Brohltalbahn nicht "untergegangen" ist.

Es grüßt die
Werntalbahn

Re: Unterwegs auf der Brohltalbahn 1985 (25 B.)

geschrieben von: Ulrich Neumann

Datum: 11.05.10 13:29

Das scheint das typische diesige Wetter im Brohltal zu sein.
1984 hatte ich das Gleiche als ich D 4 in Engeln angetroffen habe.
Die ist ja dann zur RhB gewechselt, dort war man aber mit der Lok nicht zufrieden.
Das es mit den Witterungsverhältnissen auch anders sein kann, zeigen meine Galerien auf meiner Webseite.

Gruß ein ex IBS Mitglied
Ulrich

Meine schönsten Motive von Schweizer Eisenbahnen sind im Bildarchiv der Eisenbahnstiftung zu finden!
Schon über 100 Bilder wie Rhätische Bahn, Brünigbahn, Montreux Oberland Bernois, Regionalverkehr Oberaargau ex Oberaargau-Jura Bahn, Schmalspurbahnen im Wallis, Centovallibahn/Valle Vigezzo, Furka-Oberalp Bahn, Brig-Visp-Zermatt und Appenzeller Bahnen

[www.bildarchiv-neumann.de]


Re: Ein toller Bericht!

geschrieben von: 118 640 - 2

Datum: 11.05.10 14:23

Dem kann ich mich nur anschließen!

Und schon bald wird wieder eine tolle Dampflok auf der Brohltalbahn tätig sein, nähere Infos dazu: [www.11sm.de]


Gruß, Olaf

Weibern können keine Engeln sein... ;-)))

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 11.05.10 16:42

Schöne Bilder von dieser reizvollen Bahn. Ich durfte zu Beginn der 90er-Jahre mal einen Güterzug von Brohl nach Brenk und zurück erleben. Aber hier im HiFo sind ja schon ganz andere Kaliber aufgefahren worden.


Bis neulich

Rolf Köstner