DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo,

eine irgendwann zwischen 1900 und 1920 angefertigte Postkarte zeigt einen Ausschnitt des Truppenübungsplatzes auf dem Griesheimer Sand bei Darmstadt. Unklar ist, welchen Teil. Der Truppenübungsplatz wurde 1914 um ein Kriegsgefangenenlager ergänzt und zur Jahreswende 1918/19 von den französischen Besatzungstruppen übernommen.

Der Truppenübungsplatz war zunächst durch einen Abzweig der 1886 errichteten Dampfstraßenbahn von Darmstadt nach Griesheim (Meterspur) angebunden. Hierbei handelte es sich wohl in der Regel um Personentransporte. Zu Beginn des 1. Weltkriegs wurde der Truppenübungsplatz durch eine normalspurige Stichbahn erschlossen, die südlich vom Darmstädter Hauptbahnhof abzweigte. Diese Strecke wurde mit dem Bau der Reichsautobahn von Frankfurt gen Süden gekappt und auch nicht im 2. Weltkrieg wiederhergestellt.

Ich zeige euch nun eine Ansichtskarte und einen Teilausschnitt und möchte wissen, ob es sich um eine normal- oder um eine meterspurige Gleisverbindung handelt. Die Postkarte wurde nachcoloriert, stört euch also nicht an den Farben.

http://www.walter-kuhl.de/grafik_r/Grie1694.jpg

http://www.walter-kuhl.de/dso/Gri_1694.jpg

Siehe auch meine Webseite Eingebunden in die Kriegslogistik.


Mein (bescheidenes) Beitragsverzeichnis.

Gruß, Walter

Die Riedbahn von Darmstadt nach Goddelau-Erfelden, und mehr, auf http://www.walter-kuhl.de/riedbahn/.
Neueste Seite: Goddelau-Erfelden, Nordseite (überarbeitet).
Mein DSO-Inhaltsverzeichnis.
Wenn ich die Fensterbreite so ansehe sieht das ganze für mich nach Normalspur aus. Wenn das Meterspur sein sollte müssten ja die Fenster super schmal sein.

Re: eindeutig Normalspur (o.w.T)

geschrieben von: ytracks

Datum: 06.05.10 20:06

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Weichenradius

geschrieben von: 400mm

Datum: 06.05.10 20:55

Für mich sieht as gerade Gleis nach Normalspur aus, aber der Radius der Weiche irritiert mich. Die Weiche scheint einen sehr geringen Radius zu haben, und das spräche für die Meterspur der Darmstädter Straßenbahn.

Re: Weichenradius

geschrieben von: 52 2006

Datum: 06.05.10 21:30

Ich tendiere auch zur Meterspur, und auch weil die Fenster der Baracken sehr schmal zu sein scheinen. Man beachte die Proportionen des linken Fensters in der zweiten Barackenreihe. Der Weichenradius sieht auch sehr Straßenbahnmäßig aus.

kondensierte Grüße, Stefan

https://www.drehscheibe-online.de/foren/file.php?099,file=190387
Kondenslok.de + Industrial Railways of Indonesia SIG (fc)
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. Wer sich über Signaturen aufregt, hat sonst nix zu sagen.

Re: Weichenradius

geschrieben von: Wolfram D.

Datum: 07.05.10 09:03

Hallo,

vielleicht hilft es, die Fensterbreite, die nicht bekannt ist und außerdem perspektivische Verzerrung aufweist, außer Acht zu lassen und als Bezug die Schienenkopfbreite (60...70mm) heranzuziehen.
Man kann abschätzen, ob diese 15mal oder 22mal zwischen die Schienen paßt.
Wenn man so herangeht tendiere ich zu Normalspur.

Gruß
Wolfram



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:05:07:09:06:48.
Hallo...

...für Meterspur scheinen mir das ein bißchen zu viele Schwellen "pro Meter" zu sein...kann sich eigentlich nur um Normalspur handeln...


Gruß...Wolfgang

Re: Weichenradius

geschrieben von: ytracks

Datum: 07.05.10 10:03

Die Weiche ist eine pr 6d 140 1:7 Gz, die Schwellen sind 2,70 breit.
Es gab auch für Normalspur in dieser Epoche in Gleisanschlüssen genormte Weichen mit 50m und sogar 35m Radius. Diese Weichen kann man allerdings sehr deutlich an der durchgehenden Leitschiene der inneren Zweigschiene erkennen.

Gruß,

Ytracks



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:05:07:10:17:18.
Der Aufnahmezeitraum liegt frühestens um 1907/08, vorher nicht!


Grüße Andreas

Gruß Andreas




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:05:07:15:42:48.